mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Jobwechsel ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne mal euer Meinung zu folgender Situation hören.

Ich arbeite zur Zeit als Softwareentwickler im Bereich (C#, WPF, SQL 
Server). Ich habe jetzt ca. 3 Jahren Erfahrung und vorher Elektrotechnik 
studiert.
Ich würde mich gerne bei einem großen unternehmen als Embedded Software 
Entwickler bewerben (C,C++).


Was meint ihr wie groß sind meine Chancen in den Bereich zu wechseln ?
Ist eine Gehaltssteigerung möglich oder eher unrealistisch ?

Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nichts nachweisen kannst und keine Erfahrung hast, dann eher 
schlecht.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Ich würde mich gerne bei einem großen unternehmen als Embedded Software
> Entwickler bewerben (C,C++).
> Was meint ihr wie groß sind meine Chancen in den Bereich zu wechseln ?
Was würdest du machen, wenn du der Mensch wärst, der dich einstellen 
muss/soll/will? Würdest du einen wie dich einstellen?

> Ich würde mich gerne bei einem großen unternehmen als Embedded Software
> Entwickler bewerben (C,C++).
Und WAS für eine Embedded Software möchtest/könntest du da entwickeln? 
"Embedded" geht schließlich von härtester Echtzeit-Firmware bis hin zu 
beliebig raktionsträgen IoT Geräten.

> Ist eine Gehaltssteigerung möglich oder eher unrealistisch ?
Mal ganz ohne Blumen hindurch: wenn du so arbeitest, wie du hier fragst, 
dann eher nicht...

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Forever Hartz4 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie zu spät alles...die neuen Erkenntnisse. Vielleicht finanziert 
dir das Jobcenter ja eine Fortbildung mit Zertifikat in diesem Bereich. 
Dann hast du ein paar Nachweise.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum bewirbst du dich nicht einfach und findest es heraus?

Autor: Dipl Ing ( FH ) (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Was meint ihr wie groß sind meine Chancen in den Bereich zu wechseln ?

Klein , verdammt klein , Du kannst in diesem Bereich auf mindestens 100 
Mitbewerber einstellen ...

> Ist eine Gehaltssteigerung möglich oder eher unrealistisch ?

Absolut unrealistisch , ist leider die Realität !

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Ich würde mich gerne bei einem großen unternehmen als Embedded Software
> Entwickler bewerben (C,C++).

Blöde Frage, aber kannst du das denn überhaupt? Kannst du in diesem 
Bereich bereits irgendwas vorweisen? So einen Job zu bekommen ist ja mal 
ok, aber kannst du ihn überhaupt ausüben?
Denn du bewirbst dich ja nicht als Absovlent wo jeder mit einer langen 
Lernphase rechnet, sondern sicher auf "Professional" Stellen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dipl Ing ( FH ) schrieb:
> Klein , verdammt klein , Du kannst in diesem Bereich auf mindestens 100
> Mitbewerber einstellen ...

Soviele Leute, die auf professionellem Niveau µC programmieren können, 
gibt es nicht. Und mit einem ET-Studium hat er schonmal die notwendigen 
Grundlagen, die einem reinen Informatiker eventuell fehlen würden.

Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Initiativbewerbung oder aufgrund einer Ausschreibung?
Beim Ersten wäre ein Kontakt zum neuen Arbeitgeber hilfreich.
Hat auch den Vorteil, dass man Konkurrenzlos ist.
Beim Zweiten muss man sich schon hervorheben gegenüber Mitbewebern,
sofern es welche gibt. Das erfährt man aber nie.
Man kann es nur erahnen, wenn man nicht eingestellt wird und
weiter gesucht wird.

Eine Unsitte ist in den Stellenbeschreibungen die Aufforderung eine
Gehaltsvorstellung abzugeben. Da würde ich dann keine Chancengleichheit
und noch weniger Work-Life-Balance erwarten.

Mehr Geld als Motivator ist in dieser bedingungsfeindlichen Wirtschaft
nicht so gern gesehen. Wenn man dich abwerben wollte, sieht die
Sache schon anders aus. Dazu musst du dein Profil öffentlich machen,
aber nur wenige Firmen suchen auf diesem Weg, wohl mit dem Glauben
dort im Nachteil zu sein. Meistens wollen die Firmen beworben werden.
Ansonsten würde man da ja mit entsprechenden Zahlen werben. Macht man
aber für gewöhnlich nicht, es sei denn, die Hütte brennt. So wie
bei einem realen Brand, zieht nach dem Löschen die Feuerwehr wieder
ab. Ist also nicht nachhaltig.

Dann wäre schon Freelancing eine Alternative, aber dafür muss man
viele Kontakte haben, damit man immer ausgelastet ist.

Heutzutage den Job zu wechseln ist mit einem hohen Risiko verbunden,
weil es für gewöhnlich kein Zurück gibt. Das sollte man sich sehr gut
überlegen.

Bernd schrieb:
> Was meint ihr wie groß sind meine Chancen in den Bereich zu wechseln ?
> Ist eine Gehaltssteigerung möglich oder eher unrealistisch ?

Wenn du hier keine eigene Zahlen und die Region nennst, wie soll
man das bewerten? Nicht überall wird gleich viel gezahlt.

Bernd schrieb:
> Ich würde mich gerne bei einem großen unternehmen als Embedded Software
> Entwickler bewerben (C,C++).

C++ ist im Embedded-Bereich eher wenig anzutreffen, weil die µC
nur geringe Speicherrecoursen haben und man damit wenig Freude
haben wird. Assembler und C sind da schon geeigneter.
Wenn du das noch nicht weißt, was soll dann der neue Arbeitgeber
von deinem Wissensstand halten?

Meine Meinung, die von der realen Sichtweise anderer abweichen kann.

Autor: Datenablecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Was meint ihr wie groß sind meine Chancen in den Bereich zu wechseln ?
Ausprobieren, dann weisst du es.

> Ist eine Gehaltssteigerung möglich oder eher unrealistisch ?
Was verdienst du denn jetzt?

Beitrag #5436528 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Datenablecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> C++ ist im Embedded-Bereich eher wenig anzutreffen, weil die µC
> nur geringe Speicherrecoursen haben und man damit wenig Freude
> haben wird. Assembler und C sind da schon geeigneter.
"die µC" gibt es nicht. Man kann auch auf einem 8-Biter mit 1k in C++ 
entwicklen, man muss halt wissen welche Sprachfeatures/Libfunktionen man 
hier besser meidet, dann geht das auch. Auf grösseren MCs ist C++ 
Standard, da fummelt keiner mehr in Assembler rum, nur wenn es absolut 
notwendig ist.

> Wenn du das noch nicht weißt, was soll dann der neue Arbeitgeber
> von deinem Wissensstand halten?
Selber keine Ahnung aber Ratschläge geben.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also es handelt sich um eine ausgeschriebene Stelle als Embedded 
Softwareentwickler und es werden C und C++ Kenntnisse gefordert. Das 
Unternehmen hat um die 10.000 Mitarbeiter.

Ich habe natürlich Grundkenntnisse in der µC Programmierung durch das 
Studium und die Bachelorarbeit aber keine Berufserfahrung in dem 
Bereich. Ich würde aber gerne in dem Bereich arbeiten, da ich eigentlich 
keine Lust mehr auf Anwendungsentwicklung im .NET Bereich habe.

Verdiene zur Zeit 45k bei 40h Woche.
Unternehmen mit 160 Mitarbeitern.
Die Region ist NRW.

Autor: Dipl Ing ( FH ) (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Soviele Leute, die auf professionellem Niveau µC programmieren können,
> gibt es nicht.

Das stimmt aber ich meine hier ABSOLUTE zahl der Mitbewerber ...

Autor: JoJetzt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anwendungsentwicklung im Embedded Bereich ist aber auch nicht unüblich. 
Vielleicht kannst Du Dich dem so nähern.

Ob jetzt auf Linux oder Windows(Emb.) Basis ist ja nun Schnuppe.
Such Dir doch mal ein Unternehmen im klassischen Maschinenbau oder 
Medizitechnik, bei denen die Geräte ein bischen mehr intelligenz haben 
und irgendeine umfangreichere GUI brauchen.

Wenn der Wunsch zu wechseln im Vordergrund steht, vll. auch bei KMU. Da 
dürften die Chancen angestellt zu werden wesentlich höher sein.

Autor: genervt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie siehts denn generell dann aus beim Jobwechsel, wenn man wie der OP 
gerne in ein anderes, neues Tätigkeitsfeld wechseln will? Das sieht ja 
dann immer nicht gut aus. Also einmal als Absolvent irgendwo angefangen 
(bspw. CAN-BUS), dann immer diese Arbeit? Ist doch öde.

Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genervt schrieb:
> CAN-BUS

Ist kein Tätigkeitsfeld, das ist ein einsamer Feldbus.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> ich würde gerne mal euer Meinung zu folgender Situation hören.
>
> Ich arbeite zur Zeit als Softwareentwickler im Bereich (C#, WPF, SQL
> Server). Ich habe jetzt ca. 3 Jahren Erfahrung und vorher Elektrotechnik
> studiert.
> Ich würde mich gerne bei einem großen unternehmen als Embedded Software
> Entwickler bewerben (C,C++).
>
> Was meint ihr wie groß sind meine Chancen in den Bereich zu wechseln ?
> Ist eine Gehaltssteigerung möglich oder eher unrealistisch ?

Ich würde den Weg schrittweise gehen - heißt eventuell zunächst in ein 
Unternehmen wechseln, wo du etwas mehr mit Embedded Entwicklung zu tun 
hast, aber trotzdem deine Skills nutzen kannst (wäre das nicht auch 
sogar interessanter für dich, als ein kompletter Cut?) und dann 
weitersehen. Alles andere halte ich für unrealistisch, wenn du 
mindestens nicht ein paar außerberufliche Sachen im Embedded-Bereich 
vorweisen kannst.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Ich würde den Weg schrittweise gehen - heißt eventuell zunächst in ein
> Unternehmen wechseln, wo du etwas mehr mit Embedded Entwicklung zu tun
> hast, aber trotzdem deine Skills nutzen kannst (wäre das nicht auch
> sogar interessanter für dich, als ein kompletter Cut?) und dann
> weitersehen. Alles andere halte ich für unrealistisch, wenn du
> mindestens nicht ein paar außerberufliche Sachen im Embedded-Bereich
> vorweisen kannst

Ja das ist wahrscheinlich der beste Weg. Danke für den Tipp.

In welchen Bereichen könnte ich mich denn umsehen ? Habe bis jetzt keine 
Stellen gefunden für C# und Embedded Software

Autor: 3.14 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Denn du bewirbst dich ja nicht als Absovlent wo jeder mit einer langen
> Lernphase rechnet, sondern sicher auf "Professional" Stellen.

Gibt es denn überhaupt solche Stellen wo man nicht erwartet dass der 
Bewerber schon alles kann? Wo gibts die Stellen für Absolventen oder 
Einsteiger? Meiner Erfahrung nach werden die Stellen eher unbesetzt 
gelassen, anstatt dass man jemanden einarbeitet.

Autor: Friggleroni (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
3.14 schrieb:
> Wo gibts die Stellen für Absolventen oder Einsteiger?

Schau mal in Städten mit weniger als 30k Einwohnern, egal ob in 
Niedersachsen, Nrw, Hessen, BW oder Bayern. Firmen wie dSpace, Preh, 
Marquardt, Stiebel Eltron, ElringKlinger, Sensortechnik Wiedemann, BHTC, 
Emtas oder Phoenix Contact geben vielen Absolventen regelmäßig eine 
Chance.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> ich würde gerne mal euer Meinung zu folgender Situation hören.
>
> Ich arbeite zur Zeit als Softwareentwickler im Bereich (C#, WPF, SQL
> Server). Ich habe jetzt ca. 3 Jahren Erfahrung und vorher Elektrotechnik
> studiert.
Ähh????
Haben viele!
> Ich würde mich gerne bei einem großen unternehmen als Embedded Software
> Entwickler bewerben (C,C++).
Welches große Unternehme stellte  noch Entwickler ein?
Die Plätze dort sind eher in billig Lohnländer angesiedelt. Also willst 
nach Bulgarien oder nach Serbien?
In Bulgarien sind etliche Eng.-Centren deutscher Großkonzerne 
angesiedelt.
>
> Was meint ihr wie groß sind meine Chancen in den Bereich zu wechseln ?
Wechel kannste immer
> Ist eine Gehaltssteigerung möglich oder eher unrealistisch ?
Kommt auf die Grundlage an.
Von nix auf ein bißchen ist immer drin!

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Welches große Unternehme stellte  noch Entwickler ein?
> Die Plätze dort sind eher in billig Lohnländer angesiedelt. Also willst
> nach Bulgarien oder nach Serbien?
> In Bulgarien sind etliche Eng.-Centren deutscher Großkonzerne
> angesiedelt.
Jammerlaberlaberjammer...
Natürlich stellen große Unternehmen "noch" Entwickler ein. Man muss 
nur eines finden, das sich an den Billiglohnländern schon die Finger 
verbrannt hat.

> In Bulgarien sind etliche Eng.-Centren deutscher Großkonzerne
> angesiedelt.
Vor 20 Jahren war das in Irland und trotzdem hat man auch hier in D 
noch Entwickler eingestellt.

3.14 schrieb:
> Wo gibts die Stellen für Absolventen oder Einsteiger? Meiner Erfahrung
> nach werden die Stellen eher unbesetzt gelassen, anstatt dass man
> jemanden einarbeitet.
Wo hast du diese Erfahrung gesammelt?

Bernd schrieb:
> Ich würde mich gerne bei einem großen unternehmen als Embedded Software
> Entwickler bewerben (C,C++).
Mein Tipp: sieh dich bei größeren mittelständischen Maschinenbauern um.
Und verschiebe das Ziel "mehr verdienen" auf Rang 2. Denn du brauchst 
erst mal Erfahrung auf einem bestimmten Gebiet, um dort mehr verlangen 
zu können. Denn denjenigen, der dich einstellt interessiert nur sehr 
peripher, ob du mehr verlangst, als du bisher bekommen hast, sonder 
ausschließlich, ob du mehr verlangst als der, der gleich gut auf das 
Anforderungsprofil passt.
Wenn du dann mal ein paar Jahre (erfolgreich) Embedded Projekte 
entwickelt hast, dann kannst du mehr verlangen.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: rbx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei größeren Unternehmen ist es doch oft so:
wenn man schon Verwandte hat, die dort arbeiten oder gute Bekannte oder 
Mitbewohner..

Spannender ist vielleicht die Frage, wie schnell man heute bei größeren 
Unternehmen (oder Unternehmungen) in die moralische Zwickmühle gerät.

(Ich wollte das da oben so stehen lassen, mehr wollte ich nicht wirklich 
sagen. (Einige (sehr) wichtige Sachen stehen bereits oben) Für mehr 
Hinweise hab ich das sehr aufdringliche Gefühl, müsste ich schon Geld 
verlangen.)

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JoJetzt schrieb:
> Such Dir doch mal ein Unternehmen im klassischen Maschinenbau oder
> Medizitechnik, bei denen die Geräte ein bischen mehr intelligenz haben
> und irgendeine umfangreichere GUI brauchen.

Also zum Beispiel bei den Healthineers.

Autor: Cyblord -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Also zum Beispiel bei den Healthineers.

Numaris, Somaris, syngo.via, ... ja es gibt wahrlich genug Spielfelder 
an denen man sich austoben kann mit C#. Bis an die Grenze was Microsoft 
so bietet und empfiehlt (und manchmal auch drüber hinaus, ...)

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Bis an die Grenze was Microsoft so bietet und empfiehlt (und manchmal
> auch drüber hinaus, ...)

The final frontier... Where no man has gone before. :-)

rbx schrieb:
> Spannender ist vielleicht die Frage, wie schnell man heute bei größeren
> Unternehmen (oder Unternehmungen) in die moralische Zwickmühle gerät.

Was meinst du? Ich kann bei mir keine moralische Zwickmühle erkennen. Im 
Gegenteil bin ich glücklich, Teil eines größeren Unternehmens zu sein.

Autor: rbx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Was meinst du? Ich kann bei mir keine moralische Zwickmühle erkennen. Im
> Gegenteil bin ich glücklich, Teil eines größeren Unternehmens zu sein.

Das freut mich für dich. In Deutschland sind die meisten größeren 
Unternehmungen sogar recht stark sozial oder wissenschaftsförderlich 
engagiert. Bei uns ist das u.a. VW.

Autor: denx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Embedded Entwickler werden immer gesucht. Schreibe ein paar Bewerbungen 
und probier es aus. Du hast ja Erfahrung als Softwareentwickler.

Zudem sollte eine Gehaltssteigerung auch drin sein. Vielleicht 10 %...

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
denx schrieb:
> Zudem sollte eine Gehaltssteigerung auch drin sein. Vielleicht 10 %...

Wie kannst du das sagen, wenn du die Basis gar nicht kennst?!

Autor: Bimbo. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knapp ein Jahr später wird er wohl irgendeinen Job haben.

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bimbo. schrieb:
> Knapp ein Jahr später wird er wohl irgendeinen Job haben.

Wahrscheinlich noch seinen alten Job.

Autor: Simon H. (heisenbergg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da was schon gefunden?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich habe immer noch den alten Job.

Habe mich aber privat viel mit der Mikrocontroller Programmierung 
beschäftigt und weitergebildet.

Ich hatte gerade ein Gespräch mit meinem Chef und bin sehr enttäuscht.

Ich bin mit 40k vor 4 Jahren eingestiegen und mehr wie 48k sind im 
Moment nicht drin.

Ich werde jetzt versuchen mich im Embedded Bereich  zu bewerben.

Ich wohne in NRW Ostwestfalen. Kennt wer gute Unternehmen in der Region?

Autor: ohne account (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Ich wohne in NRW Ostwestfalen. Kennt wer gute Unternehmen in der Region?

Das Forum, Google und Gelbe Seiten. Zu faul selber zu suchen??

Autor: info_tu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man das Gehalt ist echt unschön. Da geht im Embedded-Bereich deutlich 
mehr. Ich arbeite in Niedersachsen im Mittelstand im Embedded-Bereich 
und hab schon deutlich mehr zum Einstieg bekommen (Richtung 60k), aber 
hatte auch einige Erfahrungen. In NRW kenne ich mich leider nicht aus, 
aber wie wäre es mit dSPACE in Paderborn? Die sind auch nicht dafür 
bekannt, dass sie Unsummen zahlen, aber ich kenne dort ein paar Leute 
und mit 4 Jahren BE hat dort niemand ein so geringes Gehalt.

Außerdem suchen die eigentlich immer nach Leuten im Embedded-Bereich und 
zahlen selbst für Absolventen sicher mehr als das was du jetzt 
verdienst. Ein Wechsel ist in deiner Situation vermutlich dringend 
nötig.

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Ja ich habe immer noch den alten Job.

Das hatte ich mir schon gedacht.

> Habe mich aber privat viel mit der Mikrocontroller Programmierung
> beschäftigt und weitergebildet.

Das wird die aber leider nur sehr wenig bei Bewerbungen nutzen. Es muss 
Zählbares sein wie ein entsprechender Studienabschluss oder 
Berufserfahrung, zur Not wenigstens ein Zertifikat. Was du privat 
gemacht hast, interessiert keine Sau, sorry.

> Ich bin mit 40k vor 4 Jahren eingestiegen und mehr wie 48k sind im
> Moment nicht drin.

Wechsel das Unternehmen, es kann ja nur besser werden.

> Ich werde jetzt versuchen mich im Embedded Bereich  zu bewerben.

Viel Erfolg, aber bewirb dich besser auch auf Jobs, die deiner aktuellen 
Tätigkeit entsprechen, da sehe ich bei dir größere Chancen.

Autor: Dirk K. (knobikocher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar nicht in deiner Region sondern Niedersachsen, aber gesucht wird 
grob in deine Richtung:

Softwareentwickler (m/w/d) im Testing
Das ist nicht embedded, aber die Tests sind für entsprechende Geräte.

Linux-Embedded-Softwareentwickler (m/w/d)
Ist nicht C bzw eine der Ableger, aber embedded.

Cloud Developer (m/w/d)
 C#, kein embedded aber für solche Geräte.

Erst mal in einer Embedded - Firma angekommen, stehen dann natürlich 
später die Chancen besser zu auch selbst solche Firmware zu entwickeln.

Gehalt könnte größer werden, als das von dir genannte.

Viel Erfolg

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Gehaltsvorstellung kann kann ich angeben wenn C#  und 
Embedded Kentnitsse gefordert sind ?

Autor: Mut zur Wahrheit.. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Was für ein Gehaltsvorstellung kann kann ich angeben wenn C#  und
> Embedded Kentnitsse gefordert sind ?

Das passt überhaupt nicht zusammen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.