mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ESP32 als WLAN Server


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Ak Y. (a42k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich und meine Gruppe soll (für ein Projekt an der Hochschule) folgendes 
erreichen :

ESP32 Mikrocontroller , welches an ein Gerät mit einer ISP-Schnittstelle 
angeschlossen wird, soll mit dem WLAN Netz der Hochschule verbunden 
sein, sodass man mit Rechnern der Hochschule, die im selben Netz sind, 
das ISP Gerät programmieren kann.

Bis jetzt ist uns nur die Verbindung mit dem Netzwerk gelungen.  Wir 
kommen am folgenden Punkt nicht weiter, und zwar brauchen wir eine 
Weboberfläche, in der die zu übermittelnden Daten eingetippt/reinkopiert 
werden.

Hat jemand irgendwelche Ratschläge?

Autor: Sascha W. (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie wärs einfach ein entsprechendes Eingabefeld für Dateiupload in die 
Website einzubauen? Dort kann dann die HEX-Datei auf dem Rechner 
ausgewählt werden. Ihr müsst dann halt schauen ob die Datei in den RAM 
des ESP passt, oder ob ihr sie im SPIFFS zwischenspeichern müsst.
Nach erfolgreichem Upload kann dann der Programmiervorgang mit einem 
weiteren Button gestartet werden.

Sascha

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Anstatt die Software komplett neu zu schreiben, könnte man einen 
handelsüblichen ISP Programmieradapter mit UART Schnittstelle verwenden 
und das dann mit dem ESP32 auf einen IP-Socket übertragen.

Für die PC Seite gibt es wiederum fertige Software, welche virtuelle 
serielle Ports auf IP Sockets umleitet.

Wenn du dazu zum Beispiel einen STK500 kompatiblen Programmieradapter 
nutzt, kannst du jede gewöhnliche Brenn-Software nutzen (avrdude, 
Arduino IDE, Atmel Studio, usw). Ob der virtuelle serielle Port über USB 
oder über IP-Socket getunnelt wird, ist der Software ziemlich egal.

Muss es unbedingt ein ESP32 sein? Ich glaube, die Standard AT Firmware 
von ESP8266 hat das nötige Feature bereits drin. Man muss es nur durch 
Konfiguration aktivieren.

: Bearbeitet durch User
Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den ESP8266 gibts ne fertige ISP Lib, einen fertigen Webserver mit 
Dateiupload ins SPIFFS und das muss dann nur noch kombiniert werden.

Autor: Christopher J. (christopher_j23)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ak Y. schrieb:
> Bis jetzt ist uns nur die Verbindung mit dem Netzwerk gelungen.  Wir
> kommen am folgenden Punkt nicht weiter, und zwar brauchen wir eine
> Weboberfläche, in der die zu übermittelnden Daten eingetippt/reinkopiert
> werden.
>
> Hat jemand irgendwelche Ratschläge?

Du hast mehrere Möglichkeiten: HTML Formelemente und HTTP Post, REST-API 
oder Websocket. Letzteres halte ich für die modernste Möglichkeit und 
sollte mittels vorhandener Libraries sehr schnell umzusetzen sein.

Autor: Pop (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Während AK mit seinen Kumpels bei schönem Wetter viel Bier trinkt, 
werden hier die Hausaufgaben vorbereitet.

Cooles Forum👍

Autor: Pop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dabei handelt es sich bereits schon um eine komplette Arbeitsgruppe.
Freilich mit mangelnden Rechtschreibkenntnissen.

Weiter so, deutsche „Hochschulbildung“👎👎👎👎.

Hoffentlich hab ich jetzt keinen Fehler gemacht.....

Autor: Ak Y. (a42k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir sind keine Experten auf dem Gebiet und kommen nicht weiter, was ist 
daran falsch andere Leute nach einem Ratschlag zu fragen? Scheinst echt 
Probleme zu haben.

Autor: Ak Y. (a42k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und an die anderen, vielen Dank!

Wenn andere Leute noch mehr Ratschläge haben, immer her damit :)

Autor: Ak Y. (a42k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es MUSS ein ESP32 Microcontroller sein..

Autor: Ak Y. (a42k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sascha

genau an sowas ähnliches haben wir auch gedacht, dann lagen wir doch 
nicht so weit weg von einer Lösung

Autor: derjaeger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wir sind keine Experten auf dem Gebiet

Etwas was man auf der Hochschule lernt ist, dass man sich selbst in 
(komplexe) fremde Themen einarbeiten kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.