mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Typberatung Spannungswandler


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Roadrunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

eine Platine soll mit PoE+ versorgt werden. Da aus PoE+ im Durchschnitt 
48 V rauskommen und des ja bekanntermaßen ein bißchen zuviel ist für 
elektronisches Gebastel, muß die Spannung kleiner werden, und es soll 
auch galvanisch getrennt sein. An Versorgungsspannungen brauche ich 
einmal 18 VDC, 5 VDC und 3,3 VDC.

Mein erster Ansatz war einen DCDC Wandler mit galvanischer Trennung zu 
nehmen und so aus den 48 V erstmal 24 V zu machen (weil ich direkt von 
48 auf 18 nix gefunden hab), denn mit einem 7818 aus den 24 V 18 V und 
denn noch aus den 18V mit zwei weiteren Schaltreglern einmal 5 V und 
einmal 3,3 V zu machen.

Der 7818 ist mit an der Stelle nicht so arg symapthisch wegen der 
Erwärmung, aber ich hab nix Anderes bisher gefunden, einen Schaltregler 
mit 18 V gibts sowas denn?

Generell gesehen, ist mein Aufbau so zweckmäßig oder totaler Käse? Ich 
weiß grad keine andere Möglichkeit um aus 48 V galvanisch getrennte 18V, 
5V und 3,3V zu machen...platztechnisch ist es auch nicht so der 
Wahnsinn, also für riesige Regler oder Kühlkörper ist kein Platz 
da...wenn also jemand ne andere Idee hat oder einen Wandler kennt wo 
direkt von 48 V galvanisch getrennt auf 18 V geht, wäre ich sehr 
verbunden.

Meep meep, sagt der Roadrunner.

: Verschoben durch Moderator
Autor: requirements engineer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roadrunner schrieb:
> Mein erster Ansatz war einen DCDC Wandler mit galvanischer Trennung zu
> nehmen und so aus den 48 V erstmal 24 V zu machen (weil ich direkt von
> 48 auf 18 nix gefunden hab), denn mit einem 7818 aus den 24 V 18 V und
> denn noch aus den 18V mit zwei weiteren Schaltreglern einmal 5 V und
> einmal 3,3 V zu machen.

Eher Richtung Käse...
Wieviel Strom brauchst du jeweils?
Brauchst du 5V wirklich?
Wie genau müssen die 18V sein?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roadrunner schrieb:
> wenn also jemand ne andere Idee hat

Wie üblich fehlt der Strombedarf.
Jeine Ahnung warum 100% der Leute glauben Spannung gäbe es ohne Strom.

Autor: Roadrunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

requirements engineer schrieb:
> Eher Richtung Käse...
> Wieviel Strom brauchst du jeweils?
> Brauchst du 5V wirklich?
> Wie genau müssen die 18V sein?

In Summe ist der Strom nicht höher als 250 mA auf der 18V Seite, die 5V 
brauch ich für den Iso1050, und wie genau die 18 V sein müssen, naja 
möglichst immer 18 V :D

MaWin schrieb:
> Wie üblich fehlt der Strombedarf.
> Jeine Ahnung warum 100% der Leute glauben Spannung gäbe es ohne Strom.

Wie gesagt es sind auf der 18 V Seite ca 100mA, auf der 5 V Seite nur 
der Iso1050 und auf der 3,3V Seite ein PIC, ein Omega 2+ und diverse 2mA 
LEDs wo aber nicht alle immer an sind. Also alles zusammen auf der 18V 
Seite mit viel Reserve geschätzt 250 mA...

Ich weiß daß es keine Spannung ohne Strom gibt und der Strom die Abwärme 
produziert, ich habs nur einfach vergessen hinzuschreiben, Du hast 
Recht, Asche auf mein Haupt. Danke für den Hinweis.

Gruß

Autor: requirements engineer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Privat-Gebastel oder Industrie?

Für Privat-Gebastel würde ich einen eher unorthodoxen Weg gehen.
1. Ein Simple-Switcher auf galvanisch isolierte Regelung umbauen. 
Optokoppler, TL431. Das Dingen dann auf 3.3V auslegen. Also erstmal so 
tun, als würde die ganze Leistung aus 3.3V gezogen. Die Speicherdrossel 
muss dazu nur durch einen Speichertrafo ersetzt werden.
2. Eine zweite und dritte Wicklung für die 5V und die 18V rauf machen. 
Die auf 7V und 20V auslegen und nach Gleichrichtung mit Linearregler 
runterbremsen.

Autor: Roadrunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist Privatgebastel, aber kein Gemurkse :D

Danke für den Tipp, werd ich mal drüber nachdenken.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roadrunner schrieb:
> eine Platine soll mit PoE+ versorgt werden.

Die Netzwerkfunktionalität, am PoE-Switch die Speisung überhaupt erstmal 
einzuschalten, hast Du vorgesehen?

Autor: requirements engineer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetz wo ich so drüber nachdenke, brauchen die 18V mit 100mA ja den 
meisten Saft. Ist das so?
Vielleicht machst du den Schaltregler darum auf 18V und lässt 2x 7V 
mitlaufen, die mit Linearreglern zu 5V und 3.3V gemacht werden.

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben bei unseren letzten PoE Aufbauten DC-DC Module von Murata 
verwendet, könntest da mal schauen, ob da was passendes dabei ist.
https://power.murata.com/en/products/dc-dc-converters/isolated.html
3,3V und 5V dürfte kein Problem sein, die 18V sind schon ziemlich 
speziell.

Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

Manfred schrieb:
> Roadrunner schrieb:
>> eine Platine soll mit PoE+ versorgt werden.
>
> Die Netzwerkfunktionalität, am PoE-Switch die Speisung überhaupt erstmal
> einzuschalten, hast Du vorgesehen?

Jep, hab ich schon hier, eine RJ45 Einlötbuchse von Molex, mit PoE 
Erkennungsschaltung und eingebautem Gleichrichter, so stehts jedenfalls 
dabei, ich warte aber noch auf meinen Switch, also ausprobieren hab ichs 
noch nicht können.

requirements engineer schrieb:
> Jetz wo ich so drüber nachdenke, brauchen die 18V mit 100mA ja den
> meisten Saft. Ist das so?

So ist das.

Johannes M. schrieb:
> Wir haben bei unseren letzten PoE Aufbauten DC-DC Module von
> Murata
> verwendet, könntest da mal schauen, ob da was passendes dabei ist.
> https://power.murata.com/en/products/dc-dc-convert...
> 3,3V und 5V dürfte kein Problem sein, die 18V sind schon ziemlich
> speziell.

Danke für den Link da guck ich doch gleich mal rein. 3,3V und 5V da 
gibts Schaltregler wie Sand am Meer, da kann ich sogar gleich von 48V 
runter auf die Sollspannung, hab bloß bisher keine gefunden wo auch 
getrennt sind. 18 V ist nicht so ganz normal ja, aber da kann ich nix 
machen weil die andere fertig gekaufte Platine des halt braucht.

Gruß Roadrunner.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.