mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Powerstrips Klebeband endlos von der Rolle?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: DuDa (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte, ich hätte hier mal einen Hinweis gesehen, zu einem 
doppelseitigen Klebeband ähnlich Powerstrips (Kaugummiartig, seitlich 
abziehen zum Lösen), aber eben auf einer Rolle, und günstiger - kennt 
das jemand?

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, nennt sich Spiegelklebeband. Gibt es hin und wieder von 3M auf der 
Rolle beim Aldi (das Graue). Ziemlich genial, das Zeug. Das hält 
irgendwie alles zusammen und macht in manchen Belangen 2k-Kleber oder 
Sekundenkleber ernsthaft Konkurrenz, sobald es ums flächige 
Zusammenkleben geht

Grüße Henning

Autor: DuDa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke - ich habe Spiegelklebeband, das klebt auch sehr gut, aber das ist 
ein Sandwich mit "Schaumträger" in der Mitte, und das kann man nicht so 
einfach abziehen. Dann halte ich mal die Augen offen.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Pollin 510333 ist wohl das, was du suchst. Klebt wie der Teufel.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
DuDa schrieb:
> seitlich
> abziehen zum Lösen

Das funktioniert weder mit den Schaumgummi-basierenden noch mit den 
transparenten Spiegelklebebändern. Die kleben wirklich sehr gut, aber 
sie wieder wegzubekommen ist ein Job für lange Winterabende.

Powerstrip-ähnliches von der Rolle kenne ich leider nicht.

Autor: Ron L. (flessa)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Die kleben wirklich sehr gut, aber
> sie wieder wegzubekommen ist ein Job für lange Winterabende.
>

mit dem richtigen Werkzeug ist das entfernen ein Kinderspiel ;-)
https://www.tajimatool.com/products/scrapers/scrape-rite/view.php?page=all

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nee. Mit so einem Hobel/Spachtel geht's zweifellos deutlich besser als 
mit einem normalen Spachtel, einer Trapezklinge oder sonst irgendwelchen 
abenteuerlichen Schneid- und Schabetechniken, aber ein "Kinderspiel" 
ist's auch damit nicht...  :-/

: Bearbeitet durch User
Autor: Ron L. (flessa)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
da muss ich dich mal fragen: wie oft hast du dieses Werkzeig schon 
gesehen,  in der Hand gehabt, oder damit gearbeitet?

es wäre schön, wenn du hier nicht nur rumsabbelst - sondern dich nur 
äußerst, wenn du auch wirklich ahnung davon hast...das würde sehr zur 
Quali des Forums beitragen.

btw...das sagt dir jemand, der mit dem Scrape und Spiegelband seit 18 
Jahren täglich arbeitet ;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zugegeben, genau diesen Scraper kenne ich nicht, allerdings habe ich 
durchaus schon ähnliche Teile in den Fingern gehabt.

Es wäre schön, wenn du hier nicht nur rumsabbelst ;-)  sondern etwas 
mehr Infos rüberwachsen lassen würdest - wie handhabt man die Teile, auf 
welchem Untergrund, welche Nachbearbeitung? Nur ein Produkt hinzurotzen 
ist jetzt auch nicht soooo hilfreich...

Dass beispielsweise Spiegeltape von der Möbelfront ohne Kratzer und ohne 
Nacharbeit mit Lösemittel abzubekommen ist, erscheint mir arg 
optimistisch. Wenn du mit den Dingern täglich hantierst, dann erzähl 
doch mal mehr!

Der OP hat ja leider weder zu den zu verklebenden Gegenständen noch zu 
den Untergründen Angaben gemacht.

Autor: Ron L. (flessa)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
;-)

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Text hätte mein Deutschlehrer nicht benotet...

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier könnte evtl. das Richtige für dich sein:
https://www.hornbach.de/shop/ROXOLID-Montageband-transparent-19-mm-x-5-m/5722602/artikel.html

Lässt sich auch seitlich herausziehen, habe ich gerade mal ausprobiert.

Autor: Ron L. (flessa)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
wie lange hing denn das probierte stripe?

frisch geklebt lassen die sich alle recht unproblematisch entfernen, 
weil der Kleber doch etwas Zeit brauch, um über die winzigen 
Stirnflächen richtig auszuhärten...
ich kenne das verlinkte stripe zwar nicht - aber nach der Beschreibung 
fällt es eher in die Kategorie ultrastrong und sollte sich nach paar 
Tagen nicht simpel rausziehen lassen.

Autor: Ron L. (flessa)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Zugegeben, genau diesen Scraper kenne ich nicht, allerdings habe
> ich
> durchaus schon ähnliche Teile in den Fingern gehabt.
>

wird wohl das Teil im angehängten Foto sein?
der ist großer Schrott ;-)
die Auflagefläche hat einen ungünstigen Winkel, die Klinge guckt zuweit 
raus...und wenn du die nötige Kraft ausübst, löst sich der Griff vom 
Klingenhalter :-(

> Dass beispielsweise Spiegeltape von der Möbelfront ohne Kratzer und ohne
> Nacharbeit mit Lösemittel abzubekommen ist, erscheint mir arg
> optimistisch.

Naja...ich weiss einzuschätzen, das es realistisch und reproduzierbar 
ist ;-)

> Der OP hat ja leider weder zu den zu verklebenden Gegenständen noch zu
> den Untergründen Angaben gemacht.

Deine Angabe "Möbelfront" ist leider auch zu ungenau.

Mit dem von mir oben verlinkten Scraper läßt sich der Stripe spurlos 
entfernen. Die Klinge darf dafür nicht neu sein (sie schleift sich bei 
Benutzung leicht ab) und ist dann auf glatten und auch relativ weichen 
empfindlichen Oberflächen fähig - völlig ohne Spuren darauf zu 
hinterlassen. Das gilt nicht für die ultrastrongen Stripes!

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten spielt noch die Beschaffenheit der Klinge eine nicht 
unwesendliche Rolle, die gibt es für verschiedene Einsatzzwecke...
Also nicht einfach ne Klinge aus dem Cutter einspannen ;-)

Auch die gehärteten Klingen sind nicht für empfindliche Oberflächen 
geeignet!
...sondern für Tapete/Fliesenkleber auf Putz/Mauerwerk.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na also! Danke für die Infos.

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Dank geht gleich ab in die Tonne - du bist nur Nutzniesser der 
Infos, die auch recht dürftig ausgefallen sind.
versuchs garnicht erst mit dem Scraper ;-)

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Seltsame Lebensformen gedeihen in diesem Klima...

Autor: butsu (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schon komisch, da fragt jemand nach einem bestimmten Klebeband, dass 
sich u. a. dadurch auszeichnet, dass es leicht und rückstandsfrei zu 
entfernen ist. Jemand verlinkt ein (falsches) Klebeband, dass sich 
besonders schwer entfernen lässt. Die Diskussion danach geht nur noch 
über Werkzeuge zum entfernen dieses falschen Klebebandes...

Das gesuchte ist übrigens ein Acrylat-Klebeband. Gibt's z. B. von 3M 
unter dem Namen VHB. Da gibt es Varianten, die nur aus der Klebeschicht 
bestehen, in verschiedenen Dicken.

Autor: Arno K. (Firma: advanced microsystems) (radiosonde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> Pollin 510333 ist wohl das, was du suchst. Klebt wie der Teufel.

Das muss dann aber hitzefest sein,oder?
LG

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
butsu schrieb:
> Jemand verlinkt ein (falsches) Klebeband,

...und dann empfiehlst du VHB? Damit kann man einen Elefanten an die 
Decke kleben, und das dauerhaft. Das hat wohl am wenigsten mit den 
Powerstrips zu tun die sich wirklich leicht lösen lassen. Wenn das damit 
geklebte nicht schon vorher von alleine runtergefallen ist.

Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
butsu schrieb:
> Schon komisch, da fragt jemand nach einem bestimmten Klebeband, dass
> sich u. a. dadurch auszeichnet, dass es leicht und rückstandsfrei zu
> entfernen ist. Jemand verlinkt ein (falsches) Klebeband, dass sich
> besonders schwer entfernen lässt. Die Diskussion danach geht nur noch
> über Werkzeuge zum entfernen dieses falschen Klebebandes...
>
> Das gesuchte ist übrigens ein Acrylat-Klebeband. Gibt's z. B. von 3M
> unter dem Namen VHB. Da gibt es Varianten, die nur aus der Klebeschicht
> bestehen, in verschiedenen Dicken.

VHB- Klebeband, eventuell Butyl.
Dieses Spiegelklebeband ist kaum zu entfernen.

Grüße Bernd

Autor: butsu (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> ...und dann empfiehlst du VHB? Damit kann man einen Elefanten an die
> Decke kleben, und das dauerhaft. Das hat wohl am wenigsten mit den
> Powerstrips zu tun die sich wirklich leicht lösen lassen.

Du irrst dich. Die dickeren Versionen vom VHB, die ohne 
Schaumzwischenlage, lassen sich sehr einfach und völlig rückstandsfrei 
durch 'langziehen' entfernen, genau wie die Powerstrips...

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
butsu schrieb:
> Du irrst dich. Die dickeren Versionen vom VHB,

kann sein, ich kenne die VHB nur als 'dauerhafte Verbindung'. Und die 
lösbaren als '3M Montageband', aber da steht nix von VHB drauf.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
butsu schrieb:
> Schon komisch, da fragt jemand nach einem bestimmten Klebeband, dass
> sich u. a. dadurch auszeichnet, dass es leicht und rückstandsfrei zu
> entfernen ist. Jemand verlinkt ein (falsches) Klebeband, dass sich
> besonders schwer entfernen lässt. Die Diskussion danach geht nur noch
> über Werkzeuge zum entfernen dieses falschen Klebebandes...

Du hast vollkommen Recht. Allerdings hatte ich zuerst nur sachte darauf 
hingewiesen, dass die Spiegeltapes nicht einfach zu entfernen sind - und 
dieser (IMHO durchaus angebrachte) Hinweis kam offensichtlich schon 
nicht gut an. Ja, dann auf die Schaber-Reklame anzuspringen war ein 
Fehler...

Autor: rummses (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit diesem Tesa Montageband sehr gute Erfahrungen gemacht:
https://www.conrad.de/de/montageband-tesa-powerbond-schwarz-l-x-b-15-m-x-19-mm-tesa-55750-1-rollen-541098.html
Wir kleben damit eine Elektronik im Kunststoffgehäuse an die Innenseite 
von PKW-Windschutzscheiben. Hält seit Jahren bombenfest, Sommer wie 
Winter. Demontage mit viel Kraft von einer Ecke her. Das Klebeband lässt 
sich dann rückstandsfrei abpulen, fühlt sich ähnlich wie die 
Powerstrips.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://de.rs-online.com/web/p/schaumband-doppelseitig/0512856/
ist nicht abziehbar, aber mit dem Messer trennt es sich gut, danach muss 
man eine ganze Weile mit Kontakt-Chemie WL Lösungsmittel herumpampen, 
bis sich der gesamte Kleber auf den Fingern befindet. Aber die 
Oberfläche (in meinem Fall ein TFT-Display) ist sauber.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch eine aktuelle Anekdote zum Thema zu Kylies 50. Geburtstag:
Youtube-Video "Kylie Minogue - Can't Get You Out Of My Head"
Kylie pries in einem Interview die Vorzüge von doppelseitigem Klebeband 
im Zusammenhang mit dem offenherzigen wei0en Kleid im Mittelteil dieses 
Videos.

Autor: Ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> offenherzigen wei0en Kleid
Aua, das tut doch weh, beim Abmachen...

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulf schrieb:
> Christoph K. schrieb:
> offenherzigen wei0en Kleid
>
> Aua, das tut doch weh, beim Abmachen...

...aba nich mit Powerstrips!  😁😁😁

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönheit muss leiden

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Füße hoch, der kommt flach:

Ulf schrieb:
> beim Abmachen...

ist es Powerstrippen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.