mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle: Erzeugung 3D-Daten: ecad.io geht nicht mehr!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Martin M. (gga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende die aktuelle Eagle-Version (9.0.1). Bislang konnte man über 
ein Online-Tool (ecad.io) 3D-daten aus dem Eagle-Board erzeugen. Ging 
soweit gut, allerdings hat Autodesk das Tool nun vom Netz genommen.

Die wollen nun, daß man "Fusion 360" verwendet (kostet natürlich wieder 
zusätzlich Geld - 41,65 € pro Monat).
Wäre zur Not ja OK, wenn es denn auch vernünftig funktioniert. Hat 
jemand Erfahrungen damit gemacht? Was ist es für ein Aufwand, 3D-Daten 
damit zu erzeugen?

Bei ecad.io konnte man die Footprints mit bestehenden Eagle-3D-Daten 
verknüpfen. Für eigene Bauteile konnte man die Höhe manuell angeben. Das 
war für meine Zwecke ausreichend, um die Daten meinem Mechanik-Kollegen 
weiter zu geben.

Oder gibt es alternativ noch vernünftige Möglichkeiten, 3D-Daten aus 
Eagle-Boards zu erzeugen?

Gruß
Martin

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze Eagle und Fusion360, für mich als Privatanwender ist Fusion 
da kostenlos (auch für Gewerbe bis 100k Umsatz).
Es funktioniert ganz gut wenn man mal die Daten zusammen hat... Der 
Arbeitsfluss könnte mMn noch verbessert werden:
Erstmal muss man für 3D Komponenten die managed Libs verwenden. Die 
Zuordnung der 3D Modelle erfolgt nicht in dem Desktop Programm sondern 
in einer Web Anwendung. Der Schritt zur managed Lib und der Upload haben 
Anfangs öfter gehakt, das soll schon verbessert sein. Die 3D Modelle 
können aus Stepfiles kommen, die findet man für viele Teile fertig z.B. 
bei GrabCAD. Für ICs und einige SMD Teile gibt es einen Generator der 
die Gehäuse anhand weniger Eingaben erzeugt. Dann wird das Gehäuse auf 
dem Footprint plaziert und (wichtig) eine neue Version der Lib erzeugt. 
Im Desktop Programm muss die Lib wieder aktualisiert und gespeichert 
werden. Dann das Teil wieder im Plan aktualisieren. Wenn die Teile 
erstmal alle in 3D vorliegen ist der Export nach Fusion nur wenige 
Klicks entfert.
Da liegt das Modell dann mit allen Einzelteilen vor und man kann recht 
einfach zB ein Gehäuse drumherum konstruieren und ein STL Modell für den 
3D Drucker generieren. Blechbiegeteile oder aus dem Vollem fräsen geht 
natürlich auch, ein CAM Prozessor ist in Fusion auch mit drin.

Autor: Martin M. (gga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Fusion 360 dann so ähnlich wie ecad.io?

Ich werde wohl nicht drum herum kommen, die Testversion von Fusion 360 
von unserer EDV installieren zu lassen. Selber darf ich das leider 
nicht.

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fusion360 ist ein komplettes CAD Programm, nur um das 3D Modell in ein 
Stepfile zu exportieren ist das vermutlich mit Kanonen auf Spatzen.

Autor: Bronco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Es funktioniert ganz gut wenn man mal die Daten zusammen hat... Der
> Arbeitsfluss könnte mMn noch verbessert werden:
> Erstmal muss man für 3D Komponenten die managed Libs verwenden. Die
> Zuordnung der 3D Modelle erfolgt nicht in dem Desktop Programm sondern
> in einer Web Anwendung.

Hab ich das richtig verstanden - wenn man 3d Modelle der Bauteile in 
EAGLE darstellen will dann geht das nur über den oben dargestellten 
Umweg ? :-(
Da kommt  der Verdacht auf, dass die (AD) versuchen den  EAGLE Leuten 
ein zusätzliches  CAD anzudrehen.

Ich kenn das bei KiCAd eigentlich so, dass man beim Footprint ein 
zusätzliches Attribut mit dem Filenamen des 3d-Modell angibt,
mit anschließender Möglichkeit der Justierung.
(geht eigentlich rucki zucki)


Johannes S. schrieb:
> Fusion360 ist ein komplettes CAD Programm, nur um das 3D Modell in ein
> Stepfile zu exportieren ist das vermutlich mit Kanonen auf Spatzen.

Ich kann nicht verstehen das Leute so eine Gängelei mitmachen :-(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.