mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ISO122 - Spannungsversorgung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Verstärker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab eine Frage zum ISO122

im Datenblatt ist immer eine symmetrische Spannungsversorgung -15 / +15V 
angegeben.

Funktioniert der ISO122 auch mit 0V/+10V Spannungsversorgung?

Ich möchte/muss zwei Analogsignal (0-7V und 0,1-1V) potentialfrei 
übertragen.

Da ich keinen negative Spannung übertragen möchte, frage ich mich ob der 
ISO auch mit nur positiver Spannungsversorgung intern richtig 
funktioniert.

Vielen Dank!

Autor: U. M. (oeletronika)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
> Verstärker schrieb:
> hab eine Frage zum ISO122
> im Datenblatt ist immer eine symmetrische Spannungsversorgung -15 / +15V
> angegeben.
Warum verlinkst du nicht gleich aufs Datenblatt, wenn du eine Frage dazu 
hast?
> Funktioniert der ISO122 auch mit 0V/+10V Spannungsversorgung?
Schon auf der ersten Seite steht:
* ±4.5-V to ±18-V Supply Range
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/iso122.pdf
Der IC braucht also minimal 9V als Betriebsspannung.

> Ich möchte/muss zwei Analogsignal (0-7V und 0,1-1V) potentialfrei
> übertragen.
Im Datenblatt werden auch die Bereiche für die Eingangsspannung und den 
Aussteuerbereich Uout angeben:
INPUT Voltage Range  min.: ±10V typ.: ±12.5V
OUTPUT Voltage Range min.: ±10V typ.: ±12.5V
Das suggeriert, dass die Dropspannung mind. ca. 2,5V gegen +/- Ub 
beträgt.

 > Da ich keinen negative Spannung übertragen möchte, frage ich mich ob 
der
> ISO auch mit nur positiver Spannungsversorgung intern richtig
> funktioniert.
Im Prinzip schon, wenn du bei Versorgung mit 0...10V eine virtuelle 
Masse bei +5V einrichtest. Dann liegt aber der Eingangsbereich und die 
Aussteuerung am Ausgang höchstens zwischen +2,5V ... 7,5V.
Eine Übertragung von 0...7V kannst du dann voll knicken und die 0,1...1V 
nur in Bezug zur virtuellen Masse auf 5V. Alles in allem eher ist das 
ein Elend.
Mein Tipp: Mache mit einer Ladungspumpe aus +10V eine negative Spannung 
von ca. -9V (-> ICL7660S).
Gruß Öletronika

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.