mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software "Laptop" ohne Tastatur


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Wilhelm Birkholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher aktuelle "Laptop" mit Windows 10 hat keine Tastatur, dafür aber 
einen USB-Port, an den ich eine Tastatur + Maus anschließen kann? Also 
etwas ein leistungsstarkes Tablet.

Autor: Mike B. (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tablets mit Dockingstation und anschliessbarer Tastatur:

https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=nbtabl&xf=2190_Tastatur%7E9831_Dockinganschluss

such dir was aus ;)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Birkholz schrieb:
> einen USB-Port

Wo steckst Du einen Stick an wenn der EINE USB-Port schon durch die 
Tastatur belegt wurde? Es gibt auch z.B. drahtlose 1byone ODE00-0713 
Tastatur (Bluetooth, QWERTZ, kabellos, geeignet für Android und Windows) 
für ca. 20€.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Wo steckst Du einen Stick an wenn der EINE USB-Port schon durch die
> Tastatur belegt wurde?

Du erfindest Probleme, die der TE nicht hat. Er will Maus und Tastatur.

oszi40 schrieb:
> Es gibt auch z.B. drahtlose 1byone ODE00-0713 Tastatur

Er will Maus und Tastatur. Du schlägst eine BT-Tastatur vor, also 
braucht er USB immernoch für die Maus und Du kannst immernoch keinen 
Stick anschließen.


Es gab in diesem Forum mal gute Antworten und Hilfe bei fast allen 
technischen Problemen.
Heute gibt es nurnoch Antrworten auf Fragen die garnicht gestellt wurden 
oder es wird sich an Kleinigkeiten hochgezogen, die absolut 
nebensächlich sind.
Warum treiben sich hier nurnoch Leute rum denen es wichtig ist irgendwas 
zu schreiben nur um aufzufallen statt wirklich zu helfen?

Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> oszi40 schrieb:
>> Wo steckst Du einen Stick an wenn der EINE USB-Port schon durch die
>> Tastatur belegt wurde?
>
> Du erfindest Probleme, die der TE nicht hat. Er will Maus und Tastatur.

Wenn er die beide per USB anschließen will, braucht er allerdings auch 
schon zwei Ports, auch ohne USB-Stick.

> oszi40 schrieb:
>> Es gibt auch z.B. drahtlose 1byone ODE00-0713 Tastatur
>
> Er will Maus und Tastatur. Du schlägst eine BT-Tastatur vor, also
> braucht er USB immernoch für die Maus und Du kannst immernoch keinen
> Stick anschließen.

Es gibt auch Mäuse mit Bluetooth.

Autor: Wolfgang H. (drahtverhau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ms surface, Dell latitude und viele mehr

Autor: Bin hier zu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MS Surface ist sehr empfehlenswert. Nicht billig, aber seinen Preis 
wert.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Du erfindest Probleme, die der TE nicht hat. Er will Maus und Tastatur.

Vielen Dank für Deinen weisen Hinweis. Diese drahtlose 1byone ODE00-0713 
hat auch ein angenehm großes Touchpad. Scheinbar hast Du die noch nie 
mit BT-Tastaturen näher beschäftigt und liebst unterwegs herumfliegende 
Mäuse?

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Paul schrieb:
>> Du erfindest Probleme, die der TE nicht hat. Er will Maus und Tastatur.
>
> Vielen Dank für Deinen weisen Hinweis. Diese drahtlose 1byone ODE00-0713
> hat auch ein angenehm großes Touchpad.

und hier werden Lösungen gefunden die neue Probleme schaffen, mit den 
Händen oder Fingern NIE aufs touch pad kommen beim Tippen?

Ich bin dann doch eher Freund von BT Tastatur und Maus ohne Touchpad

aber das muss der TO entscheiden,

++ für Kabel spricht, Akku und Batterie vom Zubehör kann nicht leer 
werden
-- braucht halt viele Ports

gelegentlich reichten mir schon mal 3 Ports nicht, mal eben eine Platte 
und USB Stick anschliessen für copy + Smartphone unter Saft halten für 
I-Net

wo soll da noch Maus und Tastatur ran? und HUB wieder mehr Gedöns 
mitschleppen, ich mag mein ASUS Zenbook, full HD IPS 13" Panel und nur 
etwas über 1cm dick

: Bearbeitet durch User
Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> und HUB wieder mehr Gedöns

Für Unterwegs ist alles lästig, was herumbammelt und verloren gehen 
könnte. Deswegen möglichst ALLES eingebaut. Touchpad ist Übungssache.

Autor: Walter K. (walter_k488)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Der Fehler ist nicht die Idee ein „Leistungsstärkeres Tablett“ zu suchen 
- sondern Windows einsetzen zu wollen!

Wenn es nicht mobil sein muss: iMac - ansonsten MacBook ( wenn man Win 
unbedingt braucht, dann bestenfalls virtuell unter Parallels oder 
VirtualBox )

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
wer es sich leisten will...
Ohne jetzt irgendwie die Betriebssysteme gegeneinander zu vergleichen:

Mac "was auch immer" war und ist einfach extrem überteuert - man zahlt 
einen großen Anteil nur für den Namen und durch gezielte Werbung und 
Platzierung künstlich gezüchtetes Image - brauchst du das, bist du ein 
Blender und Modeopfer?
Ich denke doch eher nicht.
Überlass das Geld verbrennen irgendwelchen "Intypen" und super lässigen 
(lol - wohl peinlichen) Kunst- und Modefotografen.

Karl

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Birkholz schrieb:
> Welcher aktuelle "Laptop" mit Windows 10 hat keine Tastatur, dafür aber
> einen USB-Port, an den ich eine Tastatur + Maus anschließen kann

Microsoft Surface pro 3

Maus über Bluetooth und Tastatur kann per Magnet angedockt werden.

Autor: Walter K. (walter_k488)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> ...
> Mac "was auch immer" war und ist einfach extrem überteuert - man zahlt
> einen großen Anteil nur für den Namen und durch gezielte Werbung und
> Platzierung künstlich gezüchtetes Image - brauchst du das, bist du ein
> Blender und Modeopfer?
> Ich denke doch eher nicht.
> Überlass das Geld verbrennen irgendwelchen "Intypen" und super lässigen
> (lol - wohl peinlichen) Kunst- und Modefotografen.
>

So ein Schwachsinn!
Für einen Mac bekomme ich nach 3 Jahren noch 80% des Neupreises. Wenn 
man das in Relation zum hohen Neupreis setzt ist ein Mac billiger - als 
so mancher Windows-Schrott!
Und ein ausgezeichnetes unixoides Betriebssystem gibts gratis dazu!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also diesmal nicht Windows vs Linux, sondern Windows vs Mac?
Auf ins Gefecht!

Beitrag #5442454 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Marc Horby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier ist total zum schreien :-D

Der TO fragte:

Wilhelm Birkholz schrieb:
> Welcher aktuelle "Laptop" mit Windows 10 hat keine Tastatur, dafür aber
> einen USB-Port, an den ich eine Tastatur + Maus anschließen kann? Also
> etwas ein leistungsstarkes Tablet.

Und was kommt als Antwort?

Sowas:

Walter K. schrieb:
> Der Fehler ist nicht die Idee ein „Leistungsstärkeres Tablett“ zu suchen
> - sondern Windows einsetzen zu wollen!

Und dann:

Walter K. schrieb:
> Wenn es nicht mobil sein muss: iMac - ansonsten MacBook

Der Oberhammer ist aber:

Walter K. schrieb:
> wenn man Win
> unbedingt braucht, dann bestenfalls virtuell unter Parallels oder
> VirtualBox

Und hier:

Walter K. schrieb:
> So ein Schwachsinn!
> Für einen Mac bekomme ich nach 3 Jahren noch 80% des Neupreises.



Mich erinnert das an die Zeit als ich Installateur war. In einem 
Behindertenheim kam ein Bewohner zu mir als ich mit meinem neuen Handy 
spielte und der wollte mir doch tatsächlich erzählen wie toll der Beruf 
"Lastwagenfahrer" sei.

Ist mir nur gerade so eingefallen und musste natürlich hier gleich 
erzählt werden :-D

Ansonsten MS Surface! Hat Windows 10 (hole dir aber die Pro-Version)

Autor: Ja ne, is klar (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> So ein Schwachsinn!
> Für einen Mac bekomme ich nach 3 Jahren noch 80% des Neupreises.

Gibt es tatsächlich so bescheuerte Leute, die dir 80% vom Neupreis für 
etwas bezahlen, dessen Wertverlust beispielsweise bei MAC-Laptop 
Anschaffung 1000 Euro betrug und nach 3 Jahren einen Gebrauchtpreiswert 
von gerade noch 340 Euro hat?

Siehe Anhang!

http://www.nuernberg-und-so.de/thema/restwertberechnung-pc

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, diese Webseite ist sicherlich die Referenz, die für die 
Ermittlung von Gebrauchtpreisen von Applehardware herangezogen wird.

Anders kann es ja gar nicht sein.


--

Alternativvorschlag: Ermittle den Preis, den ein 17"-MacBook Pro vor 
sieben Jahren gekostet hat, und vergleiche das mit dem, was kommerzielle 
Gebrauchthändler heute dafür haben wollen:

https://asgoodasnew.com/collections/macbook-pro-2011/17

Das sind etwa 25% bis 33% des Neupreises. Kennst Du irgendein 
Wintel-Notebook, das nach sieben Jahren noch (erfolgreich) für 
derartige Preise verkauft wird?

Autor: Ja ne, is klar (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Alternativvorschlag:

Gut, machen wir es etwas genauer

MacBook 12-Zoll Retina von 2015
https://www.zdnet.de/88234673/macbook-12-zoll-mit-retina-display-im-test/

Neupreis in 2015 1449 Euro

https://wirkaufens.de/index.php/verkaufen/Apple+MacBooks/13424/MacBook/MacBook+Macbook+2015+12+mit+Retina+Display.html

Ankaufswert nun noch 622 Euro und auch nur bei einwandfreiem Zustand!

Nun noch mal anders ausgedrückt. Warum sollte ich als Käufer so dämlich 
sein für ein NB das (damit sich's einfacher rechnen lässt) 1000 Euro NEU 
kostet nach 3 Jahren NUTZUNG (!!) noch jemandem 800 Euro zu zahlen?

Da lege ich doch lieber die lumpigen 25% auf 800 Euro gerechnet drauf 
und habe ein nagelneues Produkt. Kann ja sein, dass Apple-Fanboys das 
gänzlich anders sehen, aber da scheint dann auch der gesunde 
Menschenverstand irgendwie auszusetzen. Mir erschließt sich das 
jedenfalls nicht.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, Du vergleichst Äpfel und Birnen - Neupreis und Ankaufspreis eines 
Händlers.

Autor: Ja ne, is klar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ah, Du vergleichst Äpfel und Birnen - Neupreis und Ankaufspreis
> eines
> Händlers.

Nochmal, die Aussage war

"Für einen Mac bekomme ich nach 3 Jahren noch 80% des Neupreises." ???

Für (m)ein ehemalig 1449 Euro teures Macbook aus 2015, wie zu sehen, 
bekäme ich von einem (diesem) Händler nach 3 jähriger Nutzungsdauer 
gerade noch 622 Euro. Das sind knapp 43% des ehemaliges Neupreises und 
nicht 80% wie behauptet!!

Das mir irgendein Privatdödel dafür tatsächlich noch 80% bietet, kann 
man nie ausschließen. Aber das sind dann Mondpreise wie aus dem 
Matratzenverkauf, die nichts mit dem gesunden Menschenverstand zu tun 
haben. Ich würde jedenfalls niemanden umgekehrt als Käufer für dieses 
Macbook noch 1159 Euro hinterherschmeißen.

Autor: heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und welcher von den Mac hat einen Digitizer?

Ich hab ein Samsung Slate 7 mit Windows 7. Ist halt wie ne Kombizange. 
Unterwegs musste nix rumschleppen dafür darfst du dich über 
Fingerbedienung bei Windows "freuen".

Nächster ist ein Lenovo Yoga.

Autor: Ja ne, is klar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heinz schrieb:
> Nächster ist ein Lenovo Yoga.

Das Ding hier?

Youtube-Video "Lenovo Yoga Book im Test | deutsch"

Bei dem Kommentar "Oh weia und jetzt ist sie abgebrochen (die Miene)" 
habe ich abgeschaltet. Wollte ich allerdings schon als er meinte "Kann 
ich damit längere Texte schreiben? Die Antwort ist nein!".

Autor: heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:)
wohl eher sowas
https://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-ThinkPad-X1-Yoga-2017-Core-i7-OLED-Convertible.221764.0.html

Gibts als Leasing Rückläufer (mit IPS) um die 1000. Brechen aber ab und 
zu auch die Gelenke.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:

> Du liebst unterwegs herumfliegende Mäuse?

Du meinst Fledermäuse? :-)

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Birkholz schrieb:

> Welcher aktuelle "Laptop" mit Windows 10 hat keine Tastatur, dafür aber
> einen USB-Port, an den ich eine Tastatur + Maus anschließen kann? Also
> etwas ein leistungsstarkes Tablet.

Wer, zum Teufel, tut sich freiwillig Wixdos10 an? Das ist ja, als wenn 
man scharf auf einen Tripper-Herpes Kombi-Erreger wäre...

Nunja, jeder soll bekommen, was er sich am sehnlichsten wünscht...

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Wixdos10

Wie dumm können Menschen sein?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.