Forum: Offtopic Habe mich aus meinem Handy ausgesperrt - HILFE


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von TO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Habe mein Samsung Galaxy J5 nach langer Zeit neu gestartet. Es steht nun 
am Bildschirm, dass das Handy verschlüsselt sei und ich ein Passwort 
eingeben muss.

Leider habe ich das Passwort vergessen. :(

Ich habe nur noch 5 Versuche, dann werden meine Daten gelöscht.


Zusätzlich verhält sich das Handy komisch, es "knackt" immer wieder mal, 
so wie wenn man eine "Taste" am Touchscreen drückt (Haptisches Feedback) 
obwohl ich nichts damit tue. - Komisch.


Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Auf meinem Laptop (OS=Ubuntu 18.04) habe ich android-tools-adb 
installiert.
"adb devices" listet mein Gerät leider nicht auf.

Mit lsusb sehe ich aber, dass es verbunden ist.


Wäre für eure Hilfe sehr dankbar!!!! Ich hoffe sehr, dass ich keine 
Daten löschen muss :(

: Verschoben durch Moderator
von Tike Myson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannste knicken. habe mich mal aus meinem s6 ausgesperrt nachdem der 
fingerabdruckscanner plötzlich tot war und ich mein pw vergessen hatte. 
habe es ohne werksreset nicht wieder benutzen können. auch kein zugriff 
per kabel, da der erst vom handy aus autorisiert werden muss.

war selbst erstaunt, wie sicher die daten auf einem gestohlenen handy 
tatsächlich sind :-P

von TO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es denn da gar keine Möglichkeit?? :(

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
TO schrieb:
> Leider habe ich das Passwort vergessen. :(
(...)
> Ich weiß nicht, was ich tun soll.

TO schrieb:
> Gibt es denn da gar keine Möglichkeit?? :(

Es wird behauptet dass man durch Hypnose auch verblasste Erinnerungen 
recovern kann :)

von Sven B. (scummos)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
TO schrieb:
> Gibt es denn da gar keine Möglichkeit?? :(

Wenn es nicht falsch implementiert ist, nein. Wo wäre da der Sinn? 
Passwortschutz aber wenn man lieb fragt geht es auch ohne?

Wenn's gescheit gemacht ist, kann auch das Gerät deine Daten ohne das 
Passwort gar nicht lesen, weil das der Passphrase für den Key ist, mit 
dem sie verschlüsselt sind. Ohne das Passwort kann der Key rein logisch 
nicht wiederhergestellt werden.

von TO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Google-Passwort hätte ich. Hilft das auch nicht?

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
TO schrieb:
> Das Google-Passwort hätte ich. Hilft das auch nicht?

Warum sollte es? Kannst Du dich damit etwa auch beim Onlinebanking 
einloggen?

von Daniel A. (daniel-a)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne passwort kommt man zwar nicht an die verschlüsselten Daten, aber 
falls du noch Zugriff aufs recovery menu hast, und darüber, oder durch 
das flashen eines alternativen recovery menus, ein Image der teils noch 
verschlüsselten Gerätespeicher erstellen kannst, kannst du eine Kopie 
des Image machen, und auf dieser Imagekopie Passwörter ausprobieren. Je 
nachdem wie man das macht, zählt das den Counter in der imagekopie nicht 
runter, und falls doch kopiert man das ursprüngliche image nochmal. Denn 
solange daten nicht verändert werden, und für dessen Entschlüsslung 
keine externen Informationen benötigt werden, können diese nicht wissen, 
dass man eine Kopie davon verändert hat. Wenn man weiss, wie die Daten 
verschlüsselt wurden, kann man noch einen schritt weiter gehen, und ein 
auf das Verfahren abgestimmtes Wörterbuchbasiertes brute-force programm 
für einen Passwörter effizient ausprobieren lassen.

von Anderer Frank (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß nicht wo die den "Falsches Passwort" Zähler ablegen. Aber irgendwie 
wäre das witzlos wenn der bei einem Backup mit abgezogen werden würde. 
Oder nicht :-)

Über die Find my Device Geschichte in deinem Google Konto kann man 
glaube ich nur Orten, löschen oder sperren. Und das auch nur wenn es 
aktiviert ist.
Aber du kannst ja Mal schauen ob du da was findest. Wobei ich es nicht 
glaube.

von Peter D. (peda)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
TO schrieb:
> Leider habe ich das Passwort vergessen. :(

Dann einfach die Daten löschen und neues Paßwort vergeben.
Wenn Du kein Backup hast, dann können sie ja nicht wichtig gewesen sein.

von Pete K. (pete77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst in den Fastboot Modus booten und dann ein neues Image 
draufspielen.
https://usehardware.de/twrp-flashen-installieren-oder-wie-man-eine-custom-recovery-installiert/

Wenn das nicht funktioniert, dann direkt ein Image flashen:
fastboot update <image-zip-file>

Daten sind natürlich dann alle weg, aber das Handy funktioniert wieder.

Falls das Handy wieder funktioniert bitte keypass auf dem 
Desktop/Notebook installieren und dort die Passwörter eintragen. GGfs. 
auf einem externen SVN oder Festplatte sichern.

Good luck!

: Bearbeitet durch User
von probieren (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bezweifle zwar das die Daten selber im Gerätespeicher verschlüsselt 
sind. Somit würde ein Backup der Datenpartiotion helfen. Jedoch müsste 
man um ein custom recovery einzuspielen den Bootloader entsperren und 
das führt bei den meisten Handys zum automatischen Werksreset... Scheint 
aber bei dem J5 nicht der Fall zu sein (ich bin mir aber nicht sicher).
Somit Backup mit z.B. TWRP ziehen und dann am PC zerlegen und die Daten 
versuchen wieder rauszubekommen.

Wer seine Daten nicht sichert, dem sind sie nicht wichtig genug...

von probieren (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probieren schrieb:
> Ich bezweifle zwar das die Daten selber im Gerätespeicher verschlüsselt
> sind. Somit würde ein Backup der Datenpartiotion helfen. Jedoch müsste
> man um ein custom recovery einzuspielen den Bootloader entsperren und
> das führt bei den meisten Handys zum automatischen Werksreset... Scheint
> aber bei dem J5 nicht der Fall zu sein (ich bin mir aber nicht sicher).
> Somit Backup mit z.B. TWRP ziehen und dann am PC zerlegen und die Daten
> versuchen wieder rauszubekommen.
>
> Wer seine Daten nicht sichert, dem sind sie nicht wichtig genug...

Vergiss es, um im fastboot mode etwas zu machen (fimware flashen oder 
recovery) muss der Bootloader entsperrt sein, und das muss in den 
Entwickleroptionen des Handys freigeschaltet sein.
Somit bleibt nur über das eigene (Samsung) recovery einen Facotry Reset 
zu machen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
probieren schrieb:
> Ich bezweifle zwar das die Daten selber im Gerätespeicher verschlüsselt
> sind.

Das ist bei Android heute routinemässig der Fall, nachdem es jahrelang 
optional war. Wenn also ...

TO schrieb:
> Es steht nun am Bildschirm, dass das Handy verschlüsselt sei

... das Gerät vermeldet, dass die Daten verschlüsselt sind, dann darf 
man davon ausgehen, dass dies auf Filesystem-Ebene geschieht.

Für eine separate µSD gilt das nicht unbedingt.

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
ein unbekannter TO Gast hat sein Passwort vergessen?
ach ja und die Erde ist eine Scheibe, am Horizont fällt man hinten 
runter....

Wem mal ein Handy geklaut wurde und wie sich die Polizei NICHT bemüht 
trotz bekannter #imei Nummer dem fällt dazu nix mehr ein.

Wer sein Handy mit PIN sichert ist selber Schuld, schliesslich gibt es 
ausser PIN vergessen ja auch noch Fehlfunktionen, Bitkipper und SW Bugs.

: Bearbeitet durch User
von Tycho (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

"ein unbekannter TO Gast hat sein Passwort vergessen?
ach ja und die Erde..." usw.

Es wäre Nett wenn du deinen Text, der fast schon selbst eine 
Verschlüsselung ist, in allgemeinverständlichen und erklärenden Text zu 
übersetzen würdest.

Die einzelnen Worte verstehe ich zwar aber deine seltsame 
Zusammensetzung nicht.
Weniger Vorwürfe und Annahmen dafür mehr Erklärungen was denn nach 
deiner Meinung falsch gemacht wurde und wie man es richtig macht.

Danke !

Tycho

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Tycho schrieb:
> Die einzelnen Worte verstehe ich zwar aber deine seltsame
> Zusammensetzung nicht.

kein Problem nicht jeder versteht alles, aber vielleicht mit der Zeit, 
möglich wäre es ja.

von herbert (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hintertürchen gibt es immer um wieder Herr der Lage zu werden. Also ich 
habe vor einiger Zeit ein I-Phon I7 gefunden. Die SIM -Karte war 
gesperrt ,der Akku fast leer und komplett ausschalten ließ es sich 
nicht.
Ich habe es zum Fundbüro gebracht und wenn es dort innerhalb sechs 
Monaten nicht abgeholt wird, ist es meines. Mit einem Zettel vom 
Fundbüro kann ich es dann entsperren lassen was ein paar Euros kostet.
Das Fundbüro hat da Adressen für Läden die das machen. Die Daten sind 
dann natürlich weg. Noch weiß ich nicht ob es 128 oder 256 GB Speicher 
hat.
Bei der Ausführung in Diamant- Schwarz gibt es nur die beiden Varianten. 
Ist aber ein teures Teil dessen Summe ich nicht ausgegeben hätte.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Recovery Modus sollte man eigentlich auch ohne Passwort kommen. 
Dann kann man das Gerät putzen, d.h. Daten sind weg. Möglicherweise 
braucht man bei der Neueinrichtung dann aber ein Google-Passwort, 
sicherheitshalber.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Mit einem Zettel vom Fundbüro kann ich es dann entsperren lassen was ein
> paar Euros kostet. Das Fundbüro hat da Adressen für Läden die das
> machen. Die Daten sind dann natürlich weg.

Das ist wohl nicht das, was der Threadstarter möchte.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Die Daten sind dann natürlich weg.
>
> Das ist wohl nicht das, was der Threadstarter möchte.

Genauer: Er hofft, dass er nochmal davon kommt.
Aber: Wat mutt dat mutt.

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Wem mal ein Handy geklaut wurde und wie sich die Polizei NICHT bemüht
> trotz bekannter #imei Nummer dem fällt dazu nix mehr ein.

Was hätte die Polizei mit der IMEI denn anfangen sollen um das Handy 
wieder herbeizuzaubern??

Beim einfachen Diebstahl fallen alle technischen Möglichkeiten schon mal 
flach, Diebstahl ist nämlich keine "schwere Straftat" aus § 100a Abs. 2 
StPO. Wenn das Ding geraubt worden ist, hm, dann hätte es vielleicht 
anders ausgesehen. Aber wenn so ein geklautes Handy erst mal 
ausgeschaltet ein paar Wochen ins Hehler-Lager gelegt worden oder ins 
Ausland verschoben worden ist, kann's die Polizei auch nicht orten und 
schon gar nicht wieder herbeizaubern.

Da vermitteln Tatort, Cobra11 und Konsorten etwas überzogene 
Erwartungen. Das sind dann die Jungs, die auch noch aus 2 Pixeln aus der 
Überwachungskamera mit magischer Bildbearbeitung ein gestochen scharfes 
Nummernschild zaubern und bei denen ein beliebiges Handy live als roter 
Punkt in der Landkarte auf dem Polizei-Laptop zu sehen ist...

: Bearbeitet durch User
von Feldkurat K. (feldkurat)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Was hätte die Polizei mit der IMEI denn anfangen sollen um das Handy
> wieder herbeizuzaubern??

Vielleicht mal ein wenig kundig machen, wozu diese IMEI Nummer gut sein 
kann?

https://drfone.wondershare.com/de/imei/imei-blacklist-check.html

Darüber hinaus geht es hier überhaupt nicht um Diebstahl, sondern um 
einen Mann, der beiu seinem Gerät vor "verschlossener Tür" steht.

Beitrag #5453856 wurde vom Autor gelöscht.
von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für einige Geräte mit MTK Chipset kann man alle Partitionen mit dem "SP 
Flashtool" des Herstellers komplett auslesen und zurückschreiben.

Die Idee wäre also, wenns Handy die Partition löscht, wieder vom PC 
zurückspielen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Für einige Geräte mit MTK Chipset kann man alle Partitionen mit dem "SP
> Flashtool" des Herstellers komplett auslesen und zurückschreiben.
>
> Die Idee wäre also, wenns Handy die Partition löscht, wieder vom PC
> zurückspielen.

Ich glaube nicht, dass das funktioniert, denn die Schlüsselinformation 
liegt m.W. mindestens teilweise in einem separaten Speicher des Trusted 
Execution Environment. Da sich bei der Neuinstallation die 
Schlüsselinformation im TEE ändert und eine Zufallskomponente enthält, 
passt sie dann nur zum neuen Filesystem, nicht aber zum alten 
Filesystem.

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldkurat K. schrieb:
> Darüber hinaus geht es hier überhaupt nicht um Diebstahl, sondern um
> einen Mann, der beiu seinem Gerät vor "verschlossener Tür" steht.

Ich hab' ja nun schon direkt den Beitrag zitiert, auf den ich 
geantwortet habe. Dass jemand nur den ersten Satz eines Postings liest, 
das ist ja leider schon fast normal. Dass aber jemand gezielt erst beim 
zweiten Satz anfängt, ist wirklich schwer nachzuvollziehen.


Feldkurat K. schrieb:
> Vielleicht mal ein wenig kundig machen, wozu diese IMEI Nummer gut sein
> kann?
>
> https://drfone.wondershare.com/de/imei/imei-blacklist-check.html

Da steht nicht ein einziger Handgriff dabei, den die Polizei tun 
könnte/dürfte/sollte.

von Christian R. (supachris)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> In den Recovery Modus sollte man eigentlich auch ohne Passwort
> kommen. Dann kann man das Gerät putzen, d.h. Daten sind weg.
> Möglicherweise braucht man bei der Neueinrichtung dann aber ein
> Google-Passwort, sicherheitshalber.

Ins Recovery selbst kommt man aber auch da braucht man zum Entschlüsseln 
der Data Partition dann auch wieder das Passwort. Also nix gekonnt. 
Eventuell kann man ein Backup machen aber ich weiß gar nicht ob das 
Stock Recovery von Samsung das überhaupt erlaubt.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Ins Recovery selbst kommt man aber auch da braucht man zum Entschlüsseln
> der Data Partition dann auch wieder das Passwort.

Klar. Ich schrieb deshalb "putzen", also "wipe". Das könnte auch ohne 
Passwort möglich sein.

> ich weiß gar nicht ob das
> Stock Recovery von Samsung das überhaupt erlaubt.

https://www.fonepaw.de/losung/recovery-download-modus-aktivieren.html

: Bearbeitet durch User
von Random .. (thorstendb) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Also ich
> habe vor einiger Zeit ein I-Phon I7 gefunden. Die SIM -Karte war
> gesperrt ,der Akku fast leer und komplett ausschalten ließ es sich
> nicht.
> Ich habe es zum Fundbüro gebracht und wenn es dort innerhalb sechs
> Monaten nicht abgeholt wird, ist es meines. Mit einem Zettel vom
> Fundbüro kann ich es dann entsperren lassen was ein paar Euros kostet.

Gerade die iFöns sind alle beim grossen Apfel registriert. Ich 
bezweifele mal, dass du es auf deinen Namen wirst aktivieren können. 
Ausserdem sollte sich darüber der Eigentümer ausmachen können.

von Feldkurat K. (feldkurat)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Ich hab' ja nun schon direkt den Beitrag zitiert, auf den ich
> geantwortet habe. Dass jemand nur den ersten Satz eines Postings liest,
> das ist ja leider schon fast normal. Dass aber jemand gezielt erst beim
> zweiten Satz anfängt, ist wirklich schwer nachzuvollziehen.

Ich habe Deinen ganzen Sermon gelesen, Kollege! Er hat aber keinen Sinn. 
Darauf wollte ich Dich mit der Nase stoßen.


Matthias L. schrieb:
> Da steht nicht ein einziger Handgriff dabei, den die Polizei tun
> könnte/dürfte/sollte.

Bist Du selbst ein Handydieb oder wie? Begreifst Du nicht, daß ein Handy 
für einen Dieb oder einen Hehler wertlos ist, wenn der Diebstahl bei der 
Polizei angezeigt wird und man daraufhin die IMEI Nummer in eine 
Sperrliste einträgt?

Das wird von Tag zu Tag schlimmer hier.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Feldkurat K. schrieb:

> für einen Dieb oder einen Hehler wertlos ist, wenn der Diebstahl bei der
> Polizei angezeigt wird und man daraufhin die IMEI Nummer in eine
> Sperrliste einträgt?

Werden denn wieder Sperrlisten gepflegt? Das haben die Provider doch 
Ende der '90er eingestellt, nachdem der große Preisverfall bei den 
Mobiltelefonen eingesetzt hatte.

: Bearbeitet durch User
von herbert (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Random .. schrieb:
> Gerade die iFöns sind alle beim grossen Apfel registriert. Ich
> bezweifele mal, dass du es auf deinen Namen wirst aktivieren können.
> Ausserdem sollte sich darüber der Eigentümer ausmachen können.

Ich weiß. Aber der Eigentümer hat sechs Monate Zeit beim Fundbüro nach 
seinem Teil zu fahnden. Tut er das nicht fällt das Teil Eigentums-mäßig 
in die Hände des Finder. So ist das vom Gesetz her geregelt.
Ich denke beim "freischalten " wird das Teil auf den Werkszustand 
versetzt. Im übrigen ,wenn das Smartphone verkauft wird muss der neue 
Besitzer ja das auch aktivieren können..."Apfel"hin oder her...
Sollte es so sein ,dass ich es bekomme werde ich es verkaufen,weil 
soviel Abhängigkeit vom Hersteller ist mir zuwider.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Feldkurat K. schrieb:
> Darauf wollte ich Dich mit der Nase stoßen.

Kümmer dich lieber um deine eigene, da hast du monatelang zu tun.

soul e. schrieb:
> Werden denn wieder Sperrlisten gepflegt?

Jein. Bei Apple kann man sein iPhone als gestohlen melden, das hat aber 
keine Reaktion der Netzbetreiber zur Folge. Und die Meldung kann auch 
nur der Eigentümer selbst vornehmen und gerade nicht die Polizei.

Ich bin wieder weg, wenn der Feldprediger auftaucht ist ohnehin alles 
vorbei - der sucht ja nur nach Satzfragmenten, die er aus dem 
Zusammenhang ziehen und missverstehen kann. Das mir zu dämlich.

von Gabriel M. (gabse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte mal bei meinem S3 NEO das Problem: Gerät verloren, über Android 
Gerätemanager Gesperrt. Als ich es dann wieder gefunden hatte akzeptiere 
es das Passwort der fern Sperrung nicht(Scheint ein verbreiteter Fehler 
bei diesem Gerät zu sein) Kam also nicht mehr in mein Gerät rein. Sehr 
uncool, da man es per Geräte Manager auch nicht  entsperren kann. Ich 
habe es dann glücklicherweise Geschäft ein Clockworkmod zu flashen und 
das Passwort (das übrigens in einer gleichnamigen Datei gespeichert ist) 
zu löschen, und das ganze ohne Datenverlust. Ob es bei neueren Geräten 
auch geht weiß ich nicht.

von Hmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gabriel M. schrieb:
> das Passwort (das übrigens in einer gleichnamigen Datei gespeichert ist)
> zu löschen, und das ganze ohne Datenverlust. Ob es bei neueren Geräten
> auch geht weiß ich nicht.

Wenn nur ein Passwortschutz gesetzt ist, kommt man per Custom Recovery 
dran.

Hier geht es aber um ein verschlüsseltes Gerät, da bleibt nur ein Wipe 
oder evtl. ein Brute-Force-Angriff.

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldkurat K. schrieb:
> Bist Du selbst ein Handydieb oder wie? Begreifst Du nicht, daß ein Handy
> für einen Dieb oder einen Hehler wertlos ist, wenn der Diebstahl bei der
> Polizei angezeigt wird und man daraufhin die IMEI Nummer in eine
> Sperrliste einträgt?

Es sei denn, er flasht gleich eine neue IMEI mit rein. Das geht imo bei 
diversen Chipsets, u.a. MTK.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Da vermitteln Tatort, Cobra11 und Konsorten etwas überzogene
> Erwartungen.

Das kann ich nur unterschreiben. Was dadurch Laien für groteske 
Vorstellungen bekommen wie die Welt funktioniert und was "die" alles 
können (oder die "Hacker"), und wie erfolgreich sie dabei sind und 
daraus dann auch noch Entscheidungen ableiten die die reale Welt 
betreffen, zum Beispiel das eigene Wahlverhalten, da kann man manchmal 
nur noch mit dem Kopf schütteln.

von Baum (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Das geht imo bei diversen Chipsets, u.a. MTK.

Das ging schon bei älteren Modellen. Sony Xperia Ray zb.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.