mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Trafoeingangsspannungen mit Triacs umschalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ein Trafo soll mit verschiedenen Eingangsspannungen betrieben werden. 
Dazu soll eine Schaltung die jeweilige Spannung erkennen und die 
richtigen Trafoabgriffe über Triacs automatisch schalten.

Habt Ihr sowas schon mal gemacht?

Welche Triacs würdet Ihr empfehlen, wenn Ströme bis etwa 30A und 
Spannungen bis 400V geschaltet werden müssen?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> Hallo,
> ein Trafo soll mit verschiedenen Eingangsspannungen betrieben werden.
> Dazu soll eine Schaltung die jeweilige Spannung erkennen und die
> richtigen Trafoabgriffe über Triacs automatisch schalten.
>
> Habt Ihr sowas schon mal gemacht?

Ja.

>
> Welche Triacs würdet Ihr empfehlen, wenn Ströme bis etwa 30A und
> Spannungen bis 400V geschaltet werden müssen?


Kommt halt drauf an wie oft du die Eingangsspannugn änderst je Stunde.
Bei diesen Strömen und aus Kostengründen würde ich: Kleinschütze nehmen. 
Sowie Elektrische und mechanische Verriegelung vorsehen.

Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> mechanische Verriegelung

Die Idee bei Relais mit zwei unabhängigen Verriegelungsarten zu arbeiten 
finde ich gut. Kennst Du mechanisch verriegelbare Relais, die z.B. von 4 
Leitungen eine einschalten (bei Trafo mit 4 Abgriffen)?

Für die Triac-Lösung spricht, dass sie etwas platzsparender aufzubauen 
ist.

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> Für die Triac-Lösung spricht, dass sie etwas platzsparender aufzubauen
> ist.

Nö, da irrst Du: nur der reine Triac ist kleiner.

Der für den Triac nötige Kühlkörper bei 30Aist mindestens so groß, eher 
größer als ein Kleinschütz.

Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> Der für den Triac nötige Kühlkörper bei 30Aist mindestens so groß, eher
> größer als ein Kleinschütz.

Da aber immer nur ein Triac eingeschaltet sein kann, reicht ein "großer" 
Kühlkörper für alle Triacs aus.

Autor: Dergute W. (derguteweka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Wuerde ich nicht machen, iirc sind Triacs niemals so ganz symmetrisch im 
Durchlassverhalten, d.h. die Trafos danach koennten etwas 
gleichstrommaessig vormagnetisiert werden.

Gruss
WK

Autor: Werner H. (werner45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant wirds beim Umschalten, wenn einer der Triacs einen Kurzen 
hat...

Gruß   -   Werner

Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Interessant wirds beim Umschalten, wenn einer der Triacs einen Kurzen
> hat...

Natürlich ist die ganze Geschichte abgesichert. Analog zum 
Triac-Kurzschluss gibt es ja auch noch die Möglichkeit eines 
Windungsschlusses im Trafo.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm Finder Serie 67.

Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Nimm Finder Serie 67.

Mit diesen Relais benötige ich etwa den gleichen Platz wie mit Triacs 
und Kühlkörper.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Schaltung sei zu beachten, dass im Ruhezustand entweder der Trafo 
aus ist, oder für die maximale Spannung als Standard geschaltet ist. Auf 
die niedrigere Eingangsspannung wird erst nach einer Wartezeit von 
mindestens 0,5-1s umgeschaltet.

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> hinz schrieb:
>> Nimm Finder Serie 67.
>
> Mit diesen Relais benötige ich etwa den gleichen Platz wie mit Triacs
> und Kühlkörper.

Welche Kühlkörper Größe (in K/W)  hast Du denn konkret abgeschätzt, um 
diese Aussage zu Validieren?

Bei 30A (Deine Angabe) sind mehr als 35Watt abzuführen.

Autor: sid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> Bei 30A (Deine Angabe) sind mehr als 35Watt abzuführen.

Kühlkörper von Fischer Elektronik Serie LAM 5K (= mit Lüfter)

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> hinz schrieb:
>> Nimm Finder Serie 67.
>
> Mit diesen Relais benötige ich etwa den gleichen Platz wie mit Triacs
> und Kühlkörper.

Aber die Lösung mit den Relais ist weitaus robuster.

Gehts eingentlich um ein Einzelstück? Oder ist das für eine größere 
Serie?

Autor: Werner H. (werner45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Trafo ist das denn?
30 A primär sind fast 7 kW.

Gruß   -   Werner

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais mit Wechslerkontakt kann man so kaskadieren, das es auf keinen 
Fall zu Schlüssen kommen kann, wenn nicht der sehr unwahrscheinliche 
Fall auftritt, das ein COM Kontakt gleichzeitig NC und NO verbindet. 
'Break before Make' ist also sinnvoll.
Ich habe hier 8kW Spartrafos für 115/230V, die die Anpassung an 
verschiedene Netzspannungen genauso machen (soll zwischen 100-130V 
funktionieren). Die Relais sind aber schon recht mächtig.

: Bearbeitet durch User
Autor: interessant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias, würdest Du bitte auf Deine besonders sichere Lösung näher 
eingehen? Ich fand extrem viele Treffer dazu, aber ich fürchte, nicht 
genau das gemeinte. Und ich könnte drauf wetten, daß ich nicht der 
einzige Interessent bin.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht im Prinzip so aus, ich lasse aber die Wicklungen der Relais 
mal weg und zeichne nur die Kontakte:

        K1 NO
Ein   C   o-----------------------> Trafo Anzapfung 1
O------o\
         \o-----+   K2 NO
           NC   |  C   o----------> Trafo Anzapfung 2
                +---o\
                      \o---> zu K3 C
                       NC

K1 Wechslerkontakt Relais 1
K2         "           "  2

Momentan sind alle Relais stromlos - NC ist verbunden mit C. 

C - Mittenkontakt , NC - normally closed (Ruhekontakt), NO - normally open (Arbeitskontakt)

Sobald ein Relais anzieht, bekommen die folgenden keinen Strom mehr.

: Bearbeitet durch User
Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Sobald ein Relais anzieht, bekommen die folgenden keinen Strom mehr.

Genau.

Kann man dan mit 3 Relais sinngemäß auf 4 Anzapfungen des Rrafos 
erweitern - 4 war die Forderung/Wunsch des TE .

Aufteilung so wie Matthias das gemacht hat, hat zudem den Vorteil, das 
die Spannungsdifferenz zwischen dn NO / NC Kontakten so klein wie 
möglich bleibt -- erhöht die Sicherheit.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnvollerweise wählt man das so, das die Anzapfung 1 diejenige mit dem 
höchsten Strombedarf ist, da hier nur ein Relaiskontakt im Spiel ist.

Man kann übrigens munter auch alle Relais oder nur 2 gleichzeitig 
anziehen lassen, Programm- oder andere Ansteuerungsfehler wirken sich 
nicht verheerend aus.
Will man komplett stromlos schalten, nimmt man pro Anzapfung ein Relais, 
also 4 Stück. Ansonsten kann das letzte Relais K3 zwischen Anzapfung 3 
(auf NO) und Anzapfung 4 (auf NC) umschalten.

: Bearbeitet durch User
Autor: interessant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön! Wirklich eine sehr gute Lösung. Natürlich auch "umgekehrt", 
um bei einem Trafo zwischen mehreren Ausgangsspannungen zu wählen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.