mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Suche BNC Relay > 1MHz, 1000V


Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein Relay, das ein Eingangssignal auf wahlweise eines von zwei 
Ausgangssignalen umschalten kann. Also ein Relay mit 1 Eingang und 2 
alternativen Ausgängen.

Anforderung ist dass der Kontakt der nicht durchgeschaltet ist >= 1kV 
sperren muss. Und außerdem dass der Kontakt der durchgeschaltet ist > 1 
MHz Bandbreite haben sollte, also (50 Ohm) Signale noch nicht dämpft.

Am liebsten was mit BNC Anschlüssen. Da die meisten Relays aber wohl 
eher für Platinenmontage sind ist das keine Muss-Anforderung.

Gibt's sowas? Wie heißt sowas?

LG
Klaus

: Verschoben durch Moderator
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
BNC taugt eh nicht für 1kV.

Autor: Hmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Gibt's sowas? Wie heißt sowas?

Koaxrelais.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schrieb:
> Klaus schrieb:
> Gibt's sowas? Wie heißt sowas?
>
> Koaxrelais.

Klingt gut. Es gibt da einige von Agilen bis mehrere GHz. Allerdings 
sind in den DB keine max. Spannung spezifiziert,  die sind wohl eher für 
niedrigere Spannungen?

Autor: Schorsch X. (bastelschorsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Anforderung ist dass der Kontakt der nicht durchgeschaltet ist >= 1kV
> sperren muss. Und außerdem dass der Kontakt der durchgeschaltet ist > 1
> MHz Bandbreite haben sollte, also (50 Ohm) Signale noch nicht dämpft.

Ein 1kW Koasrelais hat bei 50Ohm eine Spannung von 315Vp auszuhalten. 
Dementsprechend sind 1kV sehr sportlich. An einem BNC Stecker geht das 
nicht nach Datenblatt. Evtl. kämen Vacuumrelais in Frage, die können 
schnell 10-20 kV und sind z.T. auch HF geeignet. Ganz ohne Dämpfung 
wirds nicht gehen.

Folgende Fragen sollten geklärt sein:
1. Welche Spannung wird unter Last geschaltet ?
2. Sind immer 50 Ohm als Abschluß vorhanden ?
3. Wie groß darf die Dämfung sein ?
4. Wie groß muss die Isolation sein ?
5. Wie groß muss die Bandbreite sein (10THz sind auch >1MHz) ?

und natürlich noch: was darf´s kosten ?

Autor: Bentschie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal umgedreht betrachtet. 1MHz ist jetzt noch nicht so richtig HF. Da 
sollte mit geringer Dämpfung ein normales Reedrelais gehen.

Der Vorteil an einem Reedrelais wäre, das es die für die hohe Spannung 
gibt. Die sind dann immer noch recht klein, also tendentiell für höhere 
Frequenzen geeignet.

Allerdings 50Ohm oder besser mehrere KW schalten wird nicht gehen.
Eher wenige 100mA

Autor: Florian W. (florenzw)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In einem 50Ohm-System ist die maximale Spannung (bei perfekter 
Anpassung) direkt von der übertragenen Leistung abhängig:
http://wera.cen.uni-hamburg.de/DBM.shtml

Bei 1000W Leistung sind's 316Vpeak.

Die Stecker können mit Sicherheit mehr, da durch Leitungstransformation 
oder Reflektion lokal auch höhere Spannungen entstehen können.

BNC ist mit 1kV meiner Ansicht nach überfordert. Ein Hochlast-Relais mit 
N-Steckern könnte das schaffen.

Für 1MHz braucht man eigentlich noch kein Koax-Relais. Wichtig ist noch, 
ob du die 1kV schalten willst oder ob du das Relais im spannungsfreien 
Zustand schalten kannst und es die 1kV nur im geschalteten Zustand 
schaffen muss.

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt bei den UKW-Berichten Koaxrelais mit 7/16 Buchsen.

https://stecker-shop.net/epages/27edac8b-bca1-4619...

Sie sind groß sperrig und extrem teuer. Die könnten das aber eventuell 
erfüllen. Aber selbst diese Relais sind für 1KV schon knapp 
dimensioniert.

Ralph Berres

Autor: dfIas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt BNC in HT-Ausführung, heißen somit BNC-HT. Die 
Spannungsfestigkeit wird z. B. durch längere PTFE-Stege erhöht. 1 MHz 
schaffen die alle, das kann ja selbst der abgeschirmte Grammophonstecker 
oder irgend ein Relais-Eigenbau. Fertige Relais mit solchen HT-Typen 
gibt es womöglich nicht.

Autor: dfIas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/C110/R...

10 kV Prüfspannung, max. Frequenz 2 GHz. (Beides zusammen allerdings 
nicht bei 50 Ohm ...)

Autor: MitLeserin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tante Google weiss mehr : "spinner koaxial relais"

Autor: dfIas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MitLeserin schrieb:
> Tante Google weiss mehr : "spinner koaxial relais"

Google schrieb:
> Keine Ergebnisse für "spinner koaxial relais" gefunden ...

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Anforderung ist dass der Kontakt der nicht durchgeschaltet ist >= 1kV
> sperren muss.

Kannst du das in dB und Frequenz ausdrücken?
Die HF geht immer auch über einen "offenen" Kontakt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.