mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fusebits beim Attiny2313


Autor: Jörg B. (joerg-bo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe ein Problem bezüglich der richtigen Setzung der Fusebits 
bei dem Attiny2313 für die Pollin IR-Fernbedienung. Das Auslesen des 
Attiny zeigt mir an, dass nur ein Fusebit gesetzt ist, siehe angehängte 
Datei. Flashen konnte ich das IC und das Verifying vom Flashspeicher 
zeigt mir auch OK an.
Jedoch arbeitet diese Attiny2313 in der Schaltung nicht. Nun frage ich 
mich, ob es an der Setzung der Fusebitz liegt. Jedoch fehlen mir hier 
die Angaben, wie die Fusebitz gesetzt werden müssen.
Kann mir jemand von euch helfen, welche Fusebits gesetzt werden müssen, 
damit das Attiny2313 auch funktioniert.

Autor: BlaBla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie siehst es denn beim den Lock-Bits aus. Hex-Datei mal angeguckt.

Autor: BlaBla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie siehst es denn bei den Lock-Bits aus? Hex-Datei mal angeguckt?
Heute mal wieder "feiner" Deutsch... ;-)

Autor: Jörg B. (joerg-bo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch hier sagt mir das AVR Dragon, dass die Lock-Bits OK wären.

Die Software, die geflasht wurde, stammt von Hannes Lux, die in diesem 
Forum veröffentlicht wurde. Ich habe dort lediglich die Zuordnung der 
Tasten geändert. Auch die Überprüfung der gesendeten Daten am 
Signalausgang des TSOP hat auf dem Oszylosscop gezeigt, dass die Signale 
der Fernbedinung stimmen.

Daher gehe ich davon aus, dass die Setzung der Fusebits nicht stimmen. 
Einen defekt des Attiny schließe ich jedoch auch aus, denn dieser Fehler 
tritt bei insgesammt 10 Stück Attiny 2313 auf. Alle ließen sich 
problemlos flaschen und auch das Verifying war bei allen positiv. Ebenso 
wird mir bei allen angezeigt, dass die Lock-Bits OK wären. Trotzdem 
funktioniert davon kein einziges IC.

Ich habe aller Dings versäumt anzugeben, dass ich diese Arbeiten zum 
ersten mal mache.

Autor: Bernd B. (bbrand)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Webseite von Hannes Lux steht aber, dass ein 6,4MHz Quarz 
gebraucht wird. Mit den aktuellen Fuse-Einstellungen benutzt der ATtiny 
2313A aber nur den internen RC-Oszillator mit 1MHz.

Gruß,
Bernd

Autor: Jörg B. (joerg-bo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd B. schrieb:
> Auf der Webseite von Hannes Lux steht aber, dass ein 6,4MHz Quarz
> gebraucht wird. Mit den aktuellen Fuse-Einstellungen benutzt der ATtiny
> 2313A aber nur den internen RC-Oszillator mit 1MHz.
>
> Gruß,
> Bernd

Ich denke, hier liegt eine Verwechselung vor: Der Bausatz von Pollin hat 
gar keinen Quarz. In der Schaltung ist auch gar keiner eingezeichnet.

Hier der Text, den Hannes Lux in die ASM geschrieben hat:

>> Alternativ-Firmware für IR8-Bausatz Version 1.2 von Pollin
Der ATTiny2313 sollte im Originalzustand gefust sein, also mit 
aktiviertem
internen 8MHz-RC-Oszillator. Achtung: Der zum Bausatz gehörende 
ATTiny2313
ist auf 4MHz gefust. Der Zustand der CKDIV8-Fuse ist egal, der 
Taktvorteiler
wird per Programm auf 1:1 (8MHz) eingestellt. Es schadet nicht, wenn man
den BOD aktiviert.

Als Fernbedienung kommt die zur Version 1.2 mitgelieferte "Infrared 
Remote
Control" zum Einsatz, die über 37 Tasten verfügt, mit einem Siemens-IC
SDA2008 bestückt ist und mit einem 9Volt-Block betrieben wird. Diese
sendet das IR60-Protokoll.

Alle empfangenen Telegramme werden am TXD-Pin der RS232-Schnittstelle 
mit
einer Baudrate von 19200 Baud ausgegeben. Das erste Byte eines jeden
Telegramms wird unverändert übertragen, die Folgebytes desselben 
Telegramms
werden mit gesetztem Bit 7 übertragen. Dies ermöglicht die 
Unterscheidung
eines neuen Tastendruckes von einem langen Tastendruck.<<

Autor: dasDing (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg B. schrieb:
> Auch die Überprüfung der gesendeten Daten am
> Signalausgang des TSOP hat auf dem Oszylosscop gezeigt, dass die Signale
> der Fernbedinung stimmen.

Das Oszylosscop sollte als Erstes repariert werden.

Autor: Jörg B. (joerg-bo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dasDing schrieb:
> Jörg B. schrieb:
>> Auch die Überprüfung der gesendeten Daten am
>> Signalausgang des TSOP hat auf dem Oszylosscop gezeigt, dass die Signale
>> der Fernbedinung stimmen.
>
> Das Oszylosscop sollte als Erstes repariert werden.

Wie kommst du denn auf diese Antwort?? Ich habe den Eindrug, dass diese 
Person in Wirklichkeit keine Kenntnisse der Elektronik hat oder die 
dazugehörigen Datenblätter nicht lesen kann.

Autor: Jörg B. (joerg-bo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hier auf Grund der IR-Fernbedienung von Pollin ausgegangen wird, ist 
es zum Verständniss der Angelegenheit besser, ich gebe hier noch weitere 
Details zu der von mir gebauten Fernbedienung. Bei dem Sendeteil handelt 
es sich um eine von mir Umgebaute "Infrared Remote Control". Diese hat 
jetzt erheblich mehr Tasten (insgesamt 51 verwendete Codes) und auch 
eine ganz neue Leiterplatte bekommen. Das Bild der jetztigen Version ist 
im Anhang. Die rechte Fernbedienung ist das Original, die Linke der 
Umbau. Bild2 im Anhang zeigt die neue Belegung der Tasten. Verwende ich 
das originale ATtiny2313 vom Bausatz mit der geänderten 
IR-fernbedienung, arbeiten die Tasten mit dem passenden Code. Das neue 
ATtiny2313 jedoch nicht. Daher ist es definitiv, dass der Fehler am 
Attiny 2313 liegt. Bei dieser IR-Fernbedienung kommen 5 Stück Attiny2313 
gleichzeitig zum Einsatz (siehe Nr. 3 und 4 im Anhang)

Autor: dasDing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg B. schrieb:
> .. Verwende ich
> das originale ATtiny2313 vom Bausatz mit der geänderten
> IR-fernbedienung, arbeiten die Tasten mit dem passenden Code. Das neue
> ATtiny2313 jedoch nicht. Daher ist es definitiv, dass der Fehler am
> Attiny 2313 liegt.

Sind alles ATtiny2313 oder sind auch ATtiny2313A darunter? Es gibt 
Unterschiede in den Register und Bitnamen.

PS Schau mal nach der richtigen Schreibweise von Oszylosscop.

Autor: Jörg B. (joerg-bo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dasDing schrieb:
> Jörg B. schrieb:
>> .. Verwende ich
>> das originale ATtiny2313 vom Bausatz mit der geänderten
>> IR-fernbedienung, arbeiten die Tasten mit dem passenden Code. Das neue
>> ATtiny2313 jedoch nicht. Daher ist es definitiv, dass der Fehler am
>> Attiny 2313 liegt.
>
> Sind alles ATtiny2313 oder sind auch ATtiny2313A darunter? Es gibt
> Unterschiede in den Register und Bitnamen.
>
> PS Schau mal nach der richtigen Schreibweise von Oszylosscop.

Sie sind alle vom Typ Attiny2313-20PU. Attiny2313A sind keine 
dazwischen. Ich besitze zawar auch diese, aber für andere Einsätze. das 
Original IC ist ebenfalls ein Attiny2313-20PU

Jetzt habe ich die Sache wegen dem Scope verstanden, ich dachte dass 
Deine Aussage sich auf die Messergebnisse des TSOP beziehen würde.

Autor: Jörg B. (joerg-bo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Fehler ist gefunden. Bei der Überprüfung der gefläschten Attiny2313 
ist mir ein dummer Fehler unterlaufen: Ich habe das original IC von 
Pollin in der Schaltung von Pollin und die gefläschten ICs in der 
Schaltung von mir getestet. Ich habe heute die von mir gefläschten ICs 
in der Schaltung von Pollin getestet und stellte fest, dass doch alle 
Attiny 2313 funktionieren.

Bei der von mir hergestellten Leiterplatte fand ich unter einer extremen 
Vergrößerung (100fach mit einem ehemaligen Objektiv eines Kinos) einen 
Haarriss in den Leiterbahnen, der sich quer über die gesamte 
Leiterplatte zieht. Hier liegt ganz offenbar ein Produktionsfehler des 
Basismateriales vor. Dieser Schaden an den Leiterbahnen ist nicht mit 
bloßem Auge zu sehen.

Ich danke trotzden für Eure Versuche mir zu helfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.