mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wieso sind die Steckdosen in Steckdosenleisten immer 45° gewinkelt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,

ne frage die mich öfters beschäftigt hat:
Wieso sind die Slots in Steckdosenleisten immer um 45° zur Aussenkante 
gewinkelt?

Wenn ich da die üblichen Netzteile reinstecke, verdeckt das damit immer 
den Nachbars slot. Manche Netzteile verdecken sogar gleich zwei slots.

Ich hab hier eine einzige, uralte 3fach Steckdosenleiste die 
wahrscheinlich fast so alt ist wie ich (von den Eltern bekommen) wo die 
Löcher Parallel zur Aussenkante sind und die erscheint mir praktischer 
als alle angewinkelten!


Gibt es einen Grund wieso sich die angewinkelte Variante scheinbar 
durchgesetzt hat?


Schon mal vielen Dank!

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Weil 45° weniger verdeckt als 90°.
0° geht nicht wenn man die interne Verbindung günstig mit 2 
Kupferschienen herstellt.

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan P. schrieb:
> Weil 45° weniger verdeckt als 90°.
> 0° geht nicht wenn man die interne Verbindung günstig mit 2
> Kupferschienen herstellt.
Huh, das soll echt eine Preisfrage sein?


Edit: Wie ich grad feststelle findet man im Netz doch welche mit 
parallelen Löchern. Stichwort "90°".
Hab sowas bislang immer im Baumarkt oder Supermarkt gekauft...
Ja, wenn ich diesen Zusammenhang betrachte könnte doch der Kostenfaktor 
ausschlaggeben sein.
Auch wenn es schon ab 11€ passende Leisten auf Amazon gibt.

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Wieso sind die Slots in Steckdosenleisten immer um 45° zur Aussenkante
> gewinkelt?

Weil sie es nicht immer sind. ;-)
Du kannst zudem nicht alles haben.

Löcher parallel zur Aussenkante sind gut für abgewinkelte Schukostecker 
und grosse Steckernetzteile. Für Handylader mit Kabel an der Seite sind 
sie aber Mist.

Löcher rechtwinklig zur Aussenkante sind schlecht für 
Schuko-Winkelstecker und ähnlich aufgebaute Steckernetzteile.

45° Leisten versuchen, es allen recht zu machen. Aber bei 
Steckernetzteilen mit Überbreite gibts halt doch ein Problem.

=> Nötig wären 45°-Leisten mit grösserem Abstand zwischen den Dosen. 
Aber da kann man auch normale nehmen und ggf Dosen freilassen.

: Bearbeitet durch User
Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:

> Wieso sind die Slots in Steckdosenleisten immer um 45° zur Aussenkante
> gewinkelt?

Bis vor wenigen Jahren waren die Löcher eigentlich immer parallel zu den 
Aussenkanten. Im Inneren der Steckdosenleiste waren sie mit geraden 
Metallstreifen verbunden. Das hatte den Nachteil, dass man gewinkelte 
Stecker oder Steckernetzteile nur in die äußeren Dosen stecken konnte, 
oder halt zwei benachbarte Dosen mit dem Kabelabgang verdeckte.

Mit der 45°-Neigung wird das vermieden. Nun kann man sämtliche Dosen mit 
Winkelsteckern belegen ohne dass die sich gegenseitig stören.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Alex G. schrieb:
>> Wieso sind die Slots in Steckdosenleisten immer um 45° zur Aussenkante
>> gewinkelt?
>
> Weil sie es nicht immer sind. ;-)
> Du kannst zudem nicht alles haben.
>  ...
> 45° Leisten versuchen, es allen recht zu machen. Aber bei
> Steckernetzteilen mit Überbreite gibts halt doch ein Problem.
>
> => Nötig wären 45°-Leisten mit grösserem Abstand zwischen den Dosen.
> Aber da kann man auch normale nehmen und ggf Dosen freilassen.

Im Zweifel werden wieder mehrere Leisten hinter einander gesteckt, was 
unausweichlich zum Weltuntergang führt, auch wenn nur ein knappes 
Dutzend Wandwarzen eingesteckt werden sollen.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Bis vor wenigen Jahren waren die Löcher eigentlich immer parallel zu den
> Aussenkanten.
Du meinst wohl "rechtwinklig":
------------
(:) (:) (:)
------------
Das wäre parallel:
------------
(..) (..) (..)
------------

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Früher gab es nur diese
——————————————
(··) (··) (··)   (teuer)
——————————————

und diese
—————————————
(:)  (:)  (:)   (billig)
—————————————

Es ist schon interessant, wie lange es gedauert hat, bis jemand auf die
geniale Idee kam, die Vorteile beider Systeme in Form der 45°-Anordnung
zu vereinen.

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
also 45° sehe ich gerade auch nicht wenn ich hier auf den Boden sehe, 
das sind maximal 30° und da passen keine zwei gewinkelte Stecker 
nebeneinander. Bei 45° sind die Schienen vermutlich auch schon zu eng 
zusammen.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gewinkelte Variante (die tatsächlich auch mit genau 45° produziert 
wird) kann beim Einsatz der richtigen Steckernetzteile funktionieren, 
allerdings haben gleichzeitig die Steckernetzteil- und die 
Steckdosenhersteller festgestellt, etwas ändern zu müssen, so daß als 
Resultat die Steckernetzteile wieder nicht vernünftig in die Steckdosen 
passen ...

Es gibt allerdings auch Steckdosenleisten, bei denen alle Löcher in 
einer Reihe sind und die einzelnen Steckdoseneinsätze einen etwas 
größeren Abstand haben, z.B. die UNOversal-Reihe von Kopp.

https://www.kopp.eu/website/var/tmp/image-thumbnails/10000/12459/thumb__product-image-hires/232902015.jpeg

https://www.kopp.eu/de/produktkatalog/steckdosenleisten-verlaengerungen-und-zuleitungen/steckdosenleisten/steckdosenleisten-unoversal

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> also 45° sehe ich gerade auch nicht wenn ich hier auf den Boden sehe,
> das sind maximal 30° und da passen keine zwei gewinkelte Stecker
> nebeneinander.

Wo haste denn den Misst gekauft? :)

Nene, ich war froh als Anfang der 90er, endlich um 45° gedrehte 
aufkamen. Endlich konnte man gewinkelte Stecker, in alle und nicht nur 
in jede Zweite stecken.... Obwohl mit etwas Gewalt und einem etwas 
flexibleren Stecker, ging das auch. :)

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spannendes Thema, ich habe 45 und 30° Versionen. Die 30° Variante ist 
dafür gemischt bestückt mit Euro Steckern. Ist aber zu dreckig, davon 
mache ich jetzt keine Foto :)
Also Augen beim Steckdosenkauf.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Nene, ich war froh als Anfang der 90er, endlich um 45° gedrehte
> aufkamen. Endlich konnte man gewinkelte Stecker, in alle und nicht nur
> in jede Zweite stecken.... Obwohl mit etwas Gewalt und einem etwas
> flexibleren Stecker, ging das auch. :)

So richtig spaßig wurde das mit den Leisten, bei denen man pro Einheit 
entweder ein Schukostecker oder zwei Eurostecker einstöpseln konnte. 
Drei Euro geht ganz knapp nicht ...

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> spannendes Thema, ich habe 45 und 30° Versionen. Die 30° Variante ist
> dafür gemischt bestückt mit Euro Steckern. Ist aber zu dreckig, davon
> mache ich jetzt keine Foto :)
> Also Augen beim Steckdosenkauf.

Jetzt musste ich doch glatt mal bei meiner gemischten nachsehen. Hab 
den selben Misst(?) gekauft. :)
Was weniger als 45° wohl für einen Sinn macht?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Es gibt allerdings auch Steckdosenleisten, bei denen alle Löcher in
> einer Reihe sind und die einzelnen Steckdoseneinsätze einen etwas
> größeren Abstand haben, z.B. die UNOversal-Reihe von Kopp.

Veraltet, seit die Steckernetzteile nicht mehr so aussehen:
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTIWcaj34Tf2RGOM1uSPJlGqWZjyGqXIGQf_xOwaV10s0Gww0YoBQ
sondern häufig so:
https://4.imimg.com/data4/OG/CC/MY-7810515/mobile-phone-charger-500x500.jpg

Eigentlich bräuchte man heute Leisten mit drehbarer Dose.

: Bearbeitet durch User
Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
so, etwas geputzt, das sind keine 45° wie man am gewinkelten Stecker 
sieht. Ja, der passt natürlich besser an das Ende, der steckt da jetzt 
nur fürs Foto. Und das schlanke, Euro taugliche Netzteil hat Siemens bei 
Astec dazugekauft.
45° wäre hier für die Euros zu eng.

: Bearbeitet durch User
Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Eigentlich bräuchte man heute Leisten mit drehbarer Dose.

Gibts.

Ebay-Artikel Nr. 232745293663


Teo D. schrieb:
> Was weniger als 45° wohl für einen Sinn macht?

Um die Schienen nicht biegen zu müssen, wären dann auch die Eurostecker 
um 45° gedreht, was die Leiste deutlich verlängern würde.... Ein Fake? 
So tun als ob zwei Gewinkelte neben einander passen würden.

Das ist mir neu.
https://www.amazon.de/dp/B000WJK914/ref=asc_df_B000WJK91452810562/?tag=googshopde-21&creative=22398&creativeASIN=B000WJK914&linkCode=df0&hvadid=227966455170&hvpos=1o3&hvnetw=g&hvrand=5444231877018452921&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9042359&hvtargid=pla-422824988863&th=1&psc=1

Macht auch keine wirklichen Sinn.

: Bearbeitet durch User
Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:

> soul e. schrieb:
>> Bis vor wenigen Jahren waren die Löcher eigentlich immer parallel zu den
>> Aussenkanten.
> Du meinst wohl "rechtwinklig":

Ich meine linke Löcher parallel zur linken Aussenkante, rechte Löcher 
parallel zur rechten Aussenkante. Eben so:

> ------------
> (:) (:) (:)
> ------------

Bei den Firestartern aus dem Baumarkt befinden sich hinter den Löchern 
zwei Messingstreifen, die sowohl Kontakt"feder" als auch Verbindungssteg 
darstellen.

Autor: Der M. (mhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu guter Letzt hat man die Leisten um sich selbst gewickelt:

https://www.amazon.de/Allocacoc-PowerCube-Original-Steckdosenleiste-Verteiler/dp/B007H6TOIE/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1527613991&sr=8-3&keywords=w%C3%BCrfelsteckdose

CE-Zeichen wurde vorsichtshalber vom Hersteller überklebt...
(die 250 g Belastbarkeit wird nach einer Weile auch keiner mehr im 
Hinterkopf haben)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo Derix (teoderix) schrieb:

>Johannes S. schrieb:
>> spannendes Thema, ich habe 45 und 30° Versionen. Die 30° Variante ist
>> dafür gemischt bestückt mit Euro Steckern. Ist aber zu dreckig, davon
>> mache ich jetzt keine Foto :)
>> Also Augen beim Steckdosenkauf.

>Jetzt musste ich doch glatt mal bei meiner gemischten nachsehen. Hab
>den selben Misst(?) gekauft. :)
>Was weniger als 45° wohl für einen Sinn macht?

Da wurde die mögliche Phasenverschiebung bereits mit kompensiert ;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lol, da bin ich ein paar Stunden weg und schon regnet es downvotes?

soul e. schrieb:
> Mit der 45°-Neigung wird das vermieden. Nun kann man sämtliche Dosen mit
> Winkelsteckern belegen ohne dass die sich gegenseitig stören.

Also meine persönliche Erfahrung ist da vollkommen anders. 2 der 10 
Plätze an meinem Werkstattisch kann ich garnicht belegen und mindestens 
3 sind mit viel Kraft reingedrückt um sich gegenseitig Platz zu machen.


Rufus Τ. F. schrieb:
> Die gewinkelte Variante (die tatsächlich auch mit genau 45° produziert
> wird) kann beim Einsatz der richtigen Steckernetzteile funktionieren,
> allerdings haben gleichzeitig die Steckernetzteil- und die
> Steckdosenhersteller festgestellt, etwas ändern zu müssen, so daß als
> Resultat die Steckernetzteile wieder nicht vernünftig in die Steckdosen
> passen ...
Genau.


Glaube ich käme mit der, zur Kannte Paralellen Variante am besten klar.
Das einzig schmale Netzteil das ich habe ich tatsächlich der fürs 
Smartphone und der kommt dann halt woanders hin, bzw. garnicht an den 
Werkstatttisch.


EDIT: Das DUOversal Teil ist echt genial!

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 45° sind eigentlich eine gute Idee, jetzt muss man nur noch den 
Chinesen beibringen nur noch Steckernetzteile zu bauen bei denen die 
Stifte alle gleich angeordnet sind und nicht bei der Hälfte der 
Exemplare quer und der anderen Hälfte längs. Bunt gemischte 
Steckernetzteile in 45° Leisten macht keinen Spaß, vor allem die 
breiteren nehmen sich gerne mal Platz für 3 Dosen auf einmal  :-(

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich bei einer 45°-Steckdosenleiste damit beholfen, Adapter für 
zwei Eurostecker in jede zweite Steckdose zu setzen. Dazwischen kommen 
abgewinkelte Schukostecker, und in die Adapter für Eurostecker kann ein 
Steckernetzteil und oft auch noch ein Kabel mit Eurostecker dran 
gesteckt werden. Ich habe sogar eine Reihe Steckernetzteile, bei denen 
zwei gleichzeitig in so einen Adapter passen.
Da die betroffene Steckdosenleiste liegt (d.h. die Stecker senkrecht von 
oben gesteckt werden), und die angeschlossenen Verbraucher allesamt 
keine besonders hohe Leistungsaufnahme haben, funktioniert das. Sieht 
halt grauenhaft aus, aber das Ding liegt auf einem Regalbrett unterhalb 
meines Schreibtisches, d.h. ist aus dem Sichtfeld.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das überhaupt zulässig? ;-)

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Garantiert nicht.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:

> soul e. schrieb:
>> Mit der 45°-Neigung wird das vermieden. Nun kann man sämtliche Dosen mit
>> Winkelsteckern belegen ohne dass die sich gegenseitig stören.
>
> Also meine persönliche Erfahrung ist da vollkommen anders. 2 der 10
> Plätze an meinem Werkstattisch kann ich garnicht belegen und mindestens
> 3 sind mit viel Kraft reingedrückt um sich gegenseitig Platz zu machen.

Aber das war doch früher mit 90° noch schlimmer. Bis Anfang der '90er 
war die Situation wie auf dem angehängten Bild Stand der Technik. 
Wandwarzen an den Rand und in der Mitte freilassen.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Aber das war doch früher mit 90° noch schlimmer.

Dagegen gibt es eine recht einfache Lösung: Kaltgerätekabel mit nicht 
abgewinkelten Steckern verwenden. Ja, das ist keine Universallösung 
(wenn die betroffende Steckdose beispielsweise hinter einem Schrank 
ist), aber man kommt damit überraschend weit.

Und Kaltgerätekabel sind --außer bei "Audiophilen"-- auch keine 
Investitionsgüter.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ist das überhaupt zulässig? ;-)

Rufus Τ. F. schrieb:
> Garantiert nicht.

:)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Was es nicht alles gibt... 15-fach Eurosteckdose, die der eigenen 
Kreativität viel Raum gibt:
https://www.amazon.de/EGG-ELECTRONICS-Eurosteckdose-Mehrfachsteckdose-Überstromschutz-Weiss/dp/B0749R837Z/ref=sr_1_37?ie=UTF8&qid=1527677644&sr=8-37&keywords=mehrfachstecker+euro

Was vmtl noch fehlt: Die App zur Layout-Optimierung.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe leichte Zweifel, daß dieses Produkt tatsächlich den in der EU 
geltenden Vorschriften auch nur nahekommt.

Wir müssen uns aber keinerlei Sorgen machen:

> Die EGG PowerStation besteht aus einem hochwertigen Polycarbonat (PC), welcher 
auch in NASA Raumfahrt Helmen benutzt wird.

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ich habe leichte Zweifel, daß dieses Produkt tatsächlich den in der EU
> geltenden Vorschriften auch nur nahekommt.

Sollte man meinen. Das Teil kann man aber bei einem Stromversorger hier 
in der Nähe kaufen:
https://www.stadtwerk-am-see.de/de/landingpage/egg-power-station.php

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Da geht mehr:

So ähnlich sah es bei einer Bekannten auch aus. Schweizer Steckdosen 
ermöglich(t)en vielfältige kompakte Kaskaden über Zwischenstecker mit 3 
etwas gegeneinander abgewinkelten Schutzkontakt-Steckern. Sind aber m.W. 
mittlerweile verboten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Da geht mehr:

Das sieht irgendwie nach einem Film aus ...

A. K. schrieb:
> Das Teil kann man aber bei einem Stromversorger hier in der Nähe kaufen

Dann haben die entweder ein sehr ... interessantes Marketing, oder das 
Ding ist besser, als man vermutet.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Dann haben die entweder ein sehr ... interessantes Marketing, oder das
> Ding ist besser, als man vermutet.

Mit 40-50€ ist das aber auch in für heutige Verhältnisse gehobener 
Preisklasse angesiedelt. Leider ist unter den vielen angebotenen 
Oberflächen-Designs keines dabei, dass zwischen den echten Löchern 
jeweils noch aufgemalte Fake-Löcher enthält.

Eine andere Designer-Dose ist mit 69€ noch teurer:
https://www.amazon.de/Diamond-Plug-USB-Ladegerät-mit-Mehrfachsteckdose/dp/B00IXLJZKY/ref=sr_1_14?ie=UTF8&qid=1527679745&sr=8-14&keywords=euro+mehrfachstecker+design

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir gibt es eine Leiste, bei der sich der Winkel aller Steckplätze 
frei einstellen lässt ( stufenlos drehbar ).
Irgenwann ca. Ende der 90er mal im Baumarkt gekauft.
Ist sehr praktisch, aber bei manchen fetten Steckernetzteilen auch nicht 
die Lösung, weil der Abstand der "Dosen" zu gering ist.

Autor: Michael D. (sirs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Leider ist unter den vielen angebotenen
> Oberflächen-Designs keines dabei, dass zwischen den echten Löchern
> jeweils noch aufgemalte Fake-Löcher enthält.

Du könntest dir selbst ein solches bei einem Druckladen auf Klebefolie 
drucken lassen.

Es gibt keine schlecht gewinkelten Steckdosenleisten. Die sind alle nur 
zu kurz. Mehrfachsteckdose 23-fach:
https://www.reichelt.de/Steckdosenleisten-fuer-USV-Systeme/EQUIP-33428103/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=8223&ARTICLE=160948&SEARCH=Mehrfachsteckdose&START=0&OFFSET=16&;

Steckdosenleisten mit drehbaren Einsätzen: 
https://www.elektroland24.de/Produkte/Hager/Hager-VZ00AS-Schuko-Steckdose-3-fach-drehbar.html

: Bearbeitet durch User
Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Steckdosenleisten mit drehbaren Einsätzen:
> 
https://www.elektroland24.de/Produkte/Hager/Hager-VZ00AS-Schuko-Steckdose-3-fach-drehbar.html
Das ist ein sehr stolzer Preis...
Weiter oben wurde ähnliches viel günstiger verlinkt.

Autor: Michael D. (sirs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die schon günstiger gesehen. Aber nicht in der Bucht. Auf 
Amazon sind die "Mehrfachsteckdose 4 Sitzer ..." aus.
https://www.amazon.de/Mehrfachsteckdose-Steckdosen-Universal-trivalente-Schalter/dp/B00LXD69DA

: Bearbeitet durch User
Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mach ja auch viel Blödsinn, aber bei einigen Konstruktionen sträuben 
sich mir schon die Nackenhaare. Meiner Meinung nach gehören die aus dem 
Verkehr gezogen.

Zum Bleistift sowas hier: 
https://www.amazon.de/EGG-ELECTRONICS-Eurosteckdose-Mehrfachsteckdose-%C3%9Cberstromschutz-Weiss/dp/B0749R837Z/ 
Da fehlt eindeutig die Berührschutz-Kontur für Eurostecker.

Es gibt doch eine Stelle, die Geräte überprüft, aus dem Verkehr zieht 
und entsprechende Verbraucherwarnungen herausgibt. Fing mit R... an, 
wenn ich mich  nicht irre.

Autor: Εrnst B. (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Beitrag #5438858 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Da fehlt eindeutig die Berührschutz-Kontur für Eurostecker.

Wovor soll die schützen?

MfG Spess

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Da fehlt eindeutig die Berührschutz-Kontur für Eurostecker.

Sowas hat eine Schukosteckdose aber auch nicht, denn sie ist für 
Eurostecker nicht nötig. Zur Erinnerung - so sehen Eurostecker aus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Eurostecker#/media/File:Euro-Flachstecker_2.jpg

Deswegen ist auch nur der untere Teil des Stiftes aus Metall.

Autor: soso... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Ich mach ja auch viel Blödsinn, aber bei einigen Konstruktionen sträuben
> sich mir schon die Nackenhaare. Meiner Meinung nach gehören die aus dem
> Verkehr gezogen.
>
> Zum Bleistift sowas hier:
> 
https://www.amazon.de/EGG-ELECTRONICS-Eurosteckdose-Mehrfachsteckdose-%C3%9Cberstromschutz-Weiss/dp/B0749R837Z/
> Da fehlt eindeutig die Berührschutz-Kontur für Eurostecker.
>
> Es gibt doch eine Stelle, die Geräte überprüft, aus dem Verkehr zieht
> und entsprechende Verbraucherwarnungen herausgibt. Fing mit R... an,
> wenn ich mich  nicht irre.

Ich bin mir grad nicht sicher, ob das Teil jetzt unsicher ist oder 
nicht.

Wenn die Löcher klein genug sind, so dass kein Schuko-Stecker 
hineinpasst (Das scheint so zu sein, siehe Rezensionen), und die 
Kontakte tief genug liegen, dass man beim Einstecken seitlich nicht 
hineinkommt, bin ich nicht sicher, ob das unzulässig ist.

Beim Euro-Stecker ist es ja so, dass hinter dem blanken Metall ein Stück 
Isolation ist. Das kann man - zumindest theoretisch - so bauen, dass 
Berührung ausgschlossen ist.

Schließlich wird der Eurostecker auch für derartige Steckdosen 
verwendet:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stecker-Typ_L
Und bei dieser A-Variante liegt prinzipiell das gleiche Problem vor.

Wie gesagt: Ich weiß es nicht. Kann uns ein Profi hier mal aufklären?
Ist da wirklich kein VDE oder CE-Zeichen drauf?

Autor: Inhuman Ressources (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil ist wohl sicher und hat auch CE:

https://www.eggelectronics.com/features-safety-01

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soso... schrieb:
> Ist da wirklich kein VDE oder CE-Zeichen drauf?

Steht doch in den Kundenfragen:

Frage:
Hat das geräte ein vde/ ce zeichen?
Antwort:
Hallo Goofx, ja! Das PowerStation hat CE Zertifizierung von ISQ.
Vielen Dank
EGG Team

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Es gibt doch eine Stelle, die Geräte überprüft, aus dem Verkehr zieht
> und entsprechende Verbraucherwarnungen herausgibt. Fing mit R... an,
> wenn ich mich  nicht irre.

Wende dich vertrauensvoll an die Stadtwerke Friedrichshafen, also den 
dortigen Energieversorger. Die verkaufen diese Dinger. ;-)

Autor: R. S. (ic_tester)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Da fehlt eindeutig die Berührschutz-Kontur für Eurostecker.

Schau das Prinzip mal genau an und schau Dir auch die Stecker an die Du 
hier verwendest und die die nicht dafür zugelassen sind.

VDE - nein nix drauf

PowerStation hat CE Zertifizierung von ISQ

Gruß ic_tester

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inhuman Ressources schrieb:
> Das Teil ist wohl sicher und hat auch CE:

Also sorry, dass ein CE Zeichen jeder draufpappen darf und auch tut 
sollte sich rumgesprochen haben. Das sagt gar nichts.

Autor: Sopo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TO

Allein der Aussage (Zitat:"100% Qualität dank NASA 
Raumfahrt-Helm-Material") ist vollstes Vertauen entgegenzubringen.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Das PowerStation hat CE Zertifizierung

CE ist keine Zertifizierung sondern eine Selbsterklärung.

Autor: Random .. (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
CE = China Export :-p

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Steckdosen, die nur für Eurostecker gedacht sind, müssen keinen 
Berührungsschutzkragen aufweisen. Das belegen die diversen in Europa 
verwendeten und zulässigen Steckdosen, seien es die italienischen, 
dänischen oder französischen.

Der Berührungsschutz wird bei all diesen Systemen mit entsprechend 
teilisolierten Stiften des Steckers erreicht.

Schukostecker (die einen Berührungsschutzkragen erfordern) haben dickere 
Stifte und passen nicht in Steckdosen, die nur für Eurostecker 
konzipiert sind.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Was es nicht alles gibt... 15-fach Eurosteckdose, die der eigenen
> Kreativität viel Raum gibt:
> 
https://www.amazon.de/EGG-ELECTRONICS-Eurosteckdose-Mehrfachsteckdose-Überstromschutz-Weiss/dp/B0749R837Z/ref=sr_1_37?ie=UTF8&qid=1527677644&sr=8-37&keywords=mehrfachstecker+euro

Rufus Τ. F. schrieb:
> Ich habe leichte Zweifel, daß dieses Produkt tatsächlich den in der EU
> geltenden Vorschriften auch nur nahekommt.

Wenn die Löcher klein genug sind, dass tatsächlich nur Euro-, aber keine
Schukostecker hineinpassen, spricht sicherheitstechnisch wenig bis gar
nichts dagegen. Da es aber – anders als bei den Eurosteckdosen mit Wanne
– für den Laien nicht offensichtlich ist, dass da nur Eurostecker hinein
gehören, könnte jemand auf die Idee kommen, mit des Hammers Hilfe auch
einen Schukostecker "einzustecken". Allerdings wäre derjenige so dumm,
dass er, bevor er einem Stromschlag zum Opfer fiele, sich mit dem Hammer
alle Finger bräche, was ihn von seinem Vorhaben rechtzeitig abhielte :)

Autor: M. P. (matze7779)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf euch doch mal was vernünftiges! Nicht nur den 10 Euro Baumarkt 
mist.

Steckerleiste: 
https://www.hifi-phono-house.de/stromversorgung/supra-stromversorgung/4477/supra-netzleiste-md07dc-16-eu/sp

Anschlusskabel: 
https://www.hifi-phono-house.de/stromversorgung/hms-stromversorgung/4020/hms-energia-suprema-netzkabel

Sowas hässliches würde man sich natürlich nicht ins Wohnzimmer stellen. 
Aber für die Werkstatt reichts.

Fürs Wohnzimmer: 
https://www.hifi-phono-house.de/stromversorgung/hms-stromversorgung/2699/hms-energia-definitiva


;)

Autor: Ralf L. (ladesystemtech)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 45° abgewinkelten Steckdosen bekommt man am leichtesten 90° 
gewinkelte Stecker untergebracht.

Bei diesem Elektroauto ist für jede Batteriezelle ein eigenes Ladegerät 
eingebaut. Damit entfällt zwar das BMS, aber der Kofferraum muss jetzt 
erst einmal für die Unterbringung der Steckdosenleisten geopfert werden 
(langfristiges Provisorium).

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf L. schrieb:
> Bei 45° abgewinkelten Steckdosen bekommt man am leichtesten 90°
> gewinkelte Stecker untergebracht.
Naja, wenn man NUR gewinkelte Stecker bzw. Stecker gleicher Art hat, ist 
das top. Blöd wirds wenn man ganz verschiedene Stecker verwenden will 
(und eben Stecker-Netzteile).

> Bei diesem Elektroauto ist für jede Batteriezelle ein eigenes Ladegerät
> eingebaut. Damit entfällt zwar das BMS, aber der Kofferraum muss jetzt
> erst einmal für die Unterbringung der Steckdosenleisten geopfert werden
> (langfristiges Provisorium).
Uhm.. überhitzen tut da nichts?

Autor: Michael D. (sirs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. P. schrieb:
> Kauf euch doch mal was vernünftiges! Nicht nur den 10 Euro Baumarkt
> mist.
>
> Steckerleiste: 
https://www.hifi-phono-house.de/stromversorgung/supra-stromversorgung/4477/supra-netzleiste-md07dc-16-eu/sp
>
(Edit:Dumer Link, bleib in dem Zitat!)

https://www.hifi-phono-house.de/stromversorgung/hms-stromversorgung/2699/hms-energia-definitiva

Das würde ich gerne mal zelegt sehen! Und mit 45°-Dosen, denn Strom mag 
keine 90°-Winkel.

: Bearbeitet durch User
Autor: Lilly L. (lleibold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst halt kleine und große Stecker stecken, ohne dass sie sich in 
die Quere kommen. Ergibt also für manch einen schon irgendwie Sinn.

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
eure Probleme möchten wir haben ;-)

Ebay-Artikel Nr. 232745295136

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> eure Probleme möchten wir haben ;-)
>
> Ebay-Artikel Nr. 232745295136

Die gibts ja noch...
Das ist das Teil, was ich damals im Baumarkt gekauft habe.

Wenn es jetzt noch zwei Steckplätze mehr hätte und der Abstand der 
Steckplätze etwas grösser wäre...
Aber was ist schon perfekt.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.