mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Wie SMA Buchse konfektionieren?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: R.F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe folgende SMA-Flanschbuchsen:

http://p.globalsources.com/IMAGES/PDT/B1011216060/RF-SMA-Connector.jpg

nun möchte ich auf der Lötseite ein Semirigid Kabel anlöten. Wie mache 
ich das am besten, sodass der Schirm HF-mässig sauber mit Masse 
verbunden ist? Ich plane, ein Kleines Gehäuse aus ALU zu fräsen, wo die 
Buchse dann eingebaut wird. Der Stift wird hinten dann auf die passende 
Länge abgeschnitten. Da das Gehäuse aber ALU sein soll, kann ich den 
Schirm ja nicht am Gehäuse festlöten.... also wie macht man es richtig? 
die Verbindung soll schon so gut sein, dass sie für wenigstens 8 GHz 
tauglich ist.

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende passende Buchsen, zur direkten Montage eines Kabels.
Es ist sonst immer eine Frage der Nutzfrequenz.

Mit diesen Buchsen kann man auf FR4 Leiterplatten f_grenz < 1GHz gehen 
oder auf ein anderes Platinenmaterial um eine 50 Ohm Anpassung auf 
Streifenleiter zu gewährleisten.
Auch kann man Mithilfe von Kupferfolie sich eine Anpassung löten und 
auch später noch optimieren.

Ein Stichwort: Dreiecksanpassung...

100% wird es nur mit den passenden Verbindern für das spezielle Kabel 
werden.

Einige meiner Lieferanten:

www.kabel-kusch.de
www.ssb.de

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht leider nicht.

Diese Buchse ist nicht für den Anschluss einer Koaxleintung ( "Kabel" ) 
gedacht.
Solche Buchsen lötet oder schraubt man in Weißblechgehäuse und innen 
geht dann der "Seele" Stift auf eine 50 Ohm Leiterbahn.

Für Semirigid gibt es andere Buchsen.

Die gezeigte Buchse würde ich auch bei bestimmungsgemässer Verwendung 
nicht für 8GHz empfehlen. Da gibt es noch präzisere Varianten.

Autor: R.F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oksy, also wenn ich diese Buchse benutze, um eine Leiterplatte zu 
kontaktieren, kann ich dann das so machen, dass die Leiterplatte auf der 
Unterseite eine blanke Massefläche hat und auf den Gehäuseboden 
geschraubt wird, sodass die Leiterplatten-Masse mit dem Gehäuse durch 
das Anpressen verbunden wird? oder wie benutze ich denn diese Buchsen 
richtig.

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R.F.,

weist Du wie man die 50 Ohm des SMA Buchse berechnet?
Und wie man vom Mittelleiter die 50 Ohm weiterführt?

Die Masse muss flächig, symmetrisch an die Buchse (Gehäuse), so dass die 
50 Ohm ohne Abweichung von Rund auf Fläche transformiert wird.

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist noch ein Paper zum Thema "Microstrip and Stripline Design":

http://www.analog.com/media/en/training-seminars/tutorials/MT-094.pdf

Wir wissen immer noch nicht über die max. Frequenz, so ergeben sich 
unterschiedliche Empfehlungen. 1 GHz ist halt was anderes als 8 GHz!

Autor: R.F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, klar weiss ich wie man auf die 50 Ohm der Buchse kommt. Auch weiss 
ich, wie ich einen Mikrostrip berechne. Ich weiss nur nicht, wie ich 
eine Leiterplatte mit einem Mikrostrip richtig in einem Gehäuse montiere 
und mit Buchsen kontaktiere, das ist alles.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R.F. schrieb:

> nun möchte ich auf der Lötseite ein Semirigid Kabel anlöten.

Es gibt so Wanddurchführungen die auf beiden Seiten Gewinde haben. Quasi 
eine SMA-Doppelbuchse mit zwei Muttern. Damit kann das Semirigid im 
Inneren einen normalen Stecker bekommen und lässt sich im Servicefall 
dann ohne Verbiegen entfernen.

Autor: Thomas DG5MPQ (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo R.F.

an so einen Stecker kann man für 8 GHz kein Semirigid Kabel anlöten.
Für Semirigid gibt es spezielle Stecker und Werkzeug, wo der Innenleiter 
gleich zum Mittelpin des Steckers wird.

Denn der Innenleiter wird freigelegt und angespitzt und der Kupfermantel 
wird direkt mit dem Steckergehäuse verlötet.

So machten wir das bei der Bundeswehr beim reparieren der Radaranlagen.

Für mich ist der gezeigte Stecker für Semirigid ungeeignet.

Oder mit neuen Mittelpin.


eBay-Artikelnummer:
153002407582

Gruß Thomas

Autor: 2⁵ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R.F. schrieb:
> Da das Gehäuse aber ALU sein soll, kann ich den Schirm ja nicht am Gehäuse > 
festlöten.... also wie macht man es richtig? die Verbindung soll schon so > gut 
sein, dass sie für wenigstens 8 GHz tauglich ist.

8 GHz und löten?!? "Schirm festlöten" ?!? Ach bitte...
Solche Kabel lässt man am besten anfertigen, da passende Stecker + Kabel 
im zweistelligen € Bereich und die passende Crimpzange im dreistelligen 
€ Bereich kosten. Welches Basismaterial verwendest du? Ich hoffe, du 
weißt, dass hier kein Blumenstrauß mehr mit normalem FR4 zu gewinnen 
ist...

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.g3pho.free-online.co.uk/microwaves/9cm.html

Das mittlere Bild im Link zeigt, wie die von Dir vorgeschlagene Buchse 
Verwendet wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.