mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spice: frequenzabhängiger Widerstand/Spannungsquelle


Autor: Martin O. (ossi-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein  Schaltung die ich nicht nur simulieren will, sondern ich 
will sie auch "von Hand" berechnen. Ich habe jetzt den 
Eingangswiderstand und die Verstärkung in Abhängigkeit von der Frequenz 
ausgerechnet. Nun möchte ich mein Resultat (aka Formeln) mit der 
Spice-Simulation (LTspice) vergleichen. Die Eingangsimpedanz ist z.B. 
Zin=R/(1-oemaga^2 LC).

Und jetzt kommt die eigentliche Frage:

Wie beschreibe ich eine frequenzabhängige Impedanz/Spannungsquelle in 
Spice.
Das muss nur für die Kleinsignalanalyse (AC-sweep) klappen.

Nach 20min Suche im WWW habe ich nichts passendes gefunden. Vielleicht 
hat einer von euch die Lösung in der Tasche....

: Verschoben durch Moderator
Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die angehängte Schaltung macht das.

Zin = R/(1+(jw)^2*L*C)

Da die Eingangsspannung 1V ist plotte ich -1/I(V1). Das Minusvorzeichen 
ist wegen der Definition der Richtung des Stromes in V1. In SPICE ist 
die angenommene Stromrichtung in die Richtung der V-Quelle definiert.


Stichwort: LTspice, Laplace, Impedanz

: Bearbeitet durch User
Autor: Martin O. (ossi-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, das sieht sehr gut aus.

Autor: Martin O. (ossi-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat geklappt, mit "Laplace" konnte ich den folgenden Ausdruck
verifizieren:

Laplace=(r4+r5)/r5*
(1/(1+1/(s*ci)*(
  (r1*r3*r5+(1/(s*c0))*(1/(s*c2))*r4)
  /
  ((1/(s*c0))*(1/(s*c2))*r3*r5) ) )
  )

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin O. schrieb:
> Hat geklappt, mit "Laplace" konnte ich den folgenden Ausdruck
> verifizieren:
>
> Laplace=(r4+r5)/r5*
> (1/(1+1/(s*ci)*(
>   (r1*r3*r5+(1/(s*c0))*(1/(s*c2))*r4)
>   /
>   ((1/(s*c0))*(1/(s*c2))*r3*r5) ) )
>   )

Hallo Martin,

sazu musst du die Werte als Parameter definieren.


.param R1=1k R2=2k R3=... C2=...


An den Bauteilen musst du dann stattt einer Zahl den Parameter 
verwenden. Das macht man mit den geschweiften Klammern {}.

Beispiel R2:
Den Wert 1k ersetzen durch {R2}

Gruß
Helmut

Autor: Martin O. (ossi-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstaunlicherweise kann ich die geschweiften Klammern im "Laplace=..." 
Ausdruck weglassen.

Original aus dem ASC File:

.param  c1=1nF ci=10pF c0=1.2nF c2=1nf r1=1.1k r3=1.5k r4=10k r5=11k

Laplace=(r4+r5)/r5*( 1/( 1 + 1/(s*ci)*( 
(r1*r3*r5+(1/(s*c0))*(1/(s*c2))*r4) / ((1/(s*c0))*(1/(s*c2))*r3*r5) ) ) 
)

Bei Bauteilewerten muss ich die geschweiften Klammern verwenden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> .parm  c1=1nF ci=10pF c0=1.2nF c2=1nf r1=1.1k r3=1.5k r4=10k r5=11k

Da würde ich .param schreiben anstatt abzukürzen.
Bei .include kürze ich aber auch oft mit .inc

In Funktionsbeschreibungen kann man im allgemeinen die geschweiften 
Klammern weglassen, an Werten von Bauteilen aber nicht.

Autor: Michel M. (elec-deniel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man
Laplace= auch in
{} .param verwenden ?!

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michel M. schrieb:
> Kann man
> Laplace= auch in
> {} .param verwenden ?!

Ich sage mal nein.

Autor: Michel M. (elec-deniel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schade :-(  , trotzdem
great Thanks für die schnelle Antwort.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.