Forum: /dev/null 33 Seiten Lebenslauf


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Datenablecker (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
So sieht ein Lebenslauf aus:
33 Seiten, jeden Fitzel dokumentiert:
http://www.tk.jku.at/download/cvkotsis_1.pdf

: Verschoben durch Moderator
von Bill (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht sehr gut aus, aber ließt sich dass wirklich jemand durch?
 --> Personalleiter etc.

von fa (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frau ist Professorin auf einer Uni, die wird wohl kaum auf Jobsuche 
gehen. Das ganze ist ein Lebenslauf ihrer gesamten(!) akademischen 
Karriere, der für Referenzzwecke auf der Website ist.

Wo ist das Problem? Neid?

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Eine etwas andere Meinung zu diesem Lebenslauf :

http://www.danisch.de/blog/2018/05/25/ich-hab-den-beruf-verfehlt-199/

Kommt alles auf den Blickwinkel an....

von Nabel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bill schrieb:
> Sieht sehr gut aus, aber ließt sich dass wirklich jemand durch?
>  --> Personalleiter etc.

Wenn du mit 33 Seiten bei einer "normalen" Firma ins Rennen gehst, dann 
bist du der, der als letzter ins Ziel kommt.

von Dr. Sommer (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Aber mit LaTeX Standard Vorlage gemacht... meiner sieht auch so aus ?

von Datenablecker (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
fa schrieb:
> Wo ist das Problem? Neid?
Oh das Deppenargument wieder.

Massenhafte Papers wo sie als Letztgenannte draufstegt = hat an dem 
Paper nicht mitgearbeitet, vermutlich nicht mal betreut. Das ist so 
üblich aber wenn halt nur solche Papers im Lebenslauf und Schaffen 
auftauchen ist das eher peinlich. Und einmonatige Ausflüge angeben wo 
man nicht weiss was sie dort überhaupt
nur damit die Liste länger wird, LOL.

=> Aufgeblasen bis zum Bersten. Läst man die Luft raus und beschränkt 
sich auf das Wesentliche sind das nur ein paar Seiten wie es der 
Normalfall ist. Ich sag ja nicht dass die Frau nix kann, aber dieser 
Aufblasen mit Nichtigkeiten ist einfach lächerlich, hat die Komplexe 
oder warum macht die das?

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenablecker schrieb:
> So sieht ein Lebenslauf aus

So KANN ein Lebenslauf aussehen.

Deiner wird anders aussehen.

Darf ich raten ? Abgebrochene Schulausbildung, seit dem H4.

Jeder lebt sein Leben, leb du deines aber trete anderen nicht auf den 
Füssen rum.

von Curby23523 N. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich die kennen? Viel Blabla, aber ich bin ja nur neidisch ;)!

Beitrag #5434834 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Tom (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.png
    1.png
    215 KB, 350 Downloads

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hardy F. schrieb:
> http://www.danisch.de/
Och bitte. Jemand, der seine Promotion versiebt hat (passiert halt, ist 
nichts für jeden) und jetzt mangels Selbsterkenntnis der 
Wissenschaftsmafia und den Frauen die Schuld gibt, wird ernsthaft 
gelesen? Warum tut man das? Findet man sich in dem Weltbild wieder? 
Lieber Axel Stoll zitieren, der hat immerhin promoviert.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> wird ernsthaft
> gelesen? Warum tut man das? Findet man sich in dem Weltbild wieder?

Es kann sich durchaus lohnen, auch an den Enden des Spektrums 
reinzulesen, zumal wenn es sich um intelligente Leute handelt. Also 
nicht nur das zu lesen, was die eigene Ansicht bestätigt.

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Warum tut man das?

Weil man nicht "Tom" heißt ?

Beitrag #5434916 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Alexander T. (Firma: Arge f. t. abgeh. Technologie) (atat)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:

> Abgebrochene Schulausbildung, seit dem H4.

Das ist unlogisch. Logisch wäre umgekehrt: H4 seit der abgebrochenen 
Schulausbildung.

Oder, wie geschulausbildete Leute auch sagen könnten: Schulabbruch, 
seitdem H4.


Ceterum censeo dass der Artikel von Hadmut Danisch reichlich sexistisch 
argumentiert, inhaltlich aber nur eine Meinung kundtut, ohne diese 
ernsthaft zu begründen. Mit der Ausnahme der Reihung in der 
Autorenschaft, das ist nicht ganz von der Hand zu weisen.

Was mir in den Publikationen beim Drüberschauen aufgefallen ist, waren 
ein paar mir bekannte Namen als Mitautoren (= gutes Zeichen), aber 
einige offensichtliche Schlampigkeiten
 * "*Negotions* with the Federal Ministry for Science"
 * "*Blekkinge* Institute of Technology" statt Blekinge
 * Link auf die eigene Homepage stimmt nicht 
(http://www.tk.jku.at/people/anderst-kotsis)

Andererseits: Institutsvorstand wird man an der JKU nicht so leicht, 
erst recht nicht Vizerektorin für 8 Jahre.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.