mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Weblogging deaktivieren.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man das Loggen der Zugriffe auf die Webseite beim Hoster 1&1 
deaktivieren? Da weder die 1&1-Hilfe, noch die Suche im Internet 
Ergebnisse gebracht haben, ist die Frage, ob es überhaupt zulässig ist 
das Loggen zu deaktivieren.

Autor: Hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> Wie kann man das Loggen der Zugriffe auf die Webseite beim Hoster
> 1&1
> deaktivieren? Da weder die 1&1-Hilfe, noch die Suche im Internet
> Ergebnisse gebracht haben, ist die Frage, ob es überhaupt zulässig ist
> das Loggen zu deaktivieren.

Sicher ist das erlaubt. Was geht es 1&1 an, wo du herumsurfst?

Man kann einen VPN-Provider nehmen. Dann sieht der Provider nur noch 
verschlüsselte Daten, die zwischen dir und dem VPN-Provider ausgetauscht 
werden.

Natürlich verlagert das das Problem nur, es gibt aber Provider, die 
keine Logs machen.

Google wid schnell einen Anbieter auftreiben können.

Einen Nachteil will ich erwähnen: Auch Trolle benutzen gerne VPN. Und du 
bekommst eine IP des Providers zugeteilt. µC.net glaubt dann gerne mal, 
du wärst ein Troll, und du darfst nicht mehr als Gast posten. In dem 
Fall kann man aber das VPN schnell mal abschalten.

Autor: TestX (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Hmm du hast das Problem nivht verstanden

@TO frag doch einfach beim 1und1 support nach...dafür bezahlst du die 
leute. In den normalen Hosting Paketen geht dies imho nicht!

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TestX schrieb:

> @TO frag doch einfach beim 1und1 support nach...dafür bezahlst du die
> leute.

Werde ich machen.

> In den normalen Hosting Paketen geht dies imho nicht!

Deshalb kann ich auch nichts zu finden.

Autor: Joggel E. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Natuerlich werden die Zugriffe gelogt. Man will ja auch irgend eine 
Statistik haben. Was soll daran nicht gut sein ?
Abgesehen davon ist es meines Wissens sogar Pflicht. Allenfalls kann man 
nach einem Angriff aus dem Log Schluesse ziehen. Allenfalls kann man 
aufgrud des Logs die Firewall besser einstellen.

Autor: M. P. (matze7779)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronen F. schrieb:
> Natuerlich werden die Zugriffe gelogt. Man will ja auch irgend eine
> Statistik haben. Was soll daran nicht gut sein ?
> Abgesehen davon ist es meines Wissens sogar Pflicht. Allenfalls kann man
> nach einem Angriff aus dem Log Schluesse ziehen. Allenfalls kann man
> aufgrud des Logs die Firewall besser einstellen.

Warst Du die letzten Wochen/Monate auf dem Mars?
Stichwort: DSGVO. Nix mehr mit "einfach mal loggen"....

Autor: Joggel E. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Log eines Webserver enthaelt keine Personenbezogenen Daten ... 
sorry. Nur IPs

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronen F. schrieb:
> Das Log eines Webserver enthaelt keine Personenbezogenen Daten ...
> sorry. Nur IPs

Und die ist nach DSGVO ein personenbezogenes Datum. Genau wie nach der 
bisherigen Rechtsprechung des BGH auf Grundlage des BDSG auch.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronen F. schrieb:
> Das Log eines Webserver enthaelt keine Personenbezogenen Daten ...
> sorry. Nur IPs

Vorsicht! Das sehen EuGH und nun auch BGH nämlich anders, selbst bei 
dynamischen IPs:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/BGH-bestaetigt-Dynamische-IP-Adressen-sind-personenbezogene-Daten-3714967.html

Die Speicherung ist demnach nur in Ausnahmefällen erlaubt:

"um die generelle Funktionsfähigkeit der Dienste zu gewährleisten".

Im Klartext: funktioniert Deine Seite auch so, darfst Du keine IPs 
speichern, sofern es keine Einwilligung gibt.

Eine Statistik, die die IP direkt und anonymisiert verarbeitet (also, 
bspw. einen Zähler "kommt von Vodafone" um eins erhöht), sollte mMn(!) 
aber nicht darunter fallen, da es keine Speicherung gibt.

Autor: M. P. (matze7779)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronen F. schrieb:
> Das Log eines Webserver enthaelt keine Personenbezogenen Daten ...
> sorry. Nur IPs

Klugscheisser...

Mal ein Auszug vom Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V.

-----
Logfiles speichern die IP-Adresse, den verwendeten Browser und das 
genutzte System eines Seitenbesuchers. Um den Datenschutz zu wahren, 
müssen Logfiles daher in der Datenschutzerklärung der Website erwähnt 
werden.
Logfiles dürfen nicht zur Auswertung der Verhaltensweisen genutzt und 
nicht mit anderen gesammelten Daten in Verbindung gebracht werden.
-----


Und das ist auf fremden Servern nicht zu garantieren.

Daher haben alle professionellen Hoster deswegen eine einstellbare 
Anonymisierung der IPs in ihre Backends eingebaut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.