mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Tastatur von Medion Notebook verschluckt Zeichen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nicht nur bei meinem vorigen Odys-Notebook sondern nun auch bei meinem 
Medion E3216 Notebook ist mir aufgefallen, dass die Tastatur Zeichen 
verschluckt.

Es ist kaum möglich in normaler Tippgeschwindigkeit flüssige Sätze zu 
formulieren wenn in jedem zweiten oder dritten Wort plötzlich ein 
Buchstabe fehlt. Das Problem tritt aber nur mit der internen 
Notebooktastatur auf. Eine angeschlossene USB-Tastatur verhält sich 
völlig flink.

Woran kann das liegen? Wo kann man nachsehen, was hier schief läuft? Was 
könnte man dagegen tun? Welche Softwarekomponenten sind hierfür 
verantwortlich?

Das System ist übrigens relativ jungfräulich und unausgelastet. Kein 
Virenscanner installiert. Lediglich Dropbox & Resilio Sync laufen im 
Hintergrund. Das Problem ist mir erst seit dem Windows 10 1803 Update 
deutlich verstärkt aufgefallen, was aber nicht bedeuten muss, dass es 
nicht schon vorher existierte. Ich habe mir dem Notebook bislang nur nie 
sonderlich viel geschrieben. Als nächstes steht wohl erst mal eine 
Neuinstallation des Systems an, um zu gucken, ob der Fehler dann weg 
ist.

lg Paul

Autor: DPA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teste mal folgendes:
  1) Tritt das Problem auch mit einer linux live CD auf? Falls nicht ist 
es ein Softwareproblem.
  2) Versuch mal jeweils 4 Tasten gleichzeitig zu drücken, damit sollte 
ein Keyboard schon klar kommen. Mein Keybord hat ab 5 Tasten Probleme.

Autor: Peter D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht triffst du die Tasten nicht mittig, sondern am Rand bzw. an 
einer Ecke. Ich habe hier mehrere Cherry Stream 3.0 Tastaturen bei denen 
dadurch auch Zeichen verloren gehen. Da hilft dann nur genauer tippen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> ...Ich habe hier mehrere Cherry Stream 3.0 Tastaturen bei
> denen dadurch auch Zeichen verloren gehen. Da hilft dann nur genauer
> tippen.

me too

ich schaffe es regelmäßig das ich schneller, ungenauer tippe und das 
dann Zeichen fehlen

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Vielleicht triffst du die Tasten nicht mittig, sondern am Rand bzw. an
> einer Ecke. Ich habe hier mehrere Cherry Stream 3.0 Tastaturen bei denen
> dadurch auch Zeichen verloren gehen. Da hilft dann nur genauer tippen.

Das ist natürlich das erste, was man ausschließen muss, wenn man sich 
schon über seine Hardware beschwert. Aber nicht nur kann man hierfür 
einfach mal feinfühlig ausloten, wie reaktiv die Tasten der Tastatur bei 
Belastung aus unterschiedlichen Winkeln sind sondern man kann auch die 
Finger mal auf die Tasten 4312 auflegen und diese Folge immer wieder 
schnell runterrattern: 4321431431243214314312 (geschrieben an meinem PC. 
Der verschluckt manchmal auch Zeichen, aber vernachlässigbar). Hierbei 
kann man einerseits schnell "tippen" weil die Finger ja schon an der 
richtigen Stelle der Taste liegen als auch sicherstellen, dass die Taste 
richtig fest und definiert eingedrückt wird.

Ergo: Ich kann leider ausschließen, dass ich einfach nur mit der 
Tastatur nicht klarkomme. Hatte in der Vergangenheit auch schon 
Notebooks, bei denen das anders war, und bei denen die Tastatur wirklich 
manchmal Zeichen nicht erkannt hat, weil die Taste bei suboptimalem 
Anschlag einfach nicht geschaltet hat.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DPA schrieb:
> Falls nicht ist
> es ein Softwareproblem.

Das kann durchaus sein, nur hilft das nicht weiter. Die Zeitabstände für 
Tastendrücke sind ganz tief im System festgelegt, im Tastaturtreiber. 
Meines Wissens gibt es da nichts einzustellen.

Georg

Autor: SklavenTreiber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ob es eine neue Version des Treibers gibt

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Meines Wissens gibt es da nichts einzustellen.

hat man das bei win10 abgeschafft?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> hat man das bei win10 abgeschafft?

Man konnte nie einstellen, nach welcher Zeit eine Taste anspricht. 
Lediglich die 'Wiederhol Verzögerung' und die 'Wiederhol Rate' (Repeat 
Delay & Repeat Rate) sind einstellbar.
Im Allgemeinen sollte eine gedrückte Taste sofort erkannt werden.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.