Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Powerbank und Stromausfall


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans K. (hanskpunkt)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte letzte Nacht offenbar einen Stromausfall. Heute morgen waren 
einige Geräte in undefinierten Zuständen und die USV samt NAS 
heruntergefahren. Firewall und Raspberry Pi haben auch erst eine Uptime 
von einigen Stunden.

Irgendwann in der Nacht habe ich Powerbank zum Laden an einen Raspberry 
Pi gesteckt (mache ich öfter so). Heute morgen war sie dann allerding 
immer noch nicht voll und verhält sich seitdem sehr seltsam. Aufladen 
lässt sie sich scheinbar nicht mehr. Sobald man auf den Taster zum 
aktivieren drückt, geht nur noch eine Status LED kurz an. Spannung 
liefert sie auch keine mehr.

Ich frage mich nun, was da kaputt gegangen ist. Ich kann mir eigentlich 
nur vorstellen, dass der Akku den Raspberry Pi rückgespeist hat und 
dabei tiefenentladen wurde. Ist das schonmal jemandem passiert?

Ich werde mal versuchen die Powerbank zu öffnen. Allerdings steckt die 
in einem ziemlich kleinen  Metallgehäuse ohne irgendeine Schraube. An 
den Seiten sind dann zwei Kunststoffabdeckungen (wahrscheinlich 
verklebt).

von Damper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um welche Powerbank geht es hier? Intenso?

Deine Powerbank wird einfach nur entladen sein. Normalerweise schaltet 
eine Powerbank rechtzeitig VOR einer Tiefentladung ab. Falls sie das 
nicht macht, solltest du sie entsorgen.

Die LED zeigt vermutlich nur an, dass die Powerbank komplett entladen 
ist. Ich denke nicht, dass da etwas defekt ist.

von Hans K. (hanskpunkt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damper schrieb:
> Um welche Powerbank geht es hier? Intenso?

Irgendein Werbegeschenk.

Damper schrieb:
> Deine Powerbank wird einfach nur entladen sein. Normalerweise schaltet
> eine Powerbank rechtzeitig VOR einer Tiefentladung ab. Falls sie das
> nicht macht, solltest du sie entsorgen.

Natürlich tut sie das. Nur hing sie zum LADEN an einem USB Port. Sie ist 
also über ihrend Mikro USB LADEanschluss ENTladen worden. Da greift dann 
keine Überwachung, weil nicht dafür gedacht. Da ist einfach die 
Schaltung Scheiße.

Damper schrieb:
> Die LED zeigt vermutlich nur an, dass die Powerbank komplett entladen
> ist.

Natürlich. Aber nach zwei Stunden laden an einem anderen Netzteil immer 
noch leer kann nicht stimmen. Zumal die LED sonst länger geleuchtet hat.


Damper schrieb:
> Ich denke nicht, dass da etwas defekt ist.

In der Zwischenzeit habe ich die Powerbank mal aufgemacht, weil sie heiß 
wurde. Darin befindet sich ein unbeschrifteter IC, der OHNE irgendwelche 
Belastung HEIẞ wird. Der ist offensichtlich DEFEKT.

Nun stellt sich immer noch die Frage, ob sowas auch bei anderen 
Powerbanks passiert.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans K. schrieb:
> Natürlich tut sie das. Nur hing sie zum LADEN an einem USB Port. Sie ist
> also über ihrend Mikro USB LADEanschluss ENTladen worden.

Oder hat einen Schuss abbekommen. Bei Stromausfall können auch kurze 
Überspannungen auftreten, die 5V Wandwarzen nicht unbedingt immer 
abfedern können.

Hans K. schrieb:
> Nun stellt sich immer noch die Frage, ob sowas auch bei anderen
> Powerbanks passiert.

Bei billigen Power Banks kommt Selbstzerstörung öfters vor.

von Hans K. (hanskpunkt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Oder hat einen Schuss abbekommen. Bei Stromausfall können auch kurze
> Überspannungen auftreten, die 5V Wandwarzen nicht unbedingt immer
> abfedern können.

Das ist eigentlich schon eine bessere Wandwarze und wahrscheinlich wäre 
der Pi dann auch gestorben. Aber ist wahrscheinlich einfach ein 
Fehldesign der Ladeschaltung.

von Damper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Werbegeschenk sagt einiges aus. Wobei es sicherlich auch viele 
Powerbanken zu kaufen gibt, die das gleiche Problem zeigen würden.

Powerbanken sollten immer Battery Protection Chips eingebaut haben, 
z.B.:

https://cdn.sparkfun.com/assets/learn_tutorials/2/5/1/DW01-P_DataSheet_V10.pdf
https://lcsc.com/product-detail/Battery-Protection-ICs_XB8089A_C83315.html

Diese Chips sitzen zwischen Akku und Lade-/Entladeelektronik und 
schützen den Akku vor Überladung, Tiefentladung und Kurzschluss. Diesem 
Chip ist es egal, ob der Strom über den Lade- oder Entladeanschluss 
gezogen wird, er sorgt dafür daß der Akku nicht tiefentladen wird.
Ob allerdings die Rest-Elektronik das Entladen über den Ladeanschluss 
überlebt, ist damit noch nicht garantiert.

Meine Intenso Powerbank A5200 hat den XB8089A eingebaut. Leider findet 
man so etwas nur durch das Öffnen der Powerbank heraus, und das geht 
nicht immer einfach.

Nachdem ich schon diverse schlechte Powerbanken gesehen habe (keine 
Abschaltung beim normalen Entladen) teste ich jede neue Powerbank zuerst 
daraufhin, ob die 5V Ausgangsspannung irgendwann abgeschaltet wird oder 
ob sie von 5V auf 3V absinkt (= kein Tiefentladeschutz).

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So einen tiefentladenen LiPo hatte ich neulich in einem kleinen
Modellschrapphuber.

Mann musste die Zelle tatsaechlich delaborieren und dann mit
einem Labor-NT direkt an den Akkuanschluessen wieder (teil-)laden.

Danach ging auch der vorgesehne USB-Ladestoepsel wieder.


P.S.: Der kleine Kerl fliegt wieder ohne erkennbare Laufzeitverluste...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.