Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Liste an Unternehmen die nach IGM-Tarif zahlen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Momi117 (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

eine Liste von Unternehmen, die nach IG-Metall zahlen habe ich leider 
nicht finden können. Darauf hin habe ich dann direkt bei der IGM 
angerufen. Die sagten mir dann , dass selbst die Mitglieder keine Liste 
von Unternehmen bekommen. In einigen Fällen (z.B. bei persönlicher 
Beratung) gibt die IGM dann vereinzelt (!!!) Namen von Unternehmen raus 
aber keine vollständige Liste.

Daher meine Frage: kennt ihr Unternehmen im Raum NRW die nach IGM-Tarif 
zahlen? Wäre schön wenn man hier eine kleine Ansammlung an Unternehmen 
zusammen bekommen würde.

Viele Grüße,
Momi

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Momi117 schrieb:
> meine Frage: kennt ihr Unternehmen im Raum NRW die nach IGM-Tarif zahlen?
Nimm jeden besseren Mittelständler, der einen Betriebsrat auf die Beine 
gestellt bekommen hat.

Aber was heißt denn schon "IGM-Tarif"?
Da kommt es doch auch schon gleich mal auf die EG an. Das eine 
Unternehmen stellt dich in EG8 ein, das Andere für die selbe Tätigkeit 
in die EG11. Was dann?

Und dann ist die Frage auch noch, ob es über den Tarif hinaus was gibt.

Momi117 schrieb:
> Die sagten mir dann , dass selbst die Mitglieder keine Liste von
> Unternehmen bekommen.
Diese Aussage finde ich angesichts des kommenden 25. Mai ganz sinnvoll.

von Momi117 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Diese Aussage finde ich angesichts des kommenden 25. Mai ganz sinnvoll.

Hoffe du erlaubt die Frage auf Grund meines Unwissens: was ist am 25. 
Mai?

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Nimm jeden besseren Mittelständler, der einen Betriebsrat auf die Beine
> gestellt bekommen hat.
>
> Aber was heißt denn schon "IGM-Tarif"?
> Da kommt es doch auch schon gleich mal auf die EG an. Das eine
> Unternehmen stellt dich in EG8 ein, das Andere für die selbe Tätigkeit
> in die EG11. Was dann?

Dann gibt es nicht viele bessere Mittelständler... Die meisten IGM 
Unternehmen ordnen die EG korrekt ein. IGM bedeutet in der Regel 30 bis 
50% mehr Gehalt, die Frage ist also durchaus berechtigt.

von Zuschauer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Momi117 schrieb:
> Hoffe du erlaubt die Frage auf Grund meines Unwissens: was ist am 25.
> Mai?

Don`t Panik. Towel Day ;)

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Momi117 schrieb:
> was ist am 25. Mai?
Keine Zeitung? Fernsehen? Radio? Internet?
https://www.google.de/search?q=25.05.18
Und dann z.B. sowas:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Datenschutzverordnung-gilt-ab-Mai-2018-3197099.html

Und ja, Towel-Day ist auch. Und Freitag...

von Cyblord -. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Momi117 schrieb:
>> Die sagten mir dann , dass selbst die Mitglieder keine Liste von
>> Unternehmen bekommen.
> Diese Aussage finde ich angesichts des kommenden 25. Mai ganz sinnvoll.

Und welche persönlichen Daten von Unternehmen siehst du in Gefahr?

von Geknechteter Ingenieur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Mittelständler, die gelegentlich in der Presse Fachkräftemangel 
plärren oder vom VDI/VDE als Beispiele für Bewerbermangel genannt 
werden, sind nicht in IGM. Auch die meisten hidden champions nicht.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IAB: TARIFBINDUNG IN DEUTSCHLAND NIMMT WEITER AB

24.05.2018 - 10:28 Uhr

NÜRNBERG (Dow Jones)--Der Anteil der Beschäftigten in tarifgebundenen 
Betrieben ist nach einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- 
und Berufsforschung (IAB) seit 1996 deutlich zurückgegangen. Arbeiteten 
damals in Westdeutschland 70 Prozent der Beschäftigten in Betrieben mit 
Branchentarifvertrag, waren es im Jahr 2017 nur noch 49 Prozent. In 
Ostdeutschland sank der entsprechende Anteil der Beschäftigten von 56 
auf 34 Prozent.

https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/finanznachrichten/finanznachrichten/?newscode=226f709de3498b51

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Und welche persönlichen Daten von Unternehmen siehst du in Gefahr?
Daten über die Mitgliedschaft in Interessenvertretungsvereinigungen sind 
sensible personenbezogene Daten.
Unternehmen sind auch Personen, nur halt nicht natürliche.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Unternehmen sind auch Personen, nur halt nicht natürliche.

Schade daß es aber bei uns trotzdem kein Unternehmensstrafrecht gibt. Da 
können auf einmal nur natürliche Personen belangt werden.
Und VW und andere dürfen dich unbestraft nach Strich und Faden 
bescheißen!

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Momi117 schrieb:
> Hallo Zusammen,
>
> eine Liste von Unternehmen, die nach IG-Metall zahlen habe ich leider
> nicht finden können.

Wirst du auch nicht finden.
Wenn Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretungsorganisationen einen 
Tarifvertrag aushandeln, dann gilt das nur für die Arbeitgeber die sich 
offenkundig vertreten lassen.
Andere Arbeitgeber können wählen, ihre Verträge unter den Tarifvertrag 
zu stellen ohne selber sich von der Arbeitgebervertretungsorganisationen 
vertreten zu lassen - mit anderen Worten: Es gibt Trittbrettfahrer.


Die Erhebung von Mitgliedsdaten in Arbeitgebervertretungsorganisationen 
und Arbeitnehmervertretungsorganisationen wäre eine Speicherung 
sensibler Persondaten.... Das ist ein sehr heisses Eisen.

von Friggleroni (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Das eine Unternehmen stellt dich in EG8 ein, das Andere für die selbe
> Tätigkeit in die EG11. Was dann?

!JEDES! ländlich gelegene Unternehmen das nach IGM-Tarif zahlt, sucht 
und steckt Leute in die EG8 (z.B. Preh, Marquardt), während ZF, Conti, 
Siemens oder Bosch locker die 10 oder sogar 11 springen lassen.
Aber unverzichtbare Leute kriegen auch bei kleineren Buden die EG11. Es 
ist viel seltener, aber nicht unmöglich.

von Hansdampf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Friggleroni schrieb:
> Aber unverzichtbare Leute kriegen auch bei kleineren Buden die EG11. Es
> ist viel seltener, aber nicht unmöglich.

Und was ist mit EG12b?

von ich (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
euch ist schon klar dass "EG" in jedem Bundesland anders zu bewerten 
ist?

https://www.igmetall.de/docs_MuE_ERA_Entgelte_2018_e2a01ff3d2ba38761be7086c82855b7a3e6fe60f.pdf

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Momi117 schrieb:
>> Die sagten mir dann , dass selbst die Mitglieder keine Liste von
>> Unternehmen bekommen.
> Diese Aussage finde ich angesichts des kommenden 25. Mai ganz sinnvoll.

Was soll eine Liste von Unternehmen bitte mit personenbezogenen Daten zu 
tun haben?

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Abradolf L. schrieb:
>> Und welche persönlichen Daten von Unternehmen siehst du in Gefahr?
> Daten über die Mitgliedschaft in Interessenvertretungsvereinigungen sind
> sensible personenbezogene Daten.
> Unternehmen sind auch Personen, nur halt nicht natürliche.

Im Gesetz steht explizit drin, dass es um den Schutz der Daten von 
natürlichen Personen geht:
Art. 1 DSGVO Gegenstand und Ziele

    Diese Verordnung enthält Vorschriften zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten.
    Diese Verordnung schützt die Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Die Erhebung von Mitgliedsdaten in Arbeitgebervertretungsorganisationen
> und Arbeitnehmervertretungsorganisationen wäre eine Speicherung
> sensibler Persondaten....

Nein, wäre es nicht.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
> Darauf hin habe ich dann direkt bei der IGM
> angerufen. Die sagten mir dann , dass selbst die Mitglieder keine Liste
> von Unternehmen bekommen.

> Daher meine Frage: kennt ihr Unternehmen im Raum NRW die nach IGM-Tarif
> zahlen? Wäre schön wenn man hier eine kleine Ansammlung an Unternehmen
> zusammen bekommen würde.

Och, ein Trittbrettfahrer. Kein Mitglied in der IGM, aber gerne deren 
Dienste und Verhandlungsergebnisse einfordern. Betrifft aber viele hier 
im Forum - siehe Längenvergleichsthread unter Moderation von Jo S.
Der Prolet wird mit der roten Trillerpfeife zum Streik geschickt, damit 
die oberen Lohngruppen ein gutes Leben haben.
Keine Bewertung, sondern nur eine Beobachtung.

von DrIng (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die unteren Lohngruppen profitieren bei der IGM aber auch 
überproportional. Kann man fairerweise auch sagen.

Und ja, streikfaule Ingenieure gehören in dem Arsch getreten. Siehe 
Piloten und Ärzte, die schaffen es starke Gewerkschaften für 
Gutverdiener einzurichten.

von Friggleroni (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DrIng schrieb:
> Und ja, streikfaule Ingenieure gehören in dem Arsch getreten.

Nach meiner Erfahrung liegt das aber eher an den +40 jährigen 
Ingenieuren, die den jungen Ingeniere keinen Schubs in diese Richtung 
geben. Logisch, dass du mit Mitte 20 bei deinem ersten Arbeitgeber nicht 
direkt aktiv in den Streik trittst. Da wissen die Chefs gleich bescheid. 
Wenn die alten Säcke, die wegen langer Betriebszugehörigkeit und 
entsprechend notwendiger Abfindung, nicht den Arsch hoch bekommen, 
streiken die jungen Kollegen auch nicht.

von Normal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Threadersteller: Wenn Du eine für Dich interessante Stelle gefunden 
hast, dann schickst Du die Stellenanzeige einfach an die für Dich 
zuständige IGM-Filiale und fragst, ob die Firma nach Tarif zählt und mit 
welcher EG-Eingruppierung und welchem Gehalt Du dort rechnen kannst.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Friggleroni schrieb:
> Wenn die alten Säcke, die wegen langer Betriebszugehörigkeit und
> entsprechend notwendiger Abfindung, nicht den Arsch hoch bekommen,
> streiken die jungen Kollegen auch nicht.

Die haben ja meist auch keinen Grund zu streiken. Sitzen auf ihren 
Altverträgen und verdienen als einfacher Mitarbeiter 50% mehr als ihr 35 
jähriger Gruppenleiter.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Die haben ja meist auch keinen Grund zu streiken. Sitzen auf ihren
> Altverträgen und verdienen als einfacher Mitarbeiter 50% mehr als ihr 35
> jähriger Gruppenleiter.

Passt das denn ins Gehaltsgefüge?
Normalerweise achtet die Personalabteilung auf sowas.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
DrIng schrieb:
> Die unteren Lohngruppen profitieren bei der IGM aber auch
> überproportional. Kann man fairerweise auch sagen.
>
> Und ja, streikfaule Ingenieure gehören in dem Arsch getreten. Siehe
> Piloten und Ärzte, die schaffen es starke Gewerkschaften für
> Gutverdiener einzurichten.

Die IG Metall interessiert sich wenig bis gar nicht für die Interessen 
von Angestellten mit Hochschulabschluss (also auch Ingenieure, 
Informatiker etc.). Muss man fairerweise auch sagen.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> Och, ein Trittbrettfahrer. Kein Mitglied in der IGM, aber gerne deren
> Dienste und Verhandlungsergebnisse einfordern.

Es wäre ja völlig in Ordnung, wenn man zahlendes Mitglied in der IG 
Metall sein muss um bestimmte Informtionen zu bekommen. Wie eben die 
Info, welche Unternehmen denn nun dem IG Metall Tarif unterliegen. Wenn 
man diese Information aber noch nicht einmal an zahlende Kunden 
herausgeben will, dann läuft da was verkehrt.

von Normal (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Bürovorsteher schrieb:
> Och, ein Trittbrettfahrer. Kein Mitglied in der IGM, aber gerne deren
> Dienste und Verhandlungsergebnisse einfordern.
>
> Es wäre ja völlig in Ordnung, wenn man zahlendes Mitglied in der IG
> Metall sein muss um bestimmte Informtionen zu bekommen. Wie eben die
> Info, welche Unternehmen denn nun dem IG Metall Tarif unterliegen. Wenn
> man diese Information aber noch nicht einmal an zahlende Kunden
> herausgeben will, dann läuft da was verkehrt.

Lüg doch nicht so dreckig. Natürlich bekommst Du als Mitglied die Info, 
und natürlich tut die IGM eine Menge für Akademiker. Wer sonst, bitte?

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normal schrieb:
> Lüg doch nicht so dreckig. Natürlich bekommst Du als Mitglied die Info

Laut Themenersteller eben nicht:

Momi117 schrieb:
> Darauf hin habe ich dann direkt bei der IGM angerufen. Die sagten mir
> dann, dass selbst die Mitglieder keine Liste von Unternehmen bekommen.
> In einigen Fällen (z.B. bei persönlicher Beratung) gibt die IGM dann
> vereinzelt (!!!) Namen von Unternehmen raus aber keine vollständige Liste.

Normal schrieb:
> und natürlich tut die IGM eine Menge für Akademiker.

Was denn zum Beispiel? Dir ist bewusst, dass die IG Metall eine 
Gewerkschaft ist? Aus ihrer Tradition heraus verstehen sich die 
Gewerkschaften in erster Linie nicht als Interessensvertreter von 
Akademikern. Ich habe noch nie gehört, dass die IG Metall gesagt hätte: 
"Wir müssen jetzt mal was für die Ingenieure tun."

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Was denn zum Beispiel? Dir ist bewusst, dass die IG Metall eine
> Gewerkschaft ist? Aus ihrer Tradition heraus verstehen sich die
> Gewerkschaften in erster Linie nicht als Interessensvertreter von
> Akademikern. Ich habe noch nie gehört, dass die IG Metall gesagt hätte:
> "Wir müssen jetzt mal was für die Ingenieure tun."

Ich nehme an, die Ausflüge zu AfD-Gegendemos wie heute in Berlin werden 
auch aus Mitgliedsbeiträgen bezahlt.

https://www.igmetall-bbs.de/aktuelles/meldung/27-mai-in-berlin-kommt-zur-demo-stoppt-den-hass-stoppt-die-afd/

von Schröder (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die IGM sollte sich lieber mal um die Lohndumpingsfirmen kümmern, dann 
ist die AfD eh Geschichte. Die AfD ist aus der Armut heraus geboren 
worden, wären die Fleischtöpfe voll, dann interessiert den Michel nicht 
die Einwanderung. In Deutschland trifft aber Knappheit auf Einwanderung, 
also noch mehr Knappheit. Da wäre die IGM gefragt.

von 3d willi (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Momi117 schrieb:
> eine Liste von Unternehmen, die nach IG-Metall zahlen

na die findest du doch ruckzuck selbst? Muss man echt alles aufbereiten 
?

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
3d willi schrieb:
> Momi117 schrieb:
>> eine Liste von Unternehmen, die nach IG-Metall zahlen
>
> na die findest du doch ruckzuck selbst?

Nein, da eine solche Liste nicht öffentlich verfügbar existiert.

von Normal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Du bekommst bei der IGM keine Liste, das ist auch logisch.

2. Wenn Du denen eine konkrete Stellenanzeige schickst, dann gibt‘s Info

3. Was die IGM für Akademiker getan hat?
35 Stundenwoche? Klingelt‘s? Viele Ingenieure wollen/dürfen 14 Prozent 
mehr arbeiten (40 Stundenwoche) und bekommen dementsprechend 14 Prozent 
mehr Gehalt. Davon kannst Du bei vielen anderen Firmen nur träumen.
Und das war jetzt nur 1 Beispiel. Die Gewerkschaften machen noch viel 
mehr, wovon die Akademiker unter anderem auch profitieren. Verschiebt 
sich doch sowieso zur Zeit: der Anteil der Akademiker bei der IGM wächst 
stetig, während der Anteil der Arbeiter stetig sinkt.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normal schrieb:
> 1. Du bekommst bei der IGM keine Liste, das ist auch logisch.

Warum sollte das logisch sein?

Für jemanden auf Jobsuche ist es interessant zu wissen, welche Firmen 
der Tarifbindung unterliegen. An und für sich ist das ja auch keine 
geheime Information. Warum also sollte es keine (öffentliche) Liste der 
tarifgebundenen Firmen geben?

> 2. Wenn Du denen eine konkrete Stellenanzeige schickst, dann gibt‘s Info

Geschenkt.

> 3. Was die IGM für Akademiker getan hat?
> 35 Stundenwoche? Klingelt‘s?

Wie kommst Du auf die Idee, dass die Arbeitszeitverkürzung speziell für 
Akademiker erstritten wurde? Das wurde von der IG Metall auch nie so 
kommuniziert.

von Normal (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
1. Was willst Du mit der Liste? Es gibt zig Firmen mit 
Tochterunternehmen des Tochterunternehmens usw. Was meinst Du, wie lange 
die Liste ist?

Zu 3.: Die IGM hat das nicht speziell für Akademiker erstritten, aber 
dennoch profitieren die Akademiker davon. Deswegen sollte man auch als 
Akademiker die IGM unterstützen, statt sich nur wie ein Schmarotzer die 
Rosinen raus zu picken.

von genervt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Studenten heutzutage wollen alles, aber auch wirklich alles, auf den 
Präsentierteller bekommen.

Mein Vorschlag: Name der Firma in Google eingeben, Leerzeichen, IGM.

Dann kann man schon vieles einsehen.

Beispiel 1: "Brose IGM"

Ergebnis: Brose hat 2006 IGM gekündigt, zahlt also nicht mehr nach IGM.

Beispiel 2: "Leoni IGM"

Ergebnis: Leoni MA hatten mal einen Streik vor ein paar Jahren. -> Leoni 
zahlt nach IGM.

Das ist meine Vorgehensweise.

von Erklärbär (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Länge spielt im Zeitalter der Bits und Bytes keine Rolle mehr. Das wäre 
auch ein ausgezeichnetes Kriterium, um die tariflosen Lohndrücker 
bisschen mehr in Bedrängnis zu bringen, sie zu öffentlich zu ächten. 
Allerdings ist das auch von der IGM weniger gewollt, denn die Tariflosen 
sind oft das Vehikel, um nach IGM  bei den anderen zahlen zu können. 
Sprich Lohndumping bei den einen zur Subventionierung von eigentlich 
fairen Gehältern, die aber im Raubttierkapitalismus per se nicht für 
alle möglich sind. Also den Mantel der Verschwiegenheit und Unklarheit 
über die Vetternwirtschaft drauf, den starken Mann gegen rächts und am 
1. Mai markieren und die Gehälter der IGM über Gebühr zu erhöhen, damit 
die Mitgliedsbeiträge trotz Mitgliederschwund zur Finanzierung reichen, 
was zur Folge hat, dass reale Gehälter bei den Steigbügelfirmen noch 
schlechter werden müssen.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genervt schrieb:
> Mein Vorschlag: Name der Firma in Google eingeben, Leerzeichen, IGM.
>
> Dann kann man schon vieles einsehen.
>
> Beispiel 1: "Brose IGM"
>
> Ergebnis: Brose hat 2006 IGM gekündigt, zahlt also nicht mehr nach IGM.
>
> Beispiel 2: "Leoni IGM"
>
> Ergebnis: Leoni MA hatten mal einen Streik vor ein paar Jahren. -> Leoni
> zahlt nach IGM.
>
> Das ist meine Vorgehensweise.

Dafür muss man aber erstmal eine konkrete Firma im Visier haben.

Interessant wäre zum Beispiel:
Jemand will sich in der Region X bewerben, zum Beispiel in Oberfranken. 
Jetzt könnte er, wenn er denn eine Liste hätte, sich anschauen welche 
Firmen es in jener Region gibt die nach Tarif bezahlen. Und ob da etwas 
Passendes dabei ist.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der "Markt und Technik" von 11/2017 war eine Liste mit Firmen die mit 
"Embedded Systems" zu tun haben. Dort war auch eine Spalte, in der die 
tarifgebundenheit angegeben ist. Hab sie noch hier liegen, für alle 
Fälle ;-)

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> In der "Markt und Technik" von 11/2017 war eine Liste mit Firmen die mit
> "Embedded Systems" zu tun haben.

Weißt Du ob man die noch irgendwo beziehen kann?

Edit
Habs gefunden:
https://shop.weka-fachmedien.de/de/markt-und-technik/markttechnik-112017-509.html

: Bearbeitet durch User
von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hab sie noch hier liegen, für alle
> Fälle ;-)

Claus, dann stell hier einen Scan zur Verfügung.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube das wäre rechtlich fragwürdig?!

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genervt schrieb:
> Beispiel 1: "Brose IGM"
> Ergebnis: Brose hat 2006 IGM gekündigt, zahlt also nicht mehr nach IGM.
Ja, da muss man die Suchmaschine nur richtig bedienen können, dann kommt 
man auf wesentlich aktuellere Ergebnisse:
Morgen, Donnerstag, wird ... bestreikt. Am Freitag ... bei Brose in Würzburg (600 Mitarbeiter) ...
Aus 
https://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/ig-metall-wuerzburg-warnstreiks-100.html 
(Stand 10.1.2018)

> Das ist meine Vorgehensweise.
Wie sage ich immer: "Der Trick am Suchen ist das Finden."

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chinesen kaufen deutsche Firmen und zerschlagen Tarifsystem

„China kann uns überrollen“

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/uebernahmen-durch-chinesische-investoren-china-kann-uns-ueberrollen/22637028.html

Und dann gibt es hier im Forum IGM-Naivlinge, die meinen, ihre 
Betrügerkonzerne wären den Chinesen technologisch meilenweit voraus. 
Oder KMU-Unternehmer, die nach dem Geld chinesischer Investoren lechzen.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Und dann gibt es hier im Forum IGM-Naivlinge, die meinen, ihre
> Betrügerkonzerne wären den Chinesen technologisch meilenweit voraus.

Du bist ganz offensichtlich nur von Neid zerfressen, weil du es nicht 
geschafft hast, in einem IG Metall tarifgebundenen Unternehmen eine 
Stelle zu bekommen. Gemessen an dem  was du hier so von dir gibst, ist 
das allerdings auch kein Wunder, du würdest jedes Team sprengen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.