mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik flexibler Schutzmantel für Kabelbündel gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: H. E. Barberitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich suche einen flexiblen Schutzmantel für Kabel. Ich habe ein paar 
Geräte, mit jeweils mehreren Anschlüssen, in der Regel

- 12V oder 24V Spannungsversorgung
- digitale IO-Signale
- analoge Signale

Ich will keine mehrkabeligen Zuleitungen zu den Geräten haben, da sie 
hin- und wieder auch umpsoitioniert werden müssen.

Ich suche deshalb eine Art Schlauchmaterial, in das ich die einzelnen 
Kabel oder Litzen einfügen und dort bündeln kann. Im Internet habe ich 
dazu beispielsweise diesen Artikel gefunden:

https://docs-emea.rs-online.com/webdocs/13e2/0900766b813e204f.pdf

Meine gewünschte Länge ist ca. 15m. Nun meine Frage - wie gekommt nah so 
einen Schutzschlauch wie in dem Beispiel, den es auf einer 100m-Rolle 
gibt - in einer Länge von 15m um Kabel herum? Müsste man das ähnlich wie 
bei einer Wurstfüllmaschine tun, wo man so einen Schutzschlauch vorher 
wie einen Darm auf ein Rohr schiebt?

Falls es noch andere Möglichkeiten gäbe, wie man Litzen und mehrere 
Kabel miteinander vereinen kann, wäre ich über Ideen dankbar.

Vielen Dank im Voraus.

Autor: Bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kabelspiralschlauch würde sich anbieten

Autor: spirelli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H. E. Barberitz schrieb:

> gibt - in einer Länge von 15m um Kabel herum? Müsste man das ähnlich wie
> bei einer Wurstfüllmaschine tun, wo man so einen Schutzschlauch vorher
> wie einen Darm auf ein Rohr schiebt?

Nein ;)

Z.B. Aufziehwerkzeuge für den Helawrap Kabelbündelschlauch HAT25

https://www.hellermanntyton.de/produkte/spiralschlaeuche-und-kabelbuendelschlaeuche/hat25/161-60004

Autor: Werner H. (werner45)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
10 Alte Duschschläuche ohne Schlauch aus dem Schrott.
Sehr empfehlenswert besonders für elektrische Heckenscheren, da langen 
schon  1,5m.

Gruß   -   Werner

Autor: Klemme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SommerCable und andere bieten Kombikabel an vieleicht ist da was 
passendes dabei. Sonst vielleicht Techflex

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein wichtiger Hinweis zu den textilen Kabelschläuchen, wie z.B. den 
genannten PLIOSIL-PET: die Leitungen müssen schon zu Beginn des 
Einziehens ordentlich gebündelt sein. Nachträgliches Einziehen 
zusätzlicher Leitungen ist sehr, sehr mühsam bis unmöglich. Bei stabilen 
Wellschläuchen oder gar dem im Youtube-Video gezeigten segmentierten 
Kabelschläuchen sieht das schon wesentlich einfacher aus.

Auf jeden Fall muss man an beiden Enden hinreichend viel Leitung 
überstehen lassen und im Geräteinneren nach Möglichkeit auch eine 
Kabelschlaufe anlegen, damit die einzelnen Leitungen im Kabelschlauch 
noch "arbeiten" können. Werden die Leitungen jedoch an den Schlauchenden 
fixiert, wird das ganze entweder steif wie ein Brett oder die Leitungen 
können abgeknickt oder abgerissen werden.

Von Herstellern wie z.B. ODU oder Harting gibt es auch modulare 
Steckerverbinder, deren Hauben direkt mit Kabelschläuchen verschraubt 
werden können. Dies sieht natürlich sehr schick aus, aber man muss bei 
beweglichen Installationen darauf achten, dass die Leitungen zumindest 
an einem Ende einen gewissen Längenausgleich betreiben können.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H. E. Barberitz schrieb:
> Müsste man das ähnlich wie
> bei einer Wurstfüllmaschine tun, wo man so einen Schutzschlauch vorher
> wie einen Darm auf ein Rohr schiebt?

Hast du schon mal eine 15m lange Wurst gesehen? Das macht man eher so 
wie bei Leerrohren, ein dünnes steifes Material reinschieben bis zum 
anderen Ende, die Kabel dran befestigen und ziehen. Ich habe so 
Einziehhilfen hier, gibts im Baumarkt, ich weiss aber nicht ob mit 15m.

Es gibt auch Hersteller für solche Kabelhüllen mit Reissverschluss, 
heisst Zippertube.

Georg

Autor: Feldkurat K. (feldkurat)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:

> Hast du schon mal eine 15m lange Wurst gesehen?

Tolle Wurst

:)

Autor: H. E. Barberitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Vielzahl Eurer Antworten.

Aktuell geht es um dieses Gerät, von dem ich 6 Stück an einem 
Steuerkasten anschließen muss:

http://www.moog.de/literature/ICD/d636_d638seriesvalvesD.pdf

Für die Verkabelung hatte ich mich zunächst für dieses Kabel 
entschieden:

https://www.helukabel.de/de/produkte/topgeber-512-pur-opc-SOL_700655.html

Dies gibt es in der Ausführung 4x(2x0,14)+(2x0,5)

Das Adernpaar (2x0,5) hätte ich zur Bestromung des Ventils mit 24 V 
genommen und die 4x(2x0,14) zum Senden der Stellgröße(n) und zum 
Empfangen der Sensorwerte.

Ich soll aber nicht dieses Kabel verwenden, sondern zwei separate 
Leitungen - eine geschirmte Leitung für die (analogen) Datensignale und 
eine getrennte Leitung für die 24V-Stromversorgung.

Könnte man zum Senden und Empfangen analoger Werte ein 
CAT7-Netzwerkkabel mit flexiblen Ardern verwenden?

https://www.reichelt.de/?ARTICLE=81949&PROVID=2788&gclid=EAIaIQobChMIueKZ6KCw2wIVVoGyCh3iDQqREAQYBSABEgJnZfD_BwE

Weil ich nicht zwei einzelne Kabel von jedem Ventil in der Halle 
verlegen möchte, sollte halt um jede Einheit eine weitere Umhüllung 
drum. Die zunächst vorgeschlagenen Spiralschläuche gefallen mir dafür 
nicht so gut, weil sie mir als zu starr erscheinen, die flexibleren 
Textilschläuche gefallen mir besser. Ich kann mich aber auch täuschen.

Die Spiralschläuche kenne ich aus den Büros, wo mehrere Kabel darin 
eingewickelt werden können. Mir persönlich gefallen sie halt nicht.

Mir ist es wichtig, dass ein Kabelschutz sehr eng um die beiden Kabel 
drumherum liegt. Und sie werden auch nur einmalig konfektioniert, es 
kommen also später keine weiteren Adern/Kabel mehr mit hinzu.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H. E. Barberitz schrieb:
> Mir ist es wichtig, dass ein Kabelschutz sehr eng um die beiden Kabel
> drumherum liegt

Auf 15m Länge wirst du das nicht schaffen. Aber es müsste ja auch Kabel 
geben wie deines, nur mit geschirmten Signalpaaren. USB-Kabel sind so, 
nur zu dünn für die Powerleitungen. Ich bin mir ziemlich sicher dass man 
bei Lapp oder anderen so etwas finden kann.

Ich hatte so ein Kabel mal vor vielen vielen Jahren auf einer 
Kabeltrommel, um im Garten mit einem Terminal arbeiten zu können, das 
hatte 3 dicke Adern für das Netz und 4 geschirmte Adern für die serielle 
Verbindung. Am Ende waren 2 Schukosteckdosen und ein 25 poliger 
Modemanschluss. Habe ich vor einiger Zeit entsorgt, heute weiss ja 
niemand mehr was ein serielles Terminal überhaupt ist.

Georg

Autor: Flow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.B. von Schlemmer:

www.industrial-parts247.de/Wellschlauche/geschlitzt‎

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.