mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik SMD Elkos identifizieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Lukas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, möchte bei einem Samsung Monitor die Kondensatoren tauschen da 
zeitweise das Bild ausfällt und nach kurzer Zeit wieder an geht. 
Eventuell hilft das tauschen der ELKOS ja.

Habe nur Schwierigkeiten bei der Identifizierung der ELKOS.

Die Beschriftungen sind von oben herab gelesen:

F0017
220
35A

F0010
220
16K

65LK
330
16V

Ich konnte schon aus anderen Beiträgen herausfinden, dass die zweite 
zahl die Kapazität in uF ist und die dritte Zahl Spannung sowie Ziffer 
zur Bauteilgröße - ist das korrekt?
Was sagt die erste Zeile aus?

Vielen dank und beste Grüße!

Lukas

: Verschoben durch Admin
Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:

> Ich konnte schon aus anderen Beiträgen herausfinden, dass die zweite
> zahl die Kapazität in uF ist und die dritte Zahl Spannung sowie Ziffer
> zur Bauteilgröße - ist das korrekt?

Richtig. Bei der Spannung darf es auch mehr sein, die Kapazität sollte 
passen.

> Was sagt die erste Zeile aus?

Herstelldatum/Losnummer und Serie. Ohne Kenntnis von Hersteller und 
Datenblatt hilft Dir das nicht, da kannst Du nur generische "Low ESR 
105°C"-Typen einbauen und hoffen dass das ESR ungefähr passt.

Kein Noname kaufen, sondern Nichicon, Panasonic, Nippon Chemicon, Elna 
etc.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Herstelldatum/Losnummer und Serie. Ohne Kenntnis von Hersteller und
> Datenblatt hilft Dir das nicht,...
Wenn Du es genau wissen möchtest (und Du durch Googlen der Kürzel nicht 
fündig wirst), kannst Du nur noch bei den von  soul eye schon 
aufgezählten üblichen Verdächtigen Herstellern die Datenblätter ansehen 
und unter der Rubrik "Marking" schauen, ob Du Übereinstimmungen findest.


soul e. schrieb:
> "Low ESR
> 105°C"-Typen einbauen und hoffen dass das ESR ungefähr passt.
Oder das.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank für die schnelle Antwort!

Gibt es eine Tabelle wo man die Kennziffer für die Größen nachlesen 
kann? - Ich hab die Platine dzt. leider nicht bei mir sonnst könnte ich 
den Durchmesser einfach messen.

Lukas

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja und was ist mit Low ESR gemeint? ;)

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:

> Achja und was ist mit Low ESR gemeint? ;)

Jeder Elko hat neben der Kapazität auch einen (parasitären) Widerstand 
in Reihe. Der kommt durch die Anschlußdrähte, die Folie und den 
Elektrolyten zustande. Er kann jetzt größer oder kleiner sein. Kleiner 
ist meist besser (weniger Verlust, weniger Erwärmung), zu klein ist aber 
auch wieder nicht gut. Daher steht der Wert im Datenblatt, so dass man 
das passende Bauteil aussuchen kann.

Viele Versender schreiben aber nur "low" und nicht wie low jetzt genau. 
Bzw Du weisst ja gar nicht auf welchen Wert der Rest der Schaltung 
ausgelegt ist (die Kompensation der Schaltregler), daher kannst du nur 
ungefähr passende Teile nehmen und ausprobieren.


Die Bauformen sind in den Datenblättern beschrieben. So z.B. 
http://www.nichicon.co.jp/english/products/pdfs/e-wd.pdf

: Bearbeitet durch User
Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:
> Low ESR gemeint

ESR = Equivalent Series Resistance
Das sind speziellere Elkos, die auf einen niedrigen ohmschen 
Innenwiderstand getrimmt sind.
Das ist anwendungsabhängig, ob das benötigt wird, z.B. bei Ausgangs-Cs 
von Schaltreglern. Für normale Pufferung nach einem 50Hz-Gleichrichter 
oder bei Koppel-Cs für Audio etc. setzt man normale ein. Die sind auch 
billiger.

Autor: GeraldB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist denn die Modellbezeichnung von dem Monitor?
Im Monitor sollte auch noch eine Netzteil-Platine sein. Und 
normalerweise gehen die Elkos im Netzteil kaputt. Schau mal nach dem 
Netzteil - da wo das Netzkabel reingesteckt wird.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten das hat mir sehr geholfen!


GeraldB schrieb:
> Wie ist denn die Modellbezeichnung von dem Monitor?
> Im Monitor sollte auch noch eine Netzteil-Platine sein. Und
> normalerweise gehen die Elkos im Netzteil kaputt. Schau mal nach dem
> Netzteil - da wo das Netzkabel reingesteckt wird.


Habe die Netzteil-Platine angehängt. Werde generell alle ELKOS tauschen. 
- Wenn man schonmal das Ding zerlegt hat.

LG

Autor: GeraldB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Defekt sind ELKOs auf jeden Fall, wenn sich der Deckel oben aufwölbt.

Nenne doch mal bitte die Modellbezeichnung vom Monitor.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Monitor ist aus der Samsumg SE650 Serie.

Model: Samsung S24E650PL.

LG

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider konnte ich keine offensichtlich defekten Elkos erkennen. Sie sind 
alle plan und nicht gewölbt.

Bevor ich ihn wegwerfe sah ich als letzte Möglichkeit noch alle Elkos zu 
tauschen. Denn selbst wenn einer offensichtlich kaputt wäre, - wäre es 
nur eine frage der Zeit bis der nächste kaputt geht.

Autor: GeraldB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Monitor scheint es doch erst seit drei Jahren zu geben. Wann hast 
du ihn denn gekauft. Möglicherweise hättest du noch Garantie (gehabt).

Wenn du alle ELKOs tauschen möchtest, dann benötigst du - wie bereits 
oben erwähnt wurde - Low-ESR Typen. Kaufe dann dann ELKOs mit der 
gleichen Kapazität, mindestens mit der aufgedruckten Spannungsfestigkeit 
und dem gleichen Rastermaß (Abstand der Anschlußbeine). Der Durchmesser 
dürfte keine Probleme machen, da überall Platz zu sein scheint. Nur auf 
die Höhe mußt du evtl. achten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.