mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Was für ein Stecker ist das (Ventil Gartenbewässerung)?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Andreas R. (andreas_muc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Garten-Bewässerungscomputer mit folgenden Wasserventilen:
https://www.pearl.de/a-NX7367-3506.shtml

Die Anschluss-Kabel sind leider etwas kurz und ich würde sie gerne 
verlängern. Die verwendenten Stecker sehen etwas exotisch aus (s. 
Produktlink und angehängte Fotos).

Eine Anfrage direkt beim Hersteller ergab lediglich, dass "diese Kabel 
nicht verlängert werden können". Keine weiteren Hinweise zu den 
Steckern.
Ein paar cm mehr oder weniger werden der Funktion allerdings sicherlich 
keinen Abbruch tun.

Weiss jemand wo ich solche Stecker und passende Kupplungen herbekommen 
kann?

Falls zufällig jemand mit diesen Ventilen schon mal selbst eine 
Ansteuerung realisiert hat, würde mich das auch interessieren.

Vielen Dank!
Gruß
 Andreas

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird irgendein proprietärer, aber für Außeneinsatz tauglicher 
wasser- und feuchtigkeitsdichter Stecker sein.

Da der Stecker an das Kabel angespritzt ist, bestehen "Chancen", daß es 
ihn auch gar nicht zum Selbstkonfektionieren gibt.

Wenn das Gegenstück ebenfalls an einem Kabel hängt, kannst Du alles 
--Kabel inklusive Stecker-- andere Kabel und entsprechend für 
Außeneinsatz geeignete Stecker ersetzen.

Scheint aber nicht der Fall zu sein:

https://microsites.pearl.de/i/07/nx7368_3.jpg


Dann bleibt noch die Möglichkeit, die Kabel durchzuschneiden und mit 
entsprechend abdichtenden Kabelmuffen zu verlängern, oder das Gerät in 
ein neues, dichtes Gehäuse mit anderen dichten Steckverbindern 
einzubauen.

Ob das lohnt?

Autor: Andreas R. (andreas_muc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hinweise.

Werde auf der Ventilseite wohl den Stecker abschneiden und durch was 
eigenes ersetzen.

Das Gegenstück ist nicht so das Problem, da sich das im Trockenen 
befindet und Wasserdichtigkeit keine Anforderung mehr ist. Da werde ich 
einfach das Gerät aufschrauben und mir was eigenes dran löten. 
Langfristig soll der Computer eh durch was eigenes ersetzt werden ;-).

Gruß
 Andreas

Autor: L. H. (holzkopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas R. schrieb:
> Werde auf der Ventilseite wohl den Stecker abschneiden und durch was
> eigenes ersetzen.

Würde das auch so machen. Ein paar Tips dazu:
1) Widerstand messen, bevor Du das Kabel abschneidest, wenn die 
Kabelverlängerung recht lang ist.
Damit Du hinterher ungefähr den gleichen Widerstand hast, falls der 
überhaupt eine Rolle spielt.

2) An der neu zu schaffenden Verbindungsstelle die beiden zu verlötenden 
Litzen so ablängen, daß die Lötpunkte nicht direkt nebeneinander liegen, 
damit Du dort nicht einen dicken Batzen bekommst.

3) Vor dem Verlöten zwei Schrumpfschläuche über das Kabel schieben.
Ein kürzeres und ein ca. 2cm längeres Stück.

4) Nach den Lötungen zunächst den kürzeren Schlauch aufschrumpfen und 
danach den längeren, der die Verbindungsstelle nochmal "abschotten" 
soll.
Meistens geht das mit Schläuchen gleichen Durchmessers; d.h. den 
längeren mußt Du dann über den kürzeren, bereits aufgeschrumpften, evtl. 
beim Drüberschieben etwas "drüberwürgen".
Wichtig ist dabei aber im Endeffekt nur, daß auch der längere Schlauch 
mit etwa dem gleichen Anpreßdruck wie der kürzere das Kabel umhüllt.

Grüße

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas R. schrieb:
> Werde auf der Ventilseite wohl den Stecker abschneiden und durch was
> eigenes ersetzen.

Kann man das Ventil zerstörungsfrei öffnen und wieder schließen?

Autor: Andreas R. (andreas_muc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L. H. schrieb:
> Ein paar Tips dazu:

Danke für die Hinweise.
Ich werde es vermutlich mit einem Stecker/Kupplung aus der SuperSeal 
Serie von TE probieren (IP67)
https://www.conrad.de/de/te-connectivity-superseal-set-amp-superseal-15mm-series-polzahl-gesamt-2-rastermass-6-mm-1-pckg-1545103.html



Rufus Τ. F. schrieb:
> Kann man das Ventil zerstörungsfrei öffnen und wieder schließen?

Nein leider nicht. Direkter Zugang zum Innnenleben wäre natürlich die 
Ideallösung, aber an dem Ventil scheint alles verklebt. Nichts zum 
Schrauben oder clippen.

Die Gegenseite (Steuerungscomputer) lässt sich mit 4 Schrauben öffnen. 
Da werde ich irgendwie hinkommen.


Gruß
  Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.