Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega8 - RSTDISBL auch mit HVPP nicht zu retten?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas W. (andreas6483)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende einen TL866 II Plus Programmer und hatte bis jetzt keine 
Probleme auf Atmega8 das RSTDISBL Fuse Bit zu setzen bzw. rückzusetzen.
Der Programmer arbeitet mit HVPP - also 12V am Reset Pin etc. ...

Neuerdings hab ich aber 2 Atmega8 in einem Zustand (RSTDISBL ist 
gesetzt) wo der Programmer auch im HVPP Modus einen "ID Error" auswirft. 
Die zurückgegebene ID scheint sich auch bei mehreren Versuchen wahllos 
zu ändern.
Der Programmer ist OK - andere Atmegas lassen sich fehlerfrei schreiben 
und lesen wie immer.

Das Problem trat ziemlich zeitgleich auf den 2 Atmegas nach einer 
Softwareänderung auf.
Kann es ein dass das geladene Prog am Programmer anläuft und man da 
durch unglückliche Zufälle selbst den HV Modus blockieren kann?

Mir ist das alles nicht ganz plausibel - aber das 2 Atmegas zeitgleich 
den Geist aufgeben will ich auch nicht glauben ...

von Jim Beam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas W. schrieb:
> Kann es ein dass das geladene Prog am Programmer anläuft und man da
> durch unglückliche Zufälle selbst den HV Modus blockieren kann?

Also den o.g. Satz verstehe ich absolut nicht...

Hast Du schonmal mit der Programmier-Geschwindigkeit experimentiert?
Stell die mal auf sehr-klein, z.B. 32Khz.
Wenn die µC-Taktfreq. gering ist (z.B. durch gesetzte DIV8-Fuse) klappt 
es auch nur mit geringem Programmier-Clock.

von Andreas W. (andreas6483)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Problem nach dem Aufspielen eines neuen Programms auftrat, war 
meine Vermutung, dass das Programm womöglich am Atmega anläuft und ihn 
„totlegt“ (zB Sleep Modus) bevor der Programmer überhaupt drauf 
zugreifen kann.
Kann ich mir zwar nicht vorstellen aber kA ob man das ausschliessen 
kann?

Am TL866 kann ich leider keine Geschwindigkeiten ändern. Man kann nur 
den MC wählen, hat bei Atmega aber keinen Zugriff auf die Parameter.
Fahr aber den Atmega8 unverändert mit internen 8Mhz.

von S. Landolt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Laufe der rund zwei Jahrzehnte habe ich etwa eine Handvoll AVR8 so 
abgeschossen, dass ich mit HV-Programmierung nicht mehr beikam. Es 
passierte immer bei ungewöhnlicher Hektik, aber nur einmal konnte ich 
konkret die Ursache angeben, da war es eine wackelige Masseverbindung. 
Und ein ATmega16A tut hier brav seinen Dienst, lässt sich normal per ISP 
programmieren, aber seine Signatur ist weg.


> aber das 2 Atmegas zeitgleich den Geist aufgeben
> will ich auch nicht glauben ...

Das allerdings wundert mich auch.

von Andreas W. (andreas6483)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis - der TL866 kann ja auch ISP - werd mal die paar 
Leitungen dranstricken und mein Glück versuchen.

Die 2 Atmegas sind mir ja im Prinzip egal - wüsste nur gerne die Ursache 
um sowas in Zukunft zu vermeiden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.