mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik nutzbare Kapazität einer Knopfzelle


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: dr. no (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für eine Überschlagsrechnung würde mich interessieren, wieviel Prozent 
der angegebenen Kapazität einer Knopfzelle (zB Lithium-Technologie) 
tatsächlich nutzbar ist, bevor die Spannung deutlich (zB auf 50%) 
einknickt. Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht 100% der angegebenen 
Kapazität nutzen kann, 50 mAh Stunden also nicht bedeuten, dass ich für 
eine Stunde 50 mA entnehmen kann. Es geht wie gesagt nur um eine grobe 
Abschätzung, also ob ich zB 10% oder eher 50% der angegebenen 
Ladungsmenge nutzen kann. Vieleicht weiß ja jemand was dazu.

Danke!

: Verschoben durch Moderator
Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal das Dabla vom Hersteller. Sollten aber alle ziemlich ähnlich 
sein.
http://data.energizer.com/pdfs/cr2032.pdf

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
dr. no schrieb:
> Hi,
>
> für eine Überschlagsrechnung würde mich interessieren, wieviel Prozent
> der angegebenen Kapazität einer Knopfzelle (zB Lithium-Technologie)
> tatsächlich nutzbar ist, bevor die Spannung deutlich (zB auf 50%)
> einknickt. Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht 100% der angegebenen
> Kapazität nutzen kann, 50 mAh Stunden also nicht bedeuten, dass ich für
> eine Stunde 50 mA entnehmen kann. Es geht wie gesagt nur um eine grobe
> Abschätzung, also ob ich zB 10% oder eher 50% der angegebenen
> Ladungsmenge nutzen kann. Vieleicht weiß ja jemand was dazu.
>
> Danke!

Och nö, nicht schon wieder....Zu dem Thema gibt es doch genug Threads.

Hast du wenigstens mal in ein DaBla einer Konopfzelle geschaut? 50mA 
mögen die gar nicht gerne, schon gar nicht auf Dauer.

Und, wenn Du schon fragst, dann mach auch konkrete Angaben.

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
https://de.wikipedia.org/wiki/Knopfzelle

Alle ordentlichen Batterien haben ein Datebblatt.
Dort stehen typische Entladekurven drin, für eine oder mehrere 
Entlade-Situationen

http://data.energizer.com/pdfs/cr2032.pdf

Autor: dr. no (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Such mal das Dabla vom Hersteller. Sollten aber alle ziemlich ähnlich
> sein.
> http://data.energizer.com/pdfs/cr2032.pdf

Danke! Sorry dass ich auf die Idee direkt beim Hersteller nach dem 
Datenblatt zu gucken nicht gekommen bin. Das hat die Frage beantwortet!

Jörg R. schrieb:
> Och nö, nicht schon wieder....Zu dem Thema gibt es doch genug Threads.
>
> Hast du wenigstens mal in ein DaBla einer Konopfzelle geschaut? 50mA
> mögen die gar nicht gerne, schon gar nicht auf Dauer.
>
> Und, wenn Du schon fragst, dann mach auch konkrete Angaben.

was ist eigentlich schlimmer: dass oft Fragen gestellt werden, die hier 
schonmal aufgestaucht sind oder dass sich permanent aufgeregt wird, dass 
Fragen gestellt werden, die schonmal gestellt wurden. Kommt mir der 
Sache nach durchaus ähnlich vor, nur dass der Nutzen für die Leserschaft 
von Letzterem nochmal deutlich geringer als der von Ersterem ist.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
>einknickt. Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht 100% der angegebenen
>Kapazität nutzen kann, 50 mAh Stunden also nicht bedeuten, dass ich für
>eine Stunde 50 mA entnehmen kann. Es geht wie gesagt nur um eine grobe

Richtig. Diese Hochstromnutzung ist ja auch nicht einer solchen 
Knopfzelle zuträglich. Aber 50h bei 1mA wäre schon eher drin.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
100%, denn so ist die Kapazität definiert.

Natürlich sinkt währed der Entladung die Spannung ab, dein Gerät muss 
also im ganzen Spannungsbereich den die Knopfzelle liefert 
funktionieren.

https://products.varta-microbattery.com/applications/mb_data/documents/data_sheets/DS6032.pdf

Also 3V bis runter auf 2V.

dr. no schrieb:
> 50 mAh Stunden also nicht bedeuten, dass ich für
> eine Stunde 50 mA entnehmen kann

Natürlich nicht, weil dein Entladestrom zu hoch ist.

Die angegebene Zelle hat die 230mAh nur bei Entladung mit 5k6, also 
450uA, Mikroampere.

Bei Entladung mit 230mA wird sie völlig in der Spannung einbrechen.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
dr. no schrieb:
> was ist eigentlich schlimmer: dass oft Fragen gestellt werden, die hier
> schonmal aufgestaucht sind oder dass sich permanent aufgeregt wird, dass
> Fragen gestellt werden, die schonmal gestellt wurden.

Ersteres natürlich, welch überflüssige Frage. Die Zeit für den Kommentar 
hättest du besser in etwas Recherche gesteckt, oder zumindest in 
detailliertere Informationen. Die fehlen übrigens nach wie vor.

Abgesehen davon habe ich dich darauf hingewiesen das Knopfzellen keine 
„hohen“ Entladeströme mögen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Einweg-Batterien geben die Hersteller normalerweise die tatsächlich 
nutzbare Kapazität an, bezogen auf einen gewissen Strom und eine gewisse 
Schluss-Spannung (typisch 70-75% der Nennspannung).

Wenn deine Last mit weniger Spannung auskommt, ist die Kapazität höher. 
Wenn die Last weniger Strom aufnimmt, ist sie auch höher, da der 
Spannungsabfall am Innenwiderstand der Batterie geringer ist.

Je stärker du die Batterie entlädst, umso höher wird ihr 
Innenwiderstand. Deswegen kannst du hohe Ströme nur kurzzeitig 
entnehmen. Aufgrund der höheren Verluste am Innenwiderstand sinkt dabei 
außerdem die nutzbare Energie.

Ein paar konkrete Zahlen:

Die CR2032 hat typischerweise etwa 200mAH Kapazität, wenn der Strom weit 
unter 1mA ist und du 2V als Schlussspannung annimmst.

Gute Marken Batterien vom Typ CR2032 können kurzzeitig mehr als 10mA 
ohne großen Spannungsabfall (<0,5V) liefern. Die billigen aus dem 
Ramschladen liefern oft selbst im Kurzschlussfall weniger als 10mA.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.