mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Data Scientists


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Welt gilt für die:
"Data Scientists sind wie Einhörner – kaum zu finden"

https://www.welt.de/wirtschaft/plus176889223/Weiterbildung-Data-Scientist-in-Deutschland-fast-so-selten-wie-ein-Einhorn.html


Was ist jetzt der "Unterschied" zur bekannten Statistik wie z.b. 
"Multivariante Verfahren" oder "Zeitreihenanalyse"?

Autor: pA-philer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Laut Welt gilt für die:
> "Data Scientists sind wie Einhörner – kaum zu finden"
>

Es wurden also Einhoerner gefunden?
Vermutlich ist das die Information, die der Artikel transportieren soll.

Autor: SW I. (sw-ing)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Unternehmen haben auch keinen Plan, welche Job Bezeichnung 
die richtige ist und nennen alles, was mit Statistik, ML und Big Data zu 
tun hat einfach Data Scientist, obwohl das oftmals gar nicht passt. Ich 
glaube es steckt auch oft die Absicht dahinter, alle die zu ködern, die 
gern Data Scientist werden wollen, weil es so trendy klingt.

Meiner Erfahrung nach sind echte Data Science Stellen sehr rar und 
oftmals stecken typische Analysten Stellen dahinter. Da ich in dem 
Bereich arbeite schau ich auch immer mal in Stellenanzeigen rein, da 
sieht es nicht so rosig aus, wie hier der Eindruck erweckt wird.

Autor: Incheon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der LMU und TU München gibt es einen Master-Studiengang Data Scienxe. 
Würdet ihr den empfehlen? Oder ist das nur Butzword-Bingo?

https://www.uni-muenchen.de/studium/studienangebot/studiengaenge/studienfaecher/data_science/master1/index.html

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Laut Welt gilt für die:
> "Data Scientists sind wie Einhörner – kaum zu finden"
>
> https://www.welt.de/wirtschaft/plus176889223/Weite...
>
> Was ist jetzt der "Unterschied" zur bekannten Statistik wie z.b.
> "Multivariante Verfahren" oder "Zeitreihenanalyse"?

Diesmal ist es ernst, die Data Scientists werden sogar "händeringend" 
gesucht.

Liebe bildungsferne Eltern: Schnell Euren Sprösslingen ein MINT Studium 
in diesem Bereich empfehlen, denn:

Wenn etwas "gesucht" wird, dann ist das Angebot knapp und die Nachfrage 
hoch, deshalb werden die Absolventen sofort eine Stelle finden und sehr 
gut bezahlt werden.

Oder?!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,wiki meint:

https://de.wikipedia.org/wiki/Data_Science

Und daraus läßt sich eigentlich ableiten das Data_Science  eine Form der 
"Angewandten Statistik Methoden" ist.
Nur wollte ich wissen ob es so "wirklich" verstanden wird?

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Und daraus läßt sich eigentlich ableiten das Data_Science  eine Form der
> "Angewandten Statistik Methoden" ist.
> Nur wollte ich wissen ob es so "wirklich" verstanden wird?



Cha-woma M. schrieb:
> Was ist jetzt der "Unterschied" zur bekannten Statistik wie z.b.
> "Multivariante Verfahren" oder "Zeitreihenanalyse"?

Statistik ist eine Sache Zeitreihenanalyse Stochastik eine noch etwas 
andere.

Bei der Statistik spielt der zeitliche Verlauf meines Wissens keine 
Rolle.

Bei der Zeitreihenanalyse schon - Autokorrelationskoeffizient etc.

Sehr viele Daten, die nicht nur statistisch sondern auch stochastisch, 
incl. zeitlichem Verlauf untersucht werden.

Wer das mag und sich mit gigantischen Datenmengen rumschlagen will, der 
ist da richtig.

Autor: Sonntagsarbeiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Incheon schrieb:
> 
https://www.uni-muenchen.de/studium/studienangebot/studiengaenge/studienfaecher/data_science/master1/index.html

oha, da muss man einen Eignungstest machen...

... wäre vielleicht eine Idee, an meinen bald 10 Jahre alten 
Uni-Diplom-Abschluß in Informatik noch mal sowas dranzuhängen oder zu 
promovieren. (In Vollzeit oder berufsbegleitend)

Bei uns gibt es auch Data Scientists und Data Engineers, aber was die 
machen, ist mir nicht ganz klar. Irgendwas mit IoT und Big Data. Eine 
von denen ist Cloud-Managering ^^  (ich bin nur old-school Entwickler im 
Bereich Java, Javascript)

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sonntagsarbeiter schrieb:
> Eine
> von denen ist Cloud-Managering ^^

Hört sich wie aus einem Märchen an. So eine Fee mit einem Zauberstab, 
die mit den Wölkchen spielt.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred schrieb:

> Diesmal ist es ernst, die Data Scientists werden sogar "händeringend"
> gesucht.
>
> Liebe bildungsferne Eltern: Schnell Euren Sprösslingen ein MINT Studium
> in diesem Bereich empfehlen, denn:
>
> Wenn etwas "gesucht" wird, dann ist das Angebot knapp und die Nachfrage
> hoch, deshalb werden die Absolventen sofort eine Stelle finden und sehr
> gut bezahlt werden.
>
> Oder?!

Zu spät. Die suchen jetzt welche.

Autor: DET (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonntagsarbeiter schrieb:
> Bei uns gibt es auch Data Scientists und Data Engineers, aber was die
> machen, ist mir nicht ganz klar.

Ganz einfach Data Engineers sorgen dafür, dass der Data Scientist seine 
Daten bekommt (ETL, Hadoop, SQL) un der Data Scientist verwandelt die 
Daten in etwas Nützliches (Statistik, ML, BI).

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonntagsarbeiter schrieb:
> 
https://www.uni-muenchen.de/studium/studienangebot/studiengaenge/studienfaecher/data_science/master1/index.html
>
> oha, da muss man einen Eignungstest machen...
>
> ... wäre vielleicht eine Idee, an meinen bald 10 Jahre alten
> Uni-Diplom-Abschluß in Informatik noch mal sowas dranzuhängen oder zu
> promovieren. (In Vollzeit oder berufsbegleitend)

Dann lass krachen:

>> The elite program Data Science is an interdisciplinary program and is
>> carried out jointly by the Department of Statistics and the Institute for
>> Informatics at LMU Munich. The program is part of and is supported by the
>> Elite Network of Bavaria.

Elite!

Interessant auch zu sehen, dass man in München noch die Tradition 
pflegt, dass die Informatik mit der Mathematik und Statistik verbandelt 
ist. Nur nicht zu nahe an die Ingenieurwissenschaften anlehnen. So wird 
das aber nichts mit dem Jahrzehnte alten Traum vom Software Engineering

Autor: Data Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DET schrieb:
> Sonntagsarbeiter schrieb:
> Bei uns gibt es auch Data Scientists und Data Engineers, aber was die
> machen, ist mir nicht ganz klar.
>
> Ganz einfach Data Engineers sorgen dafür, dass der Data Scientist seine
> Daten bekommt (ETL, Hadoop, SQL) un der Data Scientist verwandelt die
> Daten in etwas Nützliches (Statistik, ML, BI).

Die Ingenieure machen die Fleissarbeit für die Data Scientists.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.