Forum: Compiler & IDEs Atmel Studio 7: Projekt für verschiedene Platformen konfigurieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe ein Projekt welches hardwareseitig schon einige 
Entwicklungsstufen hinter sich hat. So wurden z.B. Status-LEDs von Port 
Pins auf einen PCF am I2C verlegt, oder der Kommunikationsteil hat von 
RS232 auf Funk an SPI geändert. Da die Funktion der verschiedenen 
Hardwarevarianten immer die selbe ist möchte ich den Code nur einmal 
schreiben. Dazu lassen sich in C++ gut die verschiedenen 
Hardwarekomponenten kapseln und überladen. Es gibt aber auch 
unterschiedliche CPUs, etwa einen ATMega8 und einen ATMega328. Ist es in 
Atmel Studio 7 möglich in unterschiedlichen Configurations die 
Target-MCU zu bestimmen? Wenn ja wie, wenn nein wie könnte man das sonst 
mit wenig Aufwand abbilden?

Werner

von STK500-Besitzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:
> Wenn ja wie

Irgendein Makro wird doch gesetzt, damit die AVR-IO.h (oder wie das Ding 
heisst) die zum Controller passenden Markos importiert.
Das Beschreibungsmakro musst du nur auswerten.

von A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Stichwort lautet hier: Aufräumen, ggf. #defines.

von Zweig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist eine sehr gute Idee, Code für mehrer Controller wieder zu 
verwerten!
Ob dafür das Atmel Studio das richtige ist weiß ich nicht.
Ich verwalte meine Projekte inzwischen über CMake damit ist sowas ganz 
leicht.
Allerdings gibt es einen gewissen Einarbeitungsaufwand.
Als „Editor“ nutze ich dann auch „Clion“

Zweig
-> aus dem hoffentlich nie ein AST wird :-)

von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Irgendein Makro wird doch gesetzt
Klar, aber das lässt sich ja nicht ändern.

>Das Stichwort lautet hier: Aufräumen, ggf. #defines.
Wie soll das in diesem Zusammenhang gehen?

Ich versuche mal ob sowas über eine "Solution" mit mehreren Projekten 
abbildbar ist...

von Zweig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine "Make" basierte Lösung hat den zusätlichen Vorteil das man weiter 
Subprocesse einbinden kann. Z.B vorausfüllen eine Release Dokumentation 
mit Versionsnummer, Datum, Checksumme des Image.
Oder zusammenkleben mit dem bootloader ber srec_cat.

Eine IDE ist da schnell am Limit

von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine "Make" basierte Lösung

oder einfach im Atmel Studio mit eigenen Makefiles?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.