mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik S-RAM 6T Frage zum Verständnis


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Mike B. (mike_b97) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angehängte Schaltung stellt die überall zu findende MOSFET 6T SRAM-Zelle 
dar.
z.B. http://www.iue.tuwien.ac.at/phd/entner/node34.html

Gefüttert wird die Zelle mittels der WordLine und der Bitline, welche 
aufgeteilt wird in Bitline und negierte Bitline.

Bei 0.4ms wird die Wordline auf HIGH gesetzt (hier 3.0V).
Die Zelle ist leer, Bitline (Vbl) ist low und die negierte Bitline 
(Vbl_, repräsentiert durch ein NOT(Vbl)) damit High (woher kommt der 
1V-Pegel?).

Damit wird die Zelle auf LOW gesetzt, sichtbar am Graphen für den 
Ausgang Vrout.

Bei 1.0ms wird die Bitline auf high (probehalber 5V) gesetzt, es 
passiert nix, soweit richtig.
Bei 1.3ms wird über die Wordline die Zelle anegsprochen und der Wert der 
Bitline in die Zelle geschrieben, auch richtig.

Frage: wie soll ich den Wert der Zelle auslesen, ohne ihn zu verändern?
Hinten bei Anwahl der Zelle über die Wordline wird ja sofort wieder der 
Wert der negierten Bitline (High da Vbl=low) in die Zelle geschrieben, 
diese also resetted.
An welcher Stelle wird der Wert der Zelle ausgelesen? Ich muss doch über 
die Word- und die Bitline die entsprechende Zelle innerhalb der 
RAM-Matris anwählen um deren Wert auszulesen.

irgendwo hängt es grad...
Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen, bitte?

: Bearbeitet durch User
Autor: cells are for ass (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Das Flipflop der Zelle M1-M2-M3-M4 hat keine Versorgung. Ergo, kein 
Speicher-Erhalt.


2. Die Spannung quelle an der Bit-Line kann nicht hochohmig geschaltet 
werden. Ergo, kein lesen möglich.

Autor: Mike B. (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cells are for ass schrieb:
> 1. Das Flipflop der Zelle M1-M2-M3-M4 hat keine Versorgung. Ergo, kein
> Speicher-Erhalt.

uih, ja, Vdd übersehen
komischerweise bleibt das HIGH-level aber trotzdem als Speicherinhalt 
erhalten, siehe Graph oben Vrout

> 2. Die Spannung quelle an der Bit-Line kann nicht hochohmig geschaltet
> werden. Ergo, kein lesen möglich.
Was müsste ich hier ändern?

Danke!

Autor: requirements engineer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike B. schrieb:
> siehe Graph oben Vrout
Leckströme, verbleibende Ladung auf den Gates, Simulatiinsartefakte...

Mike B. schrieb:
> Was müsste ich hier ändern?

a) Einen Bustreiber mit 'Enable'-Eingang kopieren. [1]
b) Du baust Analogschalter aus PMOS+NMOS vor die differentiellen 
Bitlines. [1]
c) Du verwendest den spannungsgesteuerten Schalter von LTgewürz

[1] 40xx Logik-ICs haben in den Datenblättern immer nett die 
Innenschaltung skizziert...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.