mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ausrichtung Magnet zum Sensor TLE4905L


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: TLE4905L (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, eine kurze Frage zum TLE4905L und der Ausrichtung zum Magnet..

ich habe einen Scheibenmagnet 10x1mm, muss der Magnet parallel (die 10mm 
Seite des Magneten) zur Sensorfläche oder senkrecht (90°, die 1mm Seite) 
zur Sensorfläche sein?

Der Magnet dreht sich mit 500-2000U/min, der Sensor soll die Drehzahl 
ausgeben.

Vielen Dank!

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum probierst du das nicht einfach aus?

Autor: TLE4905L (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich die Teile noch nicht hab und ich die Platine gerne 
weiterzeichnen würde.

Autor: m.n. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TLE4905L schrieb:
> senkrecht (90°, die 1mm Seite) zur Sensorfläche sein

So soll es sein. Andernfalls ändern sich die Pole gegenüber dem Sensor 
nicht.

> Der Magnet dreht sich mit 500-2000U/min, der Sensor soll die Drehzahl
> ausgeben.

Da dürfte ein Stabmagnet bzw. Zylinder einfacher auszurichten sein, 
damit er nicht wegfliegt.

Autor: TLE4905L (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Magnet ist in einer Wellenkupplung in so einem Gummistern 
integriert..

Danke für die Antwort!

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> So soll es sein. Andernfalls ändern sich die Pole gegenüber dem Sensor
> nicht.

Verstehst du das jetzt so, daß der Magnet um seine eigene Hauptachse bzw 
eine Querachse rotiert?
Ich hätte es so verstanden daß der Magnet an irgendeiner rotierenden 
Welle/Scheibe angebracht ist und an dem Sensor vorbei-"fliegt".

Fakt ist wir wissen auch nicht wie das Magnetfeld an dem Scheibenmagnet 
aussieht obwohl anzunehmen ist daß die beiden Pole an den flachen Seiten 
sind.

Deshalb kann man jetzt eine Doktorarbeit draus machen oder es einfach 
ausprobieren.

Autor: TLE4905L (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Der Magnet läuft am Sensor vorbei, ist montierte in einer 
Wellenkupplung
OK ich Warte bis die Teile da sind..
Danke!

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dir das Datenblatt des TLE anschaust (Figure 1 und Figure 3 dann 
siehst du daß das Magnetfeld (die Feldlinien) am besten senkrecht in die 
flache (bedruckte) Seite hineingehen soll.

Wenn du rauskriegen willst wie das Megnetfeld aussieht, nimm eine kleine 
flache Plexiglasdose, fülle etwas Eisenfeilspäne rein und gehe damit an 
deine Wellenkupplung.

Autor: TLE4905L (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Danke!

Autor: m.n. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Verstehst du das jetzt so, daß der Magnet um seine eigene Hauptachse bzw
> eine Querachse rotiert?

Ja, so hatte ich es interpretiert.
Sobald man zwei Magnete hat, merkt man gleich, wie die dann aneinander 
kleben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.