mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Recom ACDC mit zu hoher Leerlaufspannung


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, dieser Wandler sollte zur Versorgung einer 3V3 Schaltung 
eingesetzt werden :

https://m.reichelt.de/Wandler-Module-AC-DC/RAC01-3...

Nun musste ich feststellen, daß die Leerlaufspannung bereits gut 4,5V 
beträgt und erst ab ca. 10%ige Strombelastung vom 300mA Nennwert zu 
stabilen 3,3V führen. Ist das normal? Meine 3V MC-Schaltung benötigt in 
der meisten Zeit weniger Strom...

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg (Gast)

>Nun musste ich feststellen, daß die Leerlaufspannung bereits gut 4,5V
>beträgt und erst ab ca. 10%ige Strombelastung vom 300mA Nennwert zu
>stabilen 3,3V führen. Ist das normal?

Ein Blick ins Datenblatt sagt: JA!

Load voltage regulation 10-100%

>Meine 3V MC-Schaltung benötigt in
>der meisten Zeit weniger Strom...

Dann mußt du wohl per Widerstand eine Mindestlast erzeugen. Ist aber bei 
Netzbetrieb unkritisch.

Autor: Hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg schrieb:
> Nun musste ich feststellen, daß die Leerlaufspannung bereits gut 4,5V
> beträgt und erst ab ca. 10%ige Strombelastung vom 300mA Nennwert zu
> stabilen 3,3V führen. Ist das normal? Meine 3V MC-Schaltung benötigt in
> der meisten Zeit weniger Strom...

Das ist gängig bei solchen Wandlern, und auch allen anderen 
Schaltreglern (viele funktionieren eben nur von 10-100% gut). Darum 
musst du auch immer das Datenblatt lesen.

Denk dir nichts, das ist mir auch schon passiert. Und das ist ein Grund 
für das Datenblatt-Lese-Mantra der älteren Fraktion hier ;-)

Die Lösung für das Problem ist, dass man einfach ein paar Widerstände 
parallel zu den 100n Entkoppelkondensatoren drauflötet. Wenn man das 
sauber macht, sieht man es kaum.

Wenn man 0805 hat, kann man z.B. 220E verwenden. Die werden nicht zu 
heiß, und um auf 30mA zu kommen, reichen 2 Stück aus.

Wandler, die keine Grundlast brauchen gibt es auch, sind aber 
möglicherweise seltener oder teurer.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Rückmeldungen.
Von Meanwell gibts ja auch solche Module, zum halben Preis, mit 
kleinerem Gehäuse, bei doppelter Strombelastbarkeit. Die könnte man ja 
mal alternativ ins Auge fassen?!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.