mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Relais für induktive Lasten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: adam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Relais sollte man bei induktiven Lasten (230V AC) verwenden ?
Ich verwende ein RC Glied für die Abschaltung. Habe jedoch das Problem, 
daß ein 1200Watt Motor bereits beim Einschalten meine Steuerung zum 
Absturz
bringt, obwohl der Schaltvorgang beim Nullpunkt (cira aufgrund
unterschiedlicher Relaisschaltzeiten) erfolgt.

MFG
Adam

Autor: Ingo L. (corrtexx)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
adam schrieb:
> meine Steuerung zum
> Absturz
> bringt, obwohl der Schaltvorgang beim Nullpunkt (cira aufgrund
> unterschiedlicher Relaisschaltzeiten) erfolgt.
Was hast du denn da für ne Murks Steuerung??? 1,2kW is jan noch kein 
Motor, eher ein rotierender Widerstand.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
adam schrieb:
> obwohl der Schaltvorgang beim Nullpunkt (cira aufgrund unterschiedlicher
> Relaisschaltzeiten) erfolgt.
Offenbar nicht im Stromnullpunkt...

Wei findest du diese Zeit denn eigentlich heraus? Weißt du, dass so ein 
grobschlächtiges mechanisches Batueil beliebige Toleranzen hat, die sich 
im Laufe der Zeit und abhängig von der Temperatur auch noch locker um 
den Faktor 2 ändern können?

> abe jedoch das Problem, daß ein 1200Watt Motor bereits beim Einschalten
> meine Steuerung zum Absturz bringt
Daran ist nicht das Relais schuldig.

> Welche Relais sollte man bei induktiven Lasten (230V AC) verwenden ?
> Ich verwende ein RC Glied für die Abschaltung.
Wo ist dieses RC-Glied? Ist das ein Snubber? Welche Werte haben die 
Bauteile? Und wleches Relais verwendest du? Hast du einen Schaltplan 
deiner Steuerung und ein Foto vom Aufbau?

Autor: adam (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Snubber besteht aus 47R 1W 350V und 100nF X2 Kondensator.
Der Snubber sitzt direkt am Relaisausgang.
Der Nullpunkt wird geschätzt, ich habe auch "circa" geschrieben.
Für die Tests habe ich LEG-5 Rayex Relais genommen geplant war später 
Hongfa 115 16A 250V oder baugleich Rayex, Relpol etc.
Die Frage ist einfach, ob es spezielle Relais für induktive Lasten gibt.
Anbei Schaltung des Relais

MFG
Adam

Autor: Alter Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie wird der Zeitpunkt des "Stromnullpunktes" geschätzt? Hast Du mal 
überprüft, wie weit Du daneben liegst?

Autor: adam (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei der richtige Schaltplan. Der Schutztransil ist derzeit nicht 
verbaut (RC Glied ist da besser). Stromnullpunkt ist nicht 
Spannungsnullpunkt, daher ist es reine Schätzung. Ich brauche, wenn 
1200W lächerliche Last ist, einen Relais, der auch 2000W locker schalten 
kann!

Autor: Alter Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es ums Einschalten geht, dann musst Du sehr wohl im 
Spannungsnullpunkt schalten, der Strom durch die Last ist ja durchgehen 
0A, bevor die Last zugeschaltet ist....

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
adam schrieb:
> Für die Tests habe ich LEG-5 Rayex Relais genommen geplant war später
> Hongfa 115 16A 250V oder baugleich Rayex, Relpol etc.

Allesamt ungeeignet für einen 1200W Motor (Nennaufnahme?).


> Die Frage ist einfach, ob es spezielle Relais für induktive Lasten gibt.

Belastbarkeit bei AC3 beachten.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> adam schrieb:
>> Für die Tests habe ich LEG-5 Rayex Relais genommen geplant war später
>> Hongfa 115 16A 250V oder baugleich Rayex, Relpol etc.
>
> Allesamt ungeeignet für einen 1200W Motor (Nennaufnahme?).
>
>> Die Frage ist einfach, ob es spezielle Relais für induktive Lasten gibt.
>
> Belastbarkeit bei AC3 beachten.

P.S.: Mit deiner "abstürzenden" Steuerung hat das Relais nichts zu tun.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Hase schrieb:
> Wenn es ums Einschalten geht, dann musst Du sehr wohl im
> Spannungsnullpunkt schalten
Eigentlich genau das darf man z.B. bei einem dicken Trafo nicht. Den 
sollte man genau beim Spannungsmaximum einschalten...

Bei einem Motor ist es aber ziemlich egal. Der kommt nicht so leicht in 
die Sättigung.

adam schrieb:
> daß ein 1200Watt Motor bereits beim Einschalten meine Steuerung zum
> Absturz bringt
Hänge mal stattdessen einen Heizlüfter als Last dran...

Wie äußert sich dieser Absturz? Bricht dir da beim Einschalten die 
Versorgung kurz zusammen?

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Adam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Absturz bringt entweder den Spannungswandler in Schutzmodus 
(schaltet ab), oder das LCD Display zeigt wirres Zeug oder 
Microprozessor wird resettet. An den Relaiskontakten entsteht ein 
Lichtbogen, welcher eine Induktivität in der Steuerung verursacht.
Kleinere induktive Lasten wie Föhn (mit Gesamtleistung von 1,8kW) sind 
kein Problem.
Ich habe nun spezielle Relais für induktive Lasten mit bis zu 80A 
Startstrom und AgSnO2 Kontaktflächen bestellt.

Autor: Adam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s. kennt jemand 5V Relais mit hohen AC3 Wert ?

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adam schrieb:
> An den Relaiskontakten entsteht ein Lichtbogen, welcher eine
> Induktivität in der Steuerung verursacht.
Beim Einschalten?

> Der Absturz bringt entweder den Spannungswandler in Schutzmodus
Was ist das für einer? Hat der offene, unbeschaltete Pins?

> das LCD Display zeigt wirres Zeug
Weil der uC das reinschreibt? Oder weil die Übertragung gestört wird?

> oder Microprozessor wird resettet.
Hast du da einen Kondensator am Reset-Pin?

Autor: Tilo R. (joey5337) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das die Steuerung abstürzt ist ein anderes Problem.

Wenn wirklich hohe Einschaltströme das Problem sein sollten würde ich 
ein Relais mit Wolfram-Vorlaufkontakt in Betracht ziehen.

Wolfram hat zwar einen hohen Widerstand und ist eigentlich ein 
schlechtes Kontaktmaterial, im Gegenzug aber recht robust.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo R. schrieb:
> Das die Steuerung abstürzt ist ein anderes Problem.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit_Logik_ansteuern#Freilaufdiode
Wenn das 5V-Relais am gleichen Netzteil wie die Logik hängt, würde ich 
mal ein anderes Netzteil testen und außerdem an Stützkondensatoren in 
der Schaltung denken.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stützkondensatoren hat er doch, siehe Schaltplan im 
Beitrag "Re: Relais für induktive Lasten"

Autor: Werner H. (werner45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Staubsauger haben Motore bis 2 kW, die werden mit Triacs geschaltet, das 
funktioniert.
Noch größere Motore schaltet man mit Schütz, die haben die richtigen 
Kontakte und Bogen-Löschkammern.
Mir scheint ein Problem mit dem Konzept oder der Verschaltung 
vorzuliegen.

Gruß  -   Werner

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> ein Problem mit dem Konzept oder der Verschaltung

Bisher hat er noch nicht geschrieben ob er mal die Spannung mit Oszi 
beobachtet hat. Entweder geht sie in die Knie (beim Testfön jedoch 
nicht) oder Bürstenfeuer des 1,2kW-Motors erzeugt solch schöne 
Störungen, daß sie über die Verdrahtung wieder eingesammelt werden? Foto 
vom Aufbau???

Autor: peterqu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
adam schrieb:
> obwohl der Schaltvorgang beim Nullpunkt (cira aufgrund
> unterschiedlicher Relaisschaltzeiten) erfolgt

Mit mechanischem Relais den Nulldurchgang der 50Hz erwischen wollen? 
(kicher)

Setz da mal beliebigen Schaltzeitpunkt voraus, besonders den übelsten. 
Bei Trafos den Nulldurchgang, bei Motoren wohl dazu den Anlaufzustand.

adam schrieb:
> Habe jedoch das Problem,
> daß ein 1200Watt Motor bereits beim Einschalten meine Steuerung zum
> Absturz
> bringt

Schon mal an den Anlaufstrom des Motors gedacht? Das ist ein Vielfaches 
des Nennstroms. Der lässt bei sparsamer Zuleitung die Spannungen ganz 
schön einbrechen.

Dann mach erstmal den Aufbau, die Leitungsführung und die 
Spannungsversorgung ausreichend EMV-fest.

Ein andres Relais wird das Problem sicher nicht beheben.

Beitrag #5445507 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5445565 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast das Relais schon richtig verwendet aber der nicht gezeigte Teil 
deiner Schaltung ist wohl zu empfindlich. Die Leitungsführung kann unter 
Umständen eine Rolle spielen. Mit so wenig Infos können wir Dir kaum 
weiter helfen.

Beitrag #5445612 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5445639 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5445811 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5445820 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, dieser zweite hier aufgetauchte und blödsinnig fragende adam ist 
ein Troll. Er hat den Thread gekapert. Ich habe die sich darauf 
beiehenden Posts gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.