mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Reverse Thetering


Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Kennt jemand von euch eine gratis Reverse Tethering software (mit dem 
Handy ins Internet vom PC - aber über usb)
Alle mir bekannten sind entweder kostenplichtig oder voll mit Werbung.
Danke und LG

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> (mit dem Handy ins Internet vom PC - aber über usb)

Wer jetzt?

Das Smartphone soll die Internetverbindung des PCs nutzen?

Oder der PC soll die Internetverbindung des Smartphones nutzen?

PS: Das "h" steht im Wort Tet_h_ering hinter dem zweiten "t".

Autor: Eric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Google Suche auf dem Heimweg bringt genug Infos.

Hier sind ein paar Möglichkeiten gelistet.
https://www.technologyhint.com/reverse-tether-android-phone/

Und nein nächsten Mal bitte etwas mehr Eigeninitiative.

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Smartphone soll die Verbindung des PCs nutzen (über USB).

Rufus Τ. F. schrieb:
> PS: Das "h" steht im Wort Tet_h_ering hinter dem zweiten "t".

Ok, thx.
LG

Beitrag #5451526 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eric schrieb:
> Kurze Google Suche auf dem Heimweg bringt genug Infos.
>
> Hier sind ein paar Möglichkeiten gelistet.
> https://www.technologyhint.com/reverse-tether-android-phone/
>
> Und nein nächsten Mal bitte etwas mehr Eigeninitiative.

Danke für den Link.
Ich hab schon so viel gesucht und software ausprobiert, diese hab ich
noch nicht gesehen.
ich denk Punkt 3 müsste funktionieren.
LG

Autor: Eric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> ich denk Punkt 3 müsste funktionieren

Und warum nicht die zweite Möglichkeit? Die kommt scheinbar ohne 
Zusatzsoftware aus.

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da mein Gerät diese Option nicht unterstützt.
LG

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> ich denk Punkt 3 müsste funktionieren.

Hat noch jemand Vorschläge ?
Für diese  Anwendung müsste das Gerät gerootet sein.
Hab das zwar schon einmal gemacht ,wäre mir aber nicht so recht.
LG

Autor: Donni D. (donnidonis)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht einen billigen WLAN USB Dongle nehmen, Netzwerk brücken bzw. 
Hotspot erstellen. Unter Windows 7 noch recht einfach, unter Windows 10 
auch möglich. Oder was übersehe ich bei der Lösung?

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Donni D. schrieb:
> Wieso nicht einen billigen WLAN USB Dongle nehmen, Netzwerk brücken bzw.
> Hotspot erstellen. Unter Windows 7 noch recht einfach, unter Windows 10
> auch möglich. Oder was übersehe ich bei der Lösung?

Wlan Dongle hab ich (bräuchte ich eigentlich nicht, da ich eine Fritzbox 
6490 verwende), ich möchte es über usb machen.
Trotzdem danke.
LG

Autor: Alexander T. (Firma: Arge f. t. abgeh. Technologie) (atat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:

> Kennt jemand von euch eine gratis Reverse Tethering software (mit dem

Ich weiss ja schon nicht, wer den Babysprachenbegriff Tethering erfunden 
hat und wozu.

Was du suchst, nennt sich Routing mit NAT und das kann jedes 
ernstzunehmende Betriebssystem out of the box.

Frage ist, wie du das Smartphone an den PC anbinden willst, vermutlich 
mit WLAN. Also entweder access point nehmen oder ein (eingebautes?) 
WLAN-Interface im PC nehmen - verhält sich auf Layer 3 wie jede andere 
Netzwerkkarte.

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAnke für deine Antwort, ich möchte aber keinen einfachen Hotspot, 
sondern Internet über usb (Geschwindigkeit egal).
Ich hab das schon lange im Kopf, ich weiß nichteinmal mehr wofür ich das 
wollte xD.

LG

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kommst mir vor wie Rumpelstilzchen.
Fuß aufstampfen und ich will, ich will,...

Erstmal solltest du klären, ob das mit PC geht.
Ich kenne das nicht und sehe auch keine Notwendigkeit dazu.

Mit Firewire geht das, mit USB kann es evtl. auch möglich sein.
Ob das teschnisch machbar ist und das Betriebssystem des Handy es 
mitmacht, teste es aus.

Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> PS: Das "h" steht im Wort Tet_h_ering hinter dem zweiten "t".

Für die "reverse"-Version ist doch Thetering ein netter Begriff. ;-)

Alexander T. schrieb:
> A. P. schrieb:
>
>> Kennt jemand von euch eine gratis Reverse Tethering software (mit dem
>
> Ich weiss ja schon nicht, wer den Babysprachenbegriff Tethering erfunden
> hat und wozu.

Die Sprache nennt sich Englisch. Und sie wurde von den Engländern 
erfunden.

> Frage ist, wie du das Smartphone an den PC anbinden willst,

Hat er doch geschrieben: USB.

A. P. schrieb:
> DAnke für deine Antwort, ich möchte aber keinen einfachen Hotspot,
> sondern Internet über usb (Geschwindigkeit egal).
> Ich hab das schon lange im Kopf, ich weiß nichteinmal mehr wofür ich das
> wollte xD.

Ich formuliere es mal um: Du möchtest es nicht einfach, sondern 
umständlich haben, hast aber keine Ahnung, aus welchem Grund du das 
willst.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
darf man erfahren, warum das so über USB soll
einfach nur weil man ohne Funk ins web will?

Autor: Erwin D. (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> Ich hab das schon lange im Kopf, ich weiß nichteinmal mehr wofür ich das
> wollte xD.

Das ist doch mal eine konkrete Aussage:
"Ich weiß nicht, warum ich es will,
ich weiß auch nicht, wozu, aber ich will es!"

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Also technisch machbar ist es. Mein Problem ist nur, dass ich keine gute 
Software dazu kenne (entweder voll mit Werbung oder normaler Hotspot)

Erwin D. schrieb:
> Das ist doch mal eine konkrete Aussage:
> "Ich weiß nicht, warum ich es will,
> ich weiß auch nicht, wozu, aber ich will es!"

Es ging um irgendeine Software auf dem Handy, die eine 
Internetverbindung benötigt (ich glaube es ging um eine IP Kamera 
Anwendung - da war aber auch noch was anderes) MIr fällts gerade nur 
nicht ein.
Natürlich könnte ich einfach Wlan verwenden, nur mein Problem ist, dass 
mein PC Arbeitsplatz ca. 1m vom Router entfernt ist (in der Nähe des 
Routers ist die Strahlenbelastung ziemlich hoch - gibt verschiedene 
Meinungen dazu, hab das aber mehrmals gelesen)

Und schreibt jetzt bitte nicht, dass ich meinen Tisch wo anders 
hinstellen soll (geht nicht so leicht - Tisch 250cm lang) -Router steht 
gleich daneben.

LG

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> in der Nähe des Routers ist die Strahlenbelastung ziemlich hoch

Aber telefonieren tust du mit dem Handy? Das funkt nämlich auch, und 
nicht nur auf WLAN. Mit der Entfernung vom Hirn sinkt aber die 
Strahlenbelastung quadratisch. Was bei 5cm gegenüber 1m also auf den 
Faktor 400 rausläuft.

Handy in der Hosentasche ist so gesehen für empfindliche männliche 
Organe schlimmer als Router auf dem Tisch.

: Bearbeitet durch User
Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> in der Nähe des Routers ist die Strahlenbelastung ziemlich hoch

now we're talkin'

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> A. P. schrieb:
>> in der Nähe des Routers ist die Strahlenbelastung ziemlich hoch
>
> Aber telefonieren tust du mit dem Handy? Das funkt nämlich auch, und
> nicht nur auf WLAN. Mit der Entfernung vom Hirn sinkt aber die
> Strahlenbelastung quadratisch. Was bei 5cm gegenüber 1m also auf den
> Faktor 400 rausläuft.
>
> Handy in der Hosentasche ist so gesehen für empfindliche männliche
> Organe schlimmer als Router auf dem Tisch.

Aus dem Grund Trage ich kein aufgedrehtes Handy :)
Mit wem soll ich telefonieren ?
Das geht von zuhause mit dem Festnetz super.
LG

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> Mit wem soll ich telefonieren ?

So einsam, dass dich nie jemand anruft?

: Bearbeitet durch User
Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, das nicht, telefoniere über Festnetz

: Bearbeitet durch User
Autor: Local Area Notwork (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kommen Smartphones mit USB-Ethernet-Adapter klar?

Phone:USB---USB:Eth---Eth:Switch...(PC, Router, etc.)

Kompakter mit diesen Spezialkabel, welche ja nix anderes sind als 2 
back-to-back verschaltete USB-Ethernet-Adapter sind:

IPhone:USB---USB:(eth-eth):USB---USB:PC:Eth---Eth:Switch...

Autor: Local Area Notwork (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Natürlich könnte ich einfach Wlan verwenden, nur mein Problem ist, dass
> mein PC Arbeitsplatz ca. 1m vom Router entfernt ist (in der Nähe des
> Routers ist die Strahlenbelastung ziemlich hoch - gibt verschiedene
> Meinungen dazu, hab das aber mehrmals gelesen)
>
> Und schreibt jetzt bitte nicht, dass ich meinen Tisch wo anders
> hinstellen soll (geht nicht so leicht - Tisch 250cm lang) -Router steht
> gleich daneben.

Aus dieser Beschreibung folgt dass bisher das WLAN am Router komplett 
stillgelegt ist und ausschliesslich fürs Smartphone aktiviert würde.
Also könnte einfach des Routers WLAN Sendestärke auf sein Minimum 
konfiguriert werden.
Wir sind in einem Elektronikerforum: es gibt auch Dämpfungsglieder für 
in die Antennenleitung einzuschleifen...

Das dem Benutzen am nächsten befindliche Sendegerät ist das Smartphone: 
mit Tx f. Bluetooth, GSM, 3G, UMTS, LTE, WLAN.

> nein, das nicht, telefoniere über Festnetz
Mittels eines DECT Handapparates?

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
und den Funkschlüssel fürs Auto hält man sich
zwecks Reichweiternerhöhung an den Kopf.

HACKED

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein vernünftiger WLAN-Router wird die Sendeleistung minimieren. An dem 
reverse USB-Tethering habe ich mir auch schon die Zähne ausgebissen. So 
einfach es im Prinzip sein sollte, so schwierig ist es mit den konkreten 
Geräten umzusetzen.

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Local Area Notwork schrieb:
>> Natürlich könnte ich einfach Wlan verwenden, nur mein Problem ist, dass
>> mein PC Arbeitsplatz ca. 1m vom Router entfernt ist (in der Nähe des
>> Routers ist die Strahlenbelastung ziemlich hoch - gibt verschiedene
>> Meinungen dazu, hab das aber mehrmals gelesen)
>>
>> Und schreibt jetzt bitte nicht, dass ich meinen Tisch wo anders
>> hinstellen soll (geht nicht so leicht - Tisch 250cm lang) -Router steht
>> gleich daneben.
>
> Aus dieser Beschreibung folgt dass bisher das WLAN am Router komplett
> stillgelegt ist und ausschliesslich fürs Smartphone aktiviert würde.
> Also könnte einfach des Routers WLAN Sendestärke auf sein Minimum
> konfiguriert werden.
> Wir sind in einem Elektronikerforum: es gibt auch Dämpfungsglieder für
> in die Antennenleitung einzuschleifen...
>
> Das dem Benutzen am nächsten befindliche Sendegerät ist das Smartphone:
> mit Tx f. Bluetooth, GSM, 3G, UMTS, LTE, WLAN.
>
>> nein, das nicht, telefoniere über Festnetz
> Mittels eines DECT Handapparates?


Nein, ganz altmodisch mit Schnur :)

batman schrieb:
> Ein vernünftiger WLAN-Router wird die Sendeleistung minimieren. An dem
> reverse USB-Tethering habe ich mir auch schon die Zähne ausgebissen. So
> einfach es im Prinzip sein sollte, so schwierig ist es mit den konkreten
> Geräten umzusetzen.

 Mir gehts gar nicht so wirklich um die Strahlen, ich will es einfach 
über usb.
Wenn es nicht geht dann lass ich es.
Danke und LG

Autor: Erwin D. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> mein Problem ist, dass
> mein PC Arbeitsplatz ca. 1m vom Router entfernt ist (in der Nähe des
> Routers ist die Strahlenbelastung ziemlich hoch

A. P. schrieb:
> Mir gehts gar nicht so wirklich um die Strahlen, ich will es einfach
> über usb.

michael_ schrieb:
> Du kommst mir vor wie Rumpelstilzchen.
> Fuß aufstampfen und ich will, ich will,...

+1

Ich schrieb ja schon weiter oben:
Erwin D. schrieb:
> Das ist doch mal eine konkrete Aussage:
> "Ich weiß nicht, warum ich es will,
> ich weiß auch nicht, wozu, aber ich will es!"

Also wenn das mal keine Motivation für Hilfestellungen ist...

Autor: Local Area Notwork (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> und den Funkschlüssel fürs Auto hält man sich
> zwecks Reichweiternerhöhung an den Kopf.
>
> _HACKED_

Head Amplified Car Key Extended Distance?  ;-)

Autor: Tim S. (freak_ts) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reverse Thetering...
Das hab ich früher aufm PalmOS mal gemacht. Da konnte ich mir die 
Wifi-SD Karte noch nicht leisten.

Autor: A. P. (314159265)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim S. schrieb:
> Reverse Thetering...
> Das hab ich früher aufm PalmOS mal gemacht. Da konnte ich mir die
> Wifi-SD Karte noch nicht leisten.

würde das glaubst du auch auf android gehen ?
LG

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. P. schrieb:
> s glaubst du auch auf android gehen ?
> LG

Die Quellen liegen offen. Du brauchst dir nur einen Treiber schreiben 
und schon geht es ;)

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein (Android-)Tablett unterstuetzt USB-Ethernet-Adapter mit dem 
MCS7830.

Da kann Mann dann das WLAN ausmachen...

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlumpf schrieb:
> Mein (Android-)Tablett unterstuetzt USB-Ethernet-Adapter mit dem
> MCS7830.
>
> Da kann Mann dann das WLAN ausmachen...

Gleichzeitig Ladestrom über USB geht auch?

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gleichzeitig Ladestrom über USB geht auch?

Keine Ahnung.
Dank separater Lade(hohl-)buchse kann das Teil auch bei USB-OTG laden.

Autor: Tim S. (freak_ts) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am schnellsten wäre ein USB-RS232 Com-Port vom PC zum Handy (Ist 
meistens schon da, also bei Android USB integriert [gewesen] ) und den 
IP-Traffic über nen Tunnel (oder so) ala Modemverbindung leiten. Auf dem 
PC muss noch ein RAS-Dienst laufen. Könnte ggf. out-of-the-box auch 
zusammen mit Windows so klappen. Hab ich noch nicht versucht! Das 
Android müsste dann aber gerootet sein. Bei RAS würde ich versuchen 
anzusetzen. Vielleicht brauchts noch keinen eigenen Treiber - die Apps 
machen das bestimmt auch nicht anders...

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn normales USB Tethering schon geht dann sind doch auf beiden Seiten 
schon Netzwerktreiber für Ethernet-over-USB fix und fertig vorhanden, 
man müsste also nur einen Weg finden auf dem Handy die Routingtabelle zu 
ändern (und auf dem PC vielleicht noch NAT oder Bridging oder sowas 
einrichten).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.