Forum: PC Hard- und Software Wie lange halten die Batterien bei kabellosen Tastaturen und Mäusen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alfo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
könnt ihr Erfahrungswerte nennen, wie lange die Batterien bei kabellosen 
Tastaturen und Mäusen halten?
Ich hatte bisher nur kabelgebundene Geräte.

von ksuchdbej (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt stark von dem Modell ab. Die Logitech Marathon-Mouse (M705) 
würde bei mir nach drei Jahren wegen doppelklickenden Tasten getauscht - 
die Batterien waren immer noch die Duracell Originalbestückung.
Meine G602 hingegen braucht alle paar Wochen eine neue Batterie (Sie 
kann mit einem oder zwei Batterien arbeiten, mit zweien ist sie mir zu 
schwer).
Und bei meiner Tastatur (MK520) hab ich auch in vier Jahren nie die 
Batterien gewechselt.

Nur eines sollte bewusst sein: NiMH Akkus sind meistens ungeeignet, weil 
ihre Spannung einfach zu niedrig ist.

Beitrag #5479603 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ksuchdbej schrieb:
> Nur eines sollte bewusst sein: NiMH Akkus sind meistens ungeeignet, weil
> ihre Spannung einfach zu niedrig ist.

... sofern die Maus/Tastatur nicht so konstruiert ist, daß sie damit 
klar kommt.

Die "Magic Mouse" von Apple hatte bis vor kurzem ein Batteriefach für 
zwei AA-Zellen. Wenn man da geladene NiMh-Akkus mit geringer 
Selbstentladung reingesteckt hat, war irgendwas zwischen sechs Monaten 
und einem Jahr Nutzungsdauer möglich. Ich hab's nie gemessen, das sind 
geschätzte Zahlen. Kann auch länger gewesen sein; das Akkutauschen ist 
jedenfalls nichts, was ich bei der Maus häufiger machen müsste.

von tfx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Produkten von Logitech habe ich die Erfahrung gemacht, dass bei 
täglicher Nutzung im Büro die Batterien durchaus mehrere Jahre halten. 
Und auch bei anderen Herstellern hatte ich immer eine Laufzeit von 
zumindest mehreren Monaten.

Nur, wie ja bereits erwähnt, keine Akkus verwenden. Da dürfte dann 
oftmals die Selbstentladung deutlich höher sein als die Entladung durch 
die Maus/Tastatur. Hatte mal eine Maus, die explizit für den Betrieb mit 
Akkus ausgelegt war und bei der man die Akkus auch in der Maus laden 
konnte. Alle paar Wochen war das Teil im unpassendsten Moment leer.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tfx schrieb:
> Da dürfte dann oftmals die Selbstentladung deutlich höher sein als die
> Entladung durch die Maus/Tastatur.

Seit geraumer Zeit ist das Thema Selbstentladung Geschichte, wenn man 
die richtigen Akkus kauft. Da muss nicht "eneloop" draufstehen, so etwas 
gibt's gelegentlich sogar beim Discounter.

Wichtiges Erkennungsmerkmal: Die Akkus sind beim Kauf bereits 
aufgeladen.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alfo schrieb:
> wie lange die Batterien bei kabellosen
> Tastaturen und Mäusen halten?

Erfahrungswert: immer genauso lange bis man sie einmal wirklich braucht.

Vor ein paar Tagen erst hat bei einem Vortrag mein Sennheiser-Mikrofon 
ein paar Sekunden funktioniert, dann ging die LED aus. Ich habe aber 
immer Ersatzbattereien dabei, sonst hätte ich gleich wieder einpacken 
können.

Georg

Beitrag #5479706 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Helferlein schrieb im Beitrag #5479706:
> Sach an, wenn die Tastatur so konstruiert ist, dass sie damit klar
> kommt, dann kommt sie damit klar?

Überrascht Dich das? Tastaturen/Mäuse, die nicht so konstruiert sind, 
sind Müll. So etwas mag vor 20 Jahren noch akzeptabel gewesen sein, als 
Akkus noch eher lästiger Kram waren, aber spätestens seit "eneloop" & 
Co. ist das etwas, was Tastaturen/Mäuse unterstützen müssen.

Insofern ist die Formulierung "NiMH Akkus sind meistens ungeeignet" 
schlichtweg falsch. Sie sind es nur dann, wenn die Tastatur/Maus Müll 
ist.


Deine persönlichen Probleme behalte bitte für Dich; dies ist kein 
Therapieforum.

Wenn Du etwas sinnvolles beizutragen hast, bist Du hier im Forum gerne 
gesehen; Dein Getrolle aber kannst Du für Dich behalten.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alfo schrieb:
> könnt ihr Erfahrungswerte nennen, wie lange die Batterien bei kabellosen
> Tastaturen und Mäusen halten?

Kommt auch schwerstens auf die Funk Technologie an. Meine Logitech M720 
Maus braucht im Bluetooth (LE) Mode alle 6 Monate eine neue Batterie.

Den mitgelieferten Logitech Dongle hattee ich nicht lange genug im 
Geschäft für eine Aussage über die Laufzeit - ich brauche die USB Ports 
am Laptop für andere Zwecke.

Beitrag #5479730 wurde von einem Moderator gelöscht.
von huh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Erfahrungswert: immer genauso lange bis man sie einmal wirklich braucht.

Die meisten Leute, die drahtlose Mäuse und Tastaturen benutzen, brauchen 
sie ständig. Also müßten die Batterien laut deinem Erfahrungswert 
ständig leer sein, richtig?

scnr :-)

von Da D. (dieter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helferlein schrieb im Beitrag #5479603:
> 8 Jahre, 3 Monate, 12 Tage, 4 Stunden und 10 Minuten

Helferlein, du bist nicht hilfreich.

Beitrag #5479785 wurde von einem Moderator gelöscht.
von huh (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Moderatorenaufseher schrieb im Beitrag #5479785:
> Da fragt eine "wie lange?" und keiner antwortet in Kilometern... ;-)

...und das ist völlig richtig!
Die Antwort in Kilometern wäre nur dann richtig, wenn jemand "wie lang" 
gefragt hätte. Aber wenn du mal groß bist, lernst du das bestimmt auch 
noch.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
huh schrieb:
> Die meisten Leute, die drahtlose Mäuse und Tastaturen benutzen, brauchen
> sie ständig

Für mich ist es schon ein Unterschied, ob ich zuhause aus Langeweile ein 
bisschen im Internet surfe oder ob ich vor geladenem Publikum gerade mit 
einer Diashow oder einer Präsentationen beginnen will - aber so 
feinsinnige Unterschiede versteht natürlich nicht jeder. Vor allem wenn 
jede Erfahrung mit ernsthaftem Gebrauch eines Computers fehlt.

Georg

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> oder ob ich vor geladenem Publikum gerade mit einer Diashow oder einer
> Präsentationen beginnen will

Wer sich professionell auf so etwas vorbereitet, prüft die verwendete 
Technik und sorgt für den Ernstfall für Ersatzlösungen, notfalls mit 
einer kabelgebundenen Maus als Ersatzgerät (falls z.B. irgendwelche 
Umgebungsbedingungen das 2.4-GHz-Band unbrauchbar machen, so daß BT- und 
andere Funkmäuse ausfallen).

Aber das muss ich Dir nicht erzählen, wenn Du vor geladenem Publikum 
auftrittst, wirst Du genau so arbeiten.

Oder etwa nicht?

von huh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> huh schrieb:
>> Die meisten Leute, die drahtlose Mäuse und Tastaturen benutzen, brauchen
>> sie ständig
>
> Für mich ist es schon ein Unterschied, ob ich zuhause aus Langeweile ein
> bisschen im Internet surfe oder ob ich vor geladenem Publikum gerade mit
> einer Diashow oder einer Präsentationen beginnen will - aber so
> feinsinnige Unterschiede versteht natürlich nicht jeder. Vor allem wenn
> jede Erfahrung mit ernsthaftem Gebrauch eines Computers fehlt.
>
> Georg

Das stimmt. Ohne Erfahrung sollte man nicht vor Publikum auftreten...

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Oder etwa nicht?

A: Aufladbare Akkus rechtzeitig voll aufladen

B: Ersatzbatterieen mitnehmen für Geräte die nur mit AA/AAA-Baterien 
sicher funktionieren

C: (Offtopic) Windows Updates einspielen und dann Updates abschalten - 
es macht sich nicht so gut wenn da dann eine Viertelstunde lang steht 
"Windows wird vorbereitet, schalten sie den Computer nicht aus"

D: Soweit einfach möglich alles mal einschalten und testen.

Grundlage für den professionellen Einsatz ist die Beachtung der 
Murphyschen Gesetze.

Georg

von C. A. Rotwang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alfo schrieb:
> Hi,
> könnt ihr Erfahrungswerte nennen, wie lange die Batterien bei kabellosen
> Tastaturen und Mäusen halten?
> Ich hatte bisher nur kabelgebundene Geräte.

Seit 2008 privat von logitech ne B605 Mouse und ein K340 keyboard im 
Einsatz.
Grund war damals der Wunsch den Laptop zu schonen und bequem unterm 
schreibtisch verschwinden zu lassen.

Wenn ich mich recht erinnere, wurde die Batterie in der zwischenzeit nur 
einmal gewechselt.

Bei den Nicht-logitech Exemplaren davor haben die Batterien bestenfalls 
ein paar Monate gereicht und die Mechanik war nach ca. 2 Jahren auch 
nicht mehr zufriedenstellend. Das logitech Pärchen hatte damals ca 
50-60€ gekostet, viel für abisserl Tastatur und Mouse aber jeden cent 
wert.

von Gelegenheitsgamer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal wieder eine Akkulaufzeit um zum Kern der Frage zurück zu kehren:

Ich habe eine Logitch G700s Gamer Maus weil mir die von der Ergonomie 
für meine Hand gefällt. Leider ist die Akkulaufzeit (1x AA) unterirdisch 
weil es eine Gamermaus ist die extra schnell abtastet und blabla. Sie 
wird von Haus aus mit Akku geliefert und kann den wenn man das Kabel 
ransteckt auch laden. Ich benutze sie mit Eneloops und die wechsle ich 
1-2x pro Woche, je nachdem wie viel ich sie benutze.

Früher hatte ich ein Cordless Desktop MX3200, da haben die Eneloops in 
der Maus (2x AA) viele Wochen und in der Tastatur (4x AA) viele Monate 
gehalten.

Mit Batterien hab ich das nie ausprobiert. Inzwischen würde ich auf 
LiIon Akkus achten, aber nicht fest eingebaut sondern mit Batteriefach. 
Darauf warte ich noch, es gibt inzwischen doch genug kleine 
LiIon-Rundzellen.

von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Tastaturen ist extrem Strom sparender Betrieb prinzipbedingt 
einfach, vorausgesetzt die Funktechnik erlaubt es. Optische Mäuse haben 
es da etwas schwerer.

von C. A. Rotwang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C. A. Rotwang schrieb:

> Seit 2008 privat von logitech ne B605 Mouse und ein K340 keyboard im
> Einsatz.

Korrektur, seit 2011. Erstbestückung mit Duracell, jetzt Varta High 
energy (keyboard) und NoName aus dem Supermarkt (Mouse).

von Marc E. (mahwe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Logitech:
mx master 2 s    100 tage ++++

M705 mit Eneloops 1-2 mal im Jahr laden
mit guten Alkalie 2 Jahre oder so

von W.S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alfo schrieb:
> könnt ihr Erfahrungswerte nennen, wie lange die Batterien bei kabellosen
> Tastaturen und Mäusen halten?

Ich hab hier seit vielen Jahren ne Kombi von Cherry. Da halten die 
(wechselbaren) Akkus so etwa 2..3 Monate. Allerdings gibt's dazu ein 
USB-Ladekabel, so daß man so einmal im Monat die Tastatur oder Maus über 
Nacht an den mit Dauerstrom versorgten USB stecken und damit aufladen 
kann.

W.S.

von Asko B. (dg2brs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> C: (Offtopic) Windows Updates einspielen und dann Updates abschalten -
> es macht sich nicht so gut wenn da dann eine Viertelstunde lang steht
> "Windows wird vorbereitet, schalten sie den Computer nicht aus"

hmmm, lach, grins, wer benutzt schon W10 ?

zur Benutzung mit Batterien:
Ich habe zwei Stück Logitech M505 (leider gibts die nichtmehr).
Aber da wechsele ich "pro forma" alle 2 Jahre die Batterieen.
Selbst im QRL hab ich da keine Probleme. Ich gebe aber zu, das
ich den "Ausschalter" an jedem Freitag und Montag benutze.
Da ich hier bei mir zu Hause das selbe Equipmnent benutze,
und NIE ausschalte, kann ich so ungefähr Rückschlüsse ziehen.

Gruss Asko

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asko B. schrieb:
> hmmm, lach, grins, wer benutzt schon W10 ?
hmmm, lach, grins, gibt es Updates erst seit W10?

von Asko B. (dg2brs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
npn schrieb:
>> hmmm, lach, grins, wer benutzt schon W10 ?
> hmmm, lach, grins, gibt es Updates erst seit W10?

bei meinem MS-Win kann ich immer noch selbst entscheiden
wann, wo oder ob überhaupt....

Gruss Asko

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asko B. schrieb:
> npn schrieb:
>>> hmmm, lach, grins, wer benutzt schon W10 ?
>> hmmm, lach, grins, gibt es Updates erst seit W10?
>
> bei meinem MS-Win kann ich immer noch selbst entscheiden
> wann, wo oder ob überhaupt....
>
> Gruss Asko

Genau. So wie das jeder kann...

von Phil J. (exloermond)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein Solar Keyboard, um mir den Nerv zu sparen. Sehr praktisch, 
wenn man nicht gerade im Keller werkelt.

von Peter D. (peda)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> C: (Offtopic) Windows Updates einspielen und dann Updates abschalten -
> es macht sich nicht so gut wenn da dann eine Viertelstunde lang steht
> "Windows wird vorbereitet, schalten sie den Computer nicht aus"

Man muß sich die Hose ja nicht mit der Kneifzange anziehen.
Im Web gibt es reichlich Anleitungen, wie man bei W7 den selbstständigen 
Neustart deaktiviert.
Und auch W10 macht sowas nicht mehr. Man kann Updates mehrere Tage lang 
auf später verschieben.
Niemand zwingt Dich, den Install-Button wärend einer Präsentation zu 
drücken.

von snow (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine G-700, mit der ich schlechte Erfahrungen gemacht habe, was 
Kabellos angeht.
Mit Eneloop-Akkus hält die gerade mal 2 Tage.
Dankbarerweise kann die auch im Kabel-Modus betrieben werden.

von Andreas F. (chefdesigner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
snow schrieb:
> Dankbarerweise kann die auch im Kabel-Modus betrieben werden.

Dann würde ich das so machen, um die Akkus zu schonen.

***lol***

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.