Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mit Schieberegister Mosfets ansteuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne "hohe" Ströme (120mA) per Schieberegister nach GND 
schalten. Da kann ich doch eigentlich meine Mosfets verwenden und 
genauso verschalten wie ich es direkt am IO eines µC auch machen würde, 
oder?

Anbei meine Beispielskizze.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ein npn tuts doch sicher auch. Welche VCC ist geplant ? Das ist kein 
LL-FET !

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Markus (Gast)

>ich würde gerne "hohe" Ströme (120mA) per Schieberegister nach GND
>schalten.

Nimm lieber einen TPIC6595, dort hast du Schieberegister + MOSFETs in 
einem.

von Schorsch X. (bastelschorsch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NCV7240 hat noch verschiedene Überwachungen drin (Strom, Temperatur) und 
wird auch seriell angesteuert. Kostet ca. 2€ im Einzelstück.

von M.A. S. (mse2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Das ist kein
> LL-FET !

https://www.infineon.com/dgdl/irlml2502.pdf?fileId=5546d462533600a401535667f44d2602
Im Datenblatt auf Seite 2 steht:

Vgth 0,6 bis 1,2V

RDS(on) max 0,08 Ohm bei Vgs=2,5V, Id=3,6A.

Das wird ja wohl reichen für

Markus schrieb:
> "hohe" Ströme (120mA)

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Das ist kein LL-FET !

Doch, natürlich IRLML2502 ist angegeben mit Continuous Drain Current, 
VGS @ 4.5V.
Er hat sogar eine zugesicherte Spezifikantion für 2.5V. 0.050 0.080 VGS 
= 2.5V

Der ist also LogicLevel und LowLogicLevel, auch wenn es nicht in fetten 
Buchstaben auf der Titelseite steht.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mosfets haben vor allem auch einen sehr kleinen RDS(on). Aber auf 
meine eigentliche Frage ist niemand eingegangen aber es kamen auch keine 
Einnwände. Werde mir alternativ auch mal den TPIC6595 genauer anschauen.

von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Aber auf meine eigentliche Frage ist niemand eingegangen
> aber es kamen auch keine Einnwände.

"Niemand eingegangen" - vermutlich, weil es keine Einwände gibt. Dein 
74HCT liefert 5 Volt, damit hast Du Deine FETs sicher auf, also mache 
das so.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest auch dran denken was passiert wenn Du den Pin 13 (Output 
Enable) verwendest und die Ausgänge hochohmig werden.

von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Du solltest auch dran denken was passiert wenn Du den Pin 13 (Output
> Enable) verwendest und die Ausgänge hochohmig werden.

Spendier in dem Fall den FETS noch einen 10k von Gate nach Source.

Manfred schrieb:
> also mache das so.

Korrekt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.