mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Funksender soll Relaisempfänger bei Pegeländerung 230V schalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde gerne meinen Bewegungsmelder im Aussenbereich anzapfen, um ihn 
auch entfernte Lichter schalten zu lassen, die nicht direkt mit dem 
Bewegungsmelder verkabelt sind.

Ich dachte an einen Sender, den ich hinter die vorhandenen verkabelten 
Lampen schalte, und der ein Funksignal (ON) bei Pegeländerung auf 230V 
an einen Empfänger gibt, der wiederum ein Relais durchschaltet, an dem 
andere Lampen angeschlossen sind.

Ändert sich die Spannung an der Bewegungsmelder-Lampe wieder auf 0V, 
sendet der Funksender ein OFF ans Relais.


Macht das Sinn? Gibts hierfür fertige Komponenten?

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist selbstverständlich möglich, scheint aber irgendwie unnötig 
kompliziert zu sein.

Wieso dürfen entfernte Leuchten keine eigenen Bewegungsmelder haben?


Es gibt fertige Funk-Bewegungsmelder günstig zu kaufen, die meisten aber 
leider nicht für den Außenbereich, ohne Lichtsensor und ohne passende 
Empfänger.

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mehrere Lampen vom gleichen Melder aus simultan schalten, 
auch Lampen die nicht direkt im Wirkbereich des Melders liegen.
Einen neuen Bewegungsmelder möchte ich eigentlich nicht unterbringen. 
Kabel vom aktuellen Bewegungsmelder kann ich auch nicht verlegen.

Ich finde es eigentlich nicht kompliziert. Pegeländerung erkennen, 
Signal senden, fertig. Für das ON-Signal sollte das kein Problem sein 
für das OFF-Signal bräuchte der Sender eine Kapazität oder Batterie 
damit noch genug Saft zum Absetzen des Signals verfügbar ist.

Autor: Frank W. (wesoft) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas ähnliches suche ich auch :-)
Allerdings möchte ich lediglich auf meinem Server mitloggen wann die 
Lampe an oder aus war.

Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ändert sich die Spannung an der Bewegungsmelder-Lampe wieder auf 0V,
>sendet der Funksender ein OFF ans Relais.

>Macht das Sinn? Gibts hierfür fertige Komponenten?

Den habe ich schon einmal eingebaut :
https://www.amazon.de/Home-Easy-HE887-Mini-Einbau-Sender/dp/B004YK2J6U/ref=pd_sim_60_23?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=HFEQAZX840NFPRVS8E09

Mini-Einbau-Sender
Den muss man ganz vorsichtig anschließen. Leicht bricht man die 
Schraubklemmen von der Platine darin. Das ist wegen dem Querschnitt der 
Kupferleitung an einem Messeingang.
Dafür passte es auch mal irgendwo rein.

Das Gegenstück ist dann ein Funk-Empfänger oder Funk-Schalter.

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das sieht interessant aus.
Aber hilft es wirklich bei meiner Idee, dass ich mit der geschaltenen 
Spannung aus dem Bewegungsmelder mit diesem Sender ein ON/OFF-Signal 
senden kann?

L und N würde an die geschaltene Spannung angelegt werden? Was macht der 
K-Anschluss?

Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Funk

>Danke, das sieht interessant aus.
>Aber hilft es wirklich bei meiner Idee, dass ich mit der geschaltenen
>Spannung aus dem Bewegungsmelder mit diesem Sender ein ON/OFF-Signal
>senden kann?

>L und N würde an die geschaltene Spannung angelegt werden? Was macht der
>K-Anschluss?

An K kommt der Lampendraht (0 oder 230VDC)

Es ist für Dauerbetrieb geeignet.
Bei ständiger Empfangsstörung  ist es aller höchst wahrscheinlich AUS. 
Ein Signal für "AUS" ist nicht empfehlenswert. Es wird wahrscheinlich 
impulsartig seine kleinen "AN" Pakete senden (ca. 1-2s glaube ich).

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das macht Sinn, Danke. Werde ich mal ausprobieren.
Wer noch Alternativen hat - immer her damit :)

/edit: Achso, aber ausschalten kann der HE887 auch, wenn keine Spannung 
an K mehr anliegt, oder?

: Bearbeitet durch User
Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>/edit:
sagt mir nichts
>Achso, aber ausschalten kann der HE887 auch, wenn keine Spannung
>an K mehr anliegt, oder?

HE887 sendet nich wenn keine spannung an K anliegt.

Ansonsten weiß ich nicht was der so macht.
Der Sender hat es aber samt seiner Unklarheiten auf den Markt geschafft. 
OBI hat's noch mitgemacht. Da würde ich hingehen.

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, denke der muss auch das Aus-Signal senden, sonst wäre es ja sinnlos. 
Ich probier's einfach aus.


@Frank Werner:
>Sowas ähnliches suche ich auch :-)
>Allerdings möchte ich lediglich auf meinem Server mitloggen wann die Lampe an 
oder aus war.

Theoretisch könntest du ja auch den HE887 nutzen. Dann woanders damit 
ein Relais schalten, dass du z.b. mit einem Raspberry über GPIO 
abfragst. Der kann dann die Zeiten loggen, wann das Relais (und damit 
das Licht vom Bewegungsmelder) geschalten war.

Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ok, denke der muss auch das Aus-Signal senden, sonst wäre es ja sinnlos.

Warum? was wäre denn sinnlos?

>Ich probier's einfach aus.

Das macht keiner ohne Not.
Aber OK

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer W. schrieb:
>>Ok, denke der muss auch das Aus-Signal senden, sonst wäre es ja sinnlos.
>
> Warum? was wäre denn sinnlos?

Weil sonst die durch den Sender geschalteten Lampen durch den 
Bewegungsmelder angehen, aber nie wieder aus?

Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Funk:
Rainer W. schrieb:
>>Ok, denke der muss auch das Aus-Signal senden, sonst wäre es ja sinnlos.
>
> Warum? was wäre denn sinnlos?

Weil sonst die durch den Sender geschalteten Lampen durch den
Bewegungsmelder angehen, aber nie wieder aus?

Ich:
>Es ist für Dauerbetrieb geeignet.
>Bei ständiger Empfangsstörung  ist es aller höchst wahrscheinlich AUS.
>Ein Signal für "AUS" ist nicht empfehlenswert. Es wird wahrscheinlich
>impulsartig seine kleinen "AN" Pakete senden (ca. 1-2s glaube ich).

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich glaube wir reden aneinander vorbei bzw ich verstehs nicht :)

Ich verstehe den HE887 Sender so, bitte korrigiere mich:
- L/N hat permanent 230V anliegen
- "K" wird an die von meinem Bewegungsmelder geschaltene Leitung 
angeschlossen. Dort liegen dann 230V wenn "an", 0V wenn "aus".
- Der Sender sendet ein "an"-Signal an den jeweiligen Home Easy 
Empfänger. Z.b. Im 1-2-Sekundentakt, solange 230V an "K" anliegt.

Jetzt die Frage: Was passiert, wenn der Bewegungsmelder "K" von 230V auf 
0V schaltet? Hört dann der Sender einfach auf zu senden, und der 
Empfänger bleibt durchgeschalten? Oder sendet der Sender ein "aus" an 
den Empfänger? Oder schaltet der Empfänger automatisch aus, wenn der 
Sender sein "an"-Signal nicht mehr sendet, weil das bei dem Home Easy 
System so ist? (Home Easy kenne ich bisher nicht).

Letzteres würde auch wieder Sinn für mich machen. Ich dachte dass die 
Home Easy Fernbedienungen, die es ja auch gibt, eventuell einen "an" und 
"aus" - Taster haben, die jeweils ein unterschiedliches Signal senden.

Danke nochmal für deine Hilfe :)

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilft vielleicht nur zum Teil
aber ich hab für die An/ AUs - Erkennung schon paar mal billige 
5V-Netteile auseinander gebaut, die Euro-Stecker-Stifte kann man oft 
sehr einfach heraus nehmen, dann stattdessen 2 Kabel anlöten, und man 
hat schon mal ungefährliche 5 Volt zum detektieren

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz schrieb:
> Hilft vielleicht nur zum Teil
> aber ich hab für die An/ AUs - Erkennung schon paar mal billige
> 5V-Netteile auseinander gebaut, die Euro-Stecker-Stifte kann man oft
> sehr einfach heraus nehmen, dann stattdessen 2 Kabel anlöten, und man
> hat schon mal ungefährliche 5 Volt zum detektieren

Gute Idee! Ich hab draußen beim Bewegungsmelder nur nicht so viel Platz, 
da ist so ein Sender schon interessant der in eine Unterputzdose passt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja der Schaltplan passt

>Jetzt die Frage: Was passiert, wenn der Bewegungsmelder "K" von 230V auf
>0V schaltet? Hört dann der Sender einfach auf zu senden, und der
>Empfänger bleibt durchgeschalten? Oder sendet der Sender ein "aus" an
>den Empfänger? Oder schaltet der Empfänger automatisch aus, wenn der
>Sender sein "an"-Signal nicht mehr sendet, weil das bei dem Home Easy
>System so ist? (Home Easy kenne ich bisher nicht).

Gehe vom einfachsten aus.
Die 230V Türklingel geht nicht bei Störung auf Dauer.
Die 100W Glühlampe darf nicht lange an sein.
Bei Sturm ist keiner im Garten.
Usw.
Das ist kein großes System, Die haben sich nur früh einen schicken Namen 
ausgesucht.
Es Klappt so gerade.

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok das überzeugt mich jetzt nicht :)

Ich habe noch eine Alternative gefunden, die mit einer gescheiten 
Funktionsbeschreibung daherkommt: 
https://www.gira.com/data2/05211710.pdf
Nicht billig, aber Geld spielt ja bekanntlich keine Rolle.

Das hört sich schonmal verlässlich an. Ich kann mit 230V schalten und 
bekomme meine zwei Ein-und Ausschaltsignale. Benötigt auch nur noch 
einen Empfänger.

Je mehr ich drüber nachdenke desto sinnvoller fände ich sogar so etwas 
mit Zigbee-Protokoll zu haben. Ich suche mal weiter.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nochmal überlegt.
Ich hatte den nämlich für eine 230V Türklingel.
Du hast recht Ich nahm den Sender einmal von Spannung und der 
Schaltzustand blieb EIN.
Dann wird der auch wohl ein AUS-Signal senden. Aber Dauerklingel ist nie 
passiert.
Das Signal ging durch zwei Wände.
Die Klingel hat nicht immer funktioniert.
Inzwischen habe ich den Klingeldraht gelegt.

Es bleibt 433,42 Mhz. Leider muss ich sagen das ich den wieder kaufen 
würde.

Autor: Der F. (derfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat noch jemand Alternativen zum "Gira Funk-Universalsender 2"? 
(https://www.gira.de/gebaeudetechnik/systeme/funk-bussystem/sender/funk-universalsender2.html).

Der sieht funktional eigentlich wirklich gut aus soweit, nur leider ist 
das System aus Sendern und Empfängern wieder proprietär (433,42 MHz), 
was kein Problem wäre wenn es nicht soo teuer wäre.

Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchtest du es kaufen? Die ursprünglichen Nutzer brauchen das nicht 
mehr.
Sender und Empfänger haben sich so kennengelernt (Erstbeziehung). OBI 
nahm den kaputten Sender zurück und gab mir diesen. Darum weiß ich das 
mit den Anschlussklemmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.