mikrocontroller.net

Forum: Platinen Durchkontaktierung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bruno F. (hdt)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich arbeite mit Sprint-Layout 6.0 von Abacom.

Das Thema "2 Layer-Platine und Durchkontaktierung ist relativ neu für 
mich, deshalb meine wahrscheinlich "überflüssige" Frage:

Wenn ich ein Lötauge gesetzt habe, befindet sich das logischerweise 
zunnächst auf der Unterseite. Wenn ich das Lötauge nun in Sprint-Layout 
auf "Durchkontaktierung" stelle, wird dann automatisch ein ebenso großes 
Lötauge auf der Oberseite erzeugt? (selbstverständlich dann mit 
Durchkontaktierung)

Anders ergäbe es ja keinen Sinn, denke ich. Aber dennoch bin ich 
unsicher, denn ich habe jetzt einigemale aus Unwissenheit immer noch 
zusätzlich zum Durchkontaktierten ein weiteres, gleich großes "nicht 
Durchkontaktiertes" auf der Unterseite hinzugefügt. Sozusagen 
"sicherheitshalber". Fragt mich bitte nicht nach der Logik, es hat 
jedenfalls funtioniert, aber ich könnte mir das Setzen des 2. Lötauges 
(ohne Durchkontaktierung) an der gleichen Position wohl sparen, oder?

Ich möchte oben und unten ein gleich großes Lötauge mit 
Durchkontaktierung haben.

Gruß
Bruno

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du auf Lötansicht klickst, kannst Du zwischen den beiden Seiten hin 
und her schalten. Eine Seite erscheint dann zwar gespiegelt aber sie 
sollten IMHO beide gelb gefärbt sein. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bruno F. schrieb:
> Sprint-Layout
...kenne ich nicht, aber....

Bruno F. schrieb:
> Wenn ich das Lötauge nun in Sprint-Layout
> auf "Durchkontaktierung" stelle, wird dann automatisch ein ebenso großes
> Lötauge auf der Oberseite erzeugt? (selbstverständlich dann mit
> Durchkontaktierung)
...in jedem Layoutprogramm, das ich kenne, lautet die Antwort ja.
Vermutlich auch in Deinem.

Autor: TM F. (p_richner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bruno F. schrieb:
> Wenn ich das Lötauge nun in Sprint-Layout
> auf "Durchkontaktierung" stelle, wird dann automatisch ein ebenso großes
> Lötauge auf der Oberseite erzeugt?

Sollte sein ja.

Aber so nebenbei meine persönliche Meinung.

Wechsle auf ein brauchbares Open-Source Layout-CAD wie z.B. KiCAD.
Wir hatten bei uns SPrint und aus meiner Sicht taugt es für Anwendungen 
ausserhalb vom "Bastelbereich" für gar nichts.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> ...in jedem Layoutprogramm, das ich kenne, lautet die Antwort ja.
> Vermutlich auch in Deinem.

Das ist ganz sicher der Normalfall - um ein einseitiges Lötauge mit DK 
vorzusehen, müsste man sich schon Tricks einfallen lassen, ausserdem ist 
das in der Regel sowieso Murks und/oder in der Herstellung garnicht 
zulässig (DK mit Restring 0).

Georg

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TM F. schrieb:
> aus meiner Sicht taugt es für Anwendungen
> ausserhalb vom "Bastelbereich" für gar nichts.
Und innerhalb 'vom "Bastelbereich"'?

Wir Hobbyastronomen sagen immer: Jedes Teleskop hat seinen Himmel. Ein 
ordentliches CAD-Programm erfordert verleichsweise viel Einarbeitung.
(Ich versuche die Sache nur, aus der Sicht eines reinen Bastlers zu 
sehen. Ich selber würde, auch wenn ich es hobbymäßig betriebe, heute 
nichts anderes als ein CAD-System verwenden...)


PS: (Ich mag mich jetzt nicht selber informieren): Wie hat man sich 
dieses Sprint-Layout denn vorzustellen? Ist es wie Foliensymbole 
aufrubbeln am PC?
(Das war damals eine Sache, der ich mich verweigert habe. Lieber malte 
ich meine Layouts freihand mit Edding-Stift...)

: Bearbeitet durch User
Autor: Bruno F. (hdt)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Wenn Du auf Lötansicht klickst, kannst Du zwischen den beiden
> Seiten hin
> und her schalten. Eine Seite erscheint dann zwar gespiegelt aber sie
> sollten IMHO beide gelb gefärbt sein. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Vielen Dank,
das nennt sich bei Sprint-Layout "Fotoansicht" und man kann, wie Du 
schreibst, zwischen Ober- und Unterseite umschalten. Diese Funktion war 
mir bisher entgangen. :-) Problem also gelöst, vielen Dank!


Allen anderen auch Danke. Und ganz nebenbei: Man kann halt mit 
Sprint-Layout fast alles machen und Vorteile hat es auch für die, die 
sich nicht groß einarbeiten wollen. Es ist überschaubar und kostet auch 
nur 50 Euro. Und es gibt auch eine Menge Platinenhersteller, die direkt 
mit der Layout-Datei arbeiten. So ganz unbekannt ist es also nicht.

Gruß
Bruno

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bruno F. schrieb:
> und Vorteile hat es auch für die, die
> sich nicht groß einarbeiten wollen.
Meine Rede, kann ich schon verstehen, wenn Bastler so denken.


Bruno F. schrieb:
> ...und kostet auch nur 50 Euro.
Um KiCad zu beherrschen, braucht es im Vergleich dazu erheblichen 
Einarbeitungsaufwand, das ist klar. Von den Kosten her ist es allerdings 
noch besser: nur 0 Euro!   ;)

Autor: Bruno F. (hdt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das auch nur erwähnt, weil Sprint-Layout hier total abgewertet 
wurde.

Man muß auch bedenken,daß hier Einsteiger mitlesen, die dann auf Grund 
solcher Äußerungen ein völlig falsches Bild bekommen. Sprint-Layout ist 
kein Primitiv-Programm, sondern hat alles, was man normalerweise 
braucht. Dafür hat es sehr vieles nicht, was nur Experten brauchen und 
anwenden. Ich bin nicht der Einzige, der sich die vielen Funktionen gar 
nicht dauerhaft merken kann, weil er nicht täglich damit arbeitet.

Das ist also nicht nur eine Frage der Einarbeitung.

Ich kenne Target und Eagle. Ist alles längst wieder deinstalliert. 
Zuviel Ballast, den ich nie brauchen werde.

Der Preis ist nichtmal relevant für meine Entscheidung. Hab das nur 
erwähnt, weil es ja gegenüber Professionellen Programmen relativ günstig 
ist. Null Euro ist für den 1. Versuch von Einsteigern bestimmt 
interessant. Aber es gibt ja überall kostenlose Demo-Versionen.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bruno F. schrieb:
> Ich habe das auch nur erwähnt, weil Sprint-Layout hier total abgewertet
> wurde.
Kein Problem! ;)


Bruno F. schrieb:
> Ich kenne Target und Eagle. Ist alles längst wieder deinstalliert.
> Zuviel Ballast, den ich nie brauchen werde.
Wenn das der Fall ist, dann ginge Dir das mit KiCad sicher genauso.


Bruno F. schrieb:
> Ich bin nicht der Einzige, der sich die vielen Funktionen gar
> nicht dauerhaft merken kann, weil er nicht täglich damit arbeitet.
Das Problem habe ich auch, bei Tools, die ich nur selten benutze.
Zum Beispiel habe ich mich einmal eine Weile etwas intensiver mit 
FreeCAD auseinandergesetzt, um sehr einfache 3-d-Konstruktionen machen 
zu können (was normalerweise nicht zu meiner Arbeit gehört).
Das Durcharbeiten von Tutorials brachte mich ein ganzes Stück weit. 
Inzwischen ist das etliche Monate her und wenn ich nun wieder 'mal eben 
schnell' etwas mit FreeCAD machen möchte, wird es für mich sehr schnell 
frustrierend.

: Bearbeitet durch User
Autor: TM F. (p_richner)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Bruno F. schrieb:
>> Ich habe das auch nur erwähnt, weil Sprint-Layout hier total abgewertet
>> wurde.
> Kein Problem! ;)

Wir machten bei uns die Erfahrung, dass, sobald die Platine etwas 
grösser wird, mit SPrint zu 99% irgend ein Routing-Fehler eingebaut 
wurde, weil eben keine Verbindung(Netzliste) zwischen dem Schema und dem 
Layout vorhanden ist.

Man mag eine kürzere Einarbeitungszeit haben. Die Zeit allerdings, die 
zum Überprüfen ob alle Verbindungen richtig sind, drauf geht, kann 
schnell länger dauern als die Einarbeitungszeit.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@TM FW (p_richner)

>>> Ich habe das auch nur erwähnt, weil Sprint-Layout hier total abgewertet
>>> wurde.

Das hat einen Grund.

>> Kein Problem! ;)

>Wir machten bei uns die Erfahrung, dass, sobald die Platine etwas
>grösser wird, mit SPrint zu 99% irgend ein Routing-Fehler eingebaut
>wurde, weil eben keine Verbindung(Netzliste) zwischen dem Schema und dem
>Layout vorhanden ist.

EBEN!!! So ein Malen nach Zahlen macht im Jahr 2018 selbst als 
Hobbybastler nicht mehr! Ein DRC sowie vom Programm verwaltete und 
geprüfte Netzlisten sind Gold wert! Wer das nicht versteht, sollte 
Aquarelle malen. Oder in Essig und Öl ;-)

Autor: Bruno F. (hdt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) Nimmst Du Deine Tabletten auch schön regelmäßig ein?

Autor: NurDieHartenKommenInDenGarten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer seinen Brotkasten immer schön ordentlich geputzt und
das Farbband des Druckers bei Laune gehalten hat, nimmt
natürlich:

    PLATINE64

Autor: Bruno F. (hdt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TM F. schrieb:
> Wir machten bei uns die Erfahrung, dass, sobald die Platine etwas
> grösser wird, mit SPrint zu 99% irgend ein Routing-Fehler eingebaut
> wurde, weil eben keine Verbindung(Netzliste) zwischen dem Schema und dem
> Layout vorhanden ist.

Ich kann bestätigen, daß es mit Sprint-Layout bei gößeren Platinen zu 
Abweichungen der Maße kommt. Was Du über die Verbindung (Netzliste) 
schreibst, kann ich mangels Detailwissen nicht so recht deuten. 
Vielleicht betrifft es Folgendes: Ich beanstande bei Sprint-Layout, daß 
es für ein erstelltes Layout während des Arbeitens keine Möglichkeit 
"Ausrichten oder Fixieren an einem zentralen Punkt" gibt. Man kann zwar 
ein ganzes Layout (wie auch einzelne Bauteile) am Raster ausrichten, 
aber dann richten sich die Bauteile unter Umständen in verschiedene 
Richtungen aus. Das macht sich bemerkbar, wenn man auf einem Layout mit 
verschiedenen Rastern gearbeitet hat, z.B. einem groben Raster "für 
alles"  und einem feinen Raster für Masseflächen. Dann liegt nach 
Abspeichern und wieder Öffnen das Ganze möglicherweise geschlossen auf 
dem feinen Raster. Es gibt dann bei Sprint-Layout keine Möglichkeit, das 
mit einem Klick wieder ins grobe Raster zu bekommen. Es muß erst alles 
markiert, verbunden und schrittweise mit dem feinen Raster ins grobe 
Raster geschoben werden. Das ist mehr als lästig.

Ich habe mir KiCad installiert und werde mal schauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.