mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik pic18f252, SDCC 3.60, gplink 1.5, linux


Autor: Ralph S. (jjflash)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur "Vervollständigung" meiner eigenen Live-Linux CD für µC Entwicklung 
wollte ich auch Pic Controller dabei haben und muß für mich feststellen, 
dass das immer mehr zur Challenge wird.

Pic mit 16-Bit Organisation habe ich jetzt so halbwegs im Griff (auch 
wenn ich sagen muss, dass hier der SDCC nicht so wahnsinnig gut 
geeignet, er aber jedoch der einzig verfügbare freie Compiler ist).

Jetzt wollte ich das ganze auch für Pic mit 16-Bit Speicherorganisation 
machen und dachte das kann jetzt nicht mehr der Aufwand sein: 
Pustekuchen.

Zur Verfügung habe ich:

PIC18F252
SDCC 3.60
GPLINK 1.5
PICKIT2
--- und einen noch zu erstellenden Eigenbauflasher füer Pic18f

Einzig: Ich hänge mal wieder !
Im Anhang ist mein einfaches Blinkprogramm und das dazugehörende 
Makefile.

Am Hardwareaufbau kann es nicht liegen, da ich ein fertiges Hexfile 
flashen kann und das dann auch blinkt.

--------------------------------------------

Die Datei im Anhang kann ich kompilieren und Compiler und Linker 
produzieren folgenden Output:
sdcc -mpic16 --use-non-free -p18f252 -Wl-b1 --std-c99 --opt-code-size -DF_CPU=1000000ul -I./ -I../include -c f252_blink.c -o f252_blink.o
gplink -r -m -I./ -I../include -a inhx8m -o f252_blink.hex /usr/local/share/sdcc/lib/pic16/libsdcc.lib /usr/local/share/sdcc/non-free/lib/pic16/libdev18f252.lib f252_blink.o  1>&2
message: Using default linker script "/usr/local/share/gputils/lkr/18f252_g.lkr".
picreadhex pic18f252 f252_blink.hex
Device   : pic18f252 / Flashsize: 32768 bytes
Program  : 69 locations (0.4% full)


---------------------------------------------

Langer Text, kurze Frage: Warum blinkt das nicht ?
Vllt. hat jemand ein funktionierendes Makefile für mich ?!? (nein, ich 
möchte das nicht in MPLAB, Eclipse oder in sonst eine IDE einbinden, das 
soll Texteditor - Makefile bleiben).

Autor: Volker S. (vloki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo sind die Configuration-Bits?

Autor: Ralph S. (jjflash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft der PIC dann nicht mit seiner Reseteinstellung und internem Takt.
Wenn nein, kannst du mir ein Einstellen der Configurationsbits für den 
SDCC 3.6 geben ?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie stehen denn die Ports?
Sind die analog, digital oder
wie sind die Konfiguriert?

Autor: Volker S. (vloki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph S. schrieb:
> Läuft der PIC dann nicht mit seiner Reseteinstellung und internem Takt.

Bei diesem Dinosaurier gibt es keinen internen Takt!

Für den SDCC kann ich die Configbits jetzt nicht aus dem Ärmel schütteln 
und für den uralten 18F252 schon gar nicht.
Vergiss die Default-Einstellungen und spezifiziere am besten immer alle.
Dürften eh nicht so viele sein ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.