mikrocontroller.net

Forum: Platinen Probleme bei Gerber/Excellon für Allpcb


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Martin W. (Firma: BS DEutschland GmbH) (tudorf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich bin langsam am Verzweifeln. Seit 3 Wochen versuche ich 5 Muster zu 
bestellen. Erst bei JLCPBD und dann bei ALLPCB.

Ich habe an JLCPCB Gerberdaten und Bohrdaten (SM1000) geschickt. Alle 
Daten im Gerberviewer eingelesen und geprüft. Antwort jedes mal "Daten 
nicht OK. Bitte prüfen". Durch Export aller Gerberformate habe ich 
herausgefunden das Gerber_RS274X benötigt. Bohrprogramme immer noch 
"Daten nicht OK. Bitte prüfen".

Nach ca 15 Mails ohne konkrete Unterstützung habe ich einen 2 Versuch 
bei ALLPCB gestartet.

Dort gibt es einen Support über Dana. Wir sind nun so weit, dass ich die 
Bohrdaten in Excellon übergeben habe. Gerberdaten und Bohrdaten sind OK.

Trotzdem können meine Leiterplatten nicht produziert werden.

Mail von Dana:
The drill file format you offered is alright, but as you can see below, 
when we import your Gerber file, ithe drill size is system automatically 
assigned, you need to add the drill size into this file and then save 
them

also:
Das von Ihnen angebotene Drill-Dateiformat ist in Ordnung, aber wie Sie 
unten sehen können, wenn wir Ihre Gerber-Datei importieren, wird die 
Drill-Größe automatisch dem System zugewiesen. Sie müssen die 
Drill-Größe in diese Datei einfügen und sie dann speichern.

Wie soll eine Gerberdatei mit Bohrdurchmessern aussehen? Fragen und 
Betteln nach einem Beispiel werden nicht beachtet.

Kann mir jemand eine Beispieldatei senden?

Sind die Chinesen immer so kompliziert?

Danke für eine kurze Hilfe.
Martin

Autor: Jedermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Chinesen fressen alle Dateien die sich an den Stardard Gerber und 
Excellon halten.
Der Fehler liegt wohl bei dir. Welches Layout Tool verwendest du? Und 
welchen Gerber Viewer?

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin W. schrieb:
> Wie soll eine Gerberdatei mit Bohrdurchmessern aussehen?

Überhaupt nicht. Heute übliches Bohrformat ist Excellon II, das enthält 
auch die Bohrdurchmesser. Nur für dk und ndk werden 2 Dateien gebraucht.

Für Excellon I muss man die Bohrdurchmesser extra angeben, das ist viel 
zu mühsam und auch fehleranfällig, die Hersteller nehmen das oft nicht 
mehr an, und womit? Mit Recht!

Georg

Autor: Martin W. (Firma: BS DEutschland GmbH) (tudorf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich arbeite mit Eagle und habe den Gerberviewer Viewmate.

Meine Excelondatei hat integrierte Bohrer:
%
M48
M72
T01C0.1181
T02C0.1260
%
T01
X8101Y9601
X37601Y9601
X38101Y28601
X5601Y28601

Meine Gerberdaten enthalten die Blenden:
G75*
G70*
%OFA0B0*%
%FSLAX24Y24*%
%IPPOS*%
%LPD*%
%AMOC8*
5,1,8,0,0,1.08239X$1,22.5*
%
%ADD10C,0.0060*%
%ADD11C,0.0000*%
%ADD12R,0.0710X0.0710*%
%ADD13C,0.0710*%
%ADD14C,0.0520*%
%ADD15C,0.0700*%
%ADD16OC8,0.0700*%
%ADD17R,0.0787X0.0787*%
%ADD18C,0.0787*%
%ADD19C,0.0594*%
%ADD20C,0.0594*%
%ADD21OC8,0.0787*%
%ADD22C,0.0400*%
%ADD23C,0.0396*%
D10*
X045131Y027631D02*
X045558Y027631D01*
X045775Y027631D02*
X045775Y028271D01*
X046096Y028271D01*
X046202Y028165D01*

Ich bin ja gerne bereit Etwas in den Daten zu ändern. Aber was ?

MfG Martin

Autor: il Conte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin W. schrieb:
> Sind die Chinesen immer so kompliziert?

Eigentlich nicht - wahrscheinlich sind es deine Daten:-(

Damit dir hier weitergeholfen werden kann musst du schon kundtun welches
CAD du verwendest!

Nachdem du eine GMBH im Namen hast könnt ihr so arm nicht sein - geh 
doch zu Betalayout, ich nehme mal an die verstehen deutsch dann langt 
EINE e-Mail und ein Telefonat!

Die Chinesen wollen halt alles genau vorgekaut haben - mitdenken is 
nicht.
Ansonsten haben wir mit ALLPCB bis jetzt die besten Erfahrungen gemacht.

Autor: il Conte (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Martin W. schrieb:
> Ich arbeite mit Eagle

Dann wird es zeit dass du das Pferd wechselst.

Ich sehe gerade auf deiner HP dass du der Scheffe selber bist.
Leute deines Standes sind da schon längst auf Altium umgestiegen.

Wir von der untersten Kaste (Maker und Home-Pfuscher) müssen uns leider 
mit KiCad zufrieden geben ;-)

Was EAGLE angeht: Ich nicht wissen - ich andere CAD-Baustelle :-)

Autor: Martin W. (Firma: BS DEutschland GmbH) (tudorf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Über das Layout Programm kann man bestimmt streiten aber für eine 
einfache doppelseitige lp ist eagle immer noch überdimensioniert. Ich 
setzte eagle seit über 30 Jahren ein und werde dabei bleiben.

Auch wenn ich der scheffeln bin heißt das nicht das wir im Geld 
schwimmen. Wir produzieren in Deutschland.  Unsere Mitbewerber sitzen in 
China.  Meine Kunden können wenn sie wollen in China komplette teile 
kaufen zu Preisen da bekomme ich noch nicht mal das Material.  Und dann 
müssen wir noch zu deutschen kosten produzieren. Als angestellter könnte 
ich leichter mehr Geld verdienen. (Nur zu am Rande bemerkt)

Aber die Antworten gehen an meiner frage vorbei.

Wie müssen die Daten aussehen? Es muss ja unterschiede geben. Hat jemand 
ein muster was bei allpcb läuft?

Mfg Martin

Autor: il Conte (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin W. schrieb:
> Ich
> setzte eagle seit über 30 Jahren ein und werde dabei bleiben.

Hast du schon mal upgedatet ? wenn ja dann hast du bestimmt ein Anrecht 
auf Support die könnten dir dann bestimmt weiterhelfen.

Eine andere Idee wäre ein KiCAD oder Altium Gerberfile-Set (inklusive 
Drillfile) im Netz zu suchen und die dann als Vergleich heran ziehen.

Vieleicht erbarmt sich ja noch ein EAGLE Anwender, aber viele scheint es 
ja nicht mehr zu geben :-(

Die meisten sind aber schon 'konvertiert' und zum richtigen
'CAD-Glauben' übergetreten ;-)

Autor: Taz G. (taz1971)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin W. schrieb:
> Mail von Dana:
> The drill file format you offered is alright, but as you can see below,
> when we import your Gerber file, ithe drill size is system automatically
> assigned, you need to add the drill size into this file and then save
> them
>

Ich kenne mich nicht mit Eagle aus, aber aus der Mail entnehme ich, dass 
im File das Format fehlt. Im Altium steht am Anfang der Datei unter M48 
die Zeile:  METRIC,LZ    also Metrisch mit leading Zero (führende Nullen 
nicht gespeichert) dort könnte auch so etwas wie "INCH,TZ" stehen (Inch 
mit nachvollgende Nullen unterdrückt). In der Datei stehet auch als 
Kommentar   ;FILE_FORMAT=4:3  (4 Stellen vor und 3 nach Komma).

Ich würde also deine Angabe:  T01: X8101Y9601 als x=8,101mm y=9,601mm 
oder halt wenn INCH als 20,5765mm , 24,3865mm interpretieren (LZ mit 3 
Nachkommastellen) aber wie gesagt rein interpretiert und halb geraten, 
was Dana nicht tun möchte.
Schau mal ob Du mit Eagele eine Bohr-Datei erzeugt bekommst wo eines der 
Worte MERIC oder INCH am Anfang der Datei steht.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taz G. schrieb:
> aber wie gesagt rein interpretiert und halb geraten,

Im Prinzip sieht man das beim Einlesen ins CAM-System auf einen Blick, 
weil die Bohrungen nicht in den Pads liegen. Es gibt ja nur ein Format, 
bei dem Pad- und Bohrdaten übereinstimmen. Aber:

Taz G. schrieb:
> was Dana nicht tun möchte.

Da sind wohl 60 Sekunden Arbeit schon zu viel, aber dumm ist es 
trotzdem, nicht nur weil der Kunde eigentlich König ist, sondern weil 
das EMail-Schreiben viel länger dauert als die Korrektur bzw. richtige 
Interpretation der Daten. Also ist ja vielleicht auch der Dana einfach 
unfähig, wenn nicht alles ganz von selbst funktioniert.

Solche Probleme kenne ich eigentlich nur aus dem vorigen Jahrhundert, 
als wir die Bohrdaten noch als aufgewickelte Lochstreifen bekommen 
haben. In den letzten 30 Jahren oder so habe ich NIEMALS eine Rückfrage 
zu den gelieferten Daten bekommen, und auch keine falschen 
Leiterplatten.

Georg

Autor: Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

geh bei Elecrow auf die WebSite und hol Dir deren Export Script für 
Gerber Daten. Lass das ULP ohne Veränderung der Einstellungen laufen, 
dann sollte alles passen.

Gruß
Frank

Autor: Taz G. (taz1971)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Da sind wohl 60 Sekunden Arbeit schon zu viel,

Naja es gehört schon ein wenig Fachwissen dazu und es gibt schon ein 
paar mehr Kombinationsmöglichkeiten. Ein Fachmann würde sich die Größe 
der Platine anschauen und mit den Werten der Bohrdatei vergleichen - 
zwischen mm und inch liegt nunmal Faktor 2.54 - sollte ein Fachmann 
sofort erkennen. Und auch ob die führenden, die nachfolgenden oder keine 
Nullen fehlen sieht man sofort wenn man sich die Daten anschaut. Aber in 
der Auftragsannahme sitzen nunmal keine Fachleute und das System meldet 
einfach Fehler. Ja König Kunde, statt eine EMail zu schreiben könnte man 
die Datei in die Fachabteilung schicken und nachfragen ob die Daten zur 
Produktion OK sind.
Mit den 60sec gebe ich dir Recht - mehr braucht ein Fachmann nicht.

Autor: John B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Anleitung für Gerber-Generierung bei JLCPCB

https://support.jlcpcb.com/article/43-how-to-export-eagle-pcb-to-gerber-files

Autor: Martin W. (Firma: BS DEutschland GmbH) (tudorf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Danke für den Link. Genau so habe ich es gemacht. Nur DK und NDK 
Bohrungen getrennt.

Habe heute morgen alle Daten nochmals nach Allpcb geschickt. Nun ist 
alles OK. Keine Fehler. Ein Montagmorgen in China scheint was anderes zu 
bewirken wie ein Montagmorgen in Deutschland. <s>.

Danke für die Antworten.

Martin

Autor: Bussard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe momentan das gleiche Problem, XGerber mit Target erzeugt.
Bei seeedstudio gab es nie Probleme in der Richtung.
Mails kamen von einer Della, zusammengefaßt, checke Deine Files und lade 
sie im RS-274-X Format hoch.

Sind irgendwelche Anforderungen bei allpcb besonders hoch?

Gruß

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bussard schrieb:
> Mails kamen von einer Della

Chinesen verwenden beim Kundenkontakt meistens Frauennamen, weil sie 
davon ausgehen, dass sie dann höflicher behandelt werden - was ja auch 
stimmt.

Georg

Autor: Taz G. (taz1971)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Chinesen verwenden beim Kundenkontakt meistens Frauennamen, weil sie
> davon ausgehen, dass sie dann höflicher behandelt werden - was ja auch
> stimmt.

Das Gefühl habe ich im Forum auch. Wo man als Mann, wenn man überhaupt 
eine Antwort bekommt oft genug lesen muß 'Frag Google' oder 'installier 
Linux'. Frauen bekommen mehr, ausführlichere und nette Antworten. (so 
mein subjektives Gefühl)

Autor: Bussard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, mag sein, aber die genau 3 Male, in denen ich in CN angerufen 
habe, passte das Geschlecht zum Namen (2x Frau, 1x Mann).

Zum Thema: Habe bei Target angerufen und gleich eine Erklärung bekommen. 
Netter Telefonkontakt.
Jetzt gerade die Daten noch einmal zu allpcb hochgeladen.
Mal sehen, ob es das dann war. Status: Überprüfung

Dann werde ich mich hier melden.

Gruß


georg schrieb:
> Bussard schrieb:
>> Mails kamen von einer Della

> Chinesen verwenden beim Kundenkontakt meistens Frauennamen, weil sie
> davon ausgehen, dass sie dann höflicher behandelt werden - was ja auch
> stimmt.
> Georg

Autor: MiMa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei allpcb hat es bei mir bisher nie Probleme gegeben.
In Eagle einfach den gerb247 und excellon ausführen, zippen, hochladen 
und warten bis sie da sind.

Grüsse,
MiMa

Autor: Bussard (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezug auf Beitrag "Re: Probleme bei Gerber/Excellon für Allpcb"

So, mit Target Gerber Export und ALLPCB sieht es gut aus!

Grund für das Ablehnen der Gerber-Files ist, daß Target in der/den neuen 
Version(en) den aktuellen Standard der Gerber-Files mit Kommentaren in 
den Dateien unterstützt, der Importfilter beim Fertiger das aber noch 
nicht kennt und deshalb als fehlerhaft verwirft.
Deshalb als Target-Nutzer den gekennzeichneten Haken im Export-Fenster 
entfernen, und schon werden die Daten (wieder) akzeptiert.

Info aus telefonischer Nachfrage bei IB Friedrich.
Dankeschön noch einmal!

Gruß

Autor: Holm T. (holm)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Taz G. schrieb:
> georg schrieb:
>> Chinesen verwenden beim Kundenkontakt meistens Frauennamen, weil sie
>> davon ausgehen, dass sie dann höflicher behandelt werden - was ja auch
>> stimmt.
>
> Das Gefühl habe ich im Forum auch. Wo man als Mann, wenn man überhaupt
> eine Antwort bekommt oft genug lesen muß 'Frag Google' oder 'installier
> Linux'. Frauen bekommen mehr, ausführlichere und nette Antworten. (so
> mein subjektives Gefühl)

grin


..das liegt daran das man einem Mann unverblümt sagen kann was er tun 
soll, bei einer Frau muß man Angst haben das man Beulen und blaue Augen 
bekommt wenn man seine Pilze nicht essen will..


Gruß,

Holm

Autor: Holm T. (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MiMa schrieb:
> Bei allpcb hat es bei mir bisher nie Probleme gegeben.
> In Eagle einfach den gerb247 und excellon ausführen, zippen, hochladen
> und warten bis sie da sind.
>
> Grüsse,
> MiMa


Das das bei Dir so funktioniert hat beweist ganz einfach gar Nichts.

Du kannst das in dem Thread Erfahrungen mit AllPCB nachlesen, habe dort 
berichtet.
Die Teresa die da den Support macht ist scheinbar nicht immer die Selbe, 
ich habe schon mal die vom Montag  (oder so) verlangt weil die deutlich 
kompetenter zu sein schien...

Gruß,

Holm

Autor: Holm T. (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bussard schrieb:
> Bezug auf Beitrag "Re: Probleme bei Gerber/Excellon für Allpcb"
>
> So, mit Target Gerber Export und ALLPCB sieht es gut aus!
>
> Grund für das Ablehnen der Gerber-Files ist, daß Target in der/den neuen
> Version(en) den aktuellen Standard der Gerber-Files mit Kommentaren in
> den Dateien unterstützt, der Importfilter beim Fertiger das aber noch
> nicht kennt und deshalb als fehlerhaft verwirft.
> Deshalb als Target-Nutzer den gekennzeichneten Haken im Export-Fenster
> entfernen, und schon werden die Daten (wieder) akzeptiert.
>
> Info aus telefonischer Nachfrage bei IB Friedrich.
> Dankeschön noch einmal!
>
> Gruß

..exakt das selbe Problem bei KiCAD:

[ ] Include extended (X2) Attributes

Gruß,

Holm

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.