mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Seltsamer Hardwarefehler am KVM-Switch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen equip KVM-Switch mit PS2-Anschlüssen für Tastatur und 
Maus - das Teil stürzt manchmal ab (sehr selten), aber ist alles in 
allem brauchbar.

Allerdings habe ich mittlerweile Tastatur und Maus mit USB und die 
müssen eben über einen Adapter an den Switch angeschlossen werden.

Mit der Tastatur funktioniert das problemlos, aber die Maus macht 
kuriose Sachen:

- in der kalten Jahreszeit funktioniert sie wie man es erwartet,
- kaum wird es warm, steht die Maus nach dem Boot des öfteren, aber
  nicht immer reglos in der Mitte des Bildschirms und läßt sich nicht
  bewegen.
- Wenn man den Adapter zieht und wieder reinsteckt, funktioniert sie
  klaglos - bis zum nächsten Boot. (Ob die Hardware dabei noch warm ist,
  oder nicht, ist egal.)

Hat jemand eine Idee, wovon das kommen könnte?

: Bearbeitet durch User
Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch Probleme mit so einem Switch.
Wenn man einen Rechner startet und die ersten Zeilen vom BIOS 
erscheinen, sollte man nicht umschalten.

Dann ist die Maus inaktiv. Mit der Tastatur passiert es nicht.

Es hatte eine Weile gedauert, bis ich dahinterkam.

Dann muß man über die Tastatur neu starten. Dann geht es wieder.
Oder provisorisch eine USB-Maus anstecken.

Meine ist aber eine 4X "Master VIEW".

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber ein ganz andere Effekt, den du da beschreibst. Ich rühre 
den Switch nicht an während des Bootes.

Was ich mir vorstellen könnte, ist die Stromversorgung der Maus. 
Vielleicht steigt die Spannung zu langsam an und die kommt dann nicht 
auf die Beine.

Wenn man den Stecker zieht und wieder reinsteckt, gibt es einen 
steileren Anstieg und sie startet richtig.

: Bearbeitet durch User
Autor: Carsten W. (eagle38106)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Allerdings habe ich mittlerweile Tastatur und Maus mit USB und die
> müssen eben über einen Adapter an den Switch angeschlossen werden.

Was sind denn das für Adapter?

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Da steckt keinerlei Elektronik drin. Auf der einen Seite ist eine 
USB-Buchse, auf der anderen ein PSS2-Stecker - so sieht das Ding aus: 
https://www.bueroshop24.de/goobay-usb-adapter-233926?srpId=6230db5d9e4e5472de9423c3b44b8a52&lkz=624763&gclid=EAIaIQobChMIqdON6IOh2wIVxUQYCh2M_gwyEAQYBCABEgLrLPD_BwE&obt=1

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann auch die Maus sein.
Die schaltet zwischen USB und PS/2 um.
Nicht alle können das.

Probier mal eine andere.

Autor: Carsten S. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Uhu U. schrieb:
> Da steckt keinerlei Elektronik drin. Auf der einen Seite ist eine
> USB-Buchse, auf der anderen ein PSS2-Stecker - so sieht das Ding aus:
> 
https://www.bueroshop24.de/goobay-usb-adapter-233926?srpId=6230db5d9e4e5472de9423c3b44b8a52&lkz=624763&gclid=EAIaIQobChMIqdON6IOh2wIVxUQYCh2M_gwyEAQYBCABEgLrLPD_BwE&obt=1

Unabhängig davon das die Produkbeschreibung sowieso schon einen dicken 
Fehler enthält, ein Adapter mit USB Buchse und PS2 Stecker dient zu 
Anschluss von Geräten mit USB Stecker an Computer mit PS2 Eingang und 
nicht umgekehrt, kann ein solcher Adapter entweder nur Zusatzausstattung 
speziell für ein bestimmtes Produkt sein oder er muss zwingend 
Elektronik enthalten.

In der Zeit der Umstellung von PS2 auf USB als primär vorgesehenen 
Mausanschluss gab es ja extrem häufig Mäuse die intern sowohl die USB 
wie auch PS2 schnittstelle bedienen konnten und abhängig von den am 
Stecker anliegenden Signalen entweder auf USB oder PS2 Betrieb 
geschaltet haben. Da musste man halt nur einen mechanischen Adapter 
haben damit das Ding an beide Buchsen angeschlossen werden konnte.

Heute gibt solche Mäuse immer noch, aber nicht mehr in der Menge.

Teilweise können, je nach Innenschaltung, Mäuse dieses, obwohl es weder 
in den technischen Daten aufgeführt wird und schon gar kein Adapter 
beiliegt.
Einfach weil der seit Jahren verwendete gleiche Chipsatz/Controller-IC 
diese Fähigkeit noch hat und es keinen Grund gibt diesen nur wegen einer 
"unnötigen zusätzlichen" Fähigkeit zu ändern...
Aber nichts destotrotz muss diese Funktion irgendwie in der Maus 
implementiert sein.

Bei einem "Universaladapter" muss hingegen eine Elektronik den Pegel und 
das Protokoll umsetzen, dann gibt sich die Elektronik gegenüber dem PC 
z.b. als PS2 Device aus, gegenüber der Maus aber als PC (USB Host).

Falls es sich tatsächlich um einen Elektroniklosen Adapter handelt und 
die Maus selbstständig von PS2 auf USB Betrieb umschaltet, könnte es 
vielleicht sein das die Maus in der Startphase durch Timingprobleme 
fälschlicherweise auf USB Modus umschaltet und dann natürlich den PS2 
Anschluss nicht mehr bedienen kann?
Wobei ich aber zugeben muss das ich nicht weiß in welcher Reihenfolge 
diese Produkte beim Start die Art der Schnittstelle prüfen bzw. ob nicht 
jeder Hersteller das so gemacht hat wie er lustig war. ISt also auch nur 
eine Möglichkeit von vielen.

Eine andere Möglichkeit ist das der PC beim Start die PS2 Schnittstelle 
abfragt, die Devices aber noch nicht bereit sind und es keine Antwort 
gibt, dadurch die Schnittstellen abgeschaltet werden weil das System 
davon ausgeht das eine USB maus angeschlossen ist.
Kann mich gut daran erninnern das ich meinen damaligen PC immer 
neustarten Musste wenn ich an der Vekabelung war und die Maus beim Start 
nicht in der Buchse steckte. Einfach anstecken klappte nur bei USB nicht 
bei der PS2 Buchse.

Gruß
Carsten

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die von Uhu verwendete Maus ist ziemlich sicher bilingual, d.h. sie 
funktioniert mit dem verwendeten Adapter.

Wäre sie nicht bilingual, sondern eine reine USB-Maus, dann würde sie 
nie funktionieren. Das aber tut sie nicht, sie lässt sich ja 
prinzipiell benutzen.

Das Problem liegt also an einer anderen Stelle.

Entweder ist es das schon angesprochene Versorgungsspannungsproblem, 
oder aber es ist ein Firmwarefehler des im KVM verbauten Controllers, 
der das von der Maus verwendete Protokoll nicht hundertprozentig 
versteht. Unklar ist zwar, warum das temperaturabhängig zu sein scheint, 
aber ... vielleicht ja auch nicht; eventuell ist die Takterzeugung 
dieses Controllers instabil und säuft bei höheren Temperaturen ab, so 
daß die von der Maus gesendeten Daten missverstanden werden. Das ist 
zwar eigentlich eine Art SPI, aber wer weiß, mit welcher heißen Nadel 
die Controllerfirmware des KVM gestrickt wurde?

Ich kenne PS/2-KVMs, die komplett ausrasten, wenn man versehentlich das 
Scrollrad der angeschlossenen Maus bedient ...

Autor: Tierfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Die von Uhu verwendete Maus ist ziemlich sicher bilingual

Ein Uhu treibt also eine zweisprachige Maus über die Tischplatte. Hier 
ist tierisch was los...

:)

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten S. schrieb:
> Unabhängig davon das die Produkbeschreibung sowieso schon einen dicken
> Fehler enthält, ein Adapter mit USB Buchse und PS2 Stecker dient zu
> Anschluss von Geräten mit USB Stecker an Computer mit PS2 Eingang und
> nicht umgekehrt

Hab ich mich undeutlich ausgedrückt?
- Der KVM-Switch hat PS2-Eingänge für Maus und Keyboard.
- Die dort anzuschließenden Geräte haben USB-Stecker.

Rufus Τ. F. schrieb:
> Die von Uhu verwendete Maus ist ziemlich sicher bilingual, d.h. sie
> funktioniert mit dem verwendeten Adapter.

Genau so ist es.

> oder aber es ist ein Firmwarefehler des im KVM verbauten Controllers,
> der das von der Maus verwendete Protokoll nicht hundertprozentig
> versteht. Unklar ist zwar, warum das temperaturabhängig zu sein scheint,
> aber ... vielleicht ja auch nicht;

Bis Ende April hatte ich keinerlei Probleme damit. Verganges Jahr war es 
den Sommer über dasselbe Theater, aber das hörte dann irgendwann im 
Herbst auf und zeigte sich den ganzen Winter über nicht. Nachts kühlt 
das Arbeitzimmer zuweilen auf unter 10°C ab - Maus und Switch sind dann 
gut durchgekühlt und das scheint ihnen gut zu bekommen.

Autor: Wozniak jr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Du hast Dich undeutlich ausgedrückt! Ich vermisse noch immer die 
exakte Bezeichnung der verwendeten Hardware (insbesondere KVM-Switch).

Problemlösung:
Kauf Dir einfach einen guten KVM-Switch passend zur Hardware, dann 
brauchst Du auch keine Adapter.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wozniak jr. schrieb:
> Ja, Du hast Dich undeutlich ausgedrückt! Ich vermisse noch immer die
> exakte Bezeichnung der verwendeten Hardware (insbesondere KVM-Switch).

Es ist ein 4-fach KVM-Switch, da steht nur equip drauf und unten ein 
EAN-Code und eine Seriennummer, das wars - Made in Taiwan. Das Teil ist 
schon über 10 Jahre alt, Bild habe ich auf dem Web leider keins 
gefunden, mit mehr Infos kann ich leider nicht dienen.

Die Maus ist eine Logitech RX 250.

> Problemlösung:
> Kauf Dir einfach einen guten KVM-Switch passend zur Hardware, dann
> brauchst Du auch keine Adapter.

Wow, schreibst du mir jetzt eine Rechnung für diesen umwerfenden Rat?

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Hat jemand eine Idee, wovon das kommen könnte?

Die genaue Ursache weiß ich nicht, aber den Effekt kenne ich von 
mehreren KVM-Switchen verschiedener Hersteller. Versorg das Ding mal mir 
einem externen Steckernetzteil, manchmal hilft das.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Es ist ein 4-fach KVM-Switch, da steht nur equip drauf und unten ein
> EAN-Code und eine Seriennummer, das wars - Made in Taiwan.

Grabe mal die Beschreibung aus. Über bestimmte Befehle kann man da etwas 
programmieren. Mindestens die Priorität der Eingänge.
Mir war es zu kompliziert, habe aufgegeben.
Die Standardeinstellung reicht mir.

Icke ®. schrieb:
> Versorg das Ding mal mir
> einem externen Steckernetzteil, manchmal hilft das.

Glaub ich nicht. Bei 2 - 4 Anschlüssen/Rechner kommt genug Spannung 
rein.
Mindestens wenn im Standby die Spannung eingeschaltet ist.

Haben deine Rechner im Standby Spannung an den PS/2?

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Haben deine Rechner im Standby Spannung an den PS/2?

Die Ausgänge der Switchs haben USB und PS2 - ich habe den Rechner, der 
meistens in Betrieb ist und immer als erster gebootet wird, über USB 
angeschlossen.

> Grabe mal die Beschreibung aus.

Da muss ich leider passen - ich habe etliche Beschreibungen der 
Vorgänger gefunden, aber keine für diesen Switch. Ich erinnere mich auch 
noch so dunkel, dass ich über die deutlich kompliziertere Bedienung, als 
beim Vorgänger von equip und den mageren Inhalt der Verpackung nicht 
gerade erfreut war. Der Vorgänger waren recht gut handzuhaben, versagte 
aber irgendwann auf Grund neuer Hardware, mit der er nicht mehr zusammen 
arbeiten wollte.

Der ältere Switch hatte ein flaches Kunststoffgehäuse, der Nachfolger 
steckt in einem sandgestrahlten Alu-Kasten und hat die Tastatur- und 
Maus-Eingänge und Umschalt-Taster mit jeweils 2 LEDs und einen 
versenkten Reset-Taster vorne und hinten die Kabel zum Bildschirm und 
den Rechnern. Seitlich sind keine Anschlüsse.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> ich habe den Rechner, der
> meistens in Betrieb ist und immer als erster gebootet wird, über USB
> angeschlossen.

Schau mal ins BIOS.
Da steht Legacy (DOS) USB Keybord/Mouse oder so ähnlich.

Steht das auf ON?
Spiel mit der Einstellung.

Autor: M.M.M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Uhu U. schrieb:
> Es ist ein 4-fach KVM-Switch, da steht nur equip drauf und unten ein
> EAN-Code und eine Seriennummer, das wars - Made in Taiwan. Das Teil ist
> schon über 10 Jahre alt, Bild habe ich auf dem Web leider keins
> gefunden, mit mehr Infos kann ich leider nicht dienen.

Ist es dieser:
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:KVM_Switch_Equip_SW_0407_C-0966.jpg

Wenn ja, kann ich folgendes nur dick unterstreichen:

Icke ®. schrieb:
> Die genaue Ursache weiß ich nicht, aber den Effekt kenne ich von
> mehreren KVM-Switchen verschiedener Hersteller. Versorg das Ding mal mir
> einem externen Steckernetzteil, manchmal hilft das.

Wenn der Switch jetzt schon vom Netzteil versorgt wird, mal 
versuchsweise ein anderes Netzteil zu verwenden.

MfG

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Maus ist eine Logitech RX 250

Mal andere Maus benutzt? Logitech hat mich nicht immer glücklich 
gemacht.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
M.M.M schrieb:
> Ist es dieser:
> https://commons.wikimedia.org/wiki/File:KVM_Switch_Equip_SW_0407_C-0966.jpg

Nein, das war der Vorgänger.

> Wenn der Switch jetzt schon vom Netzteil versorgt wird, mal
> versuchsweise ein anderes Netzteil zu verwenden.

Im Moment hat er keins. Ich muss erst mal suchen, ob ich was passendes 
habe.

oszi40 schrieb:
> Mal andere Maus benutzt? Logitech hat mich nicht immer glücklich
> gemacht.

Das ist im Moment meine einzige bilinguale. Außer diesem komischen 
Effekt funktioniert sie klaglos.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein Foto von dem Kasten...

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, wenn der Effekt neu ist ... ist möglicherweise etwas im KVM 
gekippt. Da ist vermutlich irgendwo ein Stepdown-Regler drin, der die 5V 
für Maus und Tastatur erzeugt, vielleicht ist der dank eines gealterten 
Elkos jetzt so auf Kante genäht, daß er bei höheren Temperaturen nicht 
mehr zuverlässig funktioniert ....

Mach das Ding mal auf, und sieh Dir den Aufbau an, tausche auf Verdacht 
den Elko am Stepdown, vielleicht isses das ja.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Hier ist ein Foto von dem Kasten...

Was mir noch auffällt, du hast für die Tastatur einen Adapter für eine 
Maus.
Die für Tastaturen sehen lila/pink aus.

Am PS/2 Ende gehen die normal auf verschiedene Kontakte.

Und ärgern sich da gegenseitig.

Und wenn schon ein ext. NT, dann tausch das auch mal.

Autor: M.M.M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Uhu U. schrieb:
>> Wenn der Switch jetzt schon vom Netzteil versorgt wird, mal
>> versuchsweise ein anderes Netzteil zu verwenden.
>
> Im Moment hat er keins. Ich muss erst mal suchen, ob ich was passendes
> habe.

Ist er denn über USB angeschlossen? Wenn nicht, ausprobieren.

Rufus Τ. F. schrieb:
> Nun, wenn der Effekt neu ist ... ist möglicherweise etwas im KVM
> gekippt. Da ist vermutlich irgendwo ein Stepdown-Regler drin, der die 5V
> für Maus und Tastatur erzeugt, vielleicht ist der dank eines gealterten
> Elkos jetzt so auf Kante genäht, daß er bei höheren Temperaturen nicht
> mehr zuverlässig funktioniert .

Der OP verwendet aber kein Netzteil. Der Switch dürfte am PS/2 und/oder 
USB  (wenn der denn angeschlossen ist) des PC nuckeln, was eh suboptimal 
ist. Erst recht, wenn beim Boot die 5V des PC-Netzteil womöglich noch 
nicht ganz "sauber" sind.

michael_ schrieb:
> Was mir noch auffällt, du hast für die Tastatur einen Adapter für eine
> Maus.
> Die für Tastaturen sehen lila/pink aus.

Haben aber IMHO gleiche Belegung.

> Am PS/2 Ende gehen die normal auf verschiedene Kontakte.

Das ist bei Y-Adaptern für PC/Laptop mit einer PS/2-Buchse der Fall.

MfG

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass das Problem mit dem 
verschlissenen Netzteil des Rechners zusammenhing.

Seit dem Austausch des Netzteils ist der Effekt verschwunden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.