Forum: Offtopic Heise lernt es nicht: Arduino ist kein Mikrocontroller


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.heise.de/download/aktueller-deal

Da steht: "incl. Mikrocontroller Arduino UNO R3"

Fakt ist: Das Arduino UNO R3 ist ein Board mit AVR Mikrocontroller. Es 
gibt keinen Arduino Mikrocontroller.

Ich verstehe ja, dass die Macher von Arduino sich gerne mit fremden 
Feder schmücken. Aber Heise sollte das nicht einfach 1:1 kopieren. Seht 
ihr das auch so?

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Seht
> ihr das auch so?

Im Prinzip ja, aber in Wirklichkeit nein, weil es so jeder besser 
versteht.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
13 lesenswert
nicht lesenswert
Und nun zu den wichtigen Dingen des Lebens.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Seht ihr das auch so?

Nein, denn für solche Korinthenkackerei ist mir meine Zeit zu schade.
Jeder weiß was gemeint ist, ich muss nicht den Klugscheißer raushängen 
lassen.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Fakt ist: Das Arduino UNO R3 ist ein Board mit AVR Mikrocontroller. Es
> gibt keinen Arduino Mikrocontroller.

Und warum lässt Du diese Weisheit nicht Heise zukommen?

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
und auf der Seite steht noch 5mal nur 'incl. Arduino Uno R3' oder 
'Microcontroller Board Arduino'.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Und warum lässt Du diese Weisheit nicht Heise zukommen?

Habe ich, scheint denen nicht einmal eine Antwort wert zu sein. Für eine 
Fachzeitschrift finde ich das schade. Ein Grund mehr, sie nicht zu 
kaufen.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe Dein Problem nicht. Heise ist schon seit 20 Jahren keine 
Fachzeitschrift mehr.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Für 5 Euro mehr ist jetzt noch ein MAKE-Heft dazugekommen. In 
Friedrichshafen gab es das Sonderheft mit Arduino für 20 Euro. Immerhin 
die erste Arduino-Literatur, die mir begegnet ist, die auch ausführlich 
die Interrupt-Programmierung innerhalb der Arduino-Programmierumgebung 
behandelt.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Habe ich, scheint denen nicht einmal eine Antwort wert zu sein.

Recht haben sie...

von Walt N. (belayason)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Habe ich, scheint denen nicht einmal eine Antwort wert zu sein.

Cool Sheldon Cooper hier im Forum !

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Da steht: "incl. Mikrocontroller Arduino UNO R3"

Diese Wortfolge kann ich auf der verlinkte Seite nirgends finden, 
sondern
nur das:

Johannes S. schrieb:
> und auf der Seite steht noch 5mal nur 'incl. Arduino Uno R3' oder
> 'Microcontroller Board Arduino'.


Stefanus F. schrieb:
>> Und warum lässt Du diese Weisheit nicht Heise zukommen?
>
> Habe ich, scheint denen nicht einmal eine Antwort wert zu sein.

Wenn der Arduino heute morgen um 10:50 tatsächlich noch als
Mikrocontroller bezeichnet wurde, haben sie dies offensichtlich
innerhalb weniger Stunden korrigiert. Das ist doch vorbildlich, meinst
du nicht?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Wenn der Arduino heute morgen um 10:50 tatsächlich noch als
> Mikrocontroller bezeichnet wurde, haben sie dies offensichtlich
> innerhalb weniger Stunden korrigiert.

Haben sie nicht, das Aufmacherbild enthält noch den schlimmen, bösen 
Text:

https://heise.cloudimg.io/bound/2000x2000/tjpeg.q85.webp-lossy-85.foil1/_www-heise-de_/hdl/imgs/94/2/4/5/0/1/3/0/2018-07-10-16zu9-banner-432df4046a990d78.jpeg

(siehe Attachment, gerade herunter- und hier wieder heraufgeladen)

O je. Das ist natürlich wirklich sehr schlimm. Da kann man die üblichen 
allenortens zu lesenden "GPS-Sender" ja wirklich noch verzeihen, aber 
das hier, das schlägt dem Fass die Krone aus.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
LCD display, LED diode, SMS geschickt... first world problems wenn man 
sich darüber aufregen muss.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> GPS-Sender

Jo, GPS-Sender ist auch so ein Unding. Allerdings eher in Action Filmen.

Ich glaube, Heise hat jetzt genug Schleichwerbung bekommen :-)

: Bearbeitet durch User
von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Yalu X. schrieb:
>> Wenn der Arduino heute morgen um 10:50 tatsächlich noch als
>> Mikrocontroller bezeichnet wurde, haben sie dies offensichtlich
>> innerhalb weniger Stunden korrigiert.
>
> Haben sie nicht, das Aufmacherbild enthält noch den schlimmen, bösen
> Text:

Ah, jetzt sehe ich es auch. Bei dem Bild hat offensichtlich die
Suchfunktion versagt, sowohl die digitale als auch die analoge.

Dann werde ich mit Heise also besser keinen "Deal" abschließen,
nicht dass ich am Ende statt des kompletten Boards nur den nackten
AVR bekomme ;-)

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
So.. jetzt muss ich mal ein kleines Brett brechen.

Aufgrund dieses Beitrages habe ich mal in das Make Arduino Special von 
2017 reingegeguckt.
Mal kurz zu meinem Kenntnisstand: ich habe früher des öfteren Versucht 
in die Welt der Mikrocontrollerprogrammierung einzusteigen. U.A. auch 
mit dem Tutorial dieser Seite hier. Es hat nie wirklich geklappt, erst 
mit Arduino.

In der genannten Zeitschrift gibt es einen Artikel, der das 
Arduino-Beispiel blink.ino soweit "zerlegt", dass es "normales 
Mikrocontroller C" ist.
In den 5 Minuten die ich diesen Artikel gelesen habe, habe ich mehr 
gelernt, als in den Stunden zuvor in denen ich div. Tutorials 
durchgearbeitet habe...

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, anscheinend gibt es immer noch Unterschiede zwischen Texten, die 
von dafür ausgebildeten Leuten geschrieben werden, und "Tutorials", die 
man irgendwo im Internet findet.

Allerdings gewinnt man zunehmend den Eindruck, daß die Texte mehr und 
mehr von eben den Leuten verfasst werden, die die "Tutorials" erstellen 
und damit die Leute verdrängen, die mal 'ne Ausbildung im Texteschreiben 
hatten.

Schön, wenn es dann noch mal ein (positives) Gegenbeispiel gibt!

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Würde ich so pauschal nicht unterschreiben.

Gibt genügend Dinge, bei denen es bei mir bei einem 
Hobbyschreiber-Tutorial eher "klick" gemacht hat, als beim Profi. Auch 
merke ich, wenn ich Kollegen anlerne, dass ich unterschiedlichen 
Kollegen, Sachen auch oft auf unterschiedliche Wege erklären muss.

von Won K. (Firma: Outside the Asylum) (the_sane)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Heise ist schon seit 20 Jahren keine Fachzeitschrift mehr.

Waren sie auch nie. Heise war schon immer ein Verlag und keine 
Zeitschrift.
Aber wer würde sich über so einen kleinen Fehler schon aufregen.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Von heise gabs auch mal Telefonbücher.
Nicht sehr spannend, aber so viele verschiedene Charaktere ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erscheint da nicht auch das in Fachkreisen gelobte Trucker-Magazin?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Tja, anscheinend gibt es immer noch Unterschiede zwischen Texten,
> die von dafür ausgebildeten Leuten geschrieben werden, und "Tutorials",
> die man irgendwo im Internet findet.
>
Welche Art Ausbildung meinst Du? Ausgebildete Journalisten verzapfen 
teilweise hoch eloquente und sehr eingängige Texte, in denen bei näherer 
Betrachtung horrender Blödsinn steht. Doch der nicht vorgebildete Leser 
wird immerhin um die Erkenntnis gewitzigt, dass Che Guevara Besitzer 
eines Motorrades mit Ein-Takt-Motor war.

> Allerdings gewinnt man zunehmend den Eindruck, daß die Texte mehr und
> mehr von eben den Leuten verfasst werden, die die "Tutorials" erstellen
> und damit die Leute verdrängen, die mal 'ne Ausbildung im Texteschreiben
> hatten.
>
Es gibt schon seit Jahrzehnten Ausbildungsliteratur unterschiedlichster 
Qualität. Es ist insbesondere erstaunlich, wie schlecht gerade die 
Schulbücher sind.

> Schön, wenn es dann noch mal ein (positives) Gegenbeispiel gibt!

Ich hatte einen echten Erkenntnisschub mit dem Handbuch zu StarWriter, 
wimre. So eingängig wie dort wurde das Vorlagenkonzept sonst nicht 
erläutert.
Es scheint wesentlich auf die didaktische Kompetenz  (wozu ich auch die 
Schreibe rechne) und erst nachrangig auf die Fachkenntnis anzukommen.

Übrigens entstehen hier auch ganz hervorragende Texte. Vor ein paar 
Jahren hat hier ein Troll den Volldeppen gemimt und so getan, als 
kapierte er überhaupt nichts. Was KH Buchegger damals zum Thema serielle 
Kommunikation geschrieben hat, hätte man in Druck geben sollen.

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube für mich war auch das vom "Einfachen" zum "Komplizierteren" 
das Ausschlaggebende.
Übrigens werde ich jetzt, "nur" weil es da klick gemacht hat, nicht mit 
Arduino aufhören, dazu ist es einfach viel zu simpel und 
unkompliziert...

Percy N. schrieb:
> Was KH Buchegger damals zum Thema serielle
> Kommunikation geschrieben hat, hätte man in Druck geben sollen.

Ich hoffe, es ist zumindest hier im Wiki gelandet?

von Jan L. (ranzcopter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heise hat offensichtlich reagiert, und den Link des TO oben mit 
relevanterem Inhalt gefüllt ;-)

von Bernd S. (bernds1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan L. schrieb:
> Heise hat offensichtlich reagiert, und den Link des TO oben mit
> relevanterem Inhalt gefüllt ;-)

Aber das Bild steht immer noch mit falschem Inhalt drin...
https://heise.cloudimg.io/bound/2000x2000/tjpeg.q85.webp-lossy-85.foil1/_www-heise-de_/hdl/imgs/94/2/4/5/0/1/3/0/2018-07-10-16zu9-banner-432df4046a990d78.jpeg

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.