mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatursensor 007 mit Arduino aulesen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Marius Przibilski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuche den hier offerierten Sensor auf dem Adafruit-board 
auszulesen, habe aber Probleme, mehr als eine von den Sensoren zu 
ansprechen.

https://www.adafruit.com/product/2023

Woran könnte es liegen wenn Fehler kommen?

Pull-up I2C sind 2,7kOhm wie der Beispielapplikation. Berieb mit 3,3V 
Pegel.

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher sollen wir das wissen, wenn du den Code Schaltplan und die 
vergebenen Adressen geheim hältst...

OK, kann sein das dich diese Dinge nicht sonderlich interessieren..
Aber gerade darum wird der Fehler genau da liegen.

Marius Przibilski schrieb:
> Pull-up I2C sind 2,7kOhm wie der Beispielapplikation.
Da auch auf den Boards schon Pullup sind, kann das zuviel sein.

: Bearbeitet durch User
Autor: Harry L. (mysth)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Da auch auf den Boards schon Pullup sind, kann das zuviel sein.

Woher weist du das?
Das wäre ein gravierender Konstruktionsfehler - aber Ok, bei diesem 
Arduino-Murks ist alles möglich.

Autor: Brain 2.0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal mit nem I2C-Scanner geschaut, welche Adressen die Sensoren 
haben ?

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry L. schrieb:
> Woher weist du das?
Adafruit dokumentiert sehr gut!
Und glücklicherweise kann ich etwas Schaltpläne lesen....
KA, ob das eine Begabung ist, oder nur gelernt.

Harry L. schrieb:
> Das wäre ein gravierender Konstruktionsfehler -
Warum?
Da sind 10K drauf.

4 Boards Parallel ist ohne Probleme möglich.
Also alles gut.

Harry L. schrieb:
> aber Ok, bei diesem
> Arduino-Murks ist alles möglich.
Bei anderen Schaltungen muss man die Doku nicht lesen...
Meinst du das?

Autor: Harry L. (mysth)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Harry L. schrieb:
>> Das wäre ein gravierender Konstruktionsfehler -
> Warum?
> Da sind 10K drauf.

Typischer Arduino-Murks eben.

I²C ist ein Bus, und es gibt auf diesem Bus genau EINEN Satz PullUps.

Auf irgendwelchen Breakout-Boards haben die nichts verloren.

Wer hat denn entschieden, daß nur max. 4 Devices an dem Bus hängen 
dürfen?

Das ist ganz klar ein Konstruktionsfehler.

Würde aber dennoch auch mit 2k7 parallel funktionieren, da der Bus lt. 
Specs bis zu 3mA treiben kann.

Autor: Forist (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harry L. schrieb:
> Das wäre ein gravierender Konstruktionsfehler - aber Ok, bei diesem
> Arduino-Murks ist alles möglich.

Klappe

Autor: Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry L. schrieb:
> I²C ist ein Bus, und es gibt auf diesem Bus genau EINEN Satz PullUps.
>
> Auf irgendwelchen Breakout-Boards haben die nichts verloren.

Und wo ist da jetzt der Fehler beim Arduino?

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pullups auf jedem einzelnen Board sind einfach dem Komfort 
geschuldet.
Ohne gäbe es mehr Leute die sich drüber beschweren dass bestimmte 
Konstellationen nicht gingen, als sich jetzt Leute beschweren dass es ab 
3-4 Teile am Bus, Probleme gibt (welche man dann auch recht leicht mit 
nem Lötkolben lösen kann).

Das wird beim TE aber nicht unbedingt das Problem sein. Erstmal anhand 
des Aufbaus und Code alles andere prüfen.
Bzw. wie wärs mit Ausführen des typischen "I2C scanner" Programms?
Werden dort beide Sensoren gelistet?
Dann weiss man schonmal ob ein Hard- oder Softwareprobpem vorliegt.

Edit: Moment, wurden die 2.7k pro sensor selbst hinzugefügt? Gut, dann 
kann es doch zu viel sein. Auf den Breakout boards sind fast immer 10k 
wodurch man nicht so schnell in den problematischen Bereich kommt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Brain 2.0 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harry L. schrieb:
> Das wäre ein gravierender Konstruktionsfehler - aber Ok, bei diesem
> Arduino-Murks ist alles möglich.

Oh....hier ist wieder einer, der sich für was Besseres hält.

Autor: Harry L. (mysth)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Die Pullups auf jedem einzelnen Board sind einfach dem Komfort
> geschuldet.

Wohl eher der Unfähigkeit der Zielgruppe...

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harry L. schrieb:
> Wohl eher der Unfähigkeit der Zielgruppe...

Ein bisschen Schmähe und Verachtung über andere ausschütten!
Ja, da gehts einem doch sofort wieder gut...

> Ein kleine Verachtung am Morgen,
> vertreibt Kummer und Sorgen.

Insbesondere festigt das die eigene Position!
Das wahre und reine Heldentum, das ist.

Autor: Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus purer Neugier: Was hätte hier am Arduino anders konstruirt werden 
müssen?

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Md M. schrieb:
> Aus purer Neugier: Was hätte hier am Arduino anders konstruirt werden
> müssen?

Man hätte halt die Pullups auf den Shields weglassen können.
Wobei man das konsquenterweise auch bei den Modulen mit den Andruinos 
selbst hätte machen müssen denn von denen kann man ja auch mehrere an 
den Bus.
Dann müsste der Nutzer immer selbst die pullups hinzufügen...

Nee, ist schon richtig so wie man es entschieden hat und macht man beim 
Raspberry genau so.

Der Arduino hat halt bei den "assreinen Vollprofis" hier natürlich nen 
schlechten Stand weil sie erwarten dass sich alle Leute unbedingt durch 
den Einstieg so quälen sollen wie sie selbst.

: Bearbeitet durch User
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun ja, mich ärgert auch das überall I2C pullups sitzen

konnte man diese beim DS1307 RTC Modul noch bequem runterlöten so sind 
diese im DS3231 fieserweise in einem winzigen 4er Array verlötet, dort 
mal 2 Beine hochzuheben ist nicht so leicht.

Das Problem kommt ja erst mit raspi / mini328p @8MHz VCC 3,3V und 
LiR2032 Aufladung an 5V

da hätten die RTC Modulbauer wenigstens Lötbrücken vorsehen können.

: Bearbeitet durch User
Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> nun ja, mich ärgert auch das überall I2C pullups sitzen
>
> konnte man diese beim DS1307 RTC Modul noch bequem runterlöten so sind
> diese im DS3231 fieserweise in einem winzigen 4er Array verlötet, dort
> mal 2 Beine hochzuheben ist nicht so leicht.
>
> Das Problem kommt ja erst mit raspi / mini328p @8MHz VCC 3,3V und
> LiR2032 Aufladung an 5V
>
> da hätten die RTC Modulbauer wenigstens Lötbrücken vorsehen können.

Falsche Uhr erworben!

https://www.adafruit.com/product/255
(gibts auch billiger von Chinamann)

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Falsche Uhr erworben!

bis jetzt war ich mit den 1,-€ bis 2,-€ mit LiR2032 immer zufrieden

das I2C pullup "Problem" ist ja nur bedingt je nach Anwendung.
Normalerweise reicht VCC 3,3V und Ladediode entfernen und CR bestücken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.