mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Konfigurierbare Firmware für ESP-01 (und andere ESP8266 Module) vhESP


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Andreas V. (avh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe für den ESP8266 bzw. das Modul ESP-01 eine eigene Firmware
programmiert, um das Modul flexibler nutzen zu können. Ursprünglich
wollte ich die AT Firmware benutzen und einen Atmel Prozessor als
Webserver und Eeprom Speicher benutzen, bin aber da sehr schnell an
Speichergrenzen gestoßen.


Der ESP hat genug Kapazitäten für alles zusammen, also bin ich diesen
Weg gegangen und habe selbst eine Firmware dafür geschrieben, bei der
man ohne Neuprogrammierung die WLAN, UART und GPIO Parameter einstellen
kann.

Ich setze die Firmware selbst schon lange ein, vor allem zum Debuggen
(TTL TX auf Handy/Tablet) und zum Sammeln von Temperatur- und
Luftfeuchtigkeitsdaten.


Eigentlich wollte ich sie schon lange bereitstellen, nur hat es noch an
der Dokumentation gefehlt. Diese ist nun endlich fertig sowie die
Homepage, von der die Firmware und Doku heruntergeladen werden kann:

http://www.vhesp.com

Die Firmware ist momentan nur auf Deutsch.
Sie ist kostenlos - jeder der möchte, darf sie für sich einsetzen.


Folgende Features habe ich umgesetzt:

- Einstellung der Parameter komplett über den Browser
- WLAN Funktion als Zugangspunkt, Client oder beides gleichzeitig
- Es können 2 WLAN Zugangspunkte eingestellt werden (Redundanz)
- Kann aktiv als Sender oder passiv als Server agieren
- Volltransparente WLAN <-> UART Brücke, im TCP oder UDP Modus
- Datenversand serieller Daten sowie I/O Zustände im Text oder XML-Modus
- 2 Pins als Aus- oder Eingänge verwendbar
- Triggerfunktion für Sendebereitschaft und Schlafmodus
- Intervall- oder ereignisgesteuerter Datenversand einstellbar
- Versand von Daten an mehrere Empfänger
- Passwortschutz im Servermodus
- Webservermodus zur Datenanzeige/-eingabe per Browser
- Zusammenfassung der eingestellten Parameter zum Ausdruck


Geflasht wird sie einfach an Position 0x00000. Um Fehler zu vermeiden,
würde ich vorher jedoch ein Blank Image flashen.

Autor: W3ll S. (w3llschmidt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

es geht nur GPIO0 und GPIO2?

Autor: Thomas K. (joshua314)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

wenn das Ding jetzt noch MQTT kann ist es perfekt.....

Gruß Thomas

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
W3ll S. schrieb:
> es geht nur GPIO0 und GPIO2?

Vielleicht gefällt Dir ESPEasy besser: 
https://www.letscontrolit.com/wiki/index.php/ESPEasy

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas K. schrieb:
> wenn das Ding jetzt noch MQTT kann ist es perfekt.....

Schau mal dort: 
https://www.bastelgarage.ch/index.php?route=extension/d_blog_module/post&post_id=15

Autor: Andreas V. (avh)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Firmware hab ich für das ESP-01 Modul entwickelt, auf dem nur 2 GPIO 
herausgeführt sind und das war zu dem Zeitpunkt auch das meist 
verbreitetste Modul.

MQTT war mir eine Überlegung wert, aber mir ging es vorerst darum, eine 
Firmware zu haben, die man konfigurieren kann und nicht jedes Modul 
flashen muss, um WLAN Parameter und IP-Adressen einzustellen. Ich habs 
dennoch nicht vergessen und auf dem Schirm, eventuell MQTT zu 
implementieren, viel fehlt da nicht dazu.

Aber vorerst habe ich geplant, noch einige wichtige Sensoren bzw. 
Protokolle mit aufzunehmen, die man an die GPIO hängen kann 
(DHT11/12/22, DS18B20, BMP280/BME280, usw.) und die Firmware zusätzlich 
auf Englisch zu übersetzen.

Ich werde daran weiterentwickeln, sobald ich etwas mehr Zeit dazu habe. 
Im Moment bin ich mit Beruf und 2 kleinen Kindern ziemlich 
ausgelastet... Vielleicht schaffe ich es ja im Spätjahr, hoffe ich.


Grüße,
Andreas

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein "richtiger" Schaltplan waere als Teil der Doku vllt auch
nicht schlecht.

Ich z.B. hab keine Lust so einen "Steckbrett"-Schaltplan soweit
zu entwirren, dass auch ein Aufbau ohne Steckbrett gelingt.

Autor: ps13 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ESP-01 ist ja wohl schon etwas "out", ESP-12F bietet etliche GPIOs und 
auch mehr Flash (512kB/1MB vs. 4 MB)

Autor: Andreas V. (avh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Ein "richtiger" Schaltplan waere als Teil der Doku vllt auch
> nicht schlecht.
>
> Ich z.B. hab keine Lust so einen "Steckbrett"-Schaltplan soweit
> zu entwirren, dass auch ein Aufbau ohne Steckbrett gelingt.

Hmmm.. ein richtiger Schaltplan ist doch in der Doku mit dabei? 
(schaltplan.png)

Oder was meinst du mit "richtiger" Schaltplan?



Gruß
Andreas

Autor: Andreas V. (avh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ps13 schrieb:
> ESP-01 ist ja wohl schon etwas "out", ESP-12F bietet etliche GPIOs und
> auch mehr Flash (512kB/1MB vs. 4 MB)

Ja, ich weiß. Es gibt auch andere Module mit mehr Speicher, mehr GPIOs 
und und und. Die Sache dabei ist nur:

- sie sind einfach nicht Breadboard geeignet ohne Lötarbeit (für den 
ESP-01 gibt es steckbare Breadboard-Adapter, jedes andere Modul muss man 
erst auf ein Adapterboard löten)
- sie sind teurer
- für die meisten Anwendungsfälle benötigt man nicht mehr als 2 IOs 
(z.B. Sensor oder MC abfragen als Input und ein Relais schalten als 
Aktor)


Ich habe auch schon überlegt, einige andere ESP Module (ESP-03 und 
ESP-12) mit einzubeziehen bzw. mehr I/Os, aber da sprechen o.g. Punkte 
unter Einbeziehung meiner verfügbaren Zeit einfach im Moment dagegen.

Gruß
Andreas

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hmmm.. ein richtiger Schaltplan ist doch in der Doku mit dabei?
> (schaltplan.png)

Ja, stimmt.
Tschuldigung.

Den hab ich, ob seiner Buntheit, nicht sofort als Schaltplan
identifiziert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.