Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik galvanische Trennung & CanBus GND


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Flo S. (metrik_dos)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe auf meiner Platine einen 24V -> 5V DC-DC Wandler mit 
galvanischer Trennung verwendet um meinen STM32 vor Störungen und 
Erdschleifen zu schützen.
Was in der Vergangenheit auch immer gut funktioniert hat.
Jedoch besitze ich einen CanBus für Kommunikationszwecke mit anderen 
Platinen. Zurzeit verwende ich nur CanH und CanL was auch tadellos 
funktioniert. Jetzt geht das ganze aber in Serienfertigung und jetzt 
überlege ich ob ich nicht für Spannungsdifferenzen nicht doch ein 
Can-GND benötige nur dann wäre der galvanische Vorteil vom Tisch.

Könnte ein TVS-Diode auf dem CanBus Abhilfe schaffen um mich vor 
Spannungsdifferenzen zu schützen und trotzdem meine galvanische Trennung 
zu behalten?

Vielleicht noch gut zu wissen alle Geräte vom CanBus werden vom selben 
24V Netzteil versorgt also Fremdspannungen gibt es nicht, ebenfalls 
wurden alle Geräte am Bus von mir Entworfen und alle besitzen eine 
galvanische Trennung und keine CAN-GND Busverbindungen. 8-16 Platinen 
gehen über ein gemeinsame Leitung ca. 80m-150m lang.... (4xAdern -> 
+24V,GND,CH,CL)

Über jede Meinung wäre ich dankbar...

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Flo S. (metrik_dos)

>Ich habe auf meiner Platine einen 24V -> 5V DC-DC Wandler mit
>galvanischer Trennung verwendet um meinen STM32 vor Störungen und
>Erdschleifen zu schützen.

Warum? Erdschleifenphobie?
Das wird gern übrtrieben. Vor allem CAN ist das SEHR robust und 
unempfindlich.

>Jedoch besitze ich einen CanBus für Kommunikationszwecke mit anderen
>Platinen. Zurzeit verwende ich nur CanH und CanL was auch tadellos
>funktioniert.

Und trotzdem nicht sinnvoll ist, auch wenn es scheinbar problemlos 
funktion iert.

>Jetzt geht das ganze aber in Serienfertigung und jetzt
>überlege ich ob ich nicht für Spannungsdifferenzen nicht doch ein
>Can-GND benötige nur dann wäre der galvanische Vorteil vom Tisch.

Warum? Du kannst doch die galvanisch getrennte Masse nehmen, GND_ISO.

Und wo sind die Optokoppler für CAN_RX und CAN_TX?

>Könnte ein TVS-Diode auf dem CanBus Abhilfe schaffen um mich vor
>Spannungsdifferenzen zu schützen und trotzdem meine galvanische Trennung
>zu behalten?

Nö. Du hast eine ziemlich diffuse Vorstellung, wie eine galvanisch 
getrennte Schnittstelle funktioniert.

>Vielleicht noch gut zu wissen alle Geräte vom CanBus werden vom selben
>24V Netzteil versorgt also Fremdspannungen gibt es nicht, ebenfalls
>wurden alle Geräte am Bus von mir Entworfen und alle besitzen eine
>galvanische Trennung und keine CAN-GND Busverbindungen.

Was schon mal ziemlicher Unsinn ist, wenn alle Geräte über die 
Stromversorgung an der gleichen Masse hängen.

> 8-16 Platinen
>gehen über ein gemeinsame Leitung ca. 80m-150m lang.... (4xAdern ->
>+24V,GND,CH,CL)

Dein Stecker U3 ist falsch angeschlossen.

von Flo S. (metrik_dos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe auf meiner Platine einen 24V -> 5V DC-DC Wandler mit
>galvanischer Trennung verwendet um meinen STM32 vor Störungen und
>Erdschleifen zu schützen.

>Warum? Erdschleifenphobie?
>Das wird gern übrtrieben. Vor allem CAN ist das SEHR robust und
>unempfindlich.

Ja mir geht es in erster Linie um den Microcontroller STM32. Ich will 
verhindern das Störungen einen ordnungsgemäßen Langzeitbetrieb 
verhindern.

>Jedoch besitze ich einen CanBus für Kommunikationszwecke mit anderen
>Platinen. Zurzeit verwende ich nur CanH und CanL was auch tadellos
>funktioniert.

>Und trotzdem nicht sinnvoll ist, auch wenn es scheinbar problemlos
>funktion iert.

Ja das befürchte ich eben auch. Obwohl die heutigen CanBus Transceiver 
schon sehr robust sind.

>Jetzt geht das ganze aber in Serienfertigung und jetzt
>überlege ich ob ich nicht für Spannungsdifferenzen nicht doch ein
>Can-GND benötige nur dann wäre der galvanische Vorteil vom Tisch.

>Warum? Du kannst doch die galvanisch getrennte Masse nehmen, GND_ISO.
Und wo sind die Optokoppler für CAN_RX und CAN_TX?

Wenn ich das GND_ISO über ein Kabel führe fange ich mir dann nicht erst 
recht Störungen ein? Dann kann ich mir doch die galvanische Trennung 
auch sparen oder verstehe ich da was falsch? Du meinst ich kann einfach 
alle GND_ISO zusammenführen ohne Sorgen.. Ich nehme an du spielst darauf 
an, dass ich eigentlich keine galvanische Isolierung habe ohne den CanH 
bzw. CanL zu entkoppeln?


>Vielleicht noch gut zu wissen alle Geräte vom CanBus werden vom selben
>24V Netzteil versorgt also Fremdspannungen gibt es nicht, ebenfalls
>wurden alle Geräte am Bus von mir Entworfen und alle besitzen eine
>galvanische Trennung und keine CAN-GND Busverbindungen.

>Was schon mal ziemlicher Unsinn ist, wenn alle Geräte über die
>Stromversorgung an der gleichen Masse hängen.

Warum? Ich entkopple doch alle nochmal mit den isolierten DC-DC Wandler?

Dein Stecker U3 ist falsch angeschlossen.
Von allen Schaltplänen die ich besitze nehme ich den der aus Faulheit 
falsch ist ^^.

Vielen Dank für deine Antworten..

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Flo S. (metrik_dos)

>Ja mir geht es in erster Linie um den Microcontroller STM32. Ich will
>verhindern das Störungen einen ordnungsgemäßen Langzeitbetrieb
>verhindern.

Dazu braucht man nicht zwingnd eine galvanische Trennung.

>Ja das befürchte ich eben auch. Obwohl die heutigen CanBus Transceiver
>schon sehr robust sind.

Darum geht es nicht. Wenn gleich CAN auch ohne mitgeführtes GND 
funktioniert, sollte man das SO nicht machen. CAN besteht aus 3 
Signalen, CAN_H, CAN_L und CAN_GND.

>Und wo sind die Optokoppler für CAN_RX und CAN_TX?

Wo ist meine Antwort auf DIESE Frage?

>Wenn ich das GND_ISO über ein Kabel führe fange ich mir dann nicht erst
>recht Störungen ein?

;-)

Du hast eine Phobie, verbunden mit großen Lücken in den 
E-Tchnikgrundlagen.

> Dann kann ich mir doch die galvanische Trennung
>auch sparen oder verstehe ich da was falsch?

Du verstehst es falsch. So sieht eine galvanisch Trennung aus.

Galvanische Trennung

>Du meinst ich kann einfach
>alle GND_ISO zusammenführen ohne Sorgen..

Sicher.

> Ich nehme an du spielst darauf
>an, dass ich eigentlich keine galvanische Isolierung habe ohne den CanH
>bzw. CanL zu entkoppeln?

Genau.

>>Was schon mal ziemlicher Unsinn ist, wenn alle Geräte über die
>>Stromversorgung an der gleichen Masse hängen.

>Warum? Ich entkopple doch alle nochmal mit den isolierten DC-DC Wandler?

Was aber Unsinn ist, wenn die Datensignale zum CAN-Tranceivr NICHT 
galvanisch gtrennt sind!

>Dein Stecker U3 ist falsch angeschlossen.
>Von allen Schaltplänen die ich besitze nehme ich den der aus Faulheit
>falsch ist ^^.

???

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder Du trennst Stromversorgung und CAN-Bus galvanisch oder Du läßt 
es ganz bleiben.
Als CAN-Trenner ist z.B. der ADM3054 geeignet.

von Christian K. (christian_rx7) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Als CAN-Trenner ist z.B. der ADM3054 geeignet.

Nettes Bauteil, ich habe bisher immer den MCP2562 und einen Si8621 
verwendet, wenn ich GEräte mit einer lokalen Spannungsversorgung, 
zusätzlich zur Busleitung hatte.

Flos Ansatz versteh ich allerdings nicht, wenn ich ein Gerät habe, 
welches nur vom Bus versorgt wird, brauche nich nicht mittels galvanisch 
isolierten Netzteil aufbauen, außer ich habe ganz besondere 
Sicherheitsanforderungen.

Christian_RX7

von Flo S. (metrik_dos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja mir geht es in erster Linie um den Microcontroller STM32. Ich will
>verhindern das Störungen einen ordnungsgemäßen Langzeitbetrieb
>verhindern.

>Dazu braucht man nicht zwingnd eine galvanische Trennung.

Wäre mich eigentlich auch recht dann wäre natürlich das ganze Thema von 
Tisch und ich trenne nur galvanisch beim CanBus  .. also wie du mir im 
Link geschickt hast... Vielen Dank!

Kennst du vielleicht eine fertige Lösung von Meanwell (oder auch gerne 
ein anderen Hersteller) die einen guten Schutz gegen Störungnen 
aufweisen?

Im Nezt sind aber Freuquenzumrichter und Motor vorhanden ... deshalb 
meine Sorgen...

Vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.