Forum: Markt [Suche] GEHÄUSE für LUANI ESP8266 230V I/O Modul


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von D a v i d K. (oekel)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann jemand parallel zu der Fertigung in
Beitrag "[Biete] LUANI ESP8266 230V I/O Modul"

schauen, wo wir das Gehäuse günstig gefertigt bekommen?

Und wenn es nicht zu viel Aufwand macht, ob Jemand mittels 3D-Modell 
schaut, ob meine persönliche Wunschvariation mit folgenden Steckern 
passen würde?


https://www.voelkner.de/products/120828/PTR-Buchsengehaeuse-Kabel-AK-Z-950-Polzahl-Gesamt-6-Rastermass-5mm-50950060001E-1St..html
https://www.voelkner.de/products/121061/PTR-Stiftgehaeuse-Platine-STL-Z-950-Polzahl-Gesamt-6-Rastermass-5mm-50950065101E-1St..html

Grüße David

PS: Auch hier der Hinweis->> Das hat alles Luani für uns gemacht!
https://luani.de/projekte/esp8266-hvio/unterputz-leergehaeuse/

von Sascha G. (sascha-g)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo David,

wenn du schon so eine Platine hast mit Klemmen könnte ich dir so ein 
Gehäuse über den 3D Drucker jagen, dann kannst du es mal ausprobieren.


Gruß

Sascha

von Mario P. (mario_p158)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo David.

Auch ich könnte mit 3D-Druck bei den Gehäusen weiter helfen. Drucke 
vorwiegend in PLA.

Gib Info, was du brauchst.


Gruß - Mario

von Rainer S. (enevile)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das komplette Gehäuse kostet in 3D-Druck ca. 1,10€ bei 1 Std 
Druckzeit.(LUANI-Gehäuse)
Könnte auch aushelfen, wenn viele Teile gedruckt werden müssten.

Für Wünsche eines Gehäuse-Form wäre ich bereit eine CAD-Zeichnung draus 
zu machen.

von D a v i d K. (oekel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer S. schrieb:
> Für Wünsche eines Gehäuse-Form wäre ich bereit eine CAD-Zeichnung draus
> zu machen.

Hi,  danke euch. Ich bin selber sehr gut mit Autodesk Inventor 
unterwegs.


Würde wie gesagt den Schraubklemmblock gegen einen ähnlichen von Phönix 
ersetzen, welcher steckbar ist.
Erhoffe mir dadurch eine leichtere Verkabel bzw. Austausch bei Bedarf.

Bin mir auch ziemlich sicher, dass das Gehäuse von Luani dann nicht mehr 
1:1 passt.
Daher wäre ein 3D-Bordexport im step Format und Import in Inventor wohl 
die sauberste Variante, die mir einfällt.

Hatte nur noch keine Zeit mich da ran zu machen.
Wenn einer von euch da ähnliche Interessen der Abänderung hat, möge er 
sich doch kurz melden.

Grüße David

: Bearbeitet durch User
von Egon N. (egon2321)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer S. schrieb:
> Das komplette Gehäuse kostet in 3D-Druck ca. 1,10€ bei 1 Std

Wie warm werden die Module denn? PLA kann bei sowas schnell kritisch 
werden...

von Frank W. (wesoft) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
D a v i d K. schrieb:
> Würde wie gesagt den Schraubklemmblock gegen einen ähnlichen von Phönix
> ersetzen, welcher steckbar ist.
> Erhoffe mir dadurch eine leichtere Verkabel bzw. Austausch bei Bedarf.

Da bieten sich Klemmen an, bei denen das Kabel von oben eingeführt wird.

LGF

: Bearbeitet durch User
von D a v i d K. (oekel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://m.de.aliexpress.com/item/32853773031.html

Aber ich befürchte, dass die Schrauben dann zu weit raus stehen. 
Ansonsten wäre das für mich perfekt.
Habe überall die 85mm tiefen Dosen drin.

von Philipp B. (metalass1992)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab folgende Klemmen benutzt.

1792863 von Phoenix Contact

Funktionieren super und passen von den Abmessungen her. Gehäuse müsste 
warscheinlich angepasst werden.

Ich bin mir nur nicht mehr sicher ob ich die Löcher/Pads dafür auf der 
Platine verschieben musste, ich meine jedoch sie passen auch so.

Noch eine Anmerkung zum Gehäuse: Auch bei tiefen Dosen ist es eine Qual 
die Dinger reinzubekommen, wenn schon Kabel in der Dose sind. Mit 
Gehäuse hab ich sie gar nicht reinbekommen. Bei mir sind die Platinen 
jetzt dick mit Isoband umwickelt xD. (Ich weis... das is nicht sehr 
geil)

Gruß
Philipp

von Philipp B. (metalass1992)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank W. schrieb:
> Da bieten sich Klemmen an, bei denen das Kabel von oben eingeführt wird.

Hab vergeblich nach passenden gesucht. entweder sie sind zu groß oder 
haben 2 Lötpins pro Anschluss und dadurch ist kein ausreichender 
Leiterbahnabstand auf der Platine mehr möglich.

Zur leichteren Verkabelung wäre es noch denkbar einfach kurze Litzen 
direkt auf die Platine zu löten und dann mit WAGO Klemmen verkabeln.

von Jan L. (ranzcopter)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D a v i d K. schrieb:
> https://m.de.aliexpress.com/item/32853773031.html
>
> Aber ich befürchte, dass die Schrauben dann zu weit raus stehen.
> Ansonsten wäre das für mich perfekt.
> Habe überall die 85mm tiefen Dosen drin.

Diese Steckverbinder passen leider nicht in Verbindung mit den 
normalen schwarzen UP-Dosen. Mit Orientierung ‚Schrauben zeigen nach 
aussen‘ steht der Stecker deutlich zu weit über; andersrum nach innen 
passt auch nicht, da der HLK zu hoch ist...

In die orangenen Hohlwanddosen hingegen passt das ganze im Prinzip, 
allerdings haben diese die Kabelzuführungen im Boden, was dann etwas 
fummelig werden könnte.

: Bearbeitet durch User
von Bernd M. (bernte_one)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe etliche Gehäuse abzugeben.

Stückkosten liegen bei 2,50€
Versand je nach Wunsch

Farben türkis, schwarz oder weiß

Anbei Bilder direkt nach dem Druck,
der Brim muss noch abgetrennt werden.

: Bearbeitet durch User
von Stefan E. (stern)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

Ich hätte gerne 1x Gehäuse.

Magst du mir eins drucken und zuschicken (Hannover)?

Wieviel und wohin soll ich dir das Geld überweisen?

Gruss
Stefan

von Bernd M. (bernte_one)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hätte die nächsten Tage etwas Zeit ein paar Gehäuse zu fertigen.
Preis wie gehabt 2,50€
Einfach kurz melden, alles weitere dann per E-Mail.

von Hans-Joachim G. (tux13)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

ich würde sehr gerne zwei Gehäuse bei Dir bestellen.

Gruß Tux

von Bernd M. (bernte_one)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach eine persönliche Nachricht schicken
dazu meine Benutzernamen anklicken, dann geht es weiter

: Bearbeitet durch User
von Jan F. (jannnfe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe das Gehäuse noch etwas überarbeitet, sodass das Board perfekt 
in die Dose passt, ohne das man das Netzteil aussparen muss. Ebenso habe 
ich die I/O Pins mit Löchern freigelegt.

Hier: 
https://github.com/jannnfe/homebridge-ESP8266-pojects/wiki/Luani-HV-IO-ESPEasy-&-Case

MfG Jan

von Bernd M. (bernte_one)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte hier noch sieben Gehäuse, mit leichten Oberflächen-Fehlern.
Alle zusammen für 15€ inkl Versand.

von Bernd M. (bernte_one)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann denn stapel auch aufteilen kein problem

von Bernd M. (bernte_one)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorrat an gehäusen ist aufgebraucht

falls noch jemand welche benötigt kann ich nach anfrage evtl aushelfen

von Bernd S. (wanderer48)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd M. schrieb:
> vorrat an gehäusen ist aufgebraucht
>
> falls noch jemand welche benötigt kann ich nach anfrage evtl aushelfen

Hallo Bernd,
hast du noch zwei Gehäuse?
Viele Grüße, Bernd-Steffen

von Med Z. (med1900)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
kann mir jemand dabei unterstützen, eine Gehäuse für meine Platine 
unterstüten.
Die Platine sieht fast ähnlich wie LUANI-Gehaüse aus, mit eine kleine 
Änderungen.
Wer hat ein 3D-Drucker und kann mich unterstützen, wäre ich sehr 
Dankbar.
Natürlich die Gehäuse werden kostenpflichtig.

Vielen Dank

von Rainer S. (enevile)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Med Z. schrieb:
> Hallo zusammen,
> kann mir jemand dabei unterstützen, eine Gehäuse für meine Platine
> unterstüten.
> Die Platine sieht fast ähnlich wie LUANI-Gehaüse aus, mit eine kleine
> Änderungen.
> Wer hat ein 3D-Drucker und kann mich unterstützen, wäre ich sehr
> Dankbar.
> Natürlich die Gehäuse werden kostenpflichtig.
>
> Vielen Dank

Würde dir empfehlen einen neuen Thread dafür aufzumachen.
Könnte dir bei der CAD-Datei behilflich sein, aber mein Drucker ist 
zurzeit nicht bei mir könnte dauern bis ich das Exemplar mal drucken 
kann.

Eine CAD-Datei der Platine und Beschreibung was geändert werden muss 
hinterlegt werden(Am besten Skizze oder das vorhandene Gehäuse mit 
Pfeilen andeuten was anders sein muss). Sonst wird es nichts.

von Bernd M. (bernte_one)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn noch jemand Hilfe braucht dann einfach anschreiben, keine Scheu

von D a v i d K. (oekel)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd M. schrieb:
> Wenn noch jemand Hilfe braucht dann einfach anschreiben, keine Scheu

Ich brauche ja wegen anderen Schraubklemmen auch ein abweichendes 
Gehäuse.
Habe mich fast 2 Std mit Einführungsvideos zu FreeCAD gequält.
(bin erfahrener Audodesk Inventor Nutzer)

Dann bin ich zufällig auf Onshape gestoßen (kommt wohl aus dem gleichen 
Hause wie SolidWorks) und konnte die folgenden beiden Dateien innerhalv 
von 5min erstellen. Will wirklich nicht sagen, dass FreeCad wesentlich 
schlechter ist, aber für derartige Projekte, die keinen Vermarktungswert 
haben finde ich diese Geschichte genial:

https://cad.onshape.com/documents/671801b339d62c58503ffb13/w/365442b90896a91b963418c3/e/e9babf16c694ed3d99cb0d6b

https://cad.onshape.com/documents/671801b339d62c58503ffb13/w/365442b90896a91b963418c3/e/1f263cb3cbb9524cb546c0c8

PS: Deckel und abgeänderte Version folgt in Kürze...

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was mir gerade auffällt ist, die Schraubklemmen dienen doch auch zur 
230VAC Versorgung oder? Müßten dafür die Schraubenköpfe nicht abgedeckt 
sein, zwecks Berührungsschutz? Klappdeckel drüber?

von D a v i d K. (oekel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> Hallo,
>
> was mir gerade auffällt ist, die Schraubklemmen dienen doch auch zur
> 230VAC Versorgung oder? Müßten dafür die Schraubenköpfe nicht abgedeckt
> sein, zwecks Berührungsschutz? Klappdeckel drüber?

Ich denke das ist wie mit dem Tausch einer Lampe auch. Jeder erwartet, 
dass du so klug bist und die Sicherung raus machst. Aber klar, wenn es 
dir Spaß bereitet dort einen Klapp/Schiebedeckel für zu entfwerfen, 
steht dir Niemand im Weg. Doch spätestens wenn die Schraube los ist, 
hast du wieder eine Litze mit 230V "rumflattern" ;)

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es ging mir um den Berührungsschutz im laufenden Betrieb.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.