mikrocontroller.net

Forum: Platinen Online Eagle- und Gerber-Viewer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im Rahmen meiner Programmierarbeiten habe ich einen Betrachter für 
Eagle- und Gerberdateien geschrieben. Dieser rendert Ansichten für die 
Platine sowie Bilder für jede einzelne Lage. Auch können die einzelnen 
Gerber-Dateien sortiert werden, um Ansichten für alle möglichen 
Gerber-Exporte zu erstellen.

Für Interessierte:

https://www.pcb-viewer.de/

Viele Grüße

Thomas

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Für Interessierte:

Privat ja, gewerblich nein!
Denk an Morgen! Datenschutz und so ;-)

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schicke Sache.
Anscheinend gibt es aber noch ein Problem mit der Erkennung von Excellon 
(*.TXT) Bohrfiles.

Kannst Du vielleicht noch die einzelnen Layer an/ausschaltbar machen, so 
das man zur Kontrolle alle möglichen Kombinationen durchspielen kann?
(So wie bei http://www.gerber-viewer.com/ )

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Rückmeldung. Ich werde mir die Sache mit den 
Excellon-Daten ansehen.
Wenn du die Gerber-Dateien sortierst, kannst du auch Ebenen entfernen. 
Über mehr Komfort bei den Ansichtsmöglichkeiten habe ich aber auch schon 
nachgedacht.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gutes Tool!

Bei EAGLE-Daten sind die Zoom-Stufen zur Darstellung nicht "optimal". In 
kleinsten Darstellung ist die Ansicht zu klein und in der 
nächstmöglichen Vergrößerung, paßt die Platine nicht mehr vollständig 
ins Bild.

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Zur Darstellung: Ich habe mich entschieden, eine Platine mit einer 
konstanten Auflösung zu berechnen. Das bedeutet, dass eine größere 
Platine auch ein größeres Bild erzeugt und die Anzeige passt dann nicht 
immer perfekt.
Ich werde mich aber mit der optimalen Vergrößerung der Ansicht 
beschäftigen.

Viele Grüße

Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:
> Privat ja, gewerblich nein!
> Denk an Morgen! Datenschutz und so ;-)

Was bitte hat ein Gerberviewer mit personenbezogenen Daten zu tun?

Georg

Autor: Dietmar S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Hallo,
>
> im Rahmen meiner Programmierarbeiten habe ich einen Betrachter für
> Eagle- und Gerberdateien geschrieben. Dieser rendert Ansichten für die
> Platine sowie Bilder für jede einzelne Lage. Auch können die einzelnen
> Gerber-Dateien sortiert werden, um Ansichten für alle möglichen
> Gerber-Exporte zu erstellen.
>
> Für Interessierte:
>
> https://www.pcb-viewer.de/
>
> Viele Grüße
>
> Thomas

Hi Thomas,
das sieht super aus - auch die Vearbeitungszeit ist nicht schlecht.
Darf ich fregen mit welcher Software DU arbeitest?

Gruß
Dietmar

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Dietmar,

vielen Dank!
Klar darfst du fragen :) An dem Prozess beteiligt sind PHP (Framework 
Laravel), Shellscripte, Eagle (Gerber Export), libGerbV (C-Bibliothek 
für Gerber-Manipulation und -Anzeige), Java (greift mit BridJ auf die 
C-Libs zu), GraphicsMagick (für Anpassungen und finale Renderings).
Ist also schon ein ordentlicher Zoo an Software :)

Viele Grüße
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Dietmar S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Hi Dietmar,
>
> vielen Dank!
> Klar darfst du fragen :) An dem Prozess beteiligt sind PHP (Framework
> Laravel), Shellscripte, Eagle (Gerber Export), libGerbV (C-Bibliothek
> für Gerber-Manipulation und -Anzeige), Java (greift mit BridJ auf die
> C-Libs zu), GraphicsMagick (für Anpassungen und finale Renderings).
> Ist also schon ein ordentlicher Zoo an Software :)
>
> Viele Grüße
> Thomas

Interessant! Danke.
Sieht nach viel Arbeit aus... was ist der Hintergrund Deiner Arbeit?
Geld damit verdienen? PCB Vertrieb?

Gruß
Dietmar

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es ist in der Tat ein PCB-Vertrieb geplant. Im Moment geht es darum, die 
korrekte Verarbeitung der Daten zu testen. Die Seite werde ich aber 
weiter bestehen lassen und sie wird nie etwas kosten und auch keine 
Werbung schalten.

Viele Grüße
Thomas

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> es ist in der Tat ein PCB-Vertrieb geplant. Im Moment geht es darum, die
> korrekte Verarbeitung der Daten zu testen

Aber du stellst die Leiterplatten nicht selbst her? Ein Gerberviewer, 
sei er noch so gut (ich habe es nicht getestet, weil ich das lokal 
benutze und nicht online) ist noch lange keine CAM-Software, sondern nur 
ein kleiner Teil davon. Eine CAM-Software zu schreiben würde ich dir 
auch nicht raten.

Georg

Autor: Blich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:
> Thomas V. schrieb:
>> Für Interessierte:
>
> Privat ja, gewerblich nein!
> Denk an Morgen! Datenschutz und so ;-)

Die Datenschutzerklärung fehlt so oder so, da Daten an Dritte 
weitergeben werden.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Blich schrieb:
> Die Datenschutzerklärung fehlt so oder so, da Daten an Dritte
> weitergeben werden

Seit wann sind Gerberfiles personenbezogene Daten??

Georg

Autor: Hobby E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Hi,
>
> es ist in der Tat ein PCB-Vertrieb geplant. Im Moment geht es darum, die
> korrekte Verarbeitung der Daten zu testen. Die Seite werde ich aber
> weiter bestehen lassen und sie wird nie etwas kosten und auch keine
> Werbung schalten.
>
> Viele Grüße
> Thomas

Wenn ich deine Impressum Adresse sehe... Willst Du Konkurrenz zu den 
D-NL Jungs hinter der Grenze machen oder gehört ihr zusammen ;-) ?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hobby E schrieb:
> D-NL Jungs

PCB-Connect

Autor: Almi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Hobby E schrieb:
>> D-NL Jungs
>
> PCB-Connect

Aisler?

Autor: Veit D. (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Layer vom Gerber Export aus Target 3001, zip File, bringt es leider 
durcheinander.

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Export-Standards der einzelnen Cad-Programme werden nach und nach 
eingearbeitet. Im Moment wird man zur Sortierung weitergeleitet und kann 
mit der Maus die Ebenen in die richtige Ordnung ziehen. Danach dann 
nochmal auf "Vorschau berechnen" klicken.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Thilo H. (thaala)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt Ihr noch nicht den ZofzPCB entdeckt?

Ich finde das Teil klasse:-)


https://de.zofzpcb.com

Gruß Thilo

Autor: georg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo H. schrieb:
> Ich finde das Teil klasse:-)

Was um alles in der Welt soll da übersichtlich sein? In so einer 
Darstellung nach einem Fehler zu suchen kann nur im totalen Wahnsinn 
enden.

Georg

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cooles Tool, gefällt mir. Ich hab grad mal nen Test mit ner Platine 
gemacht, die ich die Tage fertig gestellt hab. Ich hab die Gerber Files 
mit KiCad gemacht, hat das Tool nicht automatisch erkannt aber das 
korrekte Sortieren war ja jetzt kein Ding.
Ich hab vorher immer auf http://mayhewlabs.com/3dpcb meine PCBs 
angeschaut, das Tool hier gefällt mir aber besser ;)

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!
Die Platine sieht gut aus! Viel Spaß noch mit dem Tool.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte gesehen, dass es Inkompatibilitäten mit neueren 
Eagle-Versionen gab.
Deswegen habe ich jetzt auf die neueste Version geupgradet, so dass 
jetzt alle Eagle-Dateien angezeigt werden können.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe noch einige Verbesserungen an dem Tool vorgenommen.

Es jetzt möglich, einseitige Platinen zu betrachten, das hat vorher 
Probleme gemacht.
Falls ein Milling-Layer vorhanden ist, wird dieser jetzt für die 
Berechnung des Platinenumrisses verwendet.
Bei Gerber-Dateien wurde oft der Ordner gezipt statt der einzelnen 
Dateien. Das funktioniert jetzt aber ebenfalls.

Viele Grüße

Thomas

Autor: Bauform B. (bauformb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab's kaputt gemacht :( Ziemlich genau um 20:33. Es könnte daran 
liegen, dass die Platine Ausfräsungen hat und geritzt werden soll. Böse 
Hersteller würden Multinutzen (oder so) dazu sagen. Dadurch entstehen im 
Dimension Layer praktisch 4 bis 6 getrennte Boards.

Beim ersten Versuch ein paar Minuten früher waren die Ritzlinien im 
Milling Layer, dadurch ist die eigentliche Kontur im Dimension Layer 
praktisch verloren gegangen. In echtem FR4 soll die Kontur eben teils 
gefräst und teils geritzt sein.

Eigentlich wollte ich mir nur eine andere Farbe für Stellen ohne 
Lötstopp wünschen. Jetzt kann man die nicht von NDK-Bohrungen 
unterscheiden. Aber ansonsten schaut das total gut aus, großes Lob!

Ach ja, der tDocu Layer sollte doch eigentlich nicht im Bestückungsdruck 
auftauchen? Liegt das daran, dass mein tPlace Layer total leer ist?

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen.

Im Moment ist es tatsächlich so, dass mehrere voneinander vollständig 
getrennte Platinen nicht angezeigt werden können.
Die Platinenfarbe zu ändern, steht in der Tat noch auf meiner Liste.
Zur Beschriftung: Meist werden tPlace, tNames, tValues und tDocu 
verwendet. Ich habe mich für alle außer tValues entschieden. Ist der 
tDocu-Layer nur für den Entwickler gedacht?

Viele Grüße
Thomas

Autor: Bauform B. (bauformb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Zur Beschriftung: Meist werden tPlace, tNames, tValues und tDocu
> verwendet. Ich habe mich für alle außer tValues entschieden.

Das Eagle-Handbuch sagt dazu:
Der Layer 51 tDocu ist nicht für den Platinenaufdruck, sondern als Ergänzung der grafischen Darstellung vorgesehen, wie sie etwa für gedruckte Unterlagen verwendet werden kann. Während man in Layer 21 tPlace darauf achten muss, dass keine Lötflächen überdeckt werden, kann man in tDocu eine realistische Darstellung anstreben, für die diese Einschränkung nicht gilt.
Mein Leiterplattenhersteller nimmt auch Eagle.brd und schreibt:
Standardlagen
(...)
Lötstopp Bottom           bstop             30
Positionsdruck            tplace            21
                          tnames (z.B. R1)  25
Kontur, Fräspfade,
Ritzlinien, NDK-Schlitze  dimension         20
(...)

> Ist der tDocu-Layer nur für den Entwickler gedacht?

Eher im Gegenteil, für die Bestückerin. Ich erzeuge damit, also Layer 
51+25, PDFs (s.o.). Guter, lesbarer Bestückungsdruck ist mir zuviel 
Arbeit, deswegen lasse ihn ganz weg. Bisher hat sich niemand beschwert.

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für die Info. Ich habe tdocu und bdocu jetzt herausgenommen.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was du da gemacht hast gefällt mir echt gut! Danke dafür!

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das Lob, es freut mich, wenn Leute es nutzen.

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,
ich habe dein Programm mal getestet mit folgendem Eagle 5.7.0-File: 
siehe Anhang.
Das Besondere: es sind 2 Leiterplatten enthalten, allerdings wird eine 
nicht vollständig angezeigt.
Wie es richtig aussieht siehe 
Beitrag "Vorstellung Drehzahlregler mit Triac in Steckergehäuse"
Habe ich da was falsch bemacht bzw. ist dir das Verhalten bekannt?

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dietrich,

vielen Dank für die Benachrichtigung. Das Verhalten ist mir bekannt und 
ich bin auch schon dran, das zu beheben, da viele Leute so etwas 
hochladen. Es ist leider jetzt noch so, dass zwei vollständig getrennte 
Platinen nicht angezeigt werden können. Das wird in Kürze aber 
funktionieren.


Viele Grüße
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Das wird in Kürze aber funktionieren.

Schön, Danke!

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe den Algorithmus jetzt geändert:

Es können jetzt auch mehrere getrennte Platinen betrachtet werden. 
Ebenfalls machen Ritzlinien oder sonstige Dokumentation im 
Dimensions-Layer keine Probleme mehr.
Dafür werden nun leider Innenausfräsungen nicht mehr so schön weiß 
dargestellt. Insgesamt dürften jetzt aber sehr viel weniger Leute 
Probleme mit der Darstellung haben.

Viele Grüße
Thomas

Autor: AllPCB-King (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Seit wann sind Gerberfiles personenbezogene Daten??

Die Gerberfiles sicherlich nicht, jedoch muss er erklären, was passiert, 
wenn man seine Seite besucht. Erst recht mit seiner gewerblichen 
Absicht. Des Weiteren würde mich schon interessieren, was mit den 
Gerberfiles passiert, wenn sie hochgeladen wurden? Hier wäre ja 
theoretisch Tür und Tor geöffnet für eine im Hintergrund laufende 
Leiterplattenproduktion.

Die Seite hat sehr hohes Abmahnpotenzial.

Autor: AllPCB-King (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so....

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Viewer eben mal getestet. Sieht gut aus.

2 Dinge sind mir aufgefallen:

1. Innenfräsungen werden nicht sauber dargestellt. Die werden grün 
angezeigt, als ob sie mit Lötstopplack bedeckt wären. Ich hätte 
eigentlich weiß erwartet, so wie die Fläche außerhalb der Platine.

Du bist da aber in guter Gesellschaft: sehr viele andere Gerber-Viewer 
können das auch nicht.

Die von mir getesteten Innenfräsungen hab ich über eine innerhalb der 
Platine liegende zusätzliche Linie im Umriss-Layer gemacht. Es gibt noch 
eine andere Variante über Langlöcher die in der Excellon-Bohrdatei 
hinterlegt sind. Das habe ich nicht getestet.

2. Die manuelle Zuordnung zwischen Gerber-Datei und Layer mit dem 
Drag&Drop finde ich sehr mühselig. Denn man muss sich erst die Grafiken 
genau anschauen, und in den kleinen Grafiken dann raten, was welcher 
Layer sein könnte.

Ich fände es besser wenn einfach die Layerbezeichnungen ("Kupfer oben", 
"Bestückungsdruck unten",...) in einer Liste angezeigt werden und 
dahinter dann ein Dropdown mit den Dateinamen aus dem Zip kommt. Dann 
sieht man sofort was was ist.

Eine automatische Erkennung von Gerber mit Protel-Dateiendungen (.GTL, 
.GTS, .GTO,...) wäre auch nett, die sind ziemlich verbreitet.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerd,

danke für die ausführliche Beschreibung. Zu den Punkten:

1. Die Darstellung der Innenausfräsungen ist eine knifflige 
Angelegenheit. Ich hatte das weiter oben auch schon thematisiert: Es ist 
so, dass ich mir einen tollen Algorithmus ausgedacht hatte, um diese 
anzuzeigen. Er hatte auch funktioniert. Allerdings hatten viele Leute 
dann Platinen mit durchgehenden Ritzlinien im Umrisslayer hochgeladen. 
Damit konnte der Algorithmus nicht umgehen und die Hälfte der Platine 
war weiß. Ebenfalls konnten komplett voneinander getrennte Umrisse nicht 
angezeigt werden. Da fast niemand etwas mit Innenausfräsungen 
hochgeladen hatte, habe ich das Programm geändert und jetzt ist alles 
sichtbar, aber eben ohne Innenausfräsungen. Hier muss ich nochmal 
richtig Grips reinstecken.
2. Die Idee mit den Bezeichnungen ist gut. Eine automatische Erkennung 
gibt es schon, die aber nach und nach mit den üblichen Dateinamen 
befüllt werden muss. Ein Klick auf ein Vorschaubild für den Layer 
vergrößert das Bild übrigens.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Allerdings hatten viele Leute
> dann Platinen mit durchgehenden Ritzlinien im Umrisslayer hochgeladen.
> Damit konnte der Algorithmus nicht umgehen und die Hälfte der Platine
> war weiß.

Das könntest Du darüber erkennen daß die Ritzlinien direkt an einer 
Außenkante der Platine beginnen und an einer anderen wieder enden. Also 
quasi eine T-Kreuzung im Umrisslayer. Das gibt es bei Innenfräsungen 
nicht.

> Ebenfalls konnten komplett voneinander getrennte Umrisse nicht
> angezeigt werden.

Die sind aber komplett eigenständige, in sich geschlossene Umrisse.

> Hier muss ich nochmal
> richtig Grips reinstecken.

Oh ja, der Algorithmus ist nicht ganz trivial.

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe weiter an dem Tool gearbeitet. Wenn man Gerberdateien 
hochgeladen hat, die das Programm nicht automatisch erkennt, kann man 
die Dateien jetzt mit Dropdowns sortieren.
Die vorherige Sortierung mit den Vorschaubildern scheint nicht sehr 
übersichtlich gewesen zu sein.

Viele Grüße

Thomas

Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, bei mir kommt beim Upload ein Fehler. Der Uploadbalken läuft 
nichtmal ganz durch.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

laut Log-Datei gab es Segmentation Faults bei einigen Uploads. Ich werde 
das mal debuggen und den Fehler beseitigen.

Viele Grüße

Thomas

Autor: Toxic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:
> Das was du da gemacht hast gefällt mir echt gut! Danke dafür!

Dem schliess ich mich an.....

Hier nochmal der Link vom TO

Thomas V. schrieb:
> Für Interessierte:
>
> https://www.pcb-viewer.de/

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Toxic,

Hey, tolles Gif!

Vielen Dank!

Thomas

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jetzt alle Gerber-Formate, die mir soweit in die Hände gefallen 
sind, in das Tool eingepflegt. Das heißt:
Bei den Exporten der meisten Programme werden die Ebenen jetzt 
automatisch erkannt und die Vorschau erzeugt, ohne, dass sortiert werden 
muss.
Dadurch sollte die Bedienung jetzt deutlich einfacher sein.

Viele Grüße
Thomas

https://www.pcb-viewer.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt wieder ein Update zu dem Tool:

Man kann jetzt auch KiCad-Dateien hochladen und betrachten. Funktion ist 
exakt so, wie auch von Eagle-Dateien gewohnt.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Thomas,

Klasse Tool!

Nur glaube ich, dass ich einen kleinen Fehler gefunden habe. Die 
angehangene Platine habe ich gerade fertigen lassen. Alle Bohrungen und 
Millings sind korrekt gefertigt. Leider werde bei Dir die Bohrungen gar 
nicht angezeigt.

Andere Platinen ohne Milling funktionieren korrekt.

Schau es dir mal an.

Gruß
Frank

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Frank,

danke für das Lob!

Die Bohrungen sind immer ein Problem, das sind Excellon-Files, keine 
Gerber. Bei denen steht das Format nicht im File selber, sondern in 
einem zusätzlichen Info-File. Ich weiß jetzt nicht, inwieweit die 
genormt sind. Oft fehlt eine solche Datei auch einfach.
Da das Programm die Platinenabmessungen kennt, kann man da vermutlich 
auch mit Plausibilitätskriterien ran. Das steht auf der Agenda, ist aber 
noch ein bisschen Arbeit.
Standardmäßig wird übrigens 1/10000 Inch verwendet (Excellon 24), deine 
Datei verwendet 1/100000 Inch (Excellon 25).

Viele Grüße
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Richtig ist, dass korrekte Excellon-Files alle Informationen 
enthalten. Eagle produziert aber solche, die an Excellon angelehnt sind 
und Informationen ausgelagert haben.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Man kann jetzt auch KiCad-Dateien hochladen und betrachten. Funktion ist
> exakt so, wie auch von Eagle-Dateien gewohnt.

Da hast du dir ja eine lebenslange Arbeitsplatzgarantie geschaffen. Ich 
will am Tool garnicht meckern, ich habe es auch nie probiert, nur ein 
Einwand: ich will ja gerade nicht die Korrektheit des Layouts im 
CAD-System prüfen, das macht das System sehr gut selber, sondern vor der 
Beauftragung der Fertigung die Korrektheit der erstellten 
Fertigungsdaten, also Gerber und Excellon, und das genau so wie sie 
sind.

Meistens sind das keine Systemfehler, wenn etwas nicht stimmt, sondern 
Schludrigkeiten von mir, weil ich z.B. bei der Ausgabe des Lötstopplacks 
Freistellugen für besondere Bauteile vergessen habe zu aktivieren. Ich 
wiederhole mich: wichtig ist dass ich die Leiterplatte im Viewer genauso 
sehe wie sie produziert wird. Ich halte daher auch nicht viel davon, den 
Herstellern CAD-Daten wie Eagle zu schicken.

Falls es dich interessiert: ich prüfe Fertigungsdaten mit ViewMate, 
lokal installiert.

Georg

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg,

genau das tut das Tool. Ich lasse hier nicht Kicad oder Eagle die 
Renderings ausrechnen und anzeigen, sondern erzeuge Gerber- und 
Excellon-Dateien, die angezeigt werden. Dazu kommen einige Änderungen 
wie die Entfernung von Beschriftung über blankem Metall für eine 
Gesamtansicht.

Wenn du die Fertigungsdaten direkt testen willst, kannst du aber auch 
genau diese als Gerber und Excellon hochladen.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Die Bohrungen sind immer ein Problem, das sind Excellon-Files, keine
> Gerber. Bei denen steht das Format nicht im File selber, sondern in
> einem zusätzlichen Info-File. Ich weiß jetzt nicht, inwieweit die
> genormt sind. Oft fehlt eine solche Datei auch einfach.
> Da das Programm die Platinenabmessungen kennt, kann man da vermutlich
> auch mit Plausibilitätskriterien ran. Das steht auf der Agenda, ist aber
> noch ein bisschen Arbeit.
> Standardmäßig wird übrigens 1/10000 Inch verwendet (Excellon 24), deine
> Datei verwendet 1/100000 Inch (Excellon 25).

Hallo Thomas,
ich hatte zwei Platinen getestet. Die ein Platine ohne explizites 
Milling. Diese Platine wurde einwandfrei angezeigt.

Nur die zweite Platine, bei der ich ein Millinglayer für die Möglichkeit 
der Trennung vorgesehen habe, war "falsch". Dabei wurde das Milling in 
weiß dargestellt. Ich hätte erwartet, dass es ähnlich wie bei einer 
Bohrung den Hintergrund sichtbar macht. Vielleicht hilft Dir das weiter.

Ich habe Dir mal ein paar Bilder angehangen:

1. EagleBrd ist das Board mit Milling. In der Anzeige fehlt das Milling
2. EagleGerberFehler ist das Board mit Milling als Gerber hier fehlen 
die Bohrungen
3. Ein anderes Board als Gerber, das korrekt dargestellt wird.

Gruß
Frank

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

danke für die ausführliche Analyse.

Zu deinen Punkten:

1. Ich habe die Nutzung des Milling-Layers wieder eingestellt, da das 
oft zu Anzeigefehlern geführt hat. Es wird nur noch der Dimenions-Layer 
für den Umriss verwendet.
2. Milling wird hier dargestellt, da bei deinem Gerber-Export das 
Milling in die Umrissdatei gewandert ist (MotorPoti.GML). Die Bohrungen 
fehlen aus dem Grund, der in meinem vorherigen Posting genannt ist. Das 
ist vom Milling unabhängig.



Viele Grüße
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe das schlechte Wetter genutzt und eine automatische Erkennung 
eingebaut. Die Eagle-Exporte sollten jetzt mit korrekten Bohrungen 
dargestellt werden.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

perfekt :-)

Gruß
Frank

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe die Sortierfunktion für Gerber-Dateien geändert. Ich hoffe, es 
ist durch Verschiebung mit der Maus jetzt intuitiver. Außerdem wurden 
Fehler in der Sortierung beseitigt.

Viele Grüße
Thomas

Autor: Christian K. (kiese)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi komischer Weise hat mir Fritzing ein drill File mit einen negativen 
Wert erstellt. siehe T103 Wenn ich das Vorzeichen entferne, passt es.
BTW: JLCPCB verarbeitet die Daten richtig.
; NON-PLATED HOLES START AT T1
; THROUGH (PLATED) HOLES START AT T100
M48
INCH
T1C0.106299
T2C0.098425
T3C0.047244
T100C0.015748
T101C0.040000
T102C0.036000
T103C-0.003543  --> T103C0.003543
T104C0.019685
T105C0.035433
%

Ist es auch möglich andeere Farben statt grün zu bekommen?

Und einen kleinen Bug habe ich entdeckt. Ich nutze als Brwoser den FF 
60.7.2esr, dabei muss ich mit Strg + (-) den Zoom auf 90% setzen, 
sozusagen eine Stufe kleiner wählen, damit die Zuordnung der Tabelle für 
die Layer passt, sonst stehen ab Zeile 3 die Zellen nicht nebeneinander.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Christian,

vielen Dank für den ausführlichen Bericht!
Das ist interessant.. Da muss ich mich nochmal mit den Standards 
auseinandersetzen. Habe sowas bisher noch nicht gesehen. Ist denn, wenn 
du das Minuszeichen entfernst, keine Bohrung an einer falschen Stelle?

Farben sind geplant, wird noch eingebaut.

Den Bug mit der Anzeige habe ich auch schon bemerkt. Das liegt an einem 
Zeilenumbruch, den mache ich noch raus.

Viele Grüße

Thomas

Autor: Christian K. (kiese)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wo ich mir das genau angesehen habe, kann ich mir nicht erklären, 
warum Fritzing dies als Negativwert ausgibt.

Wenn ich den negativen Wert drin lasse, zeigt mir dein Viewer einen 
Durchmesser von ca. 20mm an. Ggf. sollte man die negativen Werte einfach 
übersringen.
Mit Änderung auf positiven Wert, sieht man die Bohrungen nicht, weil 
größere an gleicher Stelle sind.

Autor: Bauform B. (bauformb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein erster Gedanke war "nett, aber wofür braucht man sowas?". Jetzt 
sehe ich, dass es ein richtig nützliches Tool ist (nachdem ich drei 
meiner Platinen angeschaut und ein halbes Dutzend Fehler gefunden habe). 
Frag' mal bei multipcb oder pcb-pool, ob die nicht ein Stückchen vom 
weißen Rand unter der Layer-Liste mieten wollen.

Eine Kleinigkeit finde ich etwas verwirrend, nämlich die 
Hintergrundfarbe, also da wo keine Platine ist. Bei diesen 
Beitrag "Re: Online Eagle- und Gerber-Viewer" Ausfräsungen und 
bei meiner Außenkontur ist er weiß, bei Bohrungen und bei meinen 
Ausfräsungen ist er schwarz. So sieht es so aus, als ob da nur der 
Lötstopp fehlt.

Autor: Thomas V. (thomasvs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Beschreibung, freut mich, dass die Seite nützlich ist.

Die Innenausfräsungen sind in der Tat ein Problem, über das ich auch 
weiter oben schon gesprochen habe. Da wird sich noch etwas ändern. Auch 
wird die Hintergrundfarbe auf grau umgestellt werden, so dass man diese 
wenigstens von fehlendem Material unterscheiden kann.

Werbung werde ich übrigens nicht schalten, das habe ich so versprochen 
:)

Viele Grüße

Thomas

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.