Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sehr schneller IR-Empfänger


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Suchender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auf dem Fachgebiet nicht so firm, deshalb die unbedarfte Frage:

Ich suche einen Infrarot Empfänger für Datenraten >= 10 Mbit / s. Der 
Vishay TFDU8108 tät passen, ist aber abgekündigt ohne Ersatz.

Welche Hersteller sind auf dem Gebiet zu empfehlen?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Suchender schrieb:
> Der Vishay TFDU8108 tät passen, ist aber abgekündigt ohne Ersatz.

Suchst du einen Empfänger oder einen Transceiver?

von Suchender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nehme beides. Integrierte Photodiode wäre schön.

von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchender schrieb:
> suche einen Infrarot Empfänger für Datenraten >= 10 Mbit / s

Zum Basteln oder kommerziell?

Dieses billige Teil ist immerhin mit 8 MBit/s garantiert: 
https://www.pollin.de/p/toslink-receiver-sharp-gp1fa501rz-451858

Weitaus schnellere Bauteile aus der Glasfasertechnik mit 
Geschwindigkeiten  jenseits von 100MHz bis zu einigen GHz z.B. APDs, 
ROSA und TOSA findet man gelegentlich bei ebay.

von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch drei vom Restpostenhändler:
https://www.pollin.de/p/lwl-empfaenger-avago-hfbr-2528z-650nm-900-121492
https://www.pollin.de/p/sc-duplex-transceiver-amp-269143-1-121056
https://www.pollin.de/p/lwl-empfaenger-avago-hfbr-2406z-820nm-160-mbd-121584

Wenn du keine geeigneten Lichtquellen hast, würde ich den Transceiver 
nehmen, denn normale LEDs sind zu langsam.

von ths (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist kein Bastelprojekt und darf was kosten

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchender schrieb:
> Ich suche einen Infrarot Empfänger für Datenraten >= 10 Mbit / s. Der
> Vishay TFDU8108 tät passen, ist aber abgekündigt ohne Ersatz.

Das Teil ist aber kein "Infrarot Empfänger", sondern ein IrDA 
Transceiver. Und der ist nicht ohne Grund obsolet. Ganz IrDA ist 
obsolet, seit Bluetooth bezahlbar geworden ist. Also seit ca. 20 Jahren.

Ansonsten weiß hier keiner, was du mit "Empfänger" meinst. Z.B. ob das 
Licht aus einer Faser eingekoppelt werden soll oder (wie bei IrDA) lose 
in der Umgebung herumwabert. Brauchst du die Bündelungslinse? Den 
IR-Filter? Die AGC?

von Suchender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Per IR-Licht wird ein serieller Datenstrom über eine Strecke von ca 10 
cm in der Luft übertragen. Muss so sein, der Sender bewegt sich mit 
einer gewissen Amplitude. Im Moment mit 115 kBit/s, aber in Zukunft soll 
das deutlich schneller werden. Funk scheidet aus.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Suchender (Gast)

>Per IR-Licht wird ein serieller Datenstrom über eine Strecke von ca 10
>cm in der Luft übertragen. Muss so sein, der Sender bewegt sich mit
>einer gewissen Amplitude.

OK.

> Im Moment mit 115 kBit/s, aber in Zukunft soll
>das deutlich schneller werden.

Was ist bei dir deutlich schneller? Faktor 10 oder eher 100?

Man könnte TOSLINK Komponenten nutzen, denn das Signal ist 
gleichspannungsfrei kodiert (Manchester). Das läßt sich leicht 
übertragen und empfangen. Oder einfach 10Mbit Ethernet, das ist auch 
gleichspannungsfrei.

von Suchender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und schneller ist >10 MBit/s, wie eingangs geschrieben.

TOSLINK kannte ich noch nicht, werde mal wühlen gehen, ob es die 
Komponenten ohne LWL Anschluss gibt.

von Olaf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Transceiver. Und der ist nicht ohne Grund obsolet. Ganz IrDA ist
> obsolet, seit Bluetooth bezahlbar geworden ist. Also seit ca. 20 Jahren.

Das hab ich auch mal gedacht. Aber schau dir mal an wieviele aktuelle 
Microcontroller IRDA integriert haben. Da muss es irgendwo noch 
industrielle Anwendungen fuer geben die in Stueckzahlen laufen.

Olaf

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Suchender (Gast)

>Und schneller ist >10 MBit/s, wie eingangs geschrieben.

Wieviel denn? Gleich auf 100MBit/s Fast Ethernet? Dessen Kodierung ist 
auch relativ leicht IR-Übertragungstauglich (4B5B). Und Fast-Ethernet 
ist heute in vielen uCs als Standardblock mit drin.

von Suchender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein kleines Platz- und Energieproblem. Sendeseits stehen 50 mm² 
zur Verfügung, die derzeit für LEDs und Ansteuerung genutzt werden. 
Empfangsseits ca. 30 mm², die derzeit vom TFBS4711 & Kleinzeug belegt 
sind. Schätze mal, dass durch konsequente Miniaturisierung der 
bisherigen Elekronik der Platz vielleicht 20-30% größer wird.

4B5B wäre evtl. ein Ansatz. In Verbindung mit einem 4 MBit/s FIR wäre zu 
prüfen, wie weit man kommt. Der Rest ist Diskussion...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.