mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home LS kaskadieren / Hauptschalter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sicherator (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine Frage bzgl. eines vorliegenden Problems.

Ist-Zustand:

Anschlussleitung (L1-L3, N, PE) geht in Schaltschrank. Abgesichert mit 
Schmelzsicherungen. Im Schaltschrank RCCB Typ B (63A). Danach zweigt 
sich ab: C10A (dreiphasig), zweimal C16A einphasig und einmal B16A 
(einphasig). Von dort gehts weiter zu den verbauten Komponenten.

Soweit sogut.

Jetzt soll nachgerüstet werden ein Hauptschalter (max. 32A).

Wenn ich den Hauptschalter hinter den RCCB setze, dann habe ich "an 
diesem Punkt" nach wie vor die Möglichkeit, dass 63A fließen, bis die 
Schmelzsicherungen auslösen. Der Schalter wäre also um den Faktor 2 
überlastet.

Im folgenden sind aber nurnoch <= 16A Automaten. Es könnten also nie 
mehr als 16A fließen, ohne dass der jeweilige überlastete Zweig 
abgeschaltet würde.

Einen weiteren Automat mit dreiphasig C16A vor den Hauptschalter würde 
gegen die Selektivität verstoßen, wobei das eigentlich egal wäre, da 
diese nur wenige cm auseinander liegen würden. Aber dann würde mir eine 
Störung die komplette Anlage lahmlegen. Auch nicht erstrebenswert.

Wie kann ich ohne Fundamentaleinbau den Hauptschalter einbringen? Darauf 
anlegen, dass nie mehr als 16A fließen werden? Oder auf nummer Sicher 
gehen, und auf die Selektivität pfeifen? Nicht normgerecht, aber die 
Betriebssicherheit wäre ja trotzdem gegeben?!

Ideen? Grüße Sicherator

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicherator schrieb:
> Im folgenden sind aber nurnoch <= 16A Automaten. Es könnten also nie
> mehr als 16A fließen, ohne dass der jeweilige überlastete Zweig
> abgeschaltet würde

?!? Ich hätte gesagt: Hinter dem FI sind maximal 10+16, also 26A pro 
Phase möglich.
Also tut es der 32A Hauptschalter, so lange die nachfolgenden 
Sicherungen nicht mehr als 3m entfernt sind, was im Schaltschrank ja 
wohl zutrifft.

Autor: Sicherator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Bevor ich mir solche Gedanken mache, setze ich lieber gleich einen
> 63A
> Hauptschalter ein und bin fertig. Wo ist das Problem?
>
> https://www.distrelec.de/de/hauptschalter-no-400-v...

Da hätte ich mich eindeutiger ausdrücken sollen:

https://www.electricautomationnetwork.com/de/eaton-moeller/hauptschalter-3p1s1o-32a-griff-rot-gelb-abschliessbar-zwischenbau-eaton-moeller-015145-p1-32-v-svb-hi11

Autor: TestX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann nimm den in 63A oder 250A....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.