Forum: Haus & Smart Home Neutralleiter bei zentralisierter "Smart"-Verkabelung - (wie) kennzeichnen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jörg B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle,

folgendes Problem: Bei einer "zentralisierten" Smart-Home-Lösung werden 
ja viele Steckdosen, Wandleuchten und Deckenleuchten mit eigener Phase 
versorgt, um über einen Aktor im Schaltschrank geschaltet zu werden.
Ich würde das nun mit zB einer Mantelleitung mit 7 oder mehr Adern vom 
Raum zum Schaltschrank führen, Grüngelb natürlich für PE.

Aber dann steht man da: Der Neutralleiter soll nach Norm blau (und zwar 
auf ganzer Länge) sein, die restlichen Adern im Kabel sind aber alle 
schwarz und durchnummeriert.

Wie wird das in der Praxis gehandhabt? Man wird doch nicht mehrfach 
5x1,5 oder gar 3x1,5 in die Räume legen, nur für die korrekte Adernfarbe 
des N?

(natürlich werde ich die Phase führenden Adern alle an den selben LS 
hängen, damit der N nicht überlastet.)

Meine Lösung wäre nun immer die Ader "1" als N zu nutzen, "2" für L und 
ab "3" aufwärts wäre schaltbar...

Jörg

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg B. schrieb:
> Wie wird das in der Praxis gehandhabt?

Bei mehr als fünf Adern im Kabel/ in der Leitung ist die Nummerierung 
der Adern statt der Färbung normgerecht (Ausnahme: GrünGelb, der muß 
immer gefärbt sein).  In dem Fall liegt es bei Dir die Ader für den 
Neutralleiter auszuwählen und entsprechend zu dokumentieren.

von Jörg B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Horst,

kennst du eine Norm, wo das mit den Zahlen statt Farben geregelt ist? 
Ich kenne zwar diese ganze "Normen sind nur Richtlinien und keine 
Gesetze"-Diskussion, aber wenn es irgendwo geregelt ist, folge ich dem 
lieber, als einen neuen Standard zu schaffen.

Jörg

von Horst (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Im Beiblatt 1 zur DIN VDE 0100-510 findest Du eine Tabelle mit den 
Aderkennzeichnung bei verschiedenen Leitungen.

Hier ist Du eine Ausführung der Zeitschrift Elektro.net zu den Thema in 
dem die Tabelle abgedruckt ist: 
https://www.elektro.net/wp-content/archiv/2007/06/DE_06_07_PP04.pdf

von Jörg B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, das ist genau, was ich gesucht habe. Also wähle ich eine 
Adernnummer, dokumentiere das und kennzeichne alle Aderenden zusätzlich 
mit blauem Klebeband.
Danke!

von Papa Schrumpf (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
> kennzeichne alle Aderenden zusätzlich
> mit blauem Klebeband.

Ich mag das Gesiffe des nach Jahren verlaufenden Klebers nicht: blauer 
Schrumpfschlauch.
(was ich auf Installationen auch so gemacht vorgefunden habe)

von Papa Schrumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würde das nun mit zB einer Mantelleitung mit 7 oder mehr Adern vom
> Raum zum Schaltschrank führen,
:
> die restlichen Adern im Kabel sind aber alle
> schwarz und durchnummeriert.

Was mir an solcher Leitung weniger gefallen hat, ist dass die 
Adernummerierung eingeprägt ist (vgl. "Schlagzahlen").
Das war dann bei besc...heidenem Licht gar nicht gut lesbar.

Spare also nicht am Klemmen-, Adern- u. Leitungsbeschriftungssystem. Im 
Schaltschrank kommen schliesslich mind. 1 solche Leitung pro Raum 
zusammen.

S.auch gugel Bildersuche "cable p0Rn" - ist ohne Altersbeschränkung und 
in richtiger Schreibweise (hier im Forum wg. SPAM abgelehnt) kommen auch 
die von mir gemeinten Bilder.

von Philip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg B. schrieb:
> ... kennzeichne alle Aderenden
> zusätzlich mit blauem Klebeband.
> Danke!

Nimm lieber blauen Schrumpfscauch. Klebeband, egal wie hochwertig, fängt 
nach kurzer Zeit zu schmieren an. Im Wartungsfall wirst Du es hassen 
weiches, klebriges IsoTape in an den Händen zu haben.

von Jörg B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Papa Schrumpf schrieb:
> blauer Schrumpfschlauch.

Ja guter Einwand, danke!

Bezüglich Beschriftung und Doku, keine Sorge, bin Pedant :D

Jörg

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis 7adrig habe ich schon farbig codiert beim Fachhandel gesehen.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg B. schrieb:
> Wie wird das in der Praxis gehandhabt?

a) Es gibt Kabel, z.B. 7 adrig mit 3 x N (blau) und 3 x L und PE, 
natürlich nicht im Baumarkt.

b) Wenn die 6 Stromkreise alle von derselben 16A Sicherung kommen nutzen 
sie einen gemeinsamen N.

von Tobias S. (herrgesangsverein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich gebe noch zu bedenken, dass es in der VDE eine Vorschrift gibt, wie 
dicht die Adern gepackt werden dürfen. Um keine Risiken einzugehen, habe 
ich 5x2,5mm2 genommen und vom schaltschrank direkt zu jeder Steckdose 
gelegt. Bei 2,5 war auch die  zulässige Länge kein Thema mehr.
Bei mehr als drei Steckdosen an einem Ort dann eben zwei Kabel.

Viele Grüße

von Jörg B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias S. schrieb:
> Hallo,
>
> Ich gebe noch zu bedenken, dass es in der VDE eine Vorschrift gibt, wie
> dicht die Adern gepackt werden dürfen. Um keine Risiken einzugehen, habe
> ich 5x2,5mm2 genommen und vom schaltschrank direkt zu jeder Steckdose
> gelegt. Bei 2,5 war auch die  zulässige Länge kein Thema mehr.
> Bei mehr als drei Steckdosen an einem Ort dann eben zwei Kabel.
>
> Viele Grüße

Häufung und Verlegeart müssen natürlich berücksichtigt werden, da hast 
du Recht. Hier würde ein NYM 7x1,5 jedoch genau so abgesichert werden 
wie in einer normalen Installation ein NYM 3x1,5. Die Kabelhäufung und 
Verlegeart ist also genau so zu berücksichtigen wie bei "normaler" 
Elektroinstallation.

Besten Gruß und nochmal vielen Dank an alle Beteiligten für die 
kompetente, sachkundige, schnelle Beratung :)

Jörg

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte auch beachten, das ein Heim keine Industrieanlage ist, 
Stichwort: Gleichzeitigkeit!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.