Forum: PC Hard- und Software PCI Steckkarte 64bit Teil wie am besten absägen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael S. (micha1234)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich würde mir gerne eine Adaptec 29160 PCI3.0 PCI-X 64 bit SCSI Karte 
zulegen.

Mein PC hat aber nur einen 32 bit Steckplatz. Das ist für die Karte und 
den Einsatzzweck (Filmscanner mit DB50 SCSI Anschluß) aber weiter nicht 
schlimm. Solche Karten steck man einfach in den 32 bit Steckplatz und 
lässt den 64 bit Teil überhängen. Nur leider hat der Boardhersteller 
ausgerechnet da eine Bridge samt niedrigen Kühlkörper in den Weg gelegt.

Der unbenutzte 64bit Anschlußbereich müsste also abgesägt werden.

Womit gehe ich da am Besten heran, ohne dass sich durch die Leiterbahnen 
die gesammte Platine zerlegt?

Ich habe hier in anderen Beiträgen vom Dremel, Cuttermesser, Flex und 
Tischkreissäge mit Hardmetallblatt gelesen. Das wäre vorhanden. 
Vielleicht finde ich sogar die Laubsäge wieder. Blech- oder 
Platinenschere ist nicht vorhanden. Was mir sonst noch einfällt, wäre 
Bolzenschneider und Kneifzange. Aber die erscheinen mir zu grob zu sein.

Hier ein Bild dazu. Der rote Teil müsste weichen.

: Verschoben durch Moderator
von Nick S. (c0re)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abschleifen? Dauert aber würde wohl funktionieren

von g457 (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder Cutter und dann abbrechen oder Laubsäge. Ersteres geht 
schneller und ist einfacher.

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Verwendung eines Riser-Kabels keine Option?

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
in der Bucht findest du hunderte SCSI-PCI-Controller, wo du für kleines 
Geld nix absägen musst

https://www.ebay.de/dsc/Festplatten-RAID-Controller/90715/i.html?Interne%2520Schnittstellen=Fast%2520SCSI%7CSCSI%252D1%7CUltra2%2520SCSI%7CUltra3%2520SCSI%7CUltra%2520SCSI%7C%21&_sop=1&_dcat=90715&Kompatibler%2520Anschluss%252FSteckplatz=PCI%7C%21&_from=R40&LH_TitleDesc=1&_nkw=scsi+pci+-ide+-pata&_trksid=m570.l1313&_osacat=90715&_odkw=scsi+pci

Pass auf das ein 50 poliger Anschluss dran ist und ein halbwegs 
aktueller Treiber vorliegt.
Etwas intaktes zu zerstören (PCI64-Fähigkeit) nur um etwas anderes zu 
reparieren, was man auch anders machen kann, macht keinen Sinn. Einzig 
die sofortige Verfügbarkeit wäre ein Argument.

von abc. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
dremel mit trennscheiben?

von Dremel! (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde das auch mit einem Dremel mit Trennscheibe machen

von Michael S. (micha1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick S. schrieb:
> Abschleifen? Dauert aber würde wohl funktionieren

Stimmt. Den Schleifbock hatte ich noch vergessen. Aber da habe ich zwei 
eher grobe grobe Steine drauf. Genauso das Schleifband auf dem 
Bandschleifer.

Aber die 80er Schleifbänder für die Powerfeile müssten eigentlich fein 
genug sein.

Reicht es aus, vorher einmal mit dem Cuttermesser an der roten Linie 
beidseitig langzuziehen? Im Inneren sollte einem da doch ansonsten 
nichts multilayertechnisches erwarten?

Vom Dachboden könnte ich auch noch so eine Fliesenschneidemaschine 
holen, wo man mit so einer Diamandspitze über die Fließen drüber zieht 
und dann brechen kann. Aber klappt das wirklich mit diesem Material?

Es muss ja irgendetwas sein, wobei die Platine nicht zu heiß wird, damit 
die auch die Aktion überlebt?!

: Bearbeitet durch User
von Blechknabberzange (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blechknabberzange

von Michael S. (micha1234)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Da hier der Hinweis gekommen ist, warum ich nicht eine passende(=Adaptec 
2940 und Varianten) SCSI Karte kaufen möchte.

SCSI und Windows 10 64 bit ist leider keine so angenehme Sache. Die 
ganzen alten Adaptec 2940 SCSI Karten sind ab Windows 10 64 bit 1607 nur 
noch schwierig mit den im Netz kursierenden unsignierten Vista 64 bit 
Treibern zu betreiben.

Einfach die Tutoriäls zur Überprüfung der digitale Signierung beim Start 
ausschalten bzw. Testmodus aktivieren durchklicken reicht seitdem nicht 
mehr aus. Jeder Start führt dann erstmal zur Systemreparatur die dann 
natürlich fehlschlägt und dann kann man Windows 10 normal starten.

Ich habe das gerade am Beispiel meiner alten Tekram 315U SCSI Karte und 
dessen nicht signierten XP 64bit Treiber durchleben dürfen. Erst nachdem 
ich die Treiber selber für den PC digital signiert hatte, war Windows 10 
wieder zum normalen Start zu bewegen.

Die Tekram läuft also, hat aber einen DB50 SCSI Anschluß. Laut Absprache 
mit dem Ebay Verkäufer meines erworbenen fossilen Filmscanners sollte 
das beiliegende SCSI Kabel auch an beiden Enden DB50 sein. Geliefert 
wurde aber ein DB50 zu DB68 SCSI Kabel, was nicht an meine SCSI Karte 
passt.

Und solche ollen SCSI Kabel kosten schon ab 15 Euro aufwärts. Da ich 
jetzt eh Geld für ein Kabel ausgeben müsste, könnte ich auch gleich auf 
eine Adaptec SCSI Karte umsteigen, für die es für Windows 10 signierte 
64 bit Treiber (Win7 64bit) gibt.

Das ist nicht nur günstiger, wenn man so eine Adaptec 29160 Karte 
einfach besägen kann, sondern auch zukunftssicherer. Beim durchklicken 
der Tutorials zum Signieren von Treiber wurde nämlich irgendwo darauf 
hingewiesen, dass Microsoft für Windows 10 irgendwann auch das selber 
signieren von Kerneltreibern verbieten möchte. Spätestens dann hätte man 
mit Adaptec 2940 und Windows 10 64 bit ein Problem.

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Alternative sind PCIe-SCSI-Controller, die gibt es von LSI Logic, 
und die funktionieren auch mit Windows 10 noch.

Gebraucht sind die auch nicht teurer (wenn überhaupt) als Dein 
Adaptec-Controller.

Ich habe einen LSI Logic Ultra320 LSI20320IE PCI-E, für den ich etwa 20 
EUR bezahlt habe.

Daran hängt bei mir ein LTO-Streamer. Der Rechner wird wechselweise mit 
Windows 10 oder als "Hackintosh" mit macOS "Sierra" betrieben, der 
Controller funktioniert mit beiden Betriebssystemen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Eine Alternative sind PCIe-SCSI-Controller, die gibt es von LSI Logic,
> und die funktionieren auch mit Windows 10 noch.

Manche LSI Logic Controller haben einen strategischen Vorteil. Sie 
werden nach wie vor häufig in Neuinstallationen eingesetzt. Nicht in 
echt, aber virtuell in der VM. Einen Treiber braucht man dafür trotzdem.

: Bearbeitet durch User
von Roland P. (pram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Glasfaserverstärkten PCBs sind leider schwer beatbeitbar. Ich 
würde mit grobem Werkzeug z. B Eisensäge oder sogar mit dem 
Trennschleifer das Teil entfernen und danach mit der Feile oder 
Bandschleifer die Kante bearbeiten, so dass es keine Kurzschlüsse gibt.

Bei der ganzen Aktion würde ich den Rest der Karte mit Klebeband un 
Antistatikfolie abkkeben.

VG Roland

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Nicht in echt, aber virtuell in der VM.

Und wie schließt Du an den den eingangs genannten Filmscanner an?

von Eddy C. (chrisi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland P. schrieb:
> Diese Glasfaserverstärkten PCBs sind leider schwer beatbeitbar.

Quatsch. Eine Laubsäge und die Kontakte sind Geschichte.

> danach mit der Feile

Exakt. Wobei ich mich frage, ob die Jugend mit diesem Begriff überhaupt 
was anfangen kann. Heute wird ja alles gedremelt.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Und wie schließt Du an den den eingangs genannten Filmscanner an?

Das bezog sich auf die Verfügbarkeit von Treibern.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Das bezog sich auf die Verfügbarkeit von Treibern.

Ah. Nun, wie ich bereits schrieb, ist so einer zumindest für Windows 10 
verfügbar (und bei macOS seit langem im Lieferumgang des Betriebssystems 
enthalten).

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> Da hier der Hinweis gekommen ist, warum ich nicht eine passende(=Adaptec
> 2940 und Varianten) SCSI Karte kaufen möchte.
>
> SCSI und Windows 10 64 bit ist leider keine so angenehme Sache.

Wenn es schon genau dieser 50pol-Anschluss für diesen Filmscanner sein 
muss, muss es denn tatsächlich auch unbedingt ein Win10 64 sein?
Oder reicht nicht eine alte XP-Möhre aus die man für einen 10er vom 
Bekannten abkauft und neben den 10er Rechner stellt?
KVM-Switch dazwischen und los gehts mit Filme scannen.

von Michael S. (micha1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin das Problem umgangen. Ich habe entdeckt, dass der gleiche 
Verkäufer die angepeilte Adaptec U160 Karte 64 bit Karte mit externem 
HD68 für 4 Euro mehr als '32 bit' Version anbietet. Wenn man darauf 
achtet sieht man es dem Produktphoto auch an, dass da der 64 bit Teil 
abgesägt wurde.

Den Tipp mit den LSI Karten bin ich auch nochmal nachgegangen. Aber von 
LSI hatte ich auf die schnelle nur PCI-X oder PCI-e Karten gefunden, die 
Windows 7 64 bit aufwärts nur mit 68PIN VHDCI Stecker oder halt mit 50p 
Stecker unterstützen, aber halt nicht HP68/DB68/HD68, wie der alte Ultra 
Wide SCSI Stecker mit 68 Pins hier und da abgekürzt wird.

Interessant war im LSI Umfeld auch der Hersteller Dawicontrol. Der 
bietet sogar für Windows 10 64bit signierte Treiber für alte HP68 SCSI 
Karten auf LSI Chip Basis an. Aber da war gerade keine passende Karte in 
kurzer Zeit zum vernünftigen Preis kaufbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.