mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Signal jede ms schalten


Autor: Gilopa (Gast)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine 38khz Signal dass ich mit einem ne555 erzeuge, dieses will 
ich jede Millisekunde ein- und ausschalten. Das ganze analog (mit rinrm 
uC klappts bereits).

Also wie kriege ich das am einfachsten hin?

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
GUTEN ABEND!
BITTE!
DANKE!

Wenn du deine Umgangsformen unter Zuhilfenahme der obigen Stichwörter 
auf ein akzeptables Niveau gebracht hast könntest du 'nen 2. 555 und 
'nen Analogschalter in deine Frickelei hineinbasteln.

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für nicht zerhackte Signale könnte man auch einen Analogschalter/AND 
Gatter und einen Zähler bis 38 nehmen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gilopa schrieb:
> Das ganze analog

Warum? Ein solches Signal kann ein kleiner µC, der auch nicht größer als 
ein 555 ist komplett selbst erzeugen, also sowohl die 38kHz als auch die 
eine Millisekundende. Und er benötigt zusätzlich nur noch einen 
Abblockkondensator. Der PIC12F1840 z.B. hat für so eine Aufgabe sogar 
eine extra Hardware, den "DATA SIGNAL MODULATOR" auf dem Chip. Wenn man 
den einmal passend aufgesetzt hat, macht der das von ganz alleine.

MfG Klaus

Autor: Gilopa (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Warum? Ein solches Signal kann ein kleiner µC, der auch nicht größer als
> ein 555 ist komplett selbst erzeugen, also sowohl die 38kHz als auch die
> eine Millisekundende.

Weil ich denke dass es viel Aufwendiger ist sich erst die Toolchain 
einzurichten und sich mit dem µC vertraut machen. Ich habe das ganze 
bereits  mit einem Arduino Micro und der IRremote Library gemacht, aber 
keine Lust eine ganze Arduino Micro Platinne daraufzuknallen wird alles 
viel zu groß.

Wenn du einen Konkreten Vorschlag hast wie ich einen PIC oder Attiny zum 
laufen kriege dann her damit.

Die anderen Ideen mit einen Und Gatter war schon mal hilfreich und was 
kommt in das Gatter rein? Also etwas konkreter.

Autor: Volker S. (vloki)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gilopa schrieb:
> Die anderen Ideen mit einen Und Gatter war schon mal hilfreich und was
> kommt in das Gatter rein? Also etwas konkreter.

Der ist gut ;-)

<edit> Ok, wollen mal nicht so sein. Im einfachsten Fall zwei Dioden und 
ein Pull-Up -> https://de.wikipedia.org/wiki/Wired-AND

: Bearbeitet durch User
Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Zweiter NE555, der ein 500 Hz Signal erzeugt, und mit diesem deinen 
38kHz NE555 über den Reset-Eingang ein- und ausschalten.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gilopa schrieb:
> und was kommt in das Gatter rein? Also etwas konkreter.

Für Bergziegen oder logische Gatter?
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/dig/0710091.htm

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Gilopa (Gast)

>Ich habe eine 38khz Signal dass ich mit einem ne555 erzeuge, dieses will
>ich jede Millisekunde ein- und ausschalten. Das ganze analog (mit rinrm
>uC klappts bereits).

Warum bleibst du dann nicht beim uC?

>Also wie kriege ich das am einfachsten hin?

Mit einem 2. NE555, der den 1. im 1ms Takt resetet.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gilopa schrieb:
> Wenn du einen Konkreten Vorschlag hast wie ich einen PIC oder Attiny zum
> laufen kriege dann her damit.

Also mit Prozessoren hast du es nicht so

Gilopa schrieb:
> Die anderen Ideen mit einen Und Gatter war schon mal hilfreich und was
> kommt in das Gatter rein? Also etwas konkreter.

Mit Hardware hast du es auch nicht so.

Hobby wechseln?

MfG Klaus

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Gilopa schrieb:
>> Wenn du einen Konkreten Vorschlag hast wie ich einen PIC oder Attiny zum
>> laufen kriege dann her damit.
>
> Also mit Prozessoren hast du es nicht so
>
> Gilopa schrieb:
>> Die anderen Ideen mit einen Und Gatter war schon mal hilfreich und was
>> kommt in das Gatter rein? Also etwas konkreter.
>
> Mit Hardware hast du es auch nicht so.
>
> Hobby wechseln?
>
> MfG Klaus

Der hats mit garnichts außer "unfreundlich sein" und "Antworten 
fordern".

Autor: Äxl (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schlumpf schrieb:
> Zweiter NE555, der ein 500 Hz Signal erzeugt, und mit diesem deinen
> 38kHz NE555 über den Reset-Eingang ein- und ausschalten.

Reset am 555er ist blöd, weil der frequenzbestimmende Kondensator (der 
für das 38Khz-Signal) im eingeschwungenen Zustand zwischen 1/3tel und 
2/3tel der Betriebsspannung umschaltet. Periodendauer(Tastverhältnis) 
und Frequenz ergeben sich daraus. Nach einem Reset wird der Kondensator 
von NullVolt auf 2/3tel der VCC aufgeladen , um danach auf 1/3VCC 
(erstmalig) entladen zu werden. In "unserem Falle" sähe 38Khz Signal so 
aus, das die erste Flanke länger ist als angedacht und dann erst die 
restlichen 36-37 Impulse deines 38Khz-Signal die gewünschte Form 
aufweist.
Den Rest zu beschalten, ist hier kontraproduktiv. Lieber den PIN2/PIN6 ( 
sind ja eh verbunden) auf VCC/2 halten. Dann klappt der Start so, wie 
gewünscht.
Vllt. ist es ja auch wurscht, wie der erste Impuls aussieht.
Man weiss ja wiedermal nix genaues...

Autor: Gilopa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äxl (geloescht) schrieb:
> Vllt. ist es ja auch wurscht, wie der erste Impuls aussieht.
> Man weiss ja wiedermal nix genaues...

Das ganze ist ei eine IR Lichtschranke für einen Saugroboter. Mehr weiss 
ich selbst nicht. 38khz jede Mechatronische Systeme an aus.

Dein vorschlag den ausgang von einem ne auf den pi 2/6 des anderen? Was 
passiert da?

Autor: Gilopa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jede Millisekunde soll das heißen.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gilopa schrieb:
> Die anderen Ideen mit einen Und Gatter war schon mal hilfreich und was
> kommt in das Gatter rein? Also etwas konkreter.

Die Sache mit einem einfachen UND-Gatter funktioniert nur, wenn dir 
abgeschnittene Pulse egal sind. Sonst wäre zur Synchronisation ein 
D-FlipFlop o.ä. zu empfehlen.

> Wenn du einen Konkreten Vorschlag hast wie ich einen PIC oder Attiny zum
> laufen kriege dann her damit.

Fragst du jetzt ernsthaft nach der Grundbeschaltungen, damit der µC 
prinzipiell erstmal läuft?
Das kann dir Tante Google sicher beantworten und wird dich mit tausenden 
von Treffern erschlagen.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gilopa schrieb:
> Das ganze ist ei eine IR Lichtschranke für einen Saugroboter. Mehr weiss
> ich selbst nicht. 38khz jede 'Millisekunde' Systeme an aus.

Scheint keine besonderen Ansprüche an Jitter etc. zu haben.
Hol dir erst mal mehr Informationen, sonnst bastelst du für die Tonne!
Wahrscheinlich stellt sich diese Lösung eh als blödsinnig raus und das 
Ganze wird zum Schluss völlig anders realisiert.

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Idee oben mit dem Zähler ist vielleicht doch möglich.
Dabei meine ich nicht unbedingt einen digitalen Zähler.

Wie bei PWM könnte man eine Kondensator aufladen der von einem 
Komparator ausgewertet wird.

Die 38kHz laden über einen R einen C auf.
Das muss so berechnet sein, dass nach 38 Impulsen der C genug Spannung 
hat damit der Kompensator schaltet und dadurch den C wieder entlädt.

Zusätzlich steuert der Komparator den Analogschalter bzw. das UND 
Gatter.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
@Wolfgang (Gast)

>Die Sache mit einem einfachen UND-Gatter funktioniert nur, wenn dir
>abgeschnittene Pulse egal sind. Sonst wäre zur Synchronisation ein
>D-FlipFlop o.ä. zu empfehlen.

Naja, für ne IR-Lichtschranke reicht das. Man kann es aber auch ohne uC 
sauber synchron machen, indem man es von einem Synchronzähler ableitet.

Siehe Anhang. Das UND-Gatter kann man durch 2 Dioden ersetzen, old 
School DTL.

: Bearbeitet durch User
Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(A)
Gilopa schrieb:
> 38khz jede Mechatronische Systeme an aus.
>
> Dein vorschlag den ausgang von einem ne auf den pi 2/6 des anderen? Was
> passiert da?


(B)
Gilopa schrieb:
> Jede Millisekunde soll das heißen.

Auch ich interessiere mich ein wenig für Kryptologie. Mich würde der 
Schlüssel interessieren, mit dem man von (A) nach (B) kommt.  :)

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlumpf schrieb:
> Zweiter NE555

dann könnte er gleich einen 556 nehmen mit 2 Timer
http://www.ti.com/lit/pdf/slfs023 oder als CMOS
http://www.ti.com/product/TLC556

aber der Stein ist ja größer als ein ATtiny
http://www.microchip.com/wwwproducts/en/ATtiny85

auch dem kann man Arduino beibringen

fertig mit USB
https://www.conrad.de/de/arduino-erweiterungs-plat...!!

Autor: Äxl (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gilopa schrieb:
> Dein vorschlag den ausgang von einem ne auf den pi 2/6 des anderen? Was
> passiert da?

nicht den Ausgang des ersten auf PIN2/6 des nächsten. Das habe ich nicht 
gemeint. Zum stoppen des 38Khz Generators diese beiden PINs mit halber 
Betriebsspannung belegen ( oder mit 'etwas'weniger, als 1/3VCC ), sonst 
offen lassen. Über PIN 5 ließe sich auch trixxen. Hier eine Diode in 
Sperrichtung und die über einen enstllb. Vorwiderstand auf den Ausgang 
des 'unterbrechers'. Dann den VWiderstand so einstellen, das die 38Khz 
Schwingungen geradeso abreißen. Aber - wird wurscht sein.
Probier doch erstmal den Ausgang des ersten auf den RESET des zweiten zu 
legen. Wirste ja sehen.

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn meine Variante nicht zur Diskussion steht,
habe ich sie trotzdem mal simuliert:

http://www.falstad.com/circuit/circuitjs.html?cct=...

2x555 bzw. 1x556 + D-FF + UND Gatter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.