Forum: Offtopic Stark variable Standby-Stromaufnahme beim Smartphone Galaxy S5


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mir ist ein Galaxy S5 neu zugelaufen, das ich ohne SIM-Karte nur zum 
gelegentlichen Fotografieren nutze. Danach lege ich das Gerät einfach 
weg, denn das Gerät schaltet nach ca. 1 min. in den Standby. Zum Starten 
muss man dann die Taste im Display drücken.

Das Gerät hat allerdings einen seltsamen Standby-Stromverbrauch: Lege 
ich das Gerät nur ca. 24 Stunden weg, so wird kein Strom verbraucht 
(vorher 75%, nachher 75%). Lasse ich das Gerät jedoch paar Tage Standby 
liegen, so habe ich statt 75% nur noch 19%, wie es sich gestern ereignet 
hat.

Habe eigentlich alles abgestellt (GPS, WLAN, Bluetooth), was treibt der 
Automat, wenn er in der Schublade liegt?

Gustav

: Bearbeitet durch User
von Max B. (citgo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck doch einfach mal wie viele Prozesse dort im Hintergrund laufen!
Standby bedeutet nicht, dass das Gerät keinen Strom braucht. Und auf 
mehre Tage merkt man das recht deutlich.

von Herr M. (herrmueller)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Accu einigermassen leer ist, gehe auf Einstellungen - Accu und 
dort auf Accuverbrauch und Du siehst, was wieviel Strom verbraucht hat. 
Wenn es eine App ist, kannst Du im Anwendungsmanager in den 
Einstellungen den "Stop erzwingen"

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herr M. schrieb:
>  kannst Du im Anwendungsmanager in den
> Einstellungen den "Stop erzwingen"

Stop erzwingen hilft nur für den Moment. Deaktivieren oder 
Deinstallieren hilft länger.

von Sebastian H. (sebh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde auf einen älteren Akku tippen der den Ladestand nicht mehr ganz 
korrekt anzeigt.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei der Akku vom S5 wechselbar ist.

Müsste man mal systematisch beobachten. Also regelmässig alle paar 
Stunden draufgucken und notieren.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke eher das da Phone verschieden tief schläft.
Nur als Fotoapparat genutzt, würde ich es ausschalten.
Namaste

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich denke eher das da Phone verschieden tief schläft.

Klar, aber die Frage ist doch, weshalb. Weshalb sollte ein Phone 24h 
brav im Deep Sleep verharren, aber danach unruhig mit den Hufen 
scharren?

Gründe sind denkbar, aber jene, die mir einfallen, beziehen sich auf 
Apps, die im hier beschriebenen Szenario unnötig sind und 
rausgeworfen/deaktiviert gehören. Updates vom System gibts m.W. sowieso 
keine mehr, im Play Store kann man manuell updaten, fast alle 
Google-Apps sind unnötig und vom Samsung-Kram kann man eigentlich so 
ungefähr alles abschalten was geht. Besonders irgendwelchen auf Sport, 
Uhr und Fernseher bezogenen Kram. Von 3rd party Bloatware-Apps ganz zu 
schweigen.

Eine Statistik über Taktfrequenz und dem ganz entscheidenden Deep Sleep 
gibts mit der App "CPU Spy".

> Nur als Fotoapparat genutzt, würde ich es ausschalten.

Der Start dauert ihm wahrscheinlich zu lang.

: Bearbeitet durch User
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herr M. schrieb:
> gehe auf Einstellungen - Accu und
> dort auf Accuverbrauch und Du siehst, was wieviel Strom verbraucht hat.

Als erstes sehe ich dort, dass die eben noch vorhandenen 66% "Noch etwa 
4 Tage" reichen sollten. Woher weiß der Automat, wie viele Bilder ich in 
den nächsten 4 Tagen machen werde? Die geloggten Daten gelten scheinbar 
über die gesamte Nutzungsdauer, hier aktuell 59 Tage. Das passt auch, 
vor ca. 2 Monaten ist mir das Teil zugelaufen.

Ich finde (für mich unverständlich) Angaben über 100%:

- Akku bei Standby: 245%
- Gerät auf Standby: 164%
- Bildschirm: 164%
- mm-qcamera-daemon: 138%
- Android OS: 75%
- Galerie: 36%
- Kamera: 19%

Was wollen mir nun diese Zahlen sagen?
Wieso Kamera nur 19% - obwohl nahezu ausschließlich genutzt?

A. K. schrieb:
> Der Start dauert ihm wahrscheinlich zu lang.

Genau so ist es. In einer Zeit, wo jeder Furz erst mal booten muss: 
Einfach in die Hand nehmen, mit Tastendruck aufwecken und Foto machen. 
Aber das kann ich jetzt wohl auch beerdigen, denn bei meiner angedachten 
Nutzung im Standby wird der Akku leer sein, wenn ich das Teil mal 
verwenden möchte.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Als erstes sehe ich dort, dass die eben noch vorhandenen 66% "Noch etwa
> 4 Tage" reichen sollten. Woher weiß der Automat, wie viele Bilder ich in
> den nächsten 4 Tagen machen werde?

Aus ungefähr dem gleichen Grund, aus dem die Tankanzeige deines Autos 
weiss, wie weit du mit der aktuellen Tankfüllung noch kommst.

> Ich finde (für mich unverständlich) Angaben über 100%:

Diese Angaben sind eine Wissenschaft für sich. ;-)

> Aber das kann ich jetzt wohl auch beerdigen, denn bei meiner angedachten
> Nutzung im Standby wird der Akku leer sein, wenn ich das Teil mal
> verwenden möchte.

Für diesen Zweck gibt es .... Trommelwirbel .... Kameras!

Aber probier sie im Laden aus. Nicht dass die beim Einschalten genauso 
lang braucht wie das Handy, weil ähnliche Technik drin. ;-)

von Jason K. (yseq)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch einen neuen Akku für 10 bis 20€ zu bekommen. Das hält erstmal 
für 2 Jahre. Kannst Dir dann ja auch irgend ne doze/sleep app 
installieren.
Die S5 Kamera ist eine für von 2014 ziemlich gute. Würd ich versuchen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jason K. schrieb:
> Versuch einen neuen Akku für 10 bis 20€ zu bekommen.

Ich habe u.A. beim S5 Akku mit Polarcell gute Erfahrung gemacht.

> Das hält erstmal für 2 Jahre.

Bei dieser Nutzungsart auch länger.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> - Akku bei Standby: 245%
> - Gerät auf Standby: 164%
> - Bildschirm: 164%
> - mm-qcamera-daemon: 138%
> - Android OS: 75%
> - Galerie: 36%
> - Kamera: 19%

Teile die Prozentangaben durch die Ladezyklen seit dem letzten Powerdown
Ich denke das bezieht sich auf eine Akkuladung bis zur nächsten.
zurücksetzen durch powerup oder beim auslesen.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hammer, gerade bekomme ich während ich hier poste eine Werbemail.
Dabei ist mein neuestes Phone schon von denen schon 2 Jahre Schrott.
und außer einer mail vr fünf Jahren noch nie Kontakt mit Samsung mit 
oder denen.

Soviel zu personalisierter Werbung und angemeldete Benutzer hier.

Mal sehen wie das weitergeht. Ob ich zukünftig zu jedem Thema zu dem ich 
hier poste personalisierte Werbung bekomme. Das wäre dann ein Fall um 
eine Trash-emailadresse hier im Forum zu hinterlegen.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Aus ungefähr dem gleichen Grund, aus dem die Tankanzeige deines Autos
> weiss, wie weit du mit der aktuellen Tankfüllung noch kommst.

Meine Tankanzeige zeigt mittels Zeiger den Füllgrad des Tanks an, für 
alles weitere muss hier noch der eigene Verstand benutzt werden.

A. K. schrieb:
> Für diesen Zweck gibt es .... Trommelwirbel .... Kameras!

So ein Teil gammelt hier auch in der Schublade. Bis da die Akkus 
eingelegt sind und das Ding dann endlich sein Objektiv ausgefahren hat, 
ist das Eichhörnchen längst um die Ecke.

Jason K. schrieb:
> Versuch einen neuen Akku für 10 bis 20€ zu bekommen.

Habe das Gerät mit einem neuen und originalen Akku gekauft, neuer geht 
kaum. Zeigt das Smartphone eigentlich (wie beim Notebook) irgendwo die 
Kapazität des Akkus an? Hier habe ich bisher nichts gefunden.

> Die S5 Kamera ist eine für von 2014 ziemlich gute.

Genau deshalb nutze ich das Smartphone als Kamera und vermeide die 
eigentlich vorgesehene Nutzung ;-)

: Bearbeitet durch User
von H-G S. (haenschen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit ich mein Handy über Nacht in einer passenden blechdose 
ausgeschaltet parke zieht es auch nicht mehr die ollen 5% aus dem akku

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H-G S. schrieb:
> Seit ich mein Handy über Nacht in einer passenden blechdose
> ausgeschaltet parke zieht es auch nicht mehr die ollen 5% aus dem akku

Das heißt, das Teil telefoniert, auch wenn es richtig ausgeschaltet 
ist?

von Bernd S. (bernds1)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Kapazität des Akkus an?

Steht auf dem Akku. Und weil das S5 zum Glück noch einen wechselbaren 
Akku hat, muß man das Telefon nicht mal zerlegen, damit man an den Akku 
rankommt.

Gruß Bernd

P.S.: Hast du übrigens den Flugzeugmodus eingeschaltet? Der sorgt 
eigentlich dafür daß das Gerät sämtliche Kommunikation abschaltet.

: Bearbeitet durch User
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Steht auf dem Akku.

Was hat die reale Kapazität des Akkus mit der Aufschrift auf dem Akku zu 
tun? Oder wird neuerdings die Aufschrift nach jedem Lade-/Entladezyklus 
aktualisiert?

> Hast du übrigens den Flugzeugmodus eingeschaltet?
Nö, aber guter Tipp! Habe ich nun mal gesetzt.
Mal sehen, ob sich was ändert.

: Bearbeitet durch User
von Christian R. (supachris)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
>> Hast du übrigens den Flugzeugmodus eingeschaltet?
> Nö, aber guter Tipp! Habe ich nun mal gesetzt.
> Mal sehen, ob sich was ändert.

Sehr sinnvoll für diese Anwendung. Denn bei den meisten Android 
Versionen verursacht z.B. der Google Location Service ein ständiges 
Aufwachen und Scannen nach WLAN Netzen usw. um die aktuelle Position zu 
bestimmen und an Google zu übertragen. Du kannst außerdem bei "Standort" 
auf "Nur Gerät" stellen, dann wird die Position wenn benötigt nur über 
GPS bestimmt. Flugmodus ist aber auf jeden Fall sinnvoll.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> verursacht z.B. der Google Location Service ein ständiges
> Aufwachen und Scannen nach WLAN Netzen ...

Muss nicht ein WLAN-Passwort hinterlegt sein, um nach WLAN zu suchen?
Oder gibt es WLAN-Netze, wo sich ein Smartphone ohne Passwort einbuchen 
kann?

"Standort" ist hier deaktiviert und um diesen Google Servive nutzen zu 
können, muss ich ein Konto dort haben, was nicht der Fall ist.

Nebenbei: Mein S5 steckt in einem originalen Flip-Case. Weiß jemand, wie 
das funktioniert, dass nach ca. 20° Öffnungswinkel das Display angeht 
und bei 15° wieder aus? Über die Display-Oberfläche scheint mir das eher 
nicht zu gehen. Ist da ein Winkelgeber im Flip-Case verbaut?

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTjnPgn1oO_B23Tg_17Ezgr1dZZklKIDOb2hYRTP1eic0O95nApB345Kq4

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Muss nicht ein WLAN-Passwort hinterlegt sein, um nach WLAN zu suchen?

Nein.

> Oder gibt es WLAN-Netze, wo sich ein Smartphone ohne Passwort einbuchen
> kann?

Ja. Ist aber nicht der Punkt.

Google sucht WLAN-Netze um anhand der Position bekannter Netze die 
Position des Gerätes abzuschätzen.

> Nebenbei: Mein S5 steckt in einem originalen Flip-Case. Weiß jemand, wie
> das funktioniert, dass nach ca. 20° Öffnungswinkel das Display angeht
> und bei 15° wieder aus?

Magnet im Deckel (rechts unten wenn offen), Sensor im Phone. Die 
Kontakte in der Rückwand sind nur für induktives Laden und zur 
Identifizierung per 1-Wire gut.

: Bearbeitet durch User
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Google sucht WLAN-Netze um anhand der Position bekannter Netze die
> Position des Gerätes abzuschätzen.

Interessant, suchen heißt dann nur empfangen?

> Magnet im Deckel (rechts unten wenn offen), Sensor im Phone.
Tatsächlich, wieder was gelernt.
Manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht :-(

> Die Kontakte in der Rückwand sind nur für induktives Laden ...
Im Case befindet sich eine Ladespule?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
>> Magnet im Deckel (rechts unten wenn offen), Sensor im Phone.
> Tatsächlich, wieder was gelernt.
> Manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht :-(

Dieser Mist verträg sich natürlich prächtig mit einer Kompass-App...

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
>> Die Kontakte in der Rückwand sind nur für induktives Laden ...
> Im Case befindet sich eine Ladespule?

Wenns das richtige Cover und das richtige S5 ist. Es gibt 2 verschiedene 
Cover, eins mit Qi und 5 Kontakten, und eins ohne Qi und 2 Kontakten. In 
mein S5neo geht nur das ohne.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Dieser Mist verträg sich natürlich prächtig mit einer Kompass-App...

Richtig erfasst. Das Cover verträgt sich prima. Es zeigt keinerlei 
Effekt auf die Kompass-App. Was man vom Netbook nicht sagen kann. Das 
verdreht den Kompass noch in zig cm Entfernung.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> mit einem neuen und originalen Akku gekauft,

Ebay/Amazon-Original? Dann ist es mit an Sicherheit grenzender 
Wahrscheinlichkeit kein Original. Die einzig sichere Quelle für 
Originale dürfte Samsung direkt sein. Auch in Telefonshops würde ich 
nicht drauf wetten.

Ich ziehe es deshalb vor, ggf echte 3rd Party Akkus zu kaufen, also 
welche, die mit eigener Marke auftreten.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ebay/Amazon-Original?

Nö, habe das Smartphone in OVP mit original Siegel bekommen, also alles 
Samsung. Man kann mit dem Ding auch sehr lang spielen, bis die Akku leer 
Meldung kommt. Seltsam allerdings, dass nicht ,wie z.B. beim Notebook, 
die Akku Kapazität ermittelt und angezeigt wird. Oder habe ich bei den 
Einstellungen was übersehen?

Nebenbei: Mit aktiviertem Flugzeugmode scheint der Stromverbrauch nun 
sehr gering zu sein, der Akku scheint nun nur noch so 1% Ladung pro Tag 
zu verlieren.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Seltsam allerdings, dass nicht ,wie z.B. beim Notebook,
> die Akku Kapazität ermittelt und angezeigt wird.

Bei meinem S5 wird am oberen Bildschirmrand ein %-Wert angezeigt. Das 
ist der Akkuladestand.

von Bernd S. (bernds1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Gustav K. schrieb:
>> Seltsam allerdings, dass nicht ,wie z.B. beim Notebook,
>> die Akku Kapazität ermittelt und angezeigt wird.
>
> Bei meinem S5 wird am oberen Bildschirmrand ein %-Wert angezeigt. Das
> ist der Akkuladestand.

Die %-Anzeige ist vermutlich per Default aus.
Kann umgeschaltet werden in

Einstellungen -> Akku -> "Statusleistenanzeige in %" (ganz unten).

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Bei meinem S5 wird am oberen Bildschirmrand ein %-Wert angezeigt. Das
> ist der Akkuladestand.

Akkuladestand ist für den praktischen Betrieb sicher wichtig, es ging 
mir aber um die Möglichkeit, auch die Restkapazität des Akkus angezeigt 
zu bekommen, so wie dies bei akkubetriebenen Notebooks üblich ist.

Nach welchen Kriterien will man ohne diese Angabe bestimmen, ob der Akku 
aufgrund Nutzung/Alterung "schwach" ist?
Oder tauscht man den Akku neuerdings nach Gefühl?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Nach welchen Kriterien will man ohne diese Angabe bestimmen, ob der Akku
> aufgrund Nutzung/Alterung "schwach" ist?

Meinst du die Restlaufzeit in Stunden o.Ä.?

Nach meiner Erfahrung sind derlei Anzeigen alles, nur nicht zuverlässig. 
Ich habe sie noch nie dazu benutzt, die Akku-Qualität zu beurteilen.

Mir reicht die %-Angabe.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Oder tauscht man den Akku neuerdings nach Gefühl?

War das bei Mobiltelefonen jemals anders?

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> War das bei Mobiltelefonen jemals anders?

Stimmt, ein Mobiltelefon war aber ein mobiles Telefon und keine 
eierlegende Wollmilchsau wie ein heutiges Smartphone. Letztere haben 
eine nahezu unendliche Anzahl von Funktionen, dass die Anzeige der Akku 
Restkapazität sicher nicht geschadet hätte.

Das Weglassen macht aber Sinn: Man schaltet von außen eine 
stromfressende "Nach-Hause-Telefonier-Funktion" hinzu und schon rennt 
der Kunde los und kauft einen neuen Akku. Grandiose Geschäftsidee.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast ja durchaus Recht, dein "neuerdings" ist trotzdem etwas seltsam 
- das war noch nie anders.

Klar, beim ehrwürdigen Nur-Telefon hielt der neue Akku eine Woche und 
der schwächelnde nur noch zwei Tage, beim Smartphone hält der neue Akku 
zwei Tage und der schwächelnde eben noch weniger lange. Dafür kann's 
halt mehr.

Wenn man dieses "mehr" weder möchte noch braucht, dann hat man schlicht 
das falsche Gerät für seine Ansprüche.

Beitrag #5473735 wurde vom Autor gelöscht.
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>> Nach welchen Kriterien will man ohne diese Angabe bestimmen, ob der Akku
>> aufgrund Nutzung/Alterung "schwach" ist?
>
> Meinst du die Restlaufzeit in Stunden o.Ä.?

Vielleicht meint er die Abnutzung seit Originalzustand. Also sowas wie 
"ursprünglich 3000 mAh, heute nach 18 Monaten noch 2450 mAh".

Gibts beispielsweise im "3C Battery Monitor Widget". Wie zuverlässig die 
Angabe ist, ist eine andere Frage.

Restlaufzeit geht auch mit Bordmitteln.

: Bearbeitet durch User
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Klar, beim ehrwürdigen Nur-Telefon hielt der neue Akku eine Woche und
> der schwächelnde nur noch zwei Tage, beim Smartphone hält der neue Akku
> zwei Tage und der schwächelnde eben noch weniger lange.

Dafür genehmigt sich das unehrenhafte Smartphone über Nacht in der 
Schublade liegend schon mal eben 50% der Akkukapazität für dubiose 
"Aktivitäten". Beanstandet man dieses, kommt prompt die Empfehlung:

Jason K. schrieb:
> Versuch einen neuen Akku für 10 bis 20€ zu bekommen.
> Das hält erstmal für 2 Jahre.

Mein über 10 Jahre altes IBM-Notebook gibt unter Ubuntu die sich stetig 
vermindernde Restkapazität des Akkus in Prozent aus. Es gibt m.E. keinen 
vernünftigen Grund, diese wichtige Funktion beim einem Smartphone 
wegzulassen. Wo doch mittlerweile jedes Kind weiß, dass der 
Verschleiß/Alterung die Achillesferse eines jeden Akkus ist.

: Bearbeitet durch User
von Kaj G. (Firma: RUB) (bloody)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Dafür genehmigt sich das unehrenhafte Smartphone über Nacht in der
> Schublade liegend schon mal eben 50% der Akkukapazität für dubiose
> "Aktivitäten".
Ist dir mal in den Sinn gekommen, dass der Netzempfang an der Stelle 
einfach schlecht oder ausgefallen ist, und das Smartphone deswegen 
vielleicht die ganze Nacht mit voller Leistung nach einer Funkzelle 
schreit?

Sowas lutscht auch bei einem alten Handy den Akku in einer Nacht leer.

Nichts dubioses, niemand hat dein Smartphone gehackt und von der NSA 
wirst du auch nicht abgehoert. Ganz normales, technisch bedingtes, 
Verhalten der Technik.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaj G. schrieb:
> Ist dir mal in den Sinn gekommen,

... den thread zu lesen?

wenigstens soweit, dass du weist dass das ding nicht im Netz ist.
zudem ist das "Rätsel" längst gelöst.

Namaste

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Kaj G. schrieb:
>> Ist dir mal in den Sinn gekommen,
>
> ... den thread zu lesen?

Wollte ich eben schreiben ...

Zum Glück schreibt die FAA für Kommunikationsgeräte zwingend einen 
Flugmodus vor. Damit lässt sich so ein Smartphone nun doch als 
Standby-Fotoapparat nutzen. In diesem Flugmodus kann man das Teil nun 
wochenlang Standby in der Schublade liegen lassen.

Kaj G. schrieb:
> Nichts dubioses, niemand hat dein Smartphone gehackt und von der NSA
> wirst du auch nicht abgehoert. Ganz normales, technisch bedingtes,
> Verhalten der Technik.

Genau, alles im grünen Bereich. Abgehört werden eh nur die Bösen.
Kaum zu glauben, wie böse unsere Bundeskanzlerin ist.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben nach 2 Wochen nun mal wieder das Teil aus der Schublade geholt, ich 
sehe die Meldung "Akku schwach" (9%), weggelegt hatte ich das Ding mit 
75% und Flugmodus. Ein ziemlich durstiger Standby. Also eingeschaltet 
weglegen kann man vergessen.

von H-G S. (haenschen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ist es mir mit einer guten action-Kamera von Samsung ergangen...nach 
ein paar Monaten "ausgeschaltet" im Schrank traute ich mich nicht mehr 
sie aufzuladen, da ich gelesen habe dass tiefentladene Lithiumakkus 
hochgehen können...ich habe das Ding entsorgt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.